Modular Controller Software for Simulation Rigs

U

User 26534

Release 2.5 ging soeben online:

  1. Push-To-Talk für die Spracherkennung sowohl des virtuellen Renningenieurs als auch zur Kontrolle der Button Box Modis.
  2. Für Button Boxes können die Layouts nun auf Basis eines Konfigurations Files erstellt werden - Programmierung ist nicht mehr notwendig. Eine zukünftige Version wird hierzu sogar einen grafischen Editor bringen.
  3. Die ACC Shared Memory Erweiterung von 1.7 zu Wetter Informationen wurde angebunden und Jona reagiert nun auf Wetteränderungen. Der größere Teil der Regeln läuft noch im Shadow Modus, d.h. die volle Funktionalität inkl. Wechsel der Reifenmischung bei einem Boxenstopp inkl. Luftdruckanpassung kommt in den Releases V2.6 and V2.7.
 
U

User 26534

Release 2.5.4 ist online:

Mit diesem Release ist der erste Zyklus von Jona, dem virtuellen Renningenieur, nun abgeschlossen und Jona ist nicht länger im Alpha Zustand. Ich habe bereits mehrere Rennen hinter mir, in denen Jona den Boxenstopp geplant und durchgeführt hat, und die eingestellten Werte waren spot on. Auch die Analysen bzgl. Zeitverlust nach einen Unfall oder auch die Empfehlung für einen Reifenwechsel bei Wetteränderung funktionieren bereits überzeugend.

Der KI Kernel von Jona besteht aktuell aus knapp 500 Regeln. Aber das ist noch nicht das Ende, denn ab dem nächsten Release werde ich eine Big Data Sammlung aufbauen, zu der jeder Nutzer (nach Einverständnis selbstverständlich) mit seinen Renndaten beitragen wird. Auf Basis dieser Daten und Reinforced Learning Algorithmen wird Jona noch feinfühliger agieren können, und es werden erste Schritte in eine aktive Boxenstrategie möglich.

In diesem Release gibt es aber auch wieder Verbesserungen für die anderen Teile von Simulator Controller. U.a. wurde das konfigurationsbasierte Layouting für Button Boxes verbessert und bei der Sprachausgabe kann die Stimmlage nun angepasst werden.
 
U

User 26534

Release 2.6.1 bringt wieder umfangreiche Neuerungen:

1. Nachdem der erste Zyklus von Jona mit Release 2.5 abgeschlossen wurde, beginnt Simulator Controller ab Release 2.6 mit dem Aufbau der Setup Datenbank. Dazu werden eine ganze Reihe Daten aus allen Rennen gesammelt und, sofern ein Einverständnis erteilt wurde, in einer zentralen Datenbank in der Cloud konsolidiert. Im Gegenzug wird jeder Nutzer die konsolidierten Daten erhalten und kann damit auf einen immer größer werdenden Fundus an Setup Informationen zu allen Fahrzeugen, Strecken und Wetterbedingungen zugreifen. Ab Release 3.0 wird Jona auch all diese Informationen nutzen, um in einem Rennen auf unvorhergesehene Veränderungen der Bedingungen reagieren zu können. Um all dies zu ermöglichen, beginnt mit Release 2.6 die Sammlung der Daten.

2. Daneben gibt es eine Reihe weiterer Verbesserungen. So wurde das Handling des ACC Pitstop MFDs bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen und Spracheinstellungen umfassend überarbeitet und robuster gemacht und der Konfigurationsdialog ist "gewachsen" und erlaubt nun den Aufruf kontextsensitiver Hilfsinformation und Dokumentation.

3. Jona hat gelernt, für einen Boxenstopp eine andere Reifenwahl als die vorgeschlagene zu akzeptieren und dabei auch die Luftdrücke korrekt vorzuwählen.

4. Das aktuelle Setup kann nun auf einfachem Wege von ACC an Jona übergeben werden.

Wie immer, gibt es in den Release Notes im Wiki zu all den Neuerungen auch die Verlinkung auf die entsprechende Dokumentation. Und nun viel Spaß damit: Simulator Controller on GitHub
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26065

Alter Schwede, Respekt!!!
Geile Entwicklung, die du da hinlegst, Hut ab!
 
U

User 26534

Das Osterei Release

Es war ein 2-Wochen Sprint, daher gibt es viele neue Features.

1. Ein grafischer Editor für Button Box Layouts und Konfiguration bringt viel Komfort beim Einrichten der eigenen Umgebung.
2. Sofern mehrere Hardware Controller vorhanden sind, kann nun jeder mit einem eigenen Belegungskarussel versehen werden.
3. Jona ist jetzt in der Lage, Rennen zu fahren, bei denen das Auftanken nicht erlaubt ist
4. Jona fragt am Ende des Rennens, ob die Setup-Datenbank aktualisiert werden soll. Dies verhindert, dass falsche Daten in der Datenbank landen, wenn die initialen Setup Daten nicht korrekt waren.

Desweiteren wurde die Einwilligungserklärung für die Setup-Datenbank überarbeitet, da es hier wohl ein Missverständnis gab, und nicht viele Ihre Setup Daten zur Verfügung stellen wollten. Es geht NICHT umd das Setup des Wagens (Aero, Dämpfer, Geometrie, etc.), sondern ausschließlich um die Reifendrücke und Reifenwahl bei unterschiedlichen Bedingungen. Der Text wurde geändert und eine Einwilligung wird erneut abgefragt.

Und nicht zuletzt versteckt sich in diesem Release ein Easter Egg mit einem wertvollen ersten Preis. Dieser kann nur an den kommenden 4 Feiertagen gefunden werden und auch nur, wenn ein Rennen mit Jona gefahren wird. Viel Spaß bei der Suche...

WICHTIG: Diesmal ist ein expliziter Update Schritt notwendig, damit die neue Version fehlerfrei funktioniert. Bitte die Dokumentation zum Update aufmerksam lesen: Update 2.7 Dokumentation
 
U

User 9072

Hallo TheBigO,

wird das Tool auch irgendwann für I-Racing funktionieren? Auf GitHub konnte ich davon nichts lesen. Hauptsächlich wurde es ja für ACC programmiert, wenn ich alles richtig gelesen habe.
 
U

User 26534

Hallo TheBigO,

wird das Tool auch irgendwann für I-Racing funktionieren? Auf GitHub konnte ich davon nichts lesen. Hauptsächlich wurde es ja für ACC programmiert, wenn ich alles richtig gelesen habe.

Hey, danke der Nachfrage. Die Software funktioniert schon jetzt für iRacing. D.h. Du kannst Deine Button Boxes konfigurieren und damit die gesamte Software Deines Simulation Rigs steuern. Macht insb. dann Sinn, wenn man ein komplexes Rig mit Vibration, Motion, etc. hast. Der Virtual Race Engineer funktioniert (noch) nicht, d.h. zurzeit wird nur ACC unterstützt. Mit den nächsten beiden Releases kommen dann RaceRoom Racing Experience und rFactor 2 dazu. Daran "übe" ich derzeit weitere Integrationen. An iRacing gehe ich dann später dran. ABER: Wenn Du selber Software entwickeln kannst, ist eine Integration nicht sooo schwierig, insb. wenn man die jeweilige Simulation gut kennt.

VG, Oliver
 
U

User 9072

Danke für deine schnelle Rückmeldung. Ich bekomme gerade so den PC eingeschaltet, also werde ich noch warten bis du I-Racing unterstützt. Habe zwar auch RRRE, Asetto wie auch rFactor auf der Platte, nutze ich aber nicht.

Zumindest hört sich alles schon mal sehr gut an was du da entwickelst (y)
 
U

User 26534

Das Release 2.8 ist Online und bringt erneut viele neue Features:

1. Der Support für rFactor 2 und RaceRoom Racing Experience wurde erweitert und der virtuelle Renningenieur steht nun auch in diesen Simulationen zur Verfügung.
2. Ein neues Plugin "Race Engineer" übernimmt die Steuerung von Jona über die einzelnen Simulationen hinweg.
3. Jona unterstüztzt nun auch in den Sessions Practice und Qualification. Ein Boxenstopp wird aber nur im Rennen gesteuert.
4. Die Einstellungen (=> "Race Engineer Settings") für Jona können nun auch während einer laufenden Session verändert werden und Jona reagiert darauf.
5. Für Trockenreifen werden nun unterschiedliche Mischungen nach einer Farbkodierung (Rot, Weiß, Blau) erkannt.
6. Es gibt diesmal auch wieder einige Neuerungen für Entwickler:
a. Die Dokumentation für das Plugin Interface des Konfigurationswerkzeugs ist fertig.
b. Die Build Pipeline in "Simulator Tools" integriert nun auch den Build Prozess von Visual Studio.
c. Eine neue Klasse "JSON" erlaubt das Arbeiten mit JSON Files.

Nachtrag: Das Osterei im letzten Release wurde gefunden. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26534

Diese Woche ist es aus Zeitgründen nur ein kleines Release und trotzdem gibt es wieder einige neue Funktionen:

1. Die gewählten Modis der angeschlossenen Button Boxes können nun abhängig vom aktuellen Simulator und der aktuellen Session automatisch ausgewählt werden. Für die Formulierung der Regeln existiert ein grafischer Konfigurationsdialog.
2. Jona beherrscht nun einen automatischen Boxenstopp in der rFactor 2 Simulation.

Im Untergrund wurde diesmal ein wenig aufgeräumt:

1. Die Implementierung eines Plugins für eine weitere Simulation inkl. Unterstützung des virtuellen Renningenieurs wurde stark vereinfacht. DIes ist u.a. eine Vorbereitung für die kommende iRacing Integration.
2. Für die Dateil "Controller Plugin Labels", die die Bezeichner der Aktionen auf dem Button Box Fenster enthält, wurde eine Lokalisierungsfunktion geschaffen.
3. Das Versionsmanagement und der automatisierte Update-Mechanismus wurde verbessert.
 
U

User 26534

Schon wieder ist eine Woche rum. Diesmal ist folgendes dabei:

1. Der virtualle Renningenieur kannt instruiert werden, die Reifen nicht zu wechseln.
2. Aufbauend auf der vorherigen Änderung entscheidet Jona selbstständig, Reifen in einem Splash n Dash Boxenstopp nicht zu wechseln.
3. Die Behandlung und Analyse von Unfallschäden sehr spät in einem Rennen oder vor einem anstehenden Boxenstopp ist verbessert.
4. In RaceRoom Racing Experience kann Jona nun den Boxenstopp eigenständig planen, vorbereiten und durchführen.
5. Für rFactor 2 und RaceRoom Racing Experience steht nun ein Controller Modus zur Verfügung, mit dem alle Boxenstopp EInstellungen über eine Button Box oder einen anderen Controller, aber auch über Sprachbefehle gesteuert werden kann. Dies kann, genauso wie in Assetto Corsa Competizione in Verbindung oder auch ohne die Hilfe von Jona genutzt werden.
6. Für iRacing steht ein erste Integration zur Verfügung, die es erlaubt, iRacing über die Button Box zu starten und zu stoppen. In den nächsten Releases kommt dann der ganze "Rest" :-)
7. (Für Entwickler): Nochmals umfangreiche Generalisierungen für die Entwicklung von Simulator Plugins.

And now, happy racing and a sucessful pitstop...
 
U

User 26534

Mit dem heutigen Release 2.8.6 geht ein weiterer Zyklus in der Entwicklung der Simulator Controller Suite langsam zu Ende. Mit Assetto Corsa Competizione, rFactor 2, RaceRoom Racing Experience un nun auch auch iRacing werden 4 Simulation vollständig unterstützt, inkl. Integration für Jona, den virtuellen Renningenieur. Im Detail bringr Release 2.8.6 folgende neue Funktionen:

1. Vollständige Integration von iRacing über ein spezialisiertes Plugin
2. Steuerung der Pitstop Black Boxes in iRacing mit der Button Box über den integrierten "Pitstop" mode
3. Voller Support von iRacing über Jona, den virtuellen Renningenieur
4. Neue Aktionen "Accept" und "Reject", um Jona auch ohne Sprachbefehle weitgehed von der Button Box aus zu steuern zu können.

Der nächste Zyklus steht wieder im Zeichen der künstlichen Intelligenz. Wenn alles so läuft wie geplant, werden wir am Ende die vollständige Unterstützung des Fahres durch einen virtuellen Rennstrategen sehen. So wie jetzt Jona als Renningenieur bei technischen Fragen unterstützt und die Einstellungen für einen anstehenden Pitstop vollautomatisch ermmittelt, wird dieser virtuelle Rennstratege den idealen Zeitpunkt eines Boxenstopps berechnen, auf Basis der Positionen und vermutlichen Strategien aller anderern Fahrer. Die Fertigstellung der automatisierten Setup-Datenbank steht auch auf dem Plan für den kommenden Zyklus.
 
U

User 26534

Mit der Version 3.0 beginnt - wie angekündigt - der nächste Entwicklungszyklus, der weitere Ausbau der Unterstützung für den Fahrer. Seit einiger Zeit sammelt der virtuelle Renningenieur bereits Daten aus den verschiedenen Sessions und überträgt diese, natürlich nur mit Einverständnis, zur Konsolidierung an einen zentralen Server. Das Release 3.0 bringt nun ein erstes Werkzeug, mit dem diese Setup Informationen (Reifenwahl und Luftdrücke) abhängig von Fahrzeug, Strecke und Wetterbedingungen abgefragt werden können. Dabei hilft ein Extrapolationsverfahren, um auch Setuphinweise für Bedngungen zu ermitteln, die noch nicht "erfahren" worden sind.

Race Engineer Setups 1.JPG

Noch mal ein Hinweis an dieser Stelle: Zugriff auf die eigenen Daten hat man immer, Zugriff auf die (Reifen-)Setupinformationen der Community erhält man nur, wenn man auch selbst zum Aufbau der Datenbank beiträgt. Daher ist es evtl. an der Zeit die eigene Einwilligung noch mal zu überdenken.
 
U

User 26534

Das Release dieser Woche bringt viele Veränderungen "unter der Haube", um weitere Schritte in der Entwicklung der Setup-Datenbank und des virtuellen Renningenieurs vorzubereiten. Die wichtigste sichtbare Änderung betrifft den virtuellen Renningenieur, der nun auch die Setup-Datenbank befragt, wenn die Reifendrücke für einen bevorstehenden Boxenstopp berechnet werden. Dies ist insb. bei drastischen Veränderungen der Umgebungsbedingungen von Vorteil, denn dann kommen die dynamischen Berechnungen auf Basis der Daten der vergangenen Runden an ihre Grenzen. Bei der Abfrage der Setup-Datenbank werden Extra- und Interpolationsverfahren angewendet und mit einem Faktor wird berücksichtigt, wie belastbar die hergeleiteten Reifendrücke sind, wenn keine exakten Daten zur Verfügung stehen. Die Abfrage der Setup-Datenbank kann natürlich konfiguriert werden.
 
U

User 26534

Das Release in dieser Woche bringt weitere Funktionen für die Setup Datenbank. Neben Informationen zu den korrekten Kaltluftdrücken und der Reifenmischung abhängig von Strecke und Wetterbedingungen, die ja schon seit längerem gesammelt werden, können ab sofort die Setups für mechanische und aerodynmischen Einstellungen in die Setup-Datenbank hochgeladen werden. Sofern eine entsprechende Einwilligung erteilt wird, werden diese Informationen auch mit der Community geteilt. Die Einwilligungen können nun für Luftdruck- und Setup-Informationen getrennt erteilt werden. Aus diesem Grund wird die Einwilligung mit diesem Release erneut abgefragt. Neben den genannten Informationen können in der Setup-Datenbank auch private Notizen hinterlegt werden, die in keinem Fall mit der Community geteilt werden.

Race Engineer Setups 2.JPG
 
U

User 26534

Auch diese Woche gibt es weitere Verbesserungen der Setup-Datenbank und der zugehörigen Integration mit dem virtuellen Renningenieur. Die Einstellungen für eine aktuelle Session können nun automatisch in der Setup-Datenbank gespeichert und von dort automatisiert am Anfang einer neuen Session geladen werden. Im generellen Konfigurationswerkzeug wurde eine weitere Seite eingefügt, mit dem die dynamischen Entscheidungen und statistischen Verfahren des virtuellen Renningenieurs beeinflußt bzw. konfiguriert werden können.

Unbenannt.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26534

Release 3.1 hat zwei Wochen zur Reife gebraucht. Aber es hat sich viel getan, auch wenn vieles davon noch nicht vollständig sichtbar ist. Alle Änderungen dienen dazu, einen neuen virtuellen Assistenten in die Plattform zu integrieren. Neben Jona, dem virtuellen Renningenieur steht dem Fahrer ab sofort auc Cato, ein Experte in spe in Sachen Rennstratgie zur Seite. Cato kann zurzeit noch fast nichts, aber im vollen Ausbau wird er den vollständigen Überblick über alle Fahrer, deren Rundenzeiten und die Entwicklung der Positionen auch bei unterschiedlichen Boxenstrategien haben. Cato wird in der Lage sein, angepasste Boxenstoppstrategien zu entwickeln, wenn man im Verkehr feststeckt und er wird auf unvorhergesehene Ereignisse, wie plötzliche Wetterwechsel und starke Beschädigungen reagieren können - und das ganze Hand in Hand mit Jona, dem Renningenieur. All dies wird in den nächsten Wochen / Monaten Schritt für Schritt kommen.

Da nun zwei verschiedene Assistenten als Gesprächspartner im Voice Chat zur Verfügung stehen, wurde die Spracherkennung grundlegend überarbeitet. Sie erlaubt mehrere simultane Dialog und kann mit einer Aktiverungsphrase zwischen den Gesprächspartnern wechseln. Darüber hinaus wurden viele interne Änderungen vorgenommen, um die weitere Entwicklung flexibler zu gestalten und das Regelsystem für den KI-Kernel wurde modularisiert. Details dazu findet Ihr wie immer in den Release Notes.
 
Oben