Neuer PC für HP Reverb G2 - Intel oder AMD?

U

User 12530

Hallo zusammen,
nachdem ich mit meiner Reverb G2 wirklich zufrieden bin stellt sich jetzt für mich die Frage, die Brille auch optimal zu befeuern und dazu ist mein derzeitiger Rechner zu schwach.
Aktuell fahre ich mit einer 2070 Super und mit ein paar abgespeckten Einstellungen läuft iracing auf der G2 recht OK mit 90 FPS und das passt.
Aber ich möchte auch mal die Sim wechseln und Automobilista 2, ACC oder gar der Flight Sim 2020 bekomme ich nicht mehr wirklich ruckelfrei mit guten Einstellungen hin.
Also, man gönnt sich ja sonst nix, neuer Rechner muss her ;-)

Von der Grafikkarte her soll es eine 3090 werden, man gönnt sich ja sonst nix und als jemand, der auch real Motorsport macht, ist mir klar, dass gute Dinge halt mal Geld kosten, auch wenn es im Sim Racing nicht schneller macht ;-)

Ich überleg mir jetzt grad welchen Prozessor ich wähle.

Gesamtbudget hab ich mit ca 3.000 EUR angesetzt, da sollte sich schon was ausgehen.

Die große Frage ist jetzt - Intel oder AMD

Für den Prozessor hätte ich so ca 400 EUR eingeplant, damit könnte sich ein 3900x oder aber auch ein 10900 (oder 10850) ausgehen.
Was meint Ihr, bringt PCIE 4.0 was?
Von der normalen Spieleperformance her sollte der 10900 schneller sein, oder?

Mainboard seh ich nicht so entscheidend, RAM wird Markenspeicher mit 3200 sein und 32 GB, dann noch ein gutes Netzteil, ich dachte an ein bQuiet und eine schnelle SSD, da dachte ich an eine Samsung Evo, da ich keine m2 verbauen will

Was meint Ihr?
Ich freu mich über jeden Tipp.
 
U

User 19968

Markus welche CPU hast Du denn aktuell verbaut?
Gehst Du auf Intel und willst übertakten ist ein Z MB Pflicht.
Bei AMD wäre in der angepeilten Region der 5600x in Reichweite.
Den 10900k halte ich für überflüssig, ein 10700k liefert beim spielen nahezu die gleiche Leistung und auch mit der 3090 wird in VR bei ACC die Graka limitieren.
Nächste Frage kannst Du noch ca 2 Monate warten( ist ja eh schwierig die Graka zu bekommen)?
Im März werden die neuen Intel in den Markt geworfen, das dürfte sich auf die Preise auswirken.
Und ich denke die werden auch verfügbar sein im Gegensatz zu den AMD CPU.
PCIE 4 bringt Dir vielleicht 1 FPS, mehr wird das nicht sein.
 
U

User 24216

PCI E 4.0 kann in Verbindung mit der G2 auf AMD Boards sogar Probleme machen. Ich hab auf meinem B550 alles auf PCI E 3.0 umgestellt weil damit die USBs besser performen. Ist also in dem Zusammenhang leider kein Argument für AMD. Hab zwar schon einiges mit der G2 rumgespielt, aber irgendwie mich an die Sims noch nicht ran gewagt, obwohl ich sie dafür angeschafft hab...
Aber ich denke ich kann zeitnah berichten wie mein 3900X mit der 3090 so performt. Allerdings werde ich wohl als erstes mal R3E antesten.
 
U

User 12530

Ich hab aktuell einen i5 8600k drinnen, aber übertaktet hab ich noch nie, und glaub, dass ich das auch in zukunft nicht werde.

Ich glaube, gelesen zu haben, dass der 10900 relativ ähnlich zum 10850 ist, was spieleleistung betrifft, aber sollte schon schneller als der 10700 sein, ich glaube zwar nur um ein paar frames, aber messbar.
soweit ich mich eingelesen haben sollte es ja so sein, dass es bei der g2 darum geht 45 oder 90 frames möglichst konstant zu erreichen und dann kann wirklich jedes frame den unterschied zwischen ruckelig und flüssig machen
wobei, wenn die grafikkarte limitiert, dann wäre das wieder ein anderes thema

Dass momentan nicht grad der perfekte zeitpunkt ist das glaub ich sofort, preise für grafikkarten sind auch auch grad absolut weit weg von normal.

Und ja, es wäre so vernünftig zu warten, aber Geduld ist leider keine Stärke von mir ;-) leider absolut nicht ;-)

Ausserdem könnte sein, dass in den Sommermonaten die Kartbahnen bei uns wieder offen haben und dann hab ich weniger Zeit zum Simracen. Von daher würde ich das Projekt entweder jetzt oder nächsten Herbst starten. Wobei nächster Herbst sicher cleverer wäre, aber habe ich schon erwähnt, dass Geduld keine Stärke von mir ist ;-)

Und Simracing mit einer G2 ist schon sowas von sensationell, selbst mit meiner relativ schwachen Hardware.

Das mit den Problemem von PCIE 4.0 wusste ich gar nicht, aber ist eine super wichtige Info, danke dafür!
Ah, also fährst Du derzeit eh eine Kombi, die ich mir auch überlegt habe, ja da wäre ich gespannt, wie das läuft.
Wie bist denn sonst so mir der 3090 zufrieden?
 
U

User 24216

Was soll ich zur 3090 sagen? Frisst alles was ich ihr vorwerfe. Wobei, dass GTA V in alles Max und 3440x1440 grad so um die 70FPS läuft hat mich etwas überrascht. AC Valahalla brachte auch nicht viel mehr. Aber bisher nix gefunden was in UWQHD und Ultra nicht sauber gelaufen wäre. Aber für das Geld ist das auch das mindeste...
 
U

User 19968

Deine Hardware ist alles andere als schwach, der 8600k ist immer noch eine verdammt gute CPU.
Den solltest Du wirklich übertakten, ist garnicht so schwer wie viele glauben.
Damit holst Du je nach Güte der CPU nochmal 10-15% raus und das eben ohne weitere Kosten.
Der 8600k ist beim zocken ( gerade übertaktet) auf jeden Fall schneller als zB ein 3900x den Du ja in betracht gezogen hast.
Und aufrüsten auf einen 10850/900k oder zB 5600/800X kostet Dich über 600€ für 3-5FPS bei der G2.
Lohnt sich das wirklich?
Ist natürlich Dein Geld und Deine Entscheidung.
 
U

User 24216

Ob er "auf jeden Fall schneller" sein wird hängt wohl davon ab wie gut er sich Takten lässt. Ohne Übertaktung ist er etwas langsamer als der 3900X, ich denke mit dem was ein Laie rausholen kann dürften sie aber auf jeden Fall ungefähr auf einem Niveau liegen. Von daher ist tatsächlich fraglich ob sich der Komplettumbau lohnt. Außer natürlich man braucht die Multicore-Performance für andere Anwendungen wie Videobearbeitung, aber ich glaube das ist hier nicht der Fall.

Wenn unbedingt alles neu soll würde ich jetzt auf jeden Fall den 5800X nehmen. Kostet ähnlich viel wie der 3900X, ist aber definitiv schneller.
 
U

User 1112

Die AMD B550er Mobo´s haben massive Probleme mit USB2 oder Speichermodulen - im Besonderen wenn man einen 5X00(X) Prozesser nutzt. Mit einem 3X00 Prozessor soll es besser laufen. Es werden derzeit diverse BIOS Updates der Hersteller quasi im Wochenryhtmus released, aber leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. Vielleicht ist die angekündigte neue Generation von Intel eine Alternative. Verfügbar gegen Ende Q1/2021.

Ich find es schwierig derzeit ein vernüftiges Paket zu kaufen, was reibungslos out of the Box funktioniert.


Wer Lust hat, kann hier weitere Infos bekommen:


 
U

User 12530

ah, super interessante infos.
wie sehr man dinge oft nicht sieht ;-) danke für die inputs
ich hab mir wirklich noch keine gedanken gemacht, ob meine CPU mithalten kann, aber stimmt, ihr habt recht, bis auf die multicore performance ist der unterschied gering.

tja, das verbillig die sache enorm und ändert meine frage zu ... meint ihr, dass eine 3090 in dem system sinn macht, wenn es darum geht eine G2 optimal zu befeuern und zumindest in 45 FPS flüssig zu fahren:

CPU i5 8600k
Mainboard MSI Z370
16 GB RAM
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19968

Ja macht sie. Also wenn man bei einer 3090 überhaupt von Sinn machen reden kann.
Was für einen Kühler hast Du verbaut?
Welches Netzteil und welcher Ram?
Mit dem übertakten kann ich Dir helfen, kostet halt etwas Zeit.
Das bringt den 8600k noch weiter nach vorne.
 
U

User 12530

Ich kann dir gar nicht sagen, welcher Kühler genau es ist, aber auf jeden Fall ein guter :-) . Ich glaube, es ist ein MSI Core Frozr XL, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Der war damals in einem MSI Bundle beim Mainboard dabei.
Auf jeden Fall funktioniert er super, leise und ich hab max 50 - 55 Grad CPU Temperatur. Im Office Betrieb meist so um die 40 Grad.

Aja, das Netzteil, das werde ich sicher tauschen müssen. Ist ein Chieftec 650 Watt und somit für die 3090 sicher zu schwach

Ram ... ähm ... ich weiss gar nicht mehr, welchen ich gekauft habe, ich hoffe, die daten helfen?

1611242125864.png

Danke für das Angebot, ja das nehme ich gerne an und wäre lässig, wenn Du mir beim Übertakten hilfst, damit hab ich so gut wie keine Erfahrung. Also sehr sehr gerne, danke!
 
U

User 12530

Aja, was ich auch noch anbringen möchte ... ich nutze den Rechner in einem Dualboot System derzeit auch zum Arbeiten, also der läuft bei mir sicher 12 Stunden am Tag - keine Ahnung ob das Übertakten eine Auswirkung auf die Lebensdauer der Komponenten hat?
 
U

User 10079

Ich hab aktuell einen i5 8600k drinnen, aber übertaktet hab ich noch nie, und glaub, dass ich das auch in zukunft nicht werde.

Ich glaube, gelesen zu haben, dass der 10900 relativ ähnlich zum 10850 ist, was spieleleistung betrifft, aber sollte schon schneller als der 10700 sein, ich glaube zwar nur um ein paar frames, aber messbar.
soweit ich mich eingelesen haben sollte es ja so sein, dass es bei der g2 darum geht 45 oder 90 frames möglichst konstant zu erreichen und dann kann wirklich jedes frame den unterschied zwischen ruckelig und flüssig machen
wobei, wenn die grafikkarte limitiert, dann wäre das wieder ein anderes thema

Dass momentan nicht grad der perfekte zeitpunkt ist das glaub ich sofort, preise für grafikkarten sind auch auch grad absolut weit weg von normal.

Und ja, es wäre so vernünftig zu warten, aber Geduld ist leider keine Stärke von mir ;-) leider absolut nicht ;-)

Ausserdem könnte sein, dass in den Sommermonaten die Kartbahnen bei uns wieder offen haben und dann hab ich weniger Zeit zum Simracen. Von daher würde ich das Projekt entweder jetzt oder nächsten Herbst starten. Wobei nächster Herbst sicher cleverer wäre, aber habe ich schon erwähnt, dass Geduld keine Stärke von mir ist ;-)

Und Simracing mit einer G2 ist schon sowas von sensationell, selbst mit meiner relativ schwachen Hardware.

Das mit den Problemem von PCIE 4.0 wusste ich gar nicht, aber ist eine super wichtige Info, danke dafür!
Ah, also fährst Du derzeit eh eine Kombi, die ich mir auch überlegt habe, ja da wäre ich gespannt, wie das läuft.
Wie bist denn sonst so mir der 3090 zufrieden?

Hey, nur kurz ein kleiner TIP von mir. Ich habe genau die gleiche CPU wie Du rumliegen.
Habe den fast 3 Jahre lang super stabil mit 4.9 GHZ OC laufen gehabt. Nie abgestürzt oder
bluescreen oder weiss der Geier was noch.... so in den 2000er Zeiten bei OC passiert ist.

Ich kann Dir nur raten. Wenn man VR nutzt oder Triple 1080P oder 4k,
dümpeln sich alle (die ersten 2 auf jeden Fall) Cores unter z.B. Iracing bei
max. 60-70% Auslastung rum. Den Rest macht die Graka.

Also mein Tip, fürs Simfahren, braucht Du Grafikpower für VR. Egal welche Sim ich hier
probiert habe (hab ich irgendeine nicht installiert? :unsure:;-)), die CPU ist immer nur
50-70% ausgelastet.

Also mehr Grafikpower muss rein bei mir.... nur mehr geht aktuell halt nicht :giggle:

Also behalte Deine CPU, kauf Dir ein OC freundliches Mainboard und CPU
Wasserkühlung (Corsair HiSerie z.B.)und auf geht´s mit 5ghz in Richtung
Zukunft mit NV RTX 4090. :P

Denn unsere Simulationen scheissen auf die 8/16 Core CPU Generation, denen
reichen auch 4 Cores. ;-)

Viel Erfolg und Spaß.

PS: Hier mal unten auf die 1440P und 4k Benchmarks gehen und dann weisst DU warum
jede 100 EUR ab der i7 8000´ er Generation für Games rausgeschmissen sind . :racer:


Nachgereicht:

Schau mal, eben gerade 30 Min. Automobilista2 mit 29 KI´s auf der NOS gefahren bei
wechselndem Wetter mit Regen. Und glaub mir, das sieht bei RF2, IR, und RRE, oder ACC
nicht anders aus. Wozu braucht man also eine stärkere CPU???

100% GPU Auslastung und CPU Kerne (die ersten 2 zwischen 70- 80%) um die 40-60%.

MSI_Monitor.jpg


MSI_Monitor2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19968

Naja auf jeden Fall läuft der Ram auf 2800MHz, kann durchaus sein das da mehr geht.
Was die Lebensdauer angeht, übertakten verkürzt die Lebensdauer nicht wirklich.
Immer wenn ich aufrüste mach ich als erstes einen Benchmark um zu sehen wie die neue Kombi gegenüber der alten abschneidet.
Danach wird an der Schraube gedreht - ich bin eben ein Spielkind.
Dauert mit den ganzen Stresstest meistens einen Tag, danach weiß ich bis wohin sich die Übertaktung lohnt und wie hoch maximal geht.
Mein 8700K läuft seit Jahren mit 5GHz und die angelegte Spannung ist niedriger als die automatische Spannung bei Standardeinstellungen.
Ja ich kann auch auf 5,3 GHz gehen, damit läuft die CPU einwandfrei, allerdings stehen Stromaufnahme dann in keinem Verhältnis zur Mehrleistung.
5GHz brachten je nach Anwendung knapp 20% Mehrleistung, von 5 auf 5,3GHz hab ich dann aber nur noch 5% Mehrleistung aber 70W mehr an Stromverbrauch, das rechnet sich also nicht, deshalb Sweetspot 5GHz.
Melde Dich einfach bei mir, dann schauen wir mal was geht.
 
U

User 12530

danke für diese antworten und lässige beispiele.

somit steht eigentlich fest, ich werd mir eine 3090er und ein gescheites netzteil holen und die cpu gern mit thomas hilfe übertakten. danke, tomas, dein angebot nehm ich gern an.

jetzt muss ich mal schaun, wo ich eine gute, leise und in mein gehäuse passende 3090 zu einem vertretbaren preis bekomme. wird eh eine mission ;-)
meine aktuelle karte ist 286mm lang und passt grad mal so ins gehäuse. ich hab ein zalmann z9 und lt. hersteller darf die karte max 290 lang sein. die meisten 3090 haben so ab 300 und eine kürzere 3090 ist wenn überhaupt dann nur zu brutalen preisen erhältlich.
also werd ich wohl auch das gehäuse tauschen müssen.
hm, somit bleibt dann nicht mehr viel vom alten pc übrig ;-)
und jetzt überleg ich mal wieder in die richtung, dass ich meinen alten gesamt pc verkaufen kann, für netzteil oder gehäuse wohl kaum käufer finden werde.
das muss ich mal weiter überlegen wie ich das geschickt mache.

noch eine frage bitte
was meint ihr vom netzteil her? hättet Ihr da empfehlungen?
 
U

User 24216

Ich hab ein Corsair Netzteil. Mit dem Platz im Gehäuse hatte ich auch so meine Problemchen. Habe eine PNY XLR8 Epic-X drin, die hat 290mm Länge. Bei mir geht bis 300 gut rein, die meisten anderen waren 320+. Die PNY ist übrigens kompakter als die MSI 2070S die vorher drin war...

Ich muss aber nochmal an den Einstellungen rumfummeln hab eben R3E probiert und komme nicht auf 90FPS, hing immer in der Reprojection mit 45. Und die Graka langeweilte sich...
 
U

User 10079

Achso Markus, ich sehe gerade....habe das gleiche Mainboard drin bei mir.
Das Ding lässt mich seit Jahren nie im Stich. Da bekommst Deinen I8600K locker
auf 5 GHZ. (y)
 
U

User 12530

ja, das problem mit den verfügbaren grafikkarten ist schon mal eine sache, wenn man dann auch noch in der länge begrenzt ist wirds nochmal nicht leichter ;-)

robert, danke, das klingt perfekt und macht es um einiges günstiger ;-)
 
U

User 12530

So, jetzt hab ich mal kaufmännisch drüber gerechnet und natürlich würde mich eure meinung dazu interessieren.
wenn ich meinen komplettrechner verkaufe, denke ich wären rund 1.000 eur realistisch dafür zu bekommen.
für die grafikkarte alleine denke ich werd ich rund 500 bei den momentanen preisen verlangen können.
beim aufrüsten bleiben gehäuse und netzteil übrig, selbst wenn ich die verkaufen würde mit porto zahlt es sich kaum aus, also würden die wohl in meinem hardware lager bleiben bis irgendwann mal ;-)
nachdem ich sogar eine ssd übrig habe fällt die nicht ins gewicht beim verkauf
somit könnte ich 500 eur mehr bekommen, wenn ich einen komplettrechner baue
ein i7 10700 - sollte ja locker reichen - kostet ca 330 eur, 16 gb ram 70 eur, ein mainboard 150 und ein guter kühler ca. 100 also 650 eur zusammen.
wäre doch fast geschickter.

rede ich mir da grad den neukauf schön ;-) oder hab ich wo einen denkfehler?
 
U

User 19968

Ich glaube Du liegst falsch.
Komplettrechner als Gaming PC werden nicht sehr oft gebraucht gekauft und bei 1000€ ist man dann an einer Schwelle wo man besser 1200-1300€ für neu ausgibt - Stichwort Garantie.
Dazu kommt das Du die 2070S vom Preis falsch einschätzt.
Du bekommst keine 500€ dafür, vermutlich nicht einmal 400€. Das Netz ist voll von solchen Angeboten, warum soll man genau Deine kaufen?
Was die Leute verlangen und was sie bekommen sind 2 paar Schuhe. Ich habe mir mal die Anzeigen angesehen, wenn man weit genug zurück geht sieht man das viele Anzeigen immer wieder eingestellt wurden.
Am meisten würdest Du beim Einzelverkauf bekommen, aber Gehäuse - muss man einen für finden.
SSD gebraucht kaufen? Eher unwahrscheinlich.
Das gleiche gilt für das NT.
Also bleiben 2 Posten übrig CPU, MB und Ram als ein Paket, ich schätze da realistisch so ca 300€
Graka, wie schon gesagt vermutlich max 400€, aber ich drück Dir die Daumen das es mehr wird.
Somit sind Deine 1000€ vermutlich geplatzt.
Die Graka geht ja so oder so in den Verkauf sobald Du eine 3090 hast.
Ich würde also neues Gehäuse und neues NT kaufen, zusätzlich die GPU.
Günstig, gut verarbeitet, viel Platz, sehr gutes Gehäuse.
Netzteile die reichen sollten.
Mit CPU und MB bis Ende des Jahres oder sogar nächstes Jahr abwarten, dann dürfte ein größerer Sprung erfolgen weil dann auch DDR 5 kommt.
Du bist von Deiner CPU in der Lage länger zu warten, das Ding leistet genug, also warum unnötig Geld ausgeben.
 

Ähnliche Themen

Oben