Motivation tanken.

U

User 403

Eines Vorweg. Ich trete nicht zurück. :D

Nur habe ich seit einiger zeit so ein kleines Problem mit meiner Traningsmotivation. Ich mein ich fahre gerne GPL. Ne andere Sim kommt für mich erst recht nicht in frage, da es zum 67er F1 nichts vergleichbares gibt. Da müßte schon ein echtes GPL 2.0 von 67 oder so kommen.
Kein Auto hat irgendwo 400PS/600kg ohne diesen Spoilerdreck. Weder in LfS noch sonstwo imo.

Ich fahre gerne die Rennen wie GPLLP und GGPLC usw.

Das Problem ist, daß mich für das training mittlerweile wenig motivieren kann. Ich weiß einfach wie groß der Unterschied zwischen trainiert und mal eben ein paar "aufwärmründchen" ist.

Und das nervt mich auch wieder. Weil ich ja weiß das es besser geht und ich auch gern mein volles Potenzial abrufen möchte. Siehe Silverstone. 1.27.5 im Quali. Lachhaft wenn man weiß das ne 27.0 geht. Und vielleicht sogar besser. Im Rennsport sind 5/10 ne Welt.

In der S-15 bin ich im Cooper immer trainiert gewesen. Topfit auf den Punkt. Seit einiger Zeit ist das nicht mehr immer bei jedem Rennen der Fall.

Um wirklich nach meinem Maßstab gut zu sein müßte ich schon fast 3-5 Trainingstage trainieren (ca. 1-2h/Tag)

Also was tun? Wie den Arsch hochbekommen? Manche wären froh wenn sie meine Zeiten so "einfach" schaffen, aber mir reicht das nicht. Und ich weiß auch das es vielleicht Beschweren auf hohem Niveau ist aber es ist nunmal so.

Um so mehr ärgert es mich übrigens dann trainiert zu haben nur um dann wie n Zandy wegen irgendenwas auszufallen.

Wie motiviert man sich am besten?
 
U

User 4261

tja soll ich dir da einen rat geben?, na besser nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3792

vielleicht hilft es wenn du..... achso, "ernsthafte ratschläge"... tjo... dann fällt mir auch nix zu ein... :gruebel:





:D:elk:
 
U

User 25

tja soll ich dir da einen rad geben?, na besser nicht ;)

Ne, ein BRM hat ja schon 4 Räder, aber mehr PS vor allem im unteren Drehzahlbereich wären nicht schlecht :)


Wie motiviert man sich am besten?

Wenn man realistisch ist dann merkt man dass es sowas nicht gibt. Wenn man sich schon für etwas motivieren muss dann findet man später immer eine Ausrede, wieso man es gerade dann nicht machen konnte (also üben).

Edit: Ok, einen Motivation gibts: Willst Du langsamer sein als Dein Bruder? Das sollte reichen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 988

Hm, ich trainiere also selten nach Zeit. Ich treffe mich zum fahren mit Felix und dann werden einfach die Runden gedreht, ist alleine auch nicht soo langweilig. Irgendwann fährt man mal 10 Runden richtig auf Zeit und zack geht dann schon was. Die "Rennen" sind oft nur Chaos da Crashs, Dreher etc. Aber das macht halt auch mal Spaß :D
 
U

User 6273

Also ganz ehrlich gesagt würde ich mir überlegen ob ich nicht ein wenig Abstand davon gewinne und mir einfach mal eine Pause gönne, meist ist es dann so dass man erst mit ein wenig Abstand sieht wieviel Spass einem das Ganze eigentlich macht.
 
U

User 500

früher hatte ich Angst vor einer Pause, da ich die Befürchtung hatte, man findet dann evtl. nicht mehr zurück. Bei GPL war ich jedoch sehr überrascht, wie stark es einen nach einer Pause wieder zurückzieht.
Auch wenn mann dann das ein oder andere Zehntel neu suchen muß, die Schaffenspause hat auf jeden Fall der Langzeitmotivation eher gutgetan als erzwungenes Training.
Stefan
 
U

User 789

Es gibt ja zum Glück viele neue GPLler bei uns auf den Servern. Die fahren fleißig ihre Runden und sind so sehr schnell verdammt gute und schnelle Gegner. Da mitzuhalten ist meine ständige Motivation. Wenn ich sehe, das gleichschnelle oder sogar "langsamere" Fahrer deutlich flotter fahren, muss gehandelt werden. Spätestens dann zieht mein Trainingspensum wieder an. So ganz kampflos möchte man ja doch nicht zum "alten Eisen" geschoben werden...;)

Gruß
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1834

Wie ich es mache wird dir nicht helfen.

Ich kann dir sagen wie es Jackie Stewart in seinem Buch "Schneller" beschrieben hat.
Ich Grunde geht es darum "hungrig" aufs fahren zu sein. Er selbst spricht von einer Phase vor den Rennen in denen er weder ißt, sex hat, noch anders ablenkt. Er macht sich einfach "hungrig".

Ich habe selbst das Problem gehabt, bei zu viel Training die Lust zu verlieren. Ich habe dann die Traingszeit heruntergeschraubt, und bin jetzt heißer aufs fahren als jemals zuvor. Das mach ich jetzt schon seit 2 Saisonen so, ich ich kann mich immer noch ständig verbessern.
 
U

User 3409

Hunger ist eine gute Beschreibung, Martin.
Hatte jetzt circa 3 Monate gezwungenermaßen Pause. Als ich das 1. Mal wieder im Auto saß, dachte ich: "Das ist es !!! :sabber:"

Soviel Hunger aufs Fahren hatte ich schon lange net mehr. :]
 
U

User 3929

Neue Hardware ist immer eine gute Motivationshilfe. Wer aber schon Alles hat...
 
U

User 5803

Wie ich es mache wird dir nicht helfen.

Ich kann dir sagen wie es Jackie Stewart in seinem Buch "Schneller" beschrieben hat.
Ich Grunde geht es darum "hungrig" aufs fahren zu sein. Er selbst spricht von einer Phase vor den Rennen in denen er weder ißt, sex hat, noch anders ablenkt. Er macht sich einfach "hungrig".

Ich habe selbst das Problem gehabt, bei zu viel Training die Lust zu verlieren. Ich habe dann die Traingszeit heruntergeschraubt, und bin jetzt heißer aufs fahren als jemals zuvor. Das mach ich jetzt schon seit 2 Saisonen so, ich ich kann mich immer noch ständig verbessern.

Das ist die beste Motivation. Ich spiele nun seit mehr als 2 Jahren das Globalsztrategiespiel Hearts of Iron 2 im Multiplayer. Die gemeinschaft ist eine hardcore gemeinschaft, noch viel kleiner als die von simracern. jede woche spielen wir unser spiel, unser scenario. ein komplettes spiel (von 1936-194x) dauert bei wöchentl. sessions sicher ein gutes halbes Jahr. die mitspieler kommen aus der ganzen welt. und was mich so unheimlich motiviert ist das ganze drumherum, und besonders die vorfreude. da spricht man mit ägyptern, franzosen und norwegern, die z.b. mit einem in der achse sind, die strategie für die kommende session duurch, da werden pläne ausgerollt, marschbefehle eingezeichnet, rollenspiele gemacht (was würde passieren wenn), abgewägt, usw. und so fort. das macht einen unglaublich hungrig nach dem spiel. und obwohl die pace des spiels unheimlich langsam ist, so bleibt der puls bei grßen aktionen und manövern ständig nahe herzkasper. und genau das ist worauf ich mich dann jede woche freu. man hat so viel geplant, so viel durchgesprochen, und wenns dann auch noch klappt, das ist das schönste gefühl.

und so isses bei gpl ähnlich. ich freu mich halt auf jedes rennen, weil es die gleiche anspannung bietet. ich weiß immer dass ich hinterher fahren werd, aber es könnte ja auch sein dass ich mich mal nicht rausdreh, und ich mittendrin bin. und darauf freu ich mich, und dafür trainier ich. dass ich endlich konstanter fahre.

dein problem ist sicherlich das "grinden". du bist schon sauschnell, und du trainierst für die letzten zehntel sekunden, die du rausquetschen willst. vllt sie es mal ein wenig lockerer. deine zukünftigen verbesserungen, zeitlich gesehen, werden höchstens nur noch kosmetisch sein. warum dann nich evtl für was anderes trainieren? oder mit weniger druck?
 
U

User 532

Hi Steffen
Kannst Du Dich an meinen Kurzbesuch bei Dir erinnern? Das war für mich sehr motivierend, weil es mir eine Idee gab wie man schneller fahren kann. Ich hätte ewig weiter üben können, ich wäre nicht wirklich schneller geworden.
Also, vielleicht brauchst ja auch Du noch eine Idee wie man noch schneller fahren kann (außer üben, was wenn die Technik nicht passt auch nix bringt), und dann hast Du was zum knabbern. Immerhin fährt die Topelite im Lotus in Kya dauerhaft niedrige 8er Zeiten (??), was ich per GPLTV gesehen habe, sogar eine 7 war dabei - im Rennen ouch!
Ich sage mal das kannst Du auch nicht oder? Vielleicht kannst Du Dir ja da noch was abschauen, und wenn Du rauskriegst was die anders machen dann hast Du wieder was zu beißen

Und wenn Dir von Rennen langweilig ist: Mach hier Training und gebe Dein Wissen weiter. Das freut einen auch wenn man anderen was zeigen kann. Und Du hast was zum Zeigen denke ich.

Gruß
Stefan
 
U

User 568

Wenn Du Erfolgserlebnisse brauchst, dann fahr Addon-Tracks. Da sind die eigenen Zeiten garantiert noch nicht so ausgequetscht, wie bei den 11 Standardstrecken. Also kann man da praktisch jeden Tag neue PBs aufstellen, selbst wenn man nur bei Challenge Rank und Historic Rank bleibt.
 
U

User 3409

Also nach meiner mehrmonatigen Pause ist meine Motivation auf dem absoluten Höchstpunkt. Die 2 Rennen bei meinem neuen Team haben mir so dermaßen Spass gemacht, das war unglaublich.
Ich wär am liebsten 100 Runden gefahren. Ich dachte, ich spiel ein neues Spiel. 8o

Dabei habe ich nicht mal trainiert davor und bin im Rennen ne 1.57.1 gefahren. Als ich das davor Monate Rouen geübt habe, bin ich immer bei 2 Min rumgekrepelt. 8o

Also son bißchen Abstand zum Fahren ab und zu scheint nicht zu schaden.:]
 
U

User 403

Vielen Dank nochmal für die Ratschläge. :)

Zur Zeit bin ich einfach etwas außer Form oder besser meine Form schwankt ziehmlich das mich zur Zeit die extremen Frühschichten irgendwo ziehmlich schlauchen.

Da war wohl auch der Grund wieso ich heute ausgefallen bin und in der Quali auch 6/10 hinter der PB lag. Die Konzentration war einfach nicht 100% da.

In letzter zeit war ich etwas öfter mal mit meinem Bruder auf dem Server evtl. der auch langsam mit GPL anfängt. Es geht eigentlich schon. Nur wird meine Form wohl weiterhin schwanken. Es liegt evtl. so ein bisschen daran, dass ich in der Regel eh immer zwei Rennen verpasse und damit meist die Saison im Grunde gekrümmelt ist.

Wie auch immer ich werde weiter meine Rennen fahren und gucken ob ich mich etwas warmfahren kann oder nicht und einfach auf das beste hoffen.

Steffen
 
U

User 3409

Super Einstellung Steffen ! :]
Schade mit deinem Ausfall in Monaco. Das wird Alles !
 
Oben