Mit USB zum MAC

U

User 2159

Tze, da lob ich mir meinen Mac. Ein tolles Ding. Weiß gar nicht, warum ihr alle noch Windows laufen habt...
 
U

User 3

EFiX ist sicherlich eine gute Lösung um OSX ohne großes Rumbasteln zu installieren. Für Leute, die in den 90ern auch schon gerne Linux zum Laufen gebracht haben, gibt es alternative Lösungen welche ohne das teure EFiX auskommen und ebensogut funktionieren :). Man muss sich halt einlesen und ein wenig rumprobieren.
 
U

User 967

Sicherlich ne nette Idee, um einen Einblick in OSX zu erhalten.
Man sollte sich nur bewusst sein, dass man die 100%ige Stabilität und Benutzerfreundlichkeit so nicht erhält, weshalb letztlich kein Weg am Mac vorbei führt.

Natürlich ist es mit viel Fummelei möglich, aber deshalb nutze ich keinen Mac.

Windows muss man halt noch booten, will man "simmen". Aber dafür gibts ja Bootcamp. Und Leistungstechnisch reicht mein 24" iMac der ersten Alu-Generation für alle modernen Sims 3 mal aus ;)
 
U

User 3

Dass die Stabilität und Benutzerfreundlichkeit bei diesen Lösungen leidet ist ein Gerücht, welches sich zwar hartnäckig hält, aber nicht zutrifft. Wenn das System erstmal installiert ist, dann kann man eh nicht unterscheiden auf welcher Hardware das OSX läuft.

Ich habe ein Macbook sowie eine Boot-132 basierende Installation und diese unterscheiden sich in Bezug auf Stabilität und Benutzerfreundlichkeit in keinster Weise.
 
Oben