Neue Produktankündigung: Heusinkveld Sim Pedals Sprint

U

User 11326

Liebe Leute, wir haben etwas Neues! De Heusinkveld Sim Pedals Sprint. Weitere Informationen findet euch zuerst auf unserer Website: https://heusinkveld.com/new-product-announcement-sim-pedals-sprint

342A5477-3-1.jpg


Dieses Wochenende sind wir auf der Expo, danach beantworten wir gerne alle Fragen zu unserem neuesten Produkt zu diesem Thema.

Der Sim Pedals Sprint kann bereits dieses Wochenende auf der Sim Racing Expo getestet werden 8)
 
U

User 4652

Die sehen richtig toll aus, werd mir nachher gleich mal die Info´s auf eurer HP anschauen.
 
U

User 14999

ja die gefallen mir auch. Sehr schöner Look. Muß ich wieder sparen :-)
Vielen Dank auch noch mal für die schöne Mütze. Mein Sohn wollte die gleich auch haben.
LG
Stefan
 
U

User 6273

Die neuen Sprint-Pedale und das dazugehörende Tool sind echt ein Traum. Kann es kaum erwarten, die Pedale zu verbauen!

@ Heusinkveld: Danke, dass ihr euch soviel Zeit für die ausführliche Erklärungen und anschaulichen Beispiele vor Ort genommen habt, echt klasse!
 
U

User 11326

In English (which is a bit easier to type for me): Most improvements over the Pro pedals are listed in this PDF: https://heusinkveld.com/wp-content/uploads/Sprint_Preview_Digital_11092018.pdf . The Sprint pedals are aimed to be a direct replacement/improvement over the Pro pedals.

The advantages which the Ultimate pedals have over the Sprint pedals are:
- Adjustable hydraulic damping on all 3 pedals.
- Higher maximum brake loads (64kg on the Sprint pedals vs. 136kg on the Ultimate pedals).

It's also important to note that the Sprint pedals can use our new SmartControl software, the Ultimate pedals use a different generation of board and need to be calibrated with DiView (and this will not change).

In general, appr. 80% of simracers/eSporters do not want to press above 64kg of brake force, so the Sprint pedals will be a perfect solution. If a real GT/F3/LMP driver needs simulator pedals he more or less must use the Ultimate pedals because of the higher brake loads (real GT/Formula cars typically require peak brake loads of well over 70kg).
 
U

User 11646

Ich bin sie gefahren auf der Messe.
1. Das Pedal war etwas weicher als meine Pro, kann aber wohl deutlich weicher oder härter sein als diese, je nach dem welche Dämpfer man verbaut.
2. Die Elektronik sitzt im Bremspedal und
3. Man kann mit einer neuen Software (keine Ahnung ob die auch mit den Pro's funktioniert) eine Kennlinie festlegen.

Für mich macht es eigentlich keinen Sinn auf diese zu wechseln, aber das Fahrgefühl mit etwas mehr Pedalweg war auch sehr angenehm.
 
U

User 15376

Ich sehe das tatsächlich etwas kritisch. "footprint" sehe ich nicht als wichtig an, wenn es um Pedale geht.
Der Controller im Bremspedal macht sicherlich das mit der Erdung einfacher, dafür scheint es auf den ersten Blick schwieriger zu sein da ranzukommen, wenn man den Controller (aus welchem Grund auch immer) tauschen müsste oder andere Geräte (ButtonBox) anschließen wollte.
Das Design ist aber schön und ich finde es auch gut, dass der Elastomer-Teil aus weniger Einzelteilen besteht.
Das mit den Kennlinien ist nett, allerdings bezweifle ich, dass das wirklich genutzt würde. Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher, dass ich es nicht nutzen würde. ;)

Sehe auch nicht, warum jemand von Pro auf die Sprint wechseln sollte. Für Neukunden ist es im Endeffekt gleich, die neuen werden qualitativ sicher auf dem gleichen Level wie die Pros sein.
 
U

User 12216

Das mit den Kennlinien ist nett, allerdings bezweifle ich, dass das wirklich genutzt würde. Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher, dass ich es nicht nutzen würde. ;)
.

Das ist ein Punkt über den ich mir auch Gedanken gemacht habe nachdem ich eine wirklich ausführliche Erklärung der Software nach meiner Testfahrt am Stand bekommen habe.
Die Simulationen gehen ja alle immer Richtung dynamisches Wetter. Da bringt mir die Änderung der kennlinie über die Software nichts, wenn ich die Software immer in den Vordergrund holen muss um es zu ändern.
Wenn heusinkveld allerdings shortcuts in die Software integriert, über die man on the fly im Spiel das Profil wechseln kann, wäre das ein gamechanger. On track das Profil des Gaspedals zu wechseln weil es plötzlich anfängt zu regnen wäre der absolute hammer. Dann würde ich sofort wechseln.

Gesendet von meinem MI MAX 2 mit Tapatalk
 
U

User 15376

Das mit den Kennlinien ist nett, allerdings bezweifle ich, dass das wirklich genutzt würde. Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher, dass ich es nicht nutzen würde. ;)
.

Das ist ein Punkt über den ich mir auch Gedanken gemacht habe nachdem ich eine wirklich ausführliche Erklärung der Software nach meiner Testfahrt am Stand bekommen habe.
Die Simulationen gehen ja alle immer Richtung dynamisches Wetter. Da bringt mir die Änderung der kennlinie über die Software nichts, wenn ich die Software immer in den Vordergrund holen muss um es zu ändern.
Wenn heusinkveld allerdings shortcuts in die Software integriert, über die man on the fly im Spiel das Profil wechseln kann, wäre das ein gamechanger. On track das Profil des Gaspedals zu wechseln weil es plötzlich anfängt zu regnen wäre der absolute hammer. Dann würde ich sofort wechseln.
Da würde ich mir keine Sorgen machen, Shortcuts werden sicherlich integriert, wenn das nicht eh schon der Fall ist.

Ich bezweifle dennoch, dass viele das nutzen würde, aber was weiß ich schon.
Tut in jedem Fall nicht weh, wenn es das gibt.
 
U

User 15324

Es sah definitiv NICHT danach aus als ob es Shortcuts in der Software geben würde. Es wäre aber in der Tat etwas was Heusinkveld als weitere Verbesserung zu der ohnehin schon interessanten Software noch integrieren sollte. Es würde schon ausreichen wenn man es mit JoyToKey addressieren könnte.
 
U

User 15376

Das ist eigentlich mit jeder Programmiersprache, Programmierumgebung, Toolkit etc. trivial, insofern mach dir da keine Sorgen. ;)

Wobei das nur für Tastaturkürzel gilt. Joystick-Buttons sind nicht überall ohne weiteres vorgesehen.
 
U

User 13631

Ich habe mich auf der Expo mit Svend über die Pedale unterhalten und explizit danach gefragt ob ingame eine Änderung der Kurven möglich ist, was er aber verneint hat. Wäre technisch zwar möglich, ist aber nicht geplant.
 
U

User 11326

Ich sehe das tatsächlich etwas kritisch. "footprint" sehe ich nicht als wichtig an, wenn es um Pedale geht.
Der Controller im Bremspedal macht sicherlich das mit der Erdung einfacher, dafür scheint es auf den ersten Blick schwieriger zu sein da ranzukommen, wenn man den Controller (aus welchem Grund auch immer) tauschen müsste oder andere Geräte (ButtonBox) anschließen wollte.

The controller board is secured by a single bolt. If you ever need to remove it, you can undo this bolt, remove the brake load cell connector and slide it out. This bolt (and its socket) is connected to the ground of the board.

On the latest V3 Pro/Ultimate board it has become very rare to see any EMI issues. The new Sprint board has been designed (and tested) to be compliant with EU directive 2014/30/EU regarding electromagnetic compatibility.

The 2x12 pin array to connect button boxes has been removed. There's a few reasons for this:

1) Extra connectors and connecting external peripherals are a risk with regard to damaging the board (for example via static electricity).
2) They were not used a lot on our Pro and Ultimate pedals.
3) Integrating them would require extra space on the board.
4) There would be an increase in cost price (and thus customer price).

Every design is in the end a compromise between what you can and can't do, and we thought other features were more important than including the extra button inputs.


Das Design ist aber schön und ich finde es auch gut, dass der Elastomer-Teil aus weniger Einzelteilen besteht.

This indeed makes setting up the brake a bit easier. The rubbers are now produced completely to our own specs (compound and length/width). The shortest brake rubber is 10mm, the longest 40mm (this was installed at the expo). You can combine 2 rubbers to get a max. length of 60mm.

Das mit den Kennlinien ist nett, allerdings bezweifle ich, dass das wirklich genutzt würde. Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher, dass ich es nicht nutzen würde. ;)

A lot of people will indeed keep their pedal output curves linear, but maybe there are a few applications you haven't thought of:

1) Some race cars almost have an on/off clutch. You can set the clutch match this, for exampleto disengage for 90% at only 20% input.

2) If you know the bite point of the clutch of your car (for example it's at 50%, you can set a large range of the pedal travel closely to that bite point. For example 20% travel is 48% output, 40% travel is 49% output, 60% travel is 50% output and 80% travel is 51% output.

3) On the brake there was a suggestion by a visitor of the Expo: Within iRacing some cars are known to lock the tyres under breaking early, for example at 75% already (so you never max out the full brake force on your pedals). You can set out brake to give 76% output at 100% of your calibrated force. This means that you can use your full brake force range and only have your tyres lock up at the last bit of range.

4) On the throttle, one application can be a less sensitive throttle (in the beginning of the range) in case of rain. We also got questions once from an iRacing Nascar driver who wanted more control in the early part of throttle travel. These are things you can set now.
 
U

User 11326

Ich habe mich auf der Expo mit Svend über die Pedale unterhalten und explizit danach gefragt ob ingame eine Änderung der Kurven möglich ist, was er aber verneint hat. Wäre technisch zwar möglich, ist aber nicht geplant.

Yes this is correct. With games with are Alt-Tab friendly you can quickly go to SmartControl and change the profile. It would indeed be nice if you can bind a key to various profiles so you can change realtime, but this will not be a function which is available on release. It would of course make sense to do this in the future (but I cannot guarantee it).
 
U

User 8998

719€ oder etwas höher... steht doch im Link oben
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben