Navigationssystem

U

User 88

Ich bin im Begriff mir so ein "Spielzeug" zuzulegen, nachdem ich mich zwischen Düsseldorf und Dortmund von der Funktionsweise eines solchen überzeugen konnte.

Es wird jedenfalls ein "Add-On" werden, kein fix eingebautes - ich lass mir doch nicht die Fensterscheibe einschlagen und das Navi wieder stehlen :D

In die engere Auswahl kommt derweilen dieses da:
Hofer - Angebote ab Donnerstag, 06.11.

Ist günstig, hat allerlei Schnickschnack (ich steh auf die Weckfunktion :o 8o ) und hat schön viel Kartenmaterial dabei inklusive einem SD-Kartenslot.

Hat wer Erfahrungen mit Navis? Worauf soll man achten? Und wie funktioniert das mit dem update des Kartenmaterials? Ist ja wohl jeweils extra zu blechen nehm ich an, oder?
 
U

User 4523

ich hab auch ein medion, aber schon 2jahre alt.
hab mir die aktuelle
Software: MEDION® GoPal® Navigator AE 4.5A
besorgt und die läuft super.
einfach in der handhabung, kartenmaterial ist auch relativ aktuell,
hab mich damit in london, paris und auf fuertevenura navigiert.
 
U

User 331

*buddel*

So, ich will mir nun auch ein NAVI zulegen bzw. bin dazu gezwungen. Der nette Aufschlag für den 2-Wochen-Mietwagen mit Navi kostet muntere 100 Euro. Also gleich eins kaufen und Ruhe is.

Ins Auge fiel mir dabei "Medion" und es wurde mir auch geraten. Aber welches von den vielen?! Warum gibt es eine P- und E-Serie? Beim ALDI gibt es jetzt eins für 179 Euro und hier für 149 Euro :hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...akeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de

Fragen über Fragen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1127

Ich hab ein TomTom One V3 mit Europa-Karte(n) (West). Das hat mich bisher überall korrekt hingeführt - auch in GB.
Für mich ein Navi ohne unnötigen Schnickischnacki, mit einfacher Handhabung.
 
U

User 331

So, zurück vom "ansehen". Zwei Navis liegen weit vorne. Das Garmin 255WT und meiner Meinung nach noch einen Tick besser das Navigon 21 Max. Beim Navigon gefällt mir die Ansicht besser und es ist vor allem detailreicher. Das Garmin wirkt trostlos daneben und hat auch nicht alle Optionen gegenüber dem Navigon. Einziger Vorteil des Garmin, es ist lauter.
 
U

User 4938

Wir hatten uns diesen Sommer zweimal das selbe Navi vom Schwager geliehen, ein Garmin der höheren Klasse, ich glaube ein 660 oder so. War jedenfalls sauteuer. Einmal wollten wir von Belgien aus zur Botschaft nach Düsseldorf fahren, und schon auf der deutschen Bahn machte das Ding Probleme. Eine oder zwei Abfahrten hatte es definitiv zu spät angesagt, eine andere war vollkommen anders beschildert, obwohl es die richtige Richtung war. In der Stadt war es ganz ok.

Zuhause habe ich dann bemerkt, daß auf dem gerade erst gekauften Gerät eine vollkommen veraltete Software sowie Kartenmaterial aufgespielt waren, die ich dann updaten sollte. Habe 2 Tage gebraucht und umfangreiche Studien diverser Internetforen betreiben müssen, wo viele dasselbe Problem beim Updaten hatten. Der Hersteller-Support war quasi nicht vorhanden. Es ging schließlich erst, als ich per PC Einträge in der Systemsteuerung des Dingens vornahm, vorher war das Update nicht möglich.
Kann nur sagen, Steuergeräte aus PKWs verschiedenster Marken sind wesentlich problemloser zu flashen. Und damit meine ich nicht nur die Tuning-Software von Motorsteuergeräten, mußte beruflich mit den unterschiedlichsten Arten arbeiten.

Kurz danach sollte uns das selbe Navi ins Baltikum führen, auf der deutschen Bahn war alles beim alten, aber in Polen haben wir es dann freiwillig aus gemacht, weil es mit Karten einfacher und zielsicherer war (und verkehrssicherer, der wollte uns ständig über landwirtschaftliche Forstwege oder auch nur Traktorspuren schicken, trotz Auswahl "nur Hauptstraßen").

Das Baltikum sollte zwar auf dem Kartenmaterial vorhanden sein, aber ich habe mit eigenen Augen gesehen, daß es dort wesentlich mehr Straßen als die 3 oder 4 gibt, die es kannte.

Wenn wir denn wieder einmal irgendwo in der Pampa festsaßen, konnten wir wenigstens den ganzen Schnickschnack zum Zeitvertreib nutzen, aber als Navi taugte es ganz klar gar nix, schon gar nicht zu dem Preis.

Vielleicht ist es bei den "kleineren" Garmins ja paradoxerweise besser, das weiß ich nicht. Aber ich werde es ganz bestimmt auch nie ausprobieren, mein Fazit zu dieser Marke. Wäre es meins gewesen, läge es jetzt irgendwo im polnischen Urwald.
 
U

User 1127

Marc, du meinst sicherlich letzten Sommer - für diesen ist es noch zu kalt ;)
Ich hab grad mal geschaut, das 660 ist von Ende 2006. Wenn es eins aus erster Produktion ist und du Mitte 2008 damit in Urlaub willst, kann es natürlich sein, daß die Karten "veraltet" sind. Die Teilweise verspätete Ansage wird allerdings auch in Tests bemängelt!
 
U

User 4938

Natürlich meinte ich letzten Sommer :rolleyes:

Und das Kartenmaterial hatte ich doch noch vor der Urlaubsfahrt erneuert, war das neuste.
 
Oben