Monza

U

User 365

Track: Monza Sun Apr 13 19:09:02 2008PRACTICE TIMESPos No Driver Team Nat Time Diff Laps 1 8 Peter Neuendorf Lotus GER 1m27.609s 16 2 2 Klaus Jonke Eagle AUT 1m27.960s 00.351s 18 3 6 Andreas Kroeger Lotus GER 1m28.124s 00.515s 14 4 15 Felix Krohn Eagle FIN 1m28.147s 00.538s 17 5 17 Lars Moldenhauer Brabham GER 1m28.382s 00.773s 13 6 11 Gregor Borbely BRM AUT 1m28.554s 00.945s 17 7 10 Sascha Lagler Eagle GER 1m28.578s 00.969s 15 8 14 Timo Föller Honda FRA 1m28.700s 01.091s 12 9 18 Hans Hanraths Ferrari GER 1m29.049s 01.440s 1710 3 Jörg Kunz Ferrari GER 1m29.205s 01.596s 1611 9 Alfred Manzella Lotus ITA 1m29.272s 01.663s 1612 16 Stefan Schmidt Cooper AUT 1m30.196s 02.587s 913 4 VR GPL-6 Brabham GER No time No time 014 12 Ulee Landgraf Honda GER No time No time 0All times are officialGenerated with GPL Replay Analyser
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 365

Track: Monza Sun Apr 13 19:09:02 2008

RACE RESULTS (After 21 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff
1 8 Peter Neuendorf Lotus GER 21 31m15.330s
2 6 Andreas Kroeger Lotus GER 21 31m18.310s 02.980s
3 15 Felix Krohn Eagle FIN 21 31m19.381s 04.051s
4 17 Lars Moldenhauer Brabham GER 21 31m21.184s 05.854s
5 12 Ulee Landgraf Honda GER 21 31m27.626s 12.296s
6 11 Gregor Borbely BRM AUT 21 31m28.561s 13.231s
7 2 Klaus Jonke Eagle AUT 21 31m31.502s 16.172s
8 3 Jörg Kunz Ferrari GER 21 32m10.164s 54.834s
9 10 Sascha Lagler Eagle GER 21 32m18.558s 1m03.228s
10 18 Hans Hanraths Ferrari GER 21 32m20.503s 1m05.173s
11 16 Stefan Schmidt Cooper AUT 20 31m17.454s 1 lap(s)
12 9 Alfred Manzella Lotus ITA 5 7m42.597s 16 lap(s)
13 14 Timo Föller Honda FRA 4 6m07.766s 17 lap(s)
14 4 VR GPL-6 Brabham GER 0 DidNotStart 21 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Klaus Jonke 1m28.394s 18
2 Felix Krohn 1m28.434s 21
3 Peter Neuendorf 1m28.446s 9
4 Ulee Landgraf 1m28.559s 19
5 Andreas Kroeger 1m28.560s 18
6 Lars Moldenhauer 1m28.587s 21
7 Gregor Borbely 1m28.783s 21
8 Sascha Lagler 1m29.024s 10
9 Alfred Manzella 1m29.470s 5
10 Hans Hanraths 1m29.677s 20
11 Jörg Kunz 1m29.711s 19
12 Timo Föller 1m29.738s 3
13 Stefan Schmidt 1m32.128s 4
14 VR GPL-6 No time


LEADERS

Driver Laps
Peter Neuendorf 1-21

Number of lead changes: 0
Number of leaders: 1


LAPS LED

Driver Laps led
Peter Neuendorf 21


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Ulee Landgraf 14 5 9
Jörg Kunz 10 8 2
Lars Moldenhauer 5 4 1
Felix Krohn 4 3 1
Stefan Schmidt 12 11 1
Andreas Kroeger 3 2 1
Peter Neuendorf 1 1 0
Gregor Borbely 6 6 0
Alfred Manzella 11 12 -1
Hans Hanraths 9 10 -1
VR GPL-6 13 14 -1
Sascha Lagler 7 9 -2
Timo Föller 8 13 -5
Klaus Jonke 2 7 -5


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Peter Neuendorf (21/21) 100.00
Felix Krohn (21/21) 100.00
Klaus Jonke (21/21) 100.00
Gregor Borbely (21/21) 100.00
Andreas Kroeger (21/21) 100.00
Stefan Schmidt (20/20) 100.00
Lars Moldenhauer (20/21) 95.24
Ulee Landgraf (20/21) 95.24
Sascha Lagler (18/21) 85.71
Jörg Kunz (17/21) 80.95
Hans Hanraths (16/21) 76.19
Timo Föller (4/4) 100.00
Alfred Manzella (3/5) 60.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Timo Föller 0.089 0.104 1m29.857s 4
Andreas Kroeger 0.230 0.312 1m29.088s 21
Peter Neuendorf 0.256 0.317 1m28.997s 21
Felix Krohn 0.270 0.332 1m29.089s 21
Gregor Borbely 0.287 0.388 1m29.471s 21
Lars Moldenhauer 0.339 0.474 1m29.143s 21
Klaus Jonke 0.448 0.604 1m29.126s 21
Ulee Landgraf 0.454 0.640 1m29.342s 21
Stefan Schmidt 0.621 0.794 1m33.141s 20
Alfred Manzella 0.859 0.877 1m30.564s 5
Jörg Kunz 1.572 2.315 1m31.441s 21
Sascha Lagler 2.733 4.669 1m31.914s 21
Hans Hanraths 2.769 4.284 1m32.046s 21
 
U

User 365

Sortierung funzt nicht

Track: Monza Sun Apr 13 19:09:02 2008PRACTICE TIMESPos No Driver Team Nat Time Diff Laps 1 8 Peter Neuendorf Lotus GER 1m27.609s 16 2 2 Klaus Jonke Eagle AUT 1m27.960s 00.351s 18 3 6 Andreas Kroeger Lotus GER 1m28.124s 00.515s 14 4 15 Felix Krohn Eagle FIN 1m28.147s 00.538s 17 5 17 Lars Moldenhauer Brabham GER 1m28.382s 00.773s 13 6 11 Gregor Borbely BRM AUT 1m28.554s 00.945s 17 7 10 Sascha Lagler Eagle GER 1m28.578s 00.969s 15 8 14 Timo Föller Honda FRA 1m28.700s 01.091s 12 9 18 Hans Hanraths Ferrari GER 1m29.049s 01.440s 1710 3 Jörg Kunz Ferrari GER 1m29.205s 01.596s 1611 9 Alfred Manzella Lotus ITA 1m29.272s 01.663s 1612 16 Stefan Schmidt Cooper AUT 1m30.196s 02.587s 913 4 VR GPL-6 Brabham GER No time No time 014 12 Ulee Landgraf Honda GER No time No time 0All times are officialGenerated with GPL Replay Analyser
 
U

User 768

Tja, im Qualy noch gut ausgesehen und hoch motiviert ins Rennen gegangen, drehe ich mich nach einem guten ersten Gang beim Hochschalten in den zweiten ... wohl eine Spur zu früh wieder auf's Gas gegangen, weil ich gemerkt habe, daß ich besser wegkam als Peter. Glücklicherweise war's ziemlich genau 180° und ich hab betend im Wagen gesessen und die aufpoppenden Fahrzeuge beobachtet. Ich hatte aber Riesenschwein, weil alle aufgepaßt haben und vorbei kamen. Danke, Jungs! Also gewendet und hinterhergejappelt.

Bis auf P7 ging's noch nach vorne, auf Ulee und Gregor habe ich auch noch ganz gut aufholen können, aber zum Überholen hätte ich wohl noch mindestens 3 Runden länger gebraucht ... und die beiden wäre ich wohl auch nicht mehr los geworden :D

Schade drum, denn ich hatte ein gutes Setup und konnte sogar die schnellste Rennrunde fahren - wieder einmal verbaue ich mir selbst die Podium-Chancen, so als ob ich die so oft hätte :rolleyes:

Jedenfalls war's ein nettes Rennen, auch wenn der Ausgang nicht so erfreulich war wie erhofft. Am Ring wird's für mich ein Desaster, weil ich damit einfach nicht klar komme. Also werde ich da nur mitrollen und abstauben, was es abzustauben gibt, mehr kann ich dort nicht.

lg,
Klaus
 
U

User 657

Joa, gute Qualirunde gefahren gleich am Anfang, war dann auf P2, und hab 12 Minuten vor Schluss schon auf Rennsetup gewechselt zum einfahren. Sehe dann in Pribluda, dass Andi 3/100 vor mir is...naja, kann man auch nich mehr ändern. Dann kam noch Klaus deutlich vor mir auf P2, das hat mich schon wieder eher fröhlich gestimmt :)

Am Start also: :lot:-:eag:-:lot:-:eag: Vielleicht könnte ja wenigstens ein Eagle einen Lotus überholen und so hoffte ich auf einen guten Start. Der kam dann auch, aber vor mir drehts dann den Klaus. Konnte grad noch ausweichen, und hab mich schon auf 5 "raus" und Restart eingestellt, mich aber weiterhin auf T1 konzentriert. Ich war fast schon an Andi vorbei, aber durch das Ausweichmanöver hatte ich Speed verloren, sodass ich hinter beiden Lotus' in T1 einbog. In den ersten Runden ist dann nich viel passiert, die Lotussies sind etwas weggekommen, ich konnte mich aber auch etwas von Timo und Lars absetzen. Timo schied dann aus, Lars war dann also hinter mir.

In der ersten Rennhälfte hab ich leider meinen Speed nicht ganz gefunden, eigentlich hätte ich noch ca. ne halbe Sekunde schneller fahren können...naja. Dann hatte ich ca. 10 Runden immer die gleiche Boxentafel vor mir:

P3 LXX
Kr ge -2
Molde +2

Nur die Anzahl der RUnden hat sich geändert :happy:

Am Ende konnte ich noch etwas Druck auf Andi ausüben, aber das Rennen war zu kurz. Lars kam auch noch was näher, aber nie in Schlagdistanz.

Insgesamt bin ich mit P3 zufrieden, auch wenn mehr drin war, grade auch das Team betreffend!
 
U

User 144

In der Qualifikation war ich gut 2/10 über der PB, was aber insofern nicht schlimm war, da es sich sowieso knapp nicht für P5 ausgegangen wäre in der Startaufstellung.

Am Start konnte ich Klaus ausweichen, verlor aber den gewonnenen Platz sogleich an Timo. Lars und der olle Berliner, der lieber dumme Sprüche von sich gibt, als einem in Not befindlichen Freund zu helfen :p, fuhren mit dem Windschatten spielend mal außer Reichweite. Sascha im Eagle kam dafür schnell näher, verlor aber in der Parabolica wieder Boden. Nach vorne ging nichts, sodass ich auf einen Ausfall hoffen musste. Wenige Laps später verabschiedete sich Timo's Hondamotor und im selben Atemzug kam Sascha wieder an. Konnte mich dann in etwa zu Rennmitte mühelos passieren, drehte sich dann aber in der zweiten Lesbo raus.

Während Lars bereits über alle Berge war, musste ich mich nun mit Ulee herumschlagen, den ich ehrlich gesagt nicht mehr auf der Rechnung hatte, da er in der Qualy Verbindundsprobleme hatte, wenn ich das richtig mitbekam. Konnte ihn zwar einige Laps hinter mir lassen, aber ich war mir bewusst, dass er deutlich schneller konnte und nur auf die richtige Gelegenheit wartete.
Hab mich auch nicht großartig gewehrt, da ich lieber die paar Punkte mitnehmen wollte, anstatt wegen zwei Zählern einen Ausfall zu riskieren.

Mehr war heute beim besten Willen leider nicht drinnen, sodass ich im Endeffekt mit dem 6. Platz zufrieden sein muss, aber nicht bin.

Kompliment an den gesamten Grid, der sich in Monza in Summe gesehen bärenstark präsentiert hat. Wenig Ausfälle, verflucht schnelle Zeiten (vor allem im Rennen!). Nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

der lieber dumme Sprüche von sich gibt, als einem in Not befindlichen Freund zu helfen
muuuuuuuuh
kuh_geht_w.jpg


:elk:
 
Oben