neue Ascher Racing Wheels

U

User 31314

Nachdem hier alle möglichen Produkte ein eigenes Thema bekommen, dachte ich, ich mache auch für die Wheels mal ein eigenes Thema auf. Darüber muss gesprochen werden! :D

Meine Güte, was sind die Lenkräder geil! Ich war am Samstag vor Ort, mit der festen Absicht, mir GSI und Cube Controls anzusehen und dann das. Die Wheels sind mit einem Wort: perfekt! Ich bin gleich Samstagmorgens am Stand gewesen und war erstmal geflasht von den LED-Buttons. Zu dem Zeitpunkt dachte ich aber noch, das wäre in der Preisklasse dann wohl Standard. Ich hab dem Promoter am Stand dann gesagt, dass ich eigentlich plane, ein GSI oder Cube zu kaufen und er hat freundlich gelächelt, mir gesagt, dass ich mir die Zeit nehmen soll, alle Produkte der Konkurrenz im Detail anzusehen und zu testen, und wenn ich dann zurück käme, würde er mir die Technik im Detail erklären. Das hab ich für nen lockeren Witz gehalten, aber ich glaube fast, er wusste, was kommt.

So bin ich dann erstmal weiter und habe die anderen Stände besucht und schon beim ersten Griff nach jedem anderen Wheel wusste ich sofort, das war kein Witz, das war einfach nur Selbstsicherheit. Die Wheels der Konkurrenz sehen auf Fotos und in Videos so genial aus, aber Im Gegensatz zu den Ascher Racing ist das, man muss das einfach so sagen, nur Spielzeug. Egal, wo ich war, überall war es das gleiche: Verarbeitung, Druckgefühl der Buttons, labbrige Drehschalter, Beschriftung. Alles nett, aber einfach nicht vergleichbar mit den Ascher Racing Wheels.

Und so stand ich dann, genau wie vorausgesagt, Mittags wieder am Ascher Stand. Der nette Herr hat mir dann alles bis ins kleinste Detail erklärt: die Auswahl der Buttons, die speziell für Ascher hergestellten Encoder, die zig Entwicklunngsstufen bis zum perfekt ausgeleuchteten Button ohne Hotspots, die laserbeschrifteten und auswechselbaren Buttoncaps, ... So unfassbar viel Liebe zum noch so kleinen Detail. Unglaublich!

Und dann auch noch die unzähligen Features im Dashboard. Die haben da Dinge reinprogrammiert, da kommt man im Leben nicht drauf. Der Schaltblitz berücksichtigt die Reaktionszeit des Fahrers, damit er auf die Hundertstelsekunde genau schalten kann und nicht 0,2 Sekunden zu spät. Ich meine: wie bitte???? Der Mitarbeiter hat mir eine halbe Stunde non-stop mit einer Engelsgeduld alles erklärt, ich hab schon überlegt, ein Trinkgeld zu geben. :D

Ich glaub, noch nie hat der Spruch "shut up and take my money!" so gut gepasst. Meine Entscheidung steht jedenfalls unverrückbar fest. Die Wheels spielen ja nicht einfach nur in einer eigenen Liga. Das ist ein eigenes Universum.

Ich hoffe, jemand hat gute Fotos oder Videos gemacht. Meine sind leider nichts geworden.
 
U

User 8416

Muss auch sagen die Ascher Lenkräder haben mich am meisten überrascht und gleichzeitig fasziniert, einfach geile Teile und perfekte Haptik.
Da kam mir das Gsi echt vollkommen schlecht vor, das neue hatte wenigstens bessere Buttons aber die anderen das ist ja übel vom Druckpunkt usw. Die Encoder, puh ich war richtig froh damals ein cube controls geholt zu haben und nicht das gsi. Vielleicht liegts aber halt auch nur an mir.

Zurück zum Ascher , irgend jemand hatte gestern tolle Bilder verlinkt auf instagram.
Bin aufjeden fall von Ascher am meisten begeistert von der Messe gegangen.

Zur Info, das ist nur mein Eindruck, jeder hat ja andere Vorlieben und dem gefallen dann vielleicht gsi usw mehr.
 
U

User 31444

Nachdem hier alle möglichen Produkte ein eigenes Thema bekommen, dachte ich, ich mache auch für die Wheels mal ein eigenes Thema auf. Darüber muss gesprochen werden! :D

Meine Güte, was sind die Lenkräder geil! Ich war am Samstag vor Ort, mit der festen Absicht, mir GSI und Cube Controls anzusehen und dann das. Die Wheels sind mit einem Wort: perfekt! Ich bin gleich Samstagmorgens am Stand gewesen und war erstmal geflasht von den LED-Buttons. Zu dem Zeitpunkt dachte ich aber noch, das wäre in der Preisklasse dann wohl Standard. Ich hab dem Promoter am Stand dann gesagt, dass ich eigentlich plane, ein GSI oder Cube zu kaufen und er hat freundlich gelächelt, mir gesagt, dass ich mir die Zeit nehmen soll, alle Produkte der Konkurrenz im Detail anzusehen und zu testen, und wenn ich dann zurück käme, würde er mir die Technik im Detail erklären. Das hab ich für nen lockeren Witz gehalten, aber ich glaube fast, er wusste, was kommt.

So bin ich dann erstmal weiter und habe die anderen Stände besucht und schon beim ersten Griff nach jedem anderen Wheel wusste ich sofort, das war kein Witz, das war einfach nur Selbstsicherheit. Die Wheels der Konkurrenz sehen auf Fotos und in Videos so genial aus, aber Im Gegensatz zu den Ascher Racing ist das, man muss das einfach so sagen, nur Spielzeug. Egal, wo ich war, überall war es das gleiche: Verarbeitung, Druckgefühl der Buttons, labbrige Drehschalter, Beschriftung. Alles nett, aber einfach nicht vergleichbar mit den Ascher Racing Wheels.

Und so stand ich dann, genau wie vorausgesagt, Mittags wieder am Ascher Stand. Der nette Herr hat mir dann alles bis ins kleinste Detail erklärt: die Auswahl der Buttons, die speziell für Ascher hergestellten Encoder, die zig Entwicklunngsstufen bis zum perfekt ausgeleuchteten Button ohne Hotspots, die laserbeschrifteten und auswechselbaren Buttoncaps, ... So unfassbar viel Liebe zum noch so kleinen Detail. Unglaublich!

Und dann auch noch die unzähligen Features im Dashboard. Die haben da Dinge reinprogrammiert, da kommt man im Leben nicht drauf. Der Schaltblitz berücksichtigt die Reaktionszeit des Fahrers, damit er auf die Hundertstelsekunde genau schalten kann und nicht 0,2 Sekunden zu spät. Ich meine: wie bitte???? Der Mitarbeiter hat mir eine halbe Stunde non-stop mit einer Engelsgeduld alles erklärt, ich hab schon überlegt, ein Trinkgeld zu geben. :D

Ich glaub, noch nie hat der Spruch "shut up and take my money!" so gut gepasst. Meine Entscheidung steht jedenfalls unverrückbar fest. Die Wheels spielen ja nicht einfach nur in einer eigenen Liga. Das ist ein eigenes Universum.

Ich hoffe, jemand hat gute Fotos oder Videos gemacht. Meine sind leider nichts geworden.

Ganz toll, jetzt will ich auch eins.

edit: Keine Ironie. :)
 
U

User 27304

Und weiß man so grob in welchen Preisregionen die sich einfinden werden ?

Das einstiegs-McLaren-Lenkrad scheint sich auf den ersten Blick (hinsichtlich der Features) nicht deutlich von dem einstiegs-"standard"-Ascher Lenkrad zu unterscheiden, kann man da evtl. mit ähnlichen Preisen rechnen ?
 
U

User 17942

Hier eins der Videos von ihrer Instagram Seite:
Ascher McLaren Video

Und hier noch ein Bild:
Ascher-Racing-McLaren-Ultimate-USB-steering-wheel-1024x576.jpg


Das sieht wirklich extrem gut aus. Selbst das Wheel mit Display sieht richtig richtig gut aus. Ich bin echt gespannt auf den Preis. Sehr, sehr geiles Wheel.
 
U

User 25098

Seit ich mein F28 V2 wireless besitze hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen kein Wheel mehr mit Kabel zu kaufen und dann das…😍

Was ein unglaublich tolles Wheel, was Ascher da aus dem Hut gezaubert hat. Ich bin hin und weg und werde auch schonmal mit dem Sparen beginnen!

Ich kann es jetzt schon kaum erwarten das Teil in Händen zu halten.
Es gibt sie also doch. Die Liebe auf den ersten Blick…😁
 
U

User 27728

Ich kann mich hier nur anschließen, ich muss sagen ich war von der Optik der alten Lenkräder wirklich kein Fan, das war mir alles einfach zu „steril“. Aber die neuen Lenkräder finde ich richtig gut und über einen Kauf wäre nachzudenken.
 
U

User 1112

Und weiß man so grob in welchen Preisregionen die sich einfinden werden ?

Das einstiegs-McLaren-Lenkrad scheint sich auf den ersten Blick (hinsichtlich der Features) nicht deutlich von dem einstiegs-"standard"-Ascher Lenkrad zu unterscheiden, kann man da evtl. mit ähnlichen Preisen rechnen ?

Deutlich teurer als das aktuelle F64er, 1700-2000€ schätze ich das mit Display ein.
 
U

User 561

Ich werde mich auch hier an das Wording der Messe halten und keine Preise nennen. Es ist auch eine Tatsache, dass sie noch nicht feststehen. Aber ich wiederhole auch hier gern, was ich auf der Messe sagen durfte: das Einstiegsmodell, auf der Messe provisorisch als "Sport" bezeichnet, wird der geistige Nachfolger des F28 sein, das "Pro" der geistige Nachfolger des F64. Daraus kann man einigermaßen zielsicher die Preisregionen für diese beiden ableiten. Das auf der Messe als "Ultimate" bezeichnete Wheel wird sich dann in das Preisgefüge sinnvoll einordnen.

Die Preise für die 4"- und 5"-Standalone-Dashboards durfte ich mit "irgendwo rund um €400" zumindest vage beziffern, wobei das 4" irgendwo unter und das 5" irgendwo über €400 liegen wird. Selbst wenn das Standalone-4" nun €399 kosten sollte, dann kann man sich auch logisch herleiten, dass das gleiche 4"-Dashboard, im Wheel integriert, keine €1.000 Aufpreis bedeuten wird.

Jetzt reden wir dieser Tage ja leider von massiver Inflation usw., die möglicherweise auch Einfluss nehmen wird. Aber mit den obigen Infos und ein wenig Nachdenken kommt man den wahrscheinlichen Preisen trotzdem sicherlich sehr nah.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 31927

Er hat einen. Und ich hörte, der testet gut. :p

Dann muss der wohl zukünftig auf seine Bremsleitungen aufpassen :D

Aber ganz ehrlich. Die Lenkräder sehen von der Verarbeitung und Haptik echt Klasse aus. Allerdings sieht das Einstiegsmodell sehr leer aus da im Zentrum das Dash und/oder die Rotaries fehlen. Rein ästhetisch denke ich könnte man da nochmal nachbessern. Vielleicht etwas mehr Bedruckung.
 
U

User 14210

Freut mich, dass Martin was neues rausbringen. Wie groß sind sie vom Durchmesser? 300-330 fände ich cool.
 
U

User 21612

Sieht schon ganz cool aus, im Gegensatz zu den älteren Ascher Lenkrädern die mir optisch noch nie gefallen haben.
 
U

User 25004

Dann reihe ich mich auch mal hier ein. Habe auch mit Cube und GSI verglichen und war von Ascher komplett begeistert. Habe mich dann auch gleich zweimal angestellt um mit den Lenkrädern an den aufgebauten Simulatoren ein paar Runden zu drehen.
Habe übrigens auch versucht den Kollegen vor Ort davon zu überzeugen mir eins der Vorführmodelle zu verkaufen :ROFLMAO: Aber er war da recht eindeutig, daß ich bis Q3/2023 warten muß.:cry:
Für mich war es vor allem die Qualität bzw. die super definierten Klicks der Rotary Encoder und die für meine Hände 100%ig passende Griffgröße und -form. Auch die einwandfreie Erreichbarkeit aller Buttons war genial. Das ganze hat sich einfach "wie für mich gemacht" angefühlt.
 
Oben