mein wirkliches problem

U

User 403

Ich findes ist fast egal mit welchem setup man fährt.
Ich habe mit mehreren verschiedenen Einstellungen
herumprobiert z.B. verschiedene Fahrverkshöhen,
Differentziale und Federungen.
Die bestzeiten dieser setup hatten eine streuung von bis zu einere Sekunde.(z.B. in Kyalami)
Mit einigen lies es sich konstanter und mit anderen nicht da diese für anspruchsvoller zu fahren waren.
Also liegt meiner Meinung nach fast auschließlich am Fahrer.
Und ich brauchte mindestens ein halbes Jahr
um so schnell wie die Papyrusfahrer zu sein.
Also kann es nur an der Übung liegen.
Du solltest auch mal andere Tracks und Autos fahreren.
@Rene
Auch Auto oder Kartfahren trainiert auch ordentlich
das feingefühl im Fuß


911.1CI.IQ1.W1W.3E1.17L.B17.141.C87.9H6.1B7.162
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 289

da muß ich dir zum teil widersprechen.

das setup ist nicht egal.

ich sollt schon klarkommen damit. es sollte auch ein "handliches" setup sein, ansonsten komm ich nicht auf zeiten.

und wie auch schon öfter gesagt, das setup is ungemein vom fahrstil abhängig.

das ich dennoch üben muß, wie ein wilder, is dabei auch klar.

tschauii
 
U

User 15

So egal ist das Setzab wirklich nicht.Im Vroc hatten wir mal Langeweile und sind ein Race mit Standardsetzab in Rouen gefahren.Alle im Eagle glaub ich ?( .

Zwar kamen die schnelleren oder angehende Aliens auf Zeiten die so manchem Rookie das Wasser in die Augen treiben würden,aber der letzte Kick fehlte dennoch.

Also,wenns Setup egal wäre müssten doch zumindest die Erfahrenen und Aliens aus dem Stehgreif die gleichen Zeiten fahren wie mit ihren gewohnten Einstellungen.

Ham se aber nicht.Ergo kann auch ein riesiger Erfahrungsschatz ein auf seinen Fahrstil abgestimmtes Setup nicht ausgleichen.((wobei ich geneigt bin zu glauben das Wilke und Landgraf mich sofort Lügen strafen würden,wenn sie das hier lesen.Ich kenn die Bande.Die sind fies :] :D )

gruß

Uli
 
Oben