neuer Rechner - Expertenmeinung gefragt

U

User 263

ja, ich weiß, schon wieder eine Frage nach einer Rechner Konfiguration - langsam wird es langweilig.

Dennoch, vielleicht kann der eine oder andere Experte mal zu folgender Konfiguration seine Meinung schreiben:

_________________________________________________________

Gehäuse
Coolermaster Dominator Xcalade (CM690) ohne Netzteil schwarz

Netzteil
BE Quiet! Dark Power Pro 850 Watt / BQT P6

Mainboard
MSI P7N Diamond, Sockel 775 nForce780i SLI, ATX

CPU
Intel Core 2 Duo E8500 Box 6144Kb, LGA775, 64bit

Ram
4096MB-Kit Corsair TWIN2X DHX PC800/6400 CL4
Bustakt: 400 MHz DDR (PC6400/DDR2-800)

Grafikkarte
MSI N280GTX-T2D1G-OC, 1024MB, GDDR3, PCI-Express

Festplatte
2 x Samsung HD501LJ 500GB 7200,16 MB Cache

Soundkarte
Creative SB X-Fi Xtreme Audio

Floppy Laufwerk
DVD Laufwerk
DVD Brenner (ram)
_______________________________________________________

Neben der Rennerei benötige ich den Rechner vor allem für CAD und Renderaufgaben. Mehr als 2 Rechenkerne werden dort z.Zt. nicht unterstützt. Fürs Rendern ist eine schnelle Graka mit großem Speicher und guten openGL Eigenschaften wichtig. Betriebssystem wird WIN XP sein, auch wenn ich damit nicht die vollen 4GB RAM ausnutzen kann.

Für mich wäre interessant zu wissen:
Passen die Komponenten zueinander, gibt es bessere Alternativen, der Preis liegt bei ca 1400 Euro (Graka kostet schon mal ~ 450 Euro), ist aber nicht so entscheident

Im Voraus schon mal besten Dank für Eure Hinweise.
 
U

User 561

Wenn Dein Mainboard es unterstützt, würde ich auf jeden Fall zu mehr als DDR2-800 greifen. Das soll nach Aussage verschiedenster Leute noch deutlich an Performance bringen. Ich habe selbst DDR2-800 drin und habe in Benchmarks doch noch merkliche Nachteile gegenüber vergleichbaren Systemen mit schnellerem RAM. DDR3 ist wiederum nicht unbedingt sinnvoll, weil schlichtweg noch zu teuer.
Die X-Fi Audio ist (wenn ich das richtig in Erinnerung habe!) nicht zu empfehlen, weil sie de facto garkeinen X-Fi-Chip onboard hat, sondern selbigen nur emuliert. X-Fi Music (habe ich) und X-Fi Gamer sind da eher empfehlenswert, weil sie "echte" X-Fi-Karten sind und unwesentlich mehr kosten.
 
U

User 784

Zur Soundkarte stimmt Marcus.

Hier der Hinweis von Creative selbst:
Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio
"The Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio is the ideal sound card for music and movies. For gaming, please consider the other Sound Blaster X-Fi products."


edit:
850 Watt Netzteil? 8o Das wirst du mit der Aussattung nicht benötigen und kostet dich nur unnötig Strom, vermutlich, da der Wirkungsgrad vom Netzteil nicht ausgelastet wird.

Laut diesem Rechner mit 20% Alterung und ein paar Lüftern dazu kommst du unter 500 Watt raus:
http://www.extreme.outervision.com/psucalculatorlite.jsp


edit 2:
Am besten selbst addieren die Werte und dann die Effizienz des Netzeils abziehen, z.b. 85% von der Wattanzahl des Netzteils und dann noch das altern, z.b. 20%.


edit 3:
Weiß nicht wie das Motherboard eingeteilt wird, mit High End als Auswahl der CPU, RAM, Graka, 2x HDD (hab SATA ausgewählt, braucht mehr Strom als IDE) ein DVD Laufwerk Brenner, 4 120 mm Lüfter normal (mehr wirst du wohl nicht drin haben :) ), 4 USB Geräte, 2x Wire Fire, die Soundkarte und 100% Auslastung kommt 450 Watt raus was das Netzteil leisten muß.

D.h. das wären dann 80% was das Netzteil wahrscheinlich schafft + 20% Alterung dazu dann hast du die Wattanzahl bei Volllast die auf Dauer notwendig sein muß.

2 DVD Laufwerke gleichzeitig laufen nicht und die Floppy braucht zwar viel Strom, laut dem Rechner aber die wird wohl nicht in Verbindung mit Volllast der Grafikarte laufen die allein fast 200 Watt anscheinend benötigt.

Wären tatsächlich 700 Watt. 8o :nut:



edit 4:
hmm, die Rechnung stimmt nicht ganz da ich dann 440 Watt auf Dauer benötigen würde mit Alterung, aber nur ein gutes 380 Watt Netzteil habe.
Auf jedenfall sind 850 Watt zuviel bei dir, laut der Umrechnung von mir ausgehend was ja funktioniert sind es 85% von den 700 Watt, sofern du all diese aufgezählten Komponenten auch besitzt. ;) Also eher weniger schätze ich, wären dann definitv unter 600 Watt, aber ohne Garantie. :titop:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 709

Hi
du hast das mit der effizienz falsch verstanden. Ein 300W Netzteil bringt auch 300W. Es zieht, um diese Leistung zu erreichen, mehr Leistung als 300W aus der Steckdose. Bei 300W und 85% Wirkungsgrad wären das etwa 352W.
 
U

User 263

Das Netzteil ist wohl in der Tat etwas zu groß, da werde ich eine kleineres mit ca 600 W nehmen.

Bei der Soundkarte werde ich auch was anderes nehmen. Welche einfache Karte mit guten Sound wäre empfehlenswert? (Surround Sound brauche ich nicht, nutze nur Bassbox mit 2 Satelitten)

@ Macus
mehr als DDR2 800 gibt es bei meinem Anbieter nicht (er soll die Kiste auch zusammenbauen)

Vollkommen unschlüssig bin ich inzwischen bei der Grafikkarte. Die 280 GTX ist z.Zt. wohl eine der besten, eine 260 GTX würde aber auch reichen. Laut Toms Hardware sind beide sehr laut - nicht angenehm, wenn man den ganzen Tag daneben sitzt. Empfohlen wird stattdessen eine radeon 4850. Die verträgt sich aber nicht gut mit meinem Renderprogramm.
 
U

User 1907

Würd n Mainboard mit P45 Chipsatz nehmen. Als NT n Enermax MOdu82+, und ne aktuellere Festplatte. Samsung F1 Serie oder Western Digital Caviar.
 
U

User 1112

Deine Komponenten sind schon ok, Luft für Verbesserungen gibt es aber....

1. Grafikkarte => XFX GTX260 Black Edition ~ 260 Euro
2. GPU Kühler => Thermalright HR-03 GTX (speziell für 260/280er) ~ 60 Euro
3. 2xSSD HDDs => im Raid0-Verbund ~ teuer :), dafür leise, sau schnell, geringer Stromverbrauch, Zugriffsszeit 0,02ms (SATAS liegen bei 8-10ms), keine mechanischen Teile mehr :P
3a. Alternativ: 2x320er WD-RE3- 320GB HDD im Raid0 (die haben nur je 1 Scheibe)
4. Motherboard => Asus P5Q-Deluxe (16 Phasen)
5. Netzteil: Corsaier 620er (das Rote)
6. Gehäuse => Cooler Master Cosmos S RC-1100 (bei Caseking.de gerade im Preis gesenkt)

Wenn der PC nicht übertraktet wird reichen 800er Speicher - damit erhält man einen FSB ~ 400+

Alles ist Ansichts- bzw Geschmackssache...

Persönlich lege ich Wert auf ein stabiles+schnelles System, was dazu leise ist , kühle Komponenten (auch im Sommer) hat und möglichst wenig Strom verbraucht.

=====

Habe selber keine Edel-GFX bessen, daher no Comment. (im Computerbase oder forumdeluxx.de - Forum gibts sicherlich Berichte dazu)


Regards
PTF
 
U

User 784

Hi
du hast das mit der effizienz falsch verstanden.
uiuiui, dann stimmen ja die ganzen Rechnungen nicht. :nut: Kein Wunder das sie nicht aufgingen. Danke dir! :]

edit:
Dann sollte aber ein 500 Watt Netzteil langen. Stimmt dann auch mit dem Rechner überein. Aber am besten nochmal selbst durch rechnen.
 
U

User 263

Danke für die Anregungen! Inzwischen hab ich auch andere Foren durchforstet und es ist wie immer - je mehr man liest, desto verwirrender wird es, zumindest für einen Laien. So gibt es z.B. zu den G.-karten von Edel vollkommen gegensätzliche Meinungen. Das gleiche gilt für alle Komponenten von Silentmaxx.

Dennoch finde ich folgendes System von Silentmaxx interessant:

__________________________________________________________________

Gehäuse: ST-11 Pro, voll gedämmt + Bodenlüfterset + Fußboden Entkopplung
NT: Eco-Silent 750 Watt
Mainboard: ASUS Maximus II Formula Intel P45
CPU: 3.33 GHz Core2Duo E8600 6MB + silentmaxx CPU-Kühler Frostbite PRO PWM
HDD: 2 x 500GB 32MB Baracuda + HD-Silencer
Ram: 4 GB DDR2-800 orgin. Kingston (2x2GB)
Graka: GeForce GTX260, ASUS ENGTX260 Aktivkühlung
LW: 20x DVD-Brenner Samsung mit LightScribe + DVD-Dämmung
LW: DVD Laufwerk Samsung + DVD-Dämmung
__________________________________________________________________

Zumindest die einzelnen Komponenten, wie Mainboard, Graka und CPU werden im allgemeinen recht gut bewertet.
 
U

User 36

Wie auch ein Kumpel leidvoll erfahren mußte ist neben der reinen Wattzahl vor allem die leistung auf der 12V leitung das Nadelöhr bei den GTX Karten.
Der hat eine GTX 280 verbaut und dicke genug Watt , aber zu wenig Ampere .
Zack nochmal 120 Tacken weil der Moni dunkel blieb.

Mein Seasonic S12Energy+550 würde mit 550Watt und 41 Ampere auf der 12-Volt-Leitung grade mal bei einer GTX 280 ausreichen.


Für eine GeForce GTX 280 ist laut Nvidia ein 550 Watt Netzteil mit 40 Ampere auf der 12-Volt-Leitung notwendig. Für eine GeForce GTX 260 wird ein 500W-Netzteil mit 36A auf der 12V-Leitung vorausgesetzt.

Ich persönlich würde wenn ich mir jetzt einen neuen Rechner zusammenstellen müßte auch nicht unter 650 Watt verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1087

So unterschiedlich kann das sein: Ich hatte mir ein Coolermaster Silent Pro M500 gekauft. Dieses leistet max. etwas über 50A@12V, glaube 52A oder so.........hab da ne 260GTX dran, 4 HDD's, DVD & DVD-RW, 6 Lüfter, 6x USB und FDD (...die 260er will glaub ich max. 36 haben).
 
U

User 263

Letzte Konfiguration:

Gehäuse - Antec P182

Netzteil - BeQuiet Dark Power Pro P7 650

Mainboard - Asus P5 Q Deluxe Sockel 775 Intel P45

CPU - Intel Core Duo 2 E8600 tray 64bit

CPU Kühler - Noctua NHC12P

RAM - 4096MB-Kit Corsair TWIN2X DHX 8500C5DF, CL5, DDR2-SDRAM 1066Mhz

GPU - XFX GTX 260 666M Black Edition

GPU Kühler?

HD - 2 x Samsung HD642JJ 640GB SATA II 16MB

DVD + DVD RW Ram

Etwas unschlüssig bin ich noch beim GPU Kühler, wahrscheinlich werde ich die Karte erstmal mit dem Originalteil testen (soll auch leise sein).

@ PTF Ein Raid System kann ich nicht brauchen, auf HD 1 werden das Betriebssystem + event. auf 2. Partition die Programme und auf HD2 alle eigenen Dateien untergebracht.

Wenn keine Einwände mehr kommen. gehe ich nächste Woche bestellen.
 
U

User 1087

GPU-Kühler tut nicht Not, ist hier im 2-D Sparbetireib auf 45° und unter last auf ca 70°+ und das ohne Lüftergeräusch
 
U

User 2275

der E8600 ist im vergleich zum E8500 völlig überteuert, nimm also lieber den 8500. auch beim RAM geht es deutlich günstiger als der corsair, siehe hier: http://forum.virtualracing.org/allgemeines-technik-forum/65389-mal.html#post1183622

ich würde auch lieber einen tower-CPU-kühler nehmen, die kühlen einfach besser. da du ja offenbar bereit bist da für entsprechende leistung um die 50€ zu bezahlen, nimm den noctua NH-U12P.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 263

GPU-Kühler tut nicht Not, ist hier im 2-D Sparbetireib auf 45° und unter last auf ca 70°+ und das ohne Lüftergeräusch

Hast Du die gleiche Karte?

Marvin Aulann schrieb:
;der E8600 ist im vergleich zum E8500 völlig überteuert

Ja, der Unterschied beträgt immerhin ca 70€, muß ich mal drüber nachdenken.

Zum Ram: Ich arbeite häufig mit großen Dateien. Ob sich der deutlich bessere Lesedurchsatz dabei bemerkbar macht? Bei 3D Anwendungen bringt es offensichtlich nichts.

Der noctua NH-U12P ist eine interessante Alternative.

Magnus Randy schrieb:
;Ein super Kühler/Lüfter ist auch der Alpeföhn Groß Clock´ner

Ich denke die beiden noctua Kühler sind etwas besser.
 
U

User 2275

Zum Ram: Ich arbeite häufig mit großen Dateien. Ob sich der deutlich bessere Lesedurchsatz dabei bemerkbar macht? Bei 3D Anwendungen bringt es offensichtlich nichts.
im vergleich zu was soll der corsair einen deutlich besseren lesedurchsatz haben? zu anderen 4GB-DDR2-1066er kits sollte sich da kein unterschied zeigen, auf den meisten der unterschiedlichen hersteller sind sogar die gleichen chips verbaut. zu DDR2-800 und -1066 ist der geschwindigkeitsunterschied unwesentlich, 1066er sind halt zum übertakten besser geeignet, das ist da schon eher von bedeutung.
 
U

User 1087

Nein, ist ne Gainward, ist aber die Referenzkühlung verbaut (also keine von GW extra verbaute), somit sollte bei allen Karten im Referenzdesign der "gleiche" Pegel herrschen
 
Oben