Mensch, was mach ich nur....??

U

User

hiho zusammen,
ich stehe kurz vor dem kollaps, weil ich in pocono kein bein auf den boden bekomme, fahre so schlecht, dass ich selbst beim training gestern abend eine ernsthafte gefahr für die anderen gewesen wäre...Heiko hat´s gesehen!!...weiss auch, dass es etwas knapp wird bis morgen abend, aber...wer kann mir ein paar grundlegende tips geben (z.b. in t1 und t3 runterschalten? usw usw...), damit ich wenigstens halbwegs heil durch das buschrace komme morgen abend..aso, sorry noch an boris, weil ich gestern abend so hals über kopf raus bin, ich hatte den hals so dick, weil ich mich tierisch über mein unvermögen aufgeregt habe... :(
gruss an alle
 
U

User 85

mensch ocke!!!!
jetzt nimms nicht so schwer.
bist doch bloss ein firefucker,da erwartet ja auch niemand was anderes ;)

sorry,aber hilfe geben kann ich auch keine

gruss
markus
 
U

User

Hilfe. Mal sehen.

Auch wenn ich mich jetzt oute, weil so toll sind meine Zeiten auch nicht. Trotzdem bin ich gestern 6. geworden.
Also schreibe ich mal ein Runde von mir auf:

T1: Spät kurz hart bremsen, nicht zu früh reinziehen, in die Kurve weiter hinein bremsen, 145-150, ca. Scheitelpunkt Vollgas, Ende der Kurve 160 (am erstem Aufkleber)

T2: noch später und in die Kurve hinein bremsen, Wagen hineinfallen lassen, 150-155, Scheitelpunkt (oder kurz davor) Vollgas, Vorsicht: Slide!, Ende der Kurve 155-165

T3: gefühlsmäßig früh bremsen (lieber zu früh als zu spät), ich bremse immer spätestens, wenn ich die Spuren nach links sehe (CV). Kurveneingang ca 145, bis zum Scheitel langsamer werden bis ca. 135, früh aufs Gas, Kurvenausgang 145, am schwarzen Maueraufkleber 152-157

Mit dem Stil habe ich in der Quali 53,8 geschafft. Ohne Höchstgeschwindigkeit am Start und mit Fehler in T1!

Ich bin nicht schnell (54-55 Racespeed), aber sicher. Fahrweise ist logischerweise mit dem Fixed Setup entstanden. Bitte verstehe die Beschreibung als Anhaltspunkt. Ist keine Maßgabe! Hab am Stil der Anderen aber Ähnlichkeiten gesehen. Deshalb störe ich mit dem Stil auch nicht. Das ist ja offensichtlich Deine größte Sorge. Probiere es einfach.

Sollte jemand einen besseren Stil haben, bitte gleich!! Mir fehlen noch 1,5 Sekunden (beste Quali bis jetzt 53,7). ;)
 
U

User

@markus::itchy:

boah, witchman, am liebsten würde ich dir ja morgen abend mal ein freundliches "smell my exhaust pipes" zurufen beim überrunden....gggg...aber du bist leider viel zu schnell für mich...

@rene:
absolut super. rene, vielen dank, werd´s auf jeden fall testen, denn ich hatte bisher überhaupt kein konzept und das hört sich doch schon gut an...haste schon genau richtig gesehen, will sicher fahren morgen, möglichst keinen abschiessen durch eiermässiges fahren...
 
U

User 85

abwarten stefan.
ich bin da auch nicht so schnell,aber was rene da geschrieben hat,könnte auch glatt von mir sein ;),hoffentlich wird das nicht zu eng....
ich glaub lediglich eingangs t3 bin ich etwas langsamer,dafür am ausgang aber leicht schneller.
ich bin vielleicht nicht so schnell,fühl mich aber sicher,und ich denke das ist wichtiger.
dreher hab ich da so gut wie nie,und wenn dann ist t2 der heisse kandidat dafür.ich glaube da ist so eine bodenwelle oder so was,jedenfalls wenn ich da zu schnell rauskomme gibts übersteuern.
und vor t3 auf jeden fall genug bremsen,denn wenn du da in die wand kommst,gibts auch noch sofort diese anti-wallrider-bremse.so viel zeit kannst du mit frühem bremsen nicht verleiren.
naja.wenn ich mir die zeiten aus dem winston special anschaue,ist ne konstante 54-55 vielleicht gar nicht mal so schlecht.

gruss
markus
 
U

User 78

Nagut, dann will ich auch noch mal was fragen:

Halten das die Gänge aus, wenn man in T1 und/oder in T3 runterschaltet?

Hab einmal 50% gegen KI getestet und da hatte ich ab Lap 65 keinen Vierten Gang mehr - Zufall? oder eher Normal?

(Scheint im Moment eh ne Seuche zu sein bei mir, gestern in Glen ging mir auch der Vierte fliegen 5 Runden vor Ende)

Robert Schmitz
 
U

User 31

@Markus
also Rennzeiten in den ersten Runden um niedrige 54 -55 sind ok imho. Wenn mit abgefahrenen Reifen, das Setup immer noch gut im Handling ist, passt es sehr gut :-)

@Stephan,
zusätzlich zu Renes Beschreibung "er geht die Strecke etwas anders an als ich :-) "
hat es sich bewährt mit Ais das fahren im Feld ! zu trainieren, also nicht vor oder hintern dem Feld sondern schauen das man im Feld fährt. Die ganzen Bremspunkte sind nicht einsehbar und man muss einige zusätzliche Punkte suchen um die Kurve richtig anzubremsen. Um eine Strecke sicher fahren zu lernen, ist das sehr hilfreich.
Zu der beschriebene Hotlaprunde von Rene möchte ich noch ergänzend sagen, das beim Fahren im einen Starterfeld von unsereins, die Bremspunkte der Racers sich stark verschieben, also wenn du hinter einem anderen Racer fährst hilft es auch hier entsprechend früh zu bremsen um nicht überrascht zu werden oder versetzt zu fahren.
Zum überholen musss man leider ungewöhnlich dicht ran an den Vordermann auch schon durch die kurve, man sollte hier daher in der Lage sein, die innere Linie sauber zu fahren zu können (üben) gerade mit schon abgefahrenen Reifen.

viel Glück :-)
 
U

User 23

Meine Zeiten sind ähnlich...
Ich schalte vor T1 (bzw. bei der Einfahrt) in den 3., dann beim reindriften in T2 auch wieder, fahre komplett bis T3 im 3. (muss halt entsprechend lang sein) und erst beim rausbeschleunigen auf S/F wieder 4. Gang.
Weiß allerdings nicht ob das mitm fixed auch geht...

Malle
 
U

User

hi stephan,

ich würde im rennen nur im 4. gang fahren. häufiges runterschalten bringt dich aus den rhythmus raus. es bringt zwar ein paar zehntel pro runde, aber der motor mag das über die 50% nich so sehr.

im qual kannste aber ruhig in t1 und t3 in 3. schalten. in t2 bestimmt auch, aber ich komme damit nicht klar. verliere dann meist zuviel schwung.

so fahre ich ne runde im race:

t1

in den ersten runden nach pit (reifenwechsel) am letzten grossen schild vor t1 (müsste ne ampel sein) anbremsen. ich versuche dann immer so schnell wie möglich an die linie zu kommen. dabei geht aber schnell das heck weg, wenn das zu aprupt geschieht. mit nachlassenden reifen den bremspunkt leicht nach vorne (= entgegengesetzt zur fahrtrichtung) setzen.

t2

bremspunkt beim vorletztem schild. nicht zu früh einlenken, sonst kriegst du ausgangs untersteuern.

t3

bremspunkt nach dem 2. schild. früh einlenken. enge linie

(alles bezogen auf fixed)
 
U

User 93

Moin,

also die 50 Runden gestern waren kein Problem, auch wenn man vor den Turns in den 3. Gang runterschalte. Hab ich immer gemacht, sogar der Shot-Shift vor T3 war ok. Die ganze Backstraight im 3. zu fahren halte ich persönlich für falsch, kann natürlich an meinem Setup liegen :D , aber bei mir war es besser mit dem Short-Shift.

MfG Andy
 
Oben