Mid Ohio - Startphase und Proteste

U

User 677

Nein, jetzt kommt noch nicht die Auswertung, aber ich will Euch noch mal sagen, wie und bis wann man protestiert.

Einen Protest legt man hier ein: Protest - VRTCC - RACE - Virtual Racing e.V.
Und das Ganze macht man bis 24 Uhr des Folgetages nach dem Rennen. Das wäre gestern 24 Uhr gewesen.

Uns haben sage und schreibe 4 Proteste erreicht, die eins der beiden Kriterien nicht erfüllen. Sie sind somit nicht regelkonform und werden nicht bearbeitet.
 
U

User 677

Ich mache den Thread jetzt kurz zu, bis ich alles gepostet habe. Danngeht er wieder auf.
 
U

User 677

Startphase

G1 Lauf 1

Start Hennerici und M. Hähnel vs. Start

Extra Post!


Gerrits vs Start

Change Line

Strafe: 1 Punkt für Gerrits


Endres vs. Wollenschein

Wollenschein kommt in T1 auf die nasse Spur und muss verlangsamen. Endres dreht ihn. Wollenschein fällt ans Ende des Feldes zurück. Dieser Vorfall war vermeidbar, da die Lücke zwischen beiden am Eingang von T1 deutlich war.

Strafe: 3 Punkte für Endres


M: Hähnel vs. Fürstner

M Hähnel touchiert Fürstner in T2. Nur der absolut blitzartigen Reaktion von Fürstner ist zu verdanken, dass dieser nicht von der Strecke fliegt.

Strafe: 1 Punkt für M. Hähnel


G1 Lauf 2

Kluge vs. Schulz

Kluge trifft Schulz am Eingang T1 am hinteren Kotflügel. Dieser rutscht daraufhin ins Aus. Zu viel Risiko in der Startphase.

Strafe: 3 Punkte für Kluge


Thiemt vs. Wollenschein

Im direkten Zweikampf mit M. Hähnel touchiert Thiemt den vor ihm fahrenden Wollenschein. Der verliert daraufhin 3 Plätze. Thiemt wartet jedoch auf Wollenschein und gibt ihm zumindest einen Platz wieder zurück.

Strafe: 2 Punkte für Thiemt


G2 Lauf 1

Keine Vorfälle

G2 Lauf 2

G. Kiefer vs. Gaida/Neumann

G. Kiefer verbremst sich leicht in T1, touchiert Neumann, beim Abfangen des Wagens drückt er Gaida nach innen auf den Begrenzungscurb. Mehr Umsicht!

Strafe: 1 Punkt für G.Kiefer


Gaida vs Ghammachi/Kiefer

Verbremst sich vor T2 und verliert das Heck, kleinerer Kontakt mit 2 Fahrern. Ursache war scheinbar ein technisches Problem. Für die Reko ist das aber nicht erkennbar. Deswegen:

Strafe: 1 Punkt für Gaida


Held vs Tegen/Streit

Held trifft Tegen an der hinteren Ecke und verliert darauf hin fast den Wagen.

Strafe: 1 Punkt für Held


Heintz vs Lehmann

Heintz trifft Lehmann beim Anbremsen am Heck und dieser verliert den Wagen und Positionen. Die Situation ist für Heintz jedoch erst spät zu erkennen.

Strafe: 2 Punkte für Heintz


G3 Lauf 1

Knietzsch vs Spindler

Am Eingang von T1 ist Knietzsch auf Höhe der Tür von Spindler. Dieser wiederum zieht nach innen. Knietsch hätte hier vom Gas gehen müssen. Leider bleibt er aber fast unbeirrt auf dem Gas, bis sich Spindler rausdreht.

Strafe: 3 Punkte für Knietzsch


Knietzsch vs Meyer

T2 Ähnliche Situation mit Meyer. Der verliert jedoch nicht sein Auto und auch keine Plätze.

Strafe: 2 Punkte für Knietzsch


Dobrowski vs T2

Dobrowski verpasst seinen Bremspunkt total, touchiert durch viel Glück aber 2 Fahrer nur leicht. Glück gehabt.

Strafe: 1 Punkt für Dobrowski


Nepp vs Przybylski

Nepp verbremst sich auch massiv und trifft Przybylski. Da Przybylski verliert glücklicherweise keine Position.

Strafe: 1 Punkt für Nepp


Borgmann vs Nolden

Ähnliche Situation wir Nepp vs Przybylski.

Strafe: 1 Punkt für Borgmann


G3 Lauf 2

Nepp vs Nolden/Gasta

Nepp geht innen in T1 rein, kann wieder den Wagen nicht halten und trifft Nolden. Nepp dreht sich daraufhin ins Feld und es kommt zum Kontakt mit Gasta, der ein kaputtes Auto hat und nach dem Reparaturstopp auch nicht heil ist.

Strafe: 4 Punkte für Nepp.


Sonntag/Borgmann vs Przybylski

Sonntag und Borgmann bremsen viel zu spät und es kommt zu Kontakt mit Przybylski. Der fällt von 10 auf 22 zurück. Nach dem stehenden Start in Race 2 sind die Reifen und Bremsen noch kalt. Zu übermotiviert bzw. zu wenig bedacht.

Strafe: 3 Punkte für Sonntag, 3 Punkte für Borgmann


Kampschulte vs Nolden

Kampschulte bremst sich riskant in T2 innen rein. Es kommt zu einem starken Kontakt mit Nolden.

Strafe: 1 Punkt für Kampschulte


Generell ist anzumerken, dass das Startverhalten in G3 sehr ausbaufähig ist. Es wird relativ rücksichtslos und unbedacht gefahren. Das muss sich unbedingt ändern!
 
U

User 677

Hennerici und M. Hähnel vs. Start

Bei der Sichtung des Startvorganges zum ersten Rennen in Mid Ohio ist aufgefallen, dass es im Team HP Racing Startabsprachen gibt. Offensichtlich wird ein Startkommando erteilt, da nahezu alle HP Racing Fahrer den Start gleichzeitig einleiten, auch wenn sie weiter hinten im Feld fahren und den Leader gar nicht sehen können.

Das entspricht keinesfalls dem Sinn des Reglements, auch wenn es keinen direkten Verstoß darstellt. Zudem wird dieses Verhalten als unsportlich bzw. unfair gegenüber den anderen Fahrern empfunden.

Auch wenn Absprachen per TS durch das Reglement nicht geregekt werden und auch nicht können wird bei Hennerici und M- Hähnel dennoch ein Verstoß gegen das aktuelle Reglement festgestellt und zwar gegen den Passus:

Das Feld orientiert sich zwar generell am Pole Mann, aber für jeden Einzelnen ist der der Vordermann auf der eigenen Startseite entscheidend. Die Linie darf nicht gewechselt werden und die Fahrer der eigenen Startseite dürfen erst ab Start/Ziel überholt werden.

Beide Fahrer orientieren sich eindeutig nicht an ihrem Vordermann und ziehen Vorteil aus ihrer "Zusatzinformation". Da das zum ersten Mal so massiv zu beobachten ist und dieses Verhalten bisher noch nicht thematisiert wurde, wird die Reko es bei einer Verwarnung (1 Punkt) für beide Fahrer belassen. Die Starts werden aber in Hinblick auf dieses Verhalten künftig sehr kritisch beobachtet und Fehlverhalten stärker sanktioniert. Das Reglement wird in der Formulierung etwas angepasst, um Missverständnisse zu vermeiden.

Jeder Fahrer im Feld orientiert sich an seinem Vordermann und nur an dem. Lediglich der Fahrer auf Position 2, der keinen Vordermann hat, orientiert sich am Pole Mann. Die Linie darf nicht gewechselt werden und es darf erst ab der Start/Ziellinie damit begonnen werden, die Fahrer der eigenen Startseite zu überholen.


Strafe: 1 Punkt für Hennerici und 1 Punkt für M. Hähnel


Noch mal ein Wort von mir persönlich: Weil ich schon gefragt wurde, was daran so falsch ist und das es Kommandos über Funk auch im realen Motorsport gibt, will ich noch sagen, dass es da aber einen entscheidenden Unterschied gibt. Hier gibt nicht der Führende den Start frei. Vielmehr kontrolliert ein Offizieller vom Startturm die Formation und gibt dann per Flagge oder Ampel das Rennen frei (oder auch nicht). Diese Möglichkeit haben wir nicht. Deswegen haben wir diese "Krücke" gebaut. Ich würde es sehr begrüßen, wenn das Team, das den Polesitter stellt, im Sinne der Sportlichkeit und Fairness nicht versucht, diese Schwäche zu nutzen. Danke.
 
U

User 677

Tübel vs. Kluge

NAME Andreas
PROTESTGEGNER Fabian Kluge
EVENT VRTCC 4 Lauf 3
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 590-ff

Urteil: Stattgegeben

Begründung: Kluge fährt Tübel in der vorletzten Kurve aufs Heck, Tübel kann das Auto abfangen, Kluge fährt noch mal rein, Tübel hält den Wagen noch, erst beim dritten Mal hat ihn Kluge endgültig aus dem Weg geräumt.

Strafe: 5 Punkte für Kluge
 
U

User 677

Tübel vs. Kluge II

NAME Andreas
PROTESTGEGNER Fabian Kluge
EVENT VRTCC 4 Lauf4
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 1388 ff

Urteil: Stattgegeben

Begründung: Tübel, der eng hinter Schulz fährt und leicht verlangsamt, wird von Kluge, der die Situation falsch einschätzt gedreht und verliert 6 Plätze.

Strafe: 4 Punkte für Kluge
 
U

User 677

Erlekotte vs. Thiemt

NAME Elmar Erlekotte
PROTESTGEGNER Martin Thiemt
EVENT Event2 - MidOhio
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 623

Urteil: Stattgegeben

Begründung: Thiemt verbremst sich total vor T2 und berührt Erlekotte, der daraufhin in den Kies muss. Thiemt wartet fair aber Erlekotte verliert 5 Plätze, kann aber weiterfahren.

Strafe: 3 Punkte für Thiemt
 
U

User 677

Struck vs. Bräutigam

NAME Daniel Struck
PROTESTGEGNER Michael Bräutigam
EVENT VRTCC Mid Ohio
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 170

Urteil: Stattgegeben

Begründung: Bräutigam bremst viel zu spät, dreht sich in Struck hinein. Struck fällt von P5 ans Ende des Feldes zurück und muss stark beschädigt das Rennen zu ende fahren.

Strafe: 5 Punkte für Bräutigam
 
U

User 677

Sonstiges

Alle anderen Proteste waren formal falsch und wurden nicht bearbeitet. Das ging von falschen Protestgegner über falschen Protestweg bis hin zu verspäteten Protesten.


Leider müssen wir auch mittteilen, dass Fabian Kluge auf Grund seiner 12 Strafpunkte pro Rennlauf eine Sperre für Kyalami erhält. Er kann erst wieder in Zandvoort antreten. Da er aber nicht nach Mid Ohio sondern durch die Sperre dann erst nach Kyalami absteigt, wird er denn im Grid 2 antreten.
 
U

User 4030

NAME Daniel Struck
PROTESTGEGNER Michael Bräutigam
EVENT VRTCC Mid Ohio
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 170

Urteil: Stattgegeben

Begründung: Bräutigam bremst viel zu spät, dreht sich in Struck hinein. Struck fällt von P5 ans Ende des Feldes zurück und muss stark beschädigt das Rennen zu ende fahren.

Strafe: 5 Punkte für Bräutigam

ganz klar akzeptiert, sorry nochmals Daniel ;(
 
U

User 677

Sollte jetzt auch alles in der DB sein. Die neuen Kilos spiele ich heute Abend direkt vor dem Training ein.
 
U

User 2652

Noch mal ein Wort von mir persönlich: Weil ich schon gefragt wurde, was daran so falsch ist und das es Kommandos über Funk auch im realen Motorsport gibt, will ich noch sagen, dass es da aber einen entscheidenden Unterschied gibt. Hier gibt nicht der Führende den Start frei. Vielmehr kontrolliert ein Offizieller vom Startturm die Formation und gibt dann per Flagge oder Ampel das Rennen frei (oder auch nicht). Diese Möglichkeit haben wir nicht. Deswegen haben wir diese "Krücke" gebaut. Ich würde es sehr begrüßen, wenn das Team, das den Polesitter stellt, im Sinne der Sportlichkeit und Fairness nicht versucht, diese Schwäche zu nutzen. Danke.

die möglichkeit hätten wir quasi schon, denn ein gewisses multi-bc auto steht doch mit in der startaufstellung, die jungs haben mit der cam ja auch alles im überblick?!?

könnten also nicht unsere moderatoren im g1 nicht für den start sorgen? nur so eine überlegung..... g2 und g3 dann wie bisher...
 
U

User 677

Habe ich auch dran gedacht, aber der Torsten hat ne gamze Menge zu tun. Was ist, wenn da mal was schief geht. Und wenn man G1 nicht gleich wie G2 und 3 behandelt, ist das auch nicht ganz ungefährlich. G1 Fahrer ist das gewöhnt, steigt ab, fährt alles ind Grund und Boden in der Qauli und warten dann beim Start aufs Zeichen. :D
 
U

User 3008

Leider müssen wir auch mittteilen, dass Fabian Kluge auf Grund seiner 12 Strafpunkte pro Rennlauf eine Sperre für Kyalami erhält. Er kann erst wieder in Zandvoort antreten. Da er aber nicht nach Mid Ohio sondern durch die Sperre dann erst nach Kyalami absteigt, wird er denn im Grid 2 antreten.

Bin raus! :mad:
Das ich beim ersten Protest rauffahren scheisse gebaut habe, ist klar. Sorry dafür. Aber die Szene in der letzten Runde war so schlecht einzuschätzen, dass ich der Meinung bin, dass es nicht eindeutig meine Schuld war. Die Reko muss hier ihren Job machen, kein Ding, aber man muss nicht für jede Szene einen Protest einlegen. Habe ich zb. bei Marc auch nicht gemacht. War schliesslich Regen. Meine Saison ist versaut, und da ich eh ein Rennen aussetzen muss, verschwend ich hier nicht meine Zeit. :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 755

G3 Lauf 1

Borgmann vs Nolden

Ähnliche Situation wir Nepp vs Przybylski.

Strafe: 1 Punkt für Borgmann


G3 Lauf 2

Kampschulte vs Nolden

Kampschulte bremst sich riskant in T2 innen rein. Es kommt zu einem starken Kontakt mit Nolden.

Strafe: 1 Punkt für Kampschulte

@Lauf 1: Mh, ich finde die Strafe nicht gerechtfertigt. Ich hatte keinen Schaden und keinen Platzverlust. So ein kleiner Bump ist imo auch nichts verwerfliches. Wir fahren mit Tourenwagen und nicht mit Formelwagen oder DTM-Boliden. Rempeln ist Rennfahren. ;)

@Lauf 2: Den Vorfall gibt es nicht. Oder wurden nur die Namen vertauscht? Bei mir war zumindest niemand in der Nähe.
 
U

User 3086

G3 Lauf 2

Sonntag/Borgmann vs Przybylski

Sonntag und Borgmann bremsen viel zu spät und es kommt zu Kontakt mit Przybylski. Der fällt von 10 auf 22 zurück. Nach dem stehenden Start in Race 2 sind die Reifen und Bremsen noch kalt. Zu übermotiviert bzw. zu wenig bedacht.

Strafe: 3 Punkte für Sonntag, 3 Punkte für Borgmann


An dieser Stelle nochmals ein Sorry an Lukas. Sieht ja schon ein bisschen nach Teamwork aus, aber keine Sorge, war purer Zufall :D

Gruß
Jörg
 
U

User 677

Fabian, ganz ruhig junger Padawan! Gehe mal einen Moment in Dich und denke nach.

Beim letzten Vorfall war Andreas auf Podiumskurs und das hinter einem Teamkollegen von Dir. Andreas hat nichts erzwungen und sich zurückgehalten, dann aber von Dir quasi die Strafe bekommen. Deine 4 Strafpunkte gleichen seinen Verlust nicht aus.

Und wenn es nur diesen Vorfall gegeben hätte, hättest Du 4 Punkte bekommen und es wäre weiter gegangen. Aber Du hast 3 Vorfälle in einem Lauf und hast so 12 Punkte gesammelt. 2 x davon hast Du Andreas rausgehauen. Das Reglement sieht nun mal eine Sperre bei über 10 Punkten pro Lauf vor.

Aber ein Streichresultat haben wir ja und viele Fahrer müssen mal ins Grid 2. Du hast das Talent und die Schnelligkeit vorne mitzufahren. Du bis nur noch etwas ungestüm. Nutze die Zeit für die Zandvoort Vorbereitung und dann geht es wieder nach vorne.

Ich lasse Dir bis Freitag Zeit und Du musst mir gar nicht vorher schreiben. Will ich gar nicht wissen. Abe Freitag frage ich Dich noch mal und erst dann würde ich Deinen Platz vergeben. Ich glaube aber nicht, dass ich das muss. ;)


Thomas: Mir ist erst neulich jemand hinten drauf gekachelt. Ne Position habe ich nicht verloren, aber ich habe sofort ne Meldung über Probleme mit der Aufhängung bekommen. Die Reko schaut schon, wie stark so ein Einschlag war, aber auch ob er vermeidbar war. Kontakt heißt ja nicht, dass Ihr Euch angewöhnen sollt, Eure Mitstreiter als Prellbock bei der Berechnung des Bremsweges einzuplanen.
 
U

User 4273

Sehe die Sache mit den Absprachen auch so und bin froh dass die Reko jetzt dazu Stellung bezogen hat. Habe zwar keinen vor der S/Z-Linie überholt, aber dennoch gegen die generelle Orientierung am Vordermann verstoßen.

Habe mir diesbzgl. auch Gedanken nach dem letzten Rennen gemacht. Ich plädiere auch ganz stark dafür, dass ein externes Signal erfolgt, alles andere bleibt immer ein Kompromiß, der dadurch ein für allemale aus der Welt geschafft wäre.

Auch wenn ich Gil in der Bewertung der Situation 100% Recht gebe, muss ich Deinem Vergleich mit dem realen Motorsport widersprechen. Die Grüne Flagge gibt ja faktisch nur den Zeitpunkt an, ab dem überholt werden darf. Der Punkt, ab dem der Führende beschleunigt ist jedoch meist sehr viel früher. Von daher ist es schon möglich dies den Teamkollegen zu signalisieren oder die Sache per Funk zu klären.

Gruß Marc
 
U

User

Wobei im realen normalerweise kaum mehr als 1 Fahrer profitiert
(Fahrer pro Team ja eher selten >2) im Gegensatz zu den bis zu 7 hier :)

Eine Regelung mit Startfreigabe von Aussen wäre sicherlich die
eleganteste Lösung (wenn auch leider wieder Zusatzaufwand),
sehe das ganauso wie Marc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben