Masters Protest 11/02/2009

U

User 1364

Proteststeller: Matthias Draschl
Protestgegner: Michael Radmer

Situationen:
L1 T3 Divebomb durch zu spätes Bremsen Draschl, Risikohaftes Gasgeben seitens Radmer mit Kontakt.
L3 T12 Einfahren der Kurve im 2 wide, wobei Radmer die schlechter Ausgangsposition hatte.

Urteile:
Matthias Draschl wird ein Rennen unter Beobachtung gestellt.
Michael Radmer wird im nächsten Main-Rennen um 5 Startplätze nach hinten versetzt

Begründung: Es konnte kein eindeutiger Alleinschuldiger festgestellt werden, jedoch ist die Schuldverteilung zu lasten Radmers zu sehen.
 
U

User 2858

Freut mich, dass es endlich mal einen Protest zu Bestaunen gibt. :D

Aber ich stelle mir die Frage: Was isn' da passiert?

- Eine Divebomb? Huijuijui! Na das ist ja mal was richtig Schlimmes! :o
- Und dann noch das Einfahren in eine Kurve im 2-wide??? Ist ja nicht auszuhalten! Wo sind wir nur hingeraten!?! :happy:
 
U

User 509

Immerhin ist Karneval, ich nehme die Draschl-Bestrafung für eine Dive-Bomb mit Humor und akzeptiere meine Strafe. Eine Beobachtung für Draschl ist ja schon krass :lol2:
 
U

User

Freut mich, dass es endlich mal einen Protest zu Bestaunen gibt. :D

Aber ich stelle mir die Frage: Was isn' da passiert?

- Eine Divebomb? Huijuijui! Na das ist ja mal was richtig Schlimmes! :o
- Und dann noch das Einfahren in eine Kurve im 2-wide??? Ist ja nicht auszuhalten! Wo sind wir nur hingeraten!?! :happy:

Na ja. Man könnte das auch anders beschreiben.

Draschl verbremst sich und Radmer räumt sich mit Vollgas dampfwalzenmäßig den Weg frei.

Draschl fährt neben Radmer in eine Kurve und Radmer fährt ihm dabei in die Seite.

Aber das schreibe ich nur, weil Mika Humor hat und ja Karneval ist. Ich Ei.
 
U

User 2858

Ja, aber das ist ja furchtbar! Lebt der Matze noch? Geht's ihm gut?

Und was mich auch noch stark beschäftigt: Hätte der Verursacher dafür nicht eine Sanktionierung/"Bestrafung" verdient?
Fünf Startplätze zurück im Oval-Rennen. Da hätte ich mich letzte Saison sogar drüber gefreut. ;)
 
U

User 509

Zuletzt bearbeitet:
U

User

Ja, aber das ist ja furchtbar! Lebt der Matze noch? Geht's ihm gut?

Und was mich auch noch stark beschäftigt: Hätte der Verursacher dafür nicht eine Sanktionierung/"Bestrafung" verdient?
Fünf Startplätze zurück im Oval-Rennen. Da hätte ich mich letzte Saison sogar drüber gefreut. ;)

tja. Im Hinblick auf Matze hat die REKO, wie ich vermute, die Schuldfähigkeit geprüft und strafmildernd berücksichtigt. Es ist ja allgemein bekannt, daß Matze "in Streßsituationen" zu Überreaktionen neigt. Das heißt aber doch noch lange nicht, daß Draschl selbst zum Freiwild wird.

Lieber Herr Kohn!, auch wenn die ethischen Maßstäbe in 40 Jahren Sozialismus verrutscht sein sollten: Auch auf dem Gebiet der ehemaligen SBZ galt und gilt der kategorische Imperativ und nicht das ius talionis.
 
U

User 3658

Proteststeller: Matthias Draschl
Protestgegner: Michael Radmer

Situationen:
L1 T3 Divebomb durch zu spätes Bremsen Draschl, Risikohaftes Gasgeben seitens Radmer mit Kontakt.
L3 T12 Einfahren der Kurve im 2 wide, wobei Radmer die schlechter Ausgangsposition hatte.

Urteile:
Matthias Draschl wird ein Rennen unter Beobachtung gestellt.
Michael Radmer wird im nächsten Main-Rennen um 5 Startplätze nach hinten versetzt

Begründung: Es konnte kein eindeutiger Alleinschuldiger festgestellt werden, jedoch ist die Schuldverteilung zu lasten Radmers zu sehen.




lässig , proteste ^^ , wenn das so is , dann mach ich auch gleich 2, für die"dive-bombs" von peter :D

;)

heheheheh

insider ^^
 
U

User 2663

hmmmmmmmm


ergo kann man sich jetzt erlauben was man will..... 5 startplätze ist doch nix....

hätte mir ja schon mal gewünscht ( von der reko) genau zu beschreiben was vorgefallen ist... sooooooo?.in keinster weise wird erwähnt das mika in T3 vollgas gibt, wobei 2 fzge vor ihm stehen! keinster weise ist ja eigentlich falsch o.Ton reko Risikohaftes Gasgeben seitens Radmer mit Kontakt......ggf sollten die admin´s sich das replay mal anschauen und nicht erzählen lassen was war... lächerlich in meinen Augen...

Reko- Begründung: Es konnte kein eindeutiger Alleinschuldiger festgestellt werden, jedoch ist die Schuldverteilung zu lasten Radmers zu sehen.
L1,T3 kann ich noch verstehen ( ich habe ja auch ne divebomb gemacht und mika nix ausser riskohaftes gasgeben.
L3, T12 ich bin vor mika, mika fährt in mich rein..... (replay)

wenn ich mir bedenke wie die Masters mittlerweile ist...... im TS und auf der strecke........ macht kein spass mehr.... aber egal... wird sowieso wieder ins lustige gezogen...... mittlerweile ist es halt so das, wenn mehrere im TS sind fast alle recht haben, sollte das nicht der fall sein wird beleidigt und dann wird der clown ausgepackt.......... ständige Diskussionen, tolle wurst........

auf der strecke!
wenn der draschl irgendwie in einem Unfall verwickelt ist immer die selben rufen, der draschl schon wieder....... vor allem die die erst mal vor der eigenen Haustüre kehren sollten...... unter anderem auch admin´s


ggf sollte man öfters protest einlegen. die admis bekommen dann auch mehr erfahrung damit... obwohl wenn ich es mir recht überlege kann es natürlich passieren das der, den es erwischt rennen gesperrt wird und der der verursacht 5 startplätze nach vorne gesetzt wird.......

ein letztes noch...... divebomb kenne ich irgendwie anders.........
und rühliiii (Es ist ja allgemein bekannt, daß Matze "in Streßsituationen" zu Überreaktionen neigt.) das ist mir selber neu.......
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 509

Als Dive-Bomb wird im allgemeinen Sprachgebrauch des Motorsports ein missglückter Überholversuch über die Innenseite einer Kurve bezeichnet. Der Fahrer bremst dabei so spät, dass es ihm nicht möglich ist, die innere Kurvenlinie zu halten und die Linie des Gegners unberührt zu lassen.

So könnte man die Divebomb bezeichnen. Wenn du sie anders definierst kann es sicher Probleme geben. Dein verbaler Rundumschlag ist sicher völlig fehl am Platz hier. Man sieht die Liga immer nur so gut, wie man selber fährt. Wenn du es mehrmals nicht ins Ziel schaffst, brauchtest du wohl nun auch einen Schuldigen, den du für dein Unglück / deine eigene Unfähigkeit am ersten und zweiten Renntag sowie beim ersten LP-Rennen verantwortlich machen möchtest. Mir ist es wurscht. Du kannst froh sein, das du bislang die Kulanz anderer Fahrer geniesst, keinen Protest gegen deine manchmal übertriebene Fahrweise zu bekommen. Siehe Jan Esper am ersten Renntag.

Ich bin sicher kein Engel und habe auch den Admins mitgeteilt, das ich nach deiner Divebomb angepisst war und in Lap3 dann meine Linie genauso durchgezogen habe, wie du es sonst machst. Das Rennen war danach übrigens nicht, wie in den News geschrieben, für dich zu Ende. Du hättest weiterfahren können. Immerhin ein Privileg, was ein Jan Esper nach deiner Aktion nicht hatte.

Abhaken und besser machen. Ich werde mir diesen Hinweis der Admins gefallen lassen. Solltest du übrigens auch mal machen. Auch das mit der eigenen Haustür - da ist sicher ebenfalls Bedarf...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

und rühliiii (Es ist ja allgemein bekannt, daß Matze "in Streßsituationen" zu Überreaktionen neigt.) das ist mir selber neu.......

Wieso, an dem Phänomen arbeiten wir beide doch nun seit 1 einhalb Jahren :D

im ernst: Was hast Du erwartet? Daß Euch beide die Reko in die Pfanne haut? Wäre nicht zielführend, wie es so schön heißt. Die Sportstrafen sind ja nicht dazu da, Mütchen zu kühlen.
 
U

User 2663

ich mache keinen für meine fehler verantwortlich, cih habe so viel arsch in der hose und kann dazu stehen wenn ich was falsch gemacht habe..... andere können das nicht. hört man ja immer im TS...


und was ne divebomb ist weis ich wohl.... und zu jan esper im ersten renntag, schau dir das replay an.. wenn du das kannst....
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2663

Wieso, an dem Phänomen arbeiten wir beide doch nun seit 1 einhalb Jahren :D

im ernst: Was hast Du erwartet? Daß Euch beide die Reko in die Pfanne haut? Wäre nicht zielführend, wie es so schön heißt. Die Sportstrafen sind ja nicht dazu da, Mütchen zu kühlen.

ne begründung von der reko, wäre mal nicht schlecht gewesen und nicht irgend welche äusserung die recht schwamming sind.
 
U

User

Mika hat mich gebeten, die News zu ändern:

Der Satz:

"Nach einem Rennunfall mit Radmer mußte er das Sprintrennen aufgeben und trat zum Hauptrennen gar nicht mehr an."

Muß richtig lauten:

"Nach zwei Rennunfällen mit Radmer mußte er das Sprintrennen aufgeben und trat zum Hauptrennen gar nicht mehr an."

Und der passende Smiley dazu:

1krass_2.gif
 
U

User 509

Wie dem auch sei. Matze und ich haben uns ausgetauscht und die Kuh ist vom Eis. Unnötig sich in dem Vorfall als Reko aufzuspielen. Beide haben Strafen und gut ist. Sicher haben wir beide nun wieder die gegenseitige Achtung und den nötigen Respekt voreinander. Sorry und Shakehands nochmal an Matze!

Peace!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben