Monza Grid A

U

User 159

Track: Monza Fri Jun 21 23:50:14 2002

PRACTICE TIMES

Pos No Driver Team Nat Time Diff Laps
1 17 Roland Rauch Lotus AUT 1m27.123s 16
2 19 Rene Beitz Lotus GER 1m27.210s 00.087s 14
3 6 S. Lestrange Lotus GBR 1m27.225s 00.102s 18
4 3 Marco Saupe Eagle GER 1m27.376s 00.253s 18
5 9 Oliver Schatzer Eagle AUT 1m27.732s 00.609s 19
6 15 Andreas Wilke Ferrari GER 1m27.797s 00.674s 15
7 10 Michael Kohlbecker Eagle GER 1m27.853s 00.730s 13
8 14 Reinhard Winkler Ferrari AUT 1m28.553s 01.430s 13
9 12 H. Hanhoo Eagle AUT 1m28.607s 01.484s 14
10 2 Rainer Wimbuerger Ferrari GER 1m28.742s 01.619s 19
11 16 Michael Henninger Ferrari GER 1m28.805s 01.682s 16
12 8 Manuel Rauch Lotus AUT 1m28.868s 01.745s 18
13 18 Andras Haadraake Eagle GER 1m28.964s 01.841s 15
14 11 Steffen Holzhaeuser Ferrari GER 1m29.386s 02.263s 5
15 7 Leonard Nimoy BRM USA No time No time 0
16 13 Zuschauer1 Ferrari GER No time No time 0
17 4 VR-GPL 1 Brabham GER No time No time 0

All times are official
Generated with GPL Replay Analyser


Track: Monza Fri Jun 21 23:50:14 2002

RACE RESULTS (After 41 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff
1 6 S. Lestrange Lotus GBR 41 60m46.677s
2 19 Rene Beitz Lotus GER 41 61m01.456s 14.779s
3 3 Marco Saupe Eagle GER 41 61m06.923s 20.246s
4 15 Andreas Wilke Ferrari GER 41 61m16.727s 30.050s
5 17 Roland Rauch Lotus AUT 41 61m20.187s 33.510s
6 14 Reinhard Winkler Ferrari AUT 41 61m29.719s 43.042s
7 9 Oliver Schatzer Eagle AUT 41 61m30.899s 44.222s
8 10 Michael Kohlbecker Eagle GER 41 62m10.506s 1m23.829s
9 12 H. Hanhoo Eagle AUT 40 60m53.180s 1 lap(s)
10 8 Manuel Rauch Lotus AUT 40 60m57.684s 1 lap(s)
11 18 Andras Haadraake Eagle GER 37 56m38.444s 4 lap(s)
12 2 Rainer Wimbuerger Ferrari GER 6 9m12.976s 35 lap(s)
13 11 Steffen Holzhaeuser Ferrari GER 5 7m50.636s 36 lap(s)
14 16 Michael Henninger Ferrari GER 2 3m16.560s 39 lap(s)
15 7 Leonard Nimoy BRM USA 0 DidNotStart 41 lap(s)
16 13 Zuschauer1 Ferrari GER 0 DidNotStart 41 lap(s)
17 4 VR-GPL 1 Brabham GER 0 DidNotStart 41 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Roland Rauch 1m27.444s 25
2 S. Lestrange 1m27.622s 22
3 Oliver Schatzer 1m27.833s 12
4 Rene Beitz 1m27.896s 41
5 Marco Saupe 1m28.156s 40
6 Andreas Wilke 1m28.317s 38
7 Michael Kohlbecker 1m28.661s 28
8 Andras Haadraake 1m28.686s 35
9 Reinhard Winkler 1m28.720s 21
10 Manuel Rauch 1m28.769s 37
11 H. Hanhoo 1m28.958s 32
12 Rainer Wimbuerger 1m29.516s 6
13 Steffen Holzhaeuser 1m30.450s 3
14 Michael Henninger 1m33.215s 2
15 Leonard Nimoy No time
16 Zuschauer1 No time
17 VR-GPL 1 No time


LAPS LED

Driver Laps led
S. Lestrange 28
Roland Rauch 13


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Manuel Rauch 12 10 2
Andreas Wilke 6 4 2
Reinhard Winkler 8 6 2
S. Lestrange 3 1 2
Andras Haadraake 13 11 2
Marco Saupe 4 3 1
Steffen Holzhaeuser 14 13 1
VR-GPL 1 17 17 0
Zuschauer1 16 16 0
Rene Beitz 2 2 0
Leonard Nimoy 15 15 0
H. Hanhoo 9 9 0
Michael Kohlbecker 7 8 -1
Oliver Schatzer 5 7 -2
Rainer Wimbuerger 10 12 -2
Michael Henninger 11 14 -3
Roland Rauch 1 5 -4


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Reinhard Winkler (41/41) 100.00
Michael Kohlbecker (39/41) 95.12
Andreas Wilke (39/41) 95.12
S. Lestrange (38/41) 92.68
Oliver Schatzer (38/41) 92.68
Marco Saupe (37/41) 90.24
Rene Beitz (37/41) 90.24
Manuel Rauch (35/40) 87.50
Andras Haadraake (34/37) 91.89
Roland Rauch (34/41) 82.93
H. Hanhoo (31/40) 77.50
Rainer Wimbuerger (6/6) 100.00
Steffen Holzhaeuser (3/5) 60.00
Michael Henninger (1/2) 50.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Michael Henninger 0.000 0.000 1m33.215s 2
Rainer Wimbuerger 0.662 0.863 1m30.643s 6
Marco Saupe 0.669 0.858 1m29.268s 41
Reinhard Winkler 0.816 1.865 1m29.773s 41
Andreas Wilke 0.892 2.150 1m29.511s 41
Steffen Holzhaeuser 0.916 1.061 1m31.529s 5
Rene Beitz 0.972 1.663 1m29.166s 41
S. Lestrange 1.208 2.336 1m28.819s 41
Michael Kohlbecker 1.307 2.599 1m30.053s 41
Andras Haadraake 1.687 3.250 1m31.039s 37
Roland Rauch 2.099 3.888 1m29.667s 41
H. Hanhoo 2.160 3.615 1m31.068s 40
Manuel Rauch 2.236 4.429 1m31.057s 40
Oliver Schatzer 2.506 4.374 1m29.893s 41


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with GPL Replay Analyser
 
U

User 262

hab mir soeben das replay angeguckt und olaho :]
ich muß jetzt mal klar und deutlich den server loben, wirklich gute verbindung. bin mit roland teilweise so eng gefahren :] :D bin richtig 8o


p.s @roland, dein sry geb ich dir hiermit wieder. war warp konnten wir beide nix für :( (war richtig geil :) )

Gruß Sacha
 
U

User 86

Original von Roland Wagner
Quo vadis, LP? :rolleyes:
Nur zur Erläuterung: Da fährt man sich im Grid B den Arsch wund, hat ein riesen Race und schafft es den bestimmt nicht überlegenen Brabbl aufs Podium zu hieven und dann das..

Original aus der Datenbank
13 Roland Wagner BRA B 32.9 32.9

Die Punktvergabe zwingt einen, sich in das schnellste Auto zu setzen und Grid A zu fahren. Das ist nicht mehr der Geist des beliebten LP, wo jeder eine Chance hatte um die Meisterschaft mitzufahren. Das ist mir zu sehr EOLC-like. Ich hatte den LP immer dazu genutzt, auch mal eins der vielen anderen wunderbaren Autos im Rennen zu fahren und werde das auch weiter so machen. Leider schliesst mich das von Kampf um die Tabellenspitze aus. Aber die Zeiten sind halt so, very competetive. :rolleyes:


Just my 2 cents

Rollo
 
U

User 1

Früher war es so, das der Sieger aus B mehr Punkte bekam, als der Zweite aus A. Heute bekommt der Sieger aus B genauso viele Punkte wie der 5. aus A. Wenn ein Fahrer nicht schnell genug für Grid A ist, dann muss er in B starten und bekommt folgerichtig weniger Punkte. Die Chassiswahl wird mit dem Punktebonus für schwächere Chassis ausgeglichen. Das das in Monza nicht reichen würde, war klar. Aber im grossen und ganzen funktioniert das nicht schlecht.
Viele Fahrer fahren schwächere Autos, obwohl sie mit nem Lotus von Sieg zu Sieg fahren könnten.
Lars, Timm, Smokey, Papi, Bernard, Bee und Andy (und noch andere) wären zum Beispiel solche Kandidaten. Denen ist eben ein gutes Race mehr Wert als ein Sieg.
Und ausserdem waren in der letzten Trophy Slomo und Chris, welche ausser beim GP nur in B und C gestartet sind, 6. und 7. der Gesamtwertung. Peter , immerhin zwei mal in B gestartet, wurde sogar zweiter.
Wenn man sich die Chassiswahl der einzelnen A-Fahrer der letzten 4 Rennen ansieht, dann ist doch alles in bester Ordnung.
So, das wars. :D :D
 
U

User 57

Ich denke mal das ist ein monza(spa-) spezifisches Problem, da hab auch gestern abend darüber nachgedacht. Das Ding ist, daß das Punkteergebnis in einem schwachen Chassis unabhängig von der angetretenen Konkurrenz ist: ein Sieg in einem Brabham in einem Lotusfeld ist mit Sicherheit mehr wert als in einem Cooperfeld. Das spiegeln die Zusatzpunkte nicht wieder. Dazu müßte man die Faktoren nochmal mit einem nach der potentiellen Geschwindigkeit des Feldes ermitteltem Multiplikator versehen. Erstmal: das ist gar nicht so schwer wie es sich anhört, da braucht man 10 Minuten Gehirnschmalz, um sich da was auszudenken. Allerdings wird die Punktevergabe wieder etwas weniger transparent. Wahrscheinlich ist es einfach besser, mit solchen Ausreißern wie Monza einfach zu leben, und mit dem überlegenen Gefühl einzuschlafen, nicht das beste Chassis für eine gegebene Strecke benutzt zu haben.

Bernard
 
U

User 54

Also, ich hab nach meinem 3. Platz im Brabbel gestern wunderbar geträumt... :]

Z.B. das ich echt schnell bin ! :happy:

Gruß

SloMo
 
U

User 141

Mit etwas Verzögerung hab ich diesen Thread und Rollos Aussage dazu auch gefunden... ;)

Mein Cooper-Rennen in C brachte 34 Punkte. Mit der Zeit wäre ich ceteris paribus in B Zweiter gewesen, Ergebnis = 41 Punkte. In A wäre es c.p. der 8. Platz und noch ein Punkt mehr gewesen. Da für mich eher der Spaß an GPL im Vordergrund steht und nicht der Tabellenplatz, hab ich da vorher überhaupt nicht drüber nachgedacht. Auch dass der BRM deutlich schneller ist in Monza als der Cooper, spiegelt sich ja in den Multiplikatoren nicht wieder. Aber für gute Rennen, soll´s auch gerechte Punkte geben...

Ist es also so, dass Monza - wie Bernard sagt - ein Einzelfall ist, oder muß ich da beim nächsten Rennen besser überlegen? 8o
 
U

User 1

Der BRM ist in Monza schneller. Aber wenn man die Sache über mehrere Rennen sieht, gleicht sich das wieder aus.
Du bist ein schnelles Rennen gefahren, aber ob Du dieses in Grid A oder B auch gefahren wärst, ist Spekulation.
 
Oben