Massively Multiplayer Online Role-Playing Game

U

User

Spielt Ihr Massively Multiplayer Online Role-Playing Games? Falls ja, welches? Gibt es uauch Massively Multiplayer Online Role-Playing Games welche Spaß und Erfolg versprechen, wenn man nicht täglich stundenlang vor dem Rechner hängt?
 
U

User 920

Ich würd mir das ein oder andere ja mal anschauen, aber meist gibt es keine Demos oder 7-Tage Testaccounts. WoW fand ich total öde, zum Glück :D
 
U

User 151

Habe vor kurzem mit Herr der Ringe Online angefangen. Muss sagen ist ein Klasse spiel. Die Grafik ist super und die Gemeinschaft ist um einiges Erwachsener als in WoW.
Das liegt auch daran, dass man nicht so schnell seine items bekommt und der Schwerpunkt auch eher auf questen ausgelegt ist.
 
U

User 1127

Ich habe Herr der Ringe Online seit Release etwa ein Jahr lang gespielt. Auf einem RP-Server. Es hat eigentlich riesig Spaß gemacht, aber wenn man mit anderen Spielern halbwegs mithalten möchte, geht sehr viel Zeit dabei drauf. Jetzt spiele ich es kaum noch.
Davor habe ich WoW davor Dark Age of Camelot und davor Anarchy Online gespielt. Vor wenigen tagen habe ich das kostenlose Runes of Magic angefangen.
Das schönste aller dieser Spiele ist HdRO, von der Grafik her auf jeden Fall und von der Stimmung her für mich persönlich. Was mir aber generell bei allen diesen Spielen mittlerweile auf den Geist geht, sind diese "Sammelquests" - töte 20 hiervon, bringe mir 10 davon... Die hats leider in jedem dieser Spiele und das turnt mit der Zeit einfach ab...
Spaß kann man mit wenig Spielzeit auf jeden Fall haben, aber für "Erfolge" muss man sich schon etwas mehr Zeit gönnen. Je nach Spiel gibt es recht fordernde Aufgaben, für die man eine Gruppe braucht und diese findet man nicht immer auf die schnelle und die Aufgaben selbst können sich dann auch schonmal über mehrere Stunden ziehen.
 
U

User 3225

Ich bin in sachen MMORPGs eher einer der ersten stunde, hab ende 97 mit Ultima Online angefangen und das ist im grunde noch immer das Beste in sachen möglichkeiten und Vielfalt (100k Kunden haben die noch heute).
Leider für meinen geschmack sind sie zu sehr auf die massenkunden wie WoW ab 2000 gegangen.
Shadowbane war wieder ein meilenstein und hatte dinge geboten, die so heute kein MMORPG bietet.
Eigene Städte, die man mit vielen aufbauen muss und die man auch belagern und völlig vernichten kann.
UO und SB sind nichts für die breite masse, da man in diesen Spielen Freies PvP hat und die Spieler komplett oder zu großen teilen looten kann (davon weiß WoW und co nix).
Wer also nicht viel auf Items wert legt und das spiel gegen spieler mag, dem kann man nur Darkfall Online ans Herz legen, denn dieses spiel greift vieles von Ultima Online auf, ist aber nix für die Masse... die eh nur Jagen und Sammeln wollen.

Achja in UO und auch in Darkfall Online, wird es oder gab es keine Lvl!

In diesen Spielen, lernt der Charakter durch das was er macht... kämpft man mit einem Schwer, so wird man damit immer besser etc.
Es gibt also nur Skilllvl und davon viele Hunderte.
 
U

User 689

UO hab ich auch gespielt und 6 Monate vorher schon Meridian59, das war glaub ich das erste grafische MMORPG überhaupt, nach den textbasierten MUDs.
Danach alles mal mehr oder weniger lang, auch DAoC, Horizons, Everquest 2, Vanguard, HdRO, Warhammer und AoC kurz angetestet.

Bin dann nach einer längeren Pause testweise nochmal zu Vanguard zurück und da bin ich derzeit auch noch. Hat ansprechende Grafik, interessante Klassen und Craft-Berufe und wird mittlerweile immer weiter verbessert.

Gibt auch seit kurzem eine Testversion, falls jemand mal reinschauen will.
Unter Vanguard - Trial Download gibts den Download und unter
ein Video mit Spielgrafik :)

edit: Die Schiffe und Häuser etc kann man übrigens alle selbst bauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Runes of Magic sieht recht interessant aus. Ich glaube, das werde ich mal antesten.Wäre dann mein erstes MMORPG.
 
U

User 1127

Der grösste Vorteil ist in meinen Augen, daß es kostenlos ist. Daraus ergibt sich aber auch der Nachteil, daß das Kiddie-Potential sehr hoch ist. Vernünftige Gespräche, oder gar RP habe ich bisher dort nicht erlebt.
 
U

User 75

WoW,basta.

aoc und war online haben zwar gute ansätze aber alleine die hakeligen und eckigen bewegungsabläufe der chars sind auf dauer ein grund für mich wieder auf wow zu wechseln. das läuft einfach runder.
 
U

User 5803

Nope, spiel ich nicht. Aber ich hab vor, EVE zu probieren. Letztenendes das einzige Szenario, was mich interessieren würd.
 
U

User 3086

Habe früher viele wow gespielt, aber mit der Zeit war da dann irgendwann die Luft raus. Hab da aber viele tolle Stunden verbacht und erinnnere mich gerne an wow classic zurück. Heute ist das nur noch Itemhatz.

Hab dann mal Warhammer Online angetestet, hatte gute Ansätze, jedoch bin ich damit nicht warm geworden.

Hab mir über Steam gestern mal die EVE-Online 21 Trial gezogen und schnuppere da mal rein. Scheint aber super komplex zu sein und ich denke es wird bei einem reinschnuppern bleiben.

Hab gelesen, das Blizzard wieder an einem MMORPG arbeitet. Wird zwar bestimmt noch mindestens 2 Jahre dauern, bis das rauskommt, aber mal schauen, was da so entsteht.
 
U

User 5803

Lernkurve EVE:
2335016192_6003c39c4c.jpg


Hat das gute, dass du wirklich nur mit guten Leuten spielst und nicht mit WOW und CS kiddies. Wie bei Rennsimulationen.
 
U

User 260

WoW,basta.

aoc und war online haben zwar gute ansätze aber alleine die hakeligen und eckigen bewegungsabläufe der chars sind auf dauer ein grund für mich wieder auf wow zu wechseln. das läuft einfach runder.


Das kann ich so nicht stehenlassen! :p WoW und AOC benutzen im Gegensatz zu HDRO und WAR Motion Capturing. Hakelig ist bei AOC nicht eine Bewegung. Alleine das Reiten sucht seines Gleichen in Spielen.

@Bjoern Ich empfehle dir die Probezeiten der Spiele zu nutzen. Die Geschmäcker, gerade bei MMOs, sind so verschieden, da kann man für sich eigentlich nur eine Entscheidung fällen, wenn man alle mal angespielt hat. Ausser bei Eve-Online - da brauchst mal locker nen Jahr, um richtig reinzukommen. Die 2 Wochen Probezeit kratzen nicht mal an der Oberfläche des Ganzen...

Mittlerweile habe ich sie, bis auf Runes of Magic, alle gespielt. Dank der Entwicklung bin ich jetzt bei Age of Conan gelandet. Für mich das MMO mit dem meisten potential, dank Führungswechsel bei Funcom auf einem aufsteigenen Ast mit immer größer werdender Community. Contenttechnisch wird es immer mehr und qualitativ noch besser... Sehr erwachsen das Ganze (ab 18 ), nicht nur was den Content betrifft, sondern auch die Community.

Für fast alle gibt es eine Demozeit, für AOC kann ich dir einen Buddykey geben, da kannst du dann mal probespielen.

 
U

User 1225

Das kann ich so nicht stehenlassen! :p WoW und AOC benutzen im Gegensatz zu HDRO und WAR Motion Capturing. Hakelig ist bei AOC nicht eine Bewegung. Alleine das Reiten sucht seines Gleichen in Spielen.

@Bjoern Ich empfehle dir die Probezeiten der Spiele zu nutzen. Die Geschmäcker, gerade bei MMOs, sind so verschieden, da kann man für sich eigentlich nur eine Entscheidung fällen, wenn man alle mal angespielt hat. Ausser bei Eve-Online - da brauchst mal locker nen Jahr, um richtig reinzukommen. Die 2 Wochen Probezeit kratzen nicht mal an der Oberfläche des Ganzen...

Mittlerweile habe ich sie, bis auf Runes of Magic, alle gespielt. Dank der Entwicklung bin ich jetzt bei Age of Conan gelandet. Für mich das MMO mit dem meisten potential, dank Führungswechsel bei Funcom auf einem aufsteigenen Ast mit immer größer werdender Community. Contenttechnisch wird es immer mehr und qualitativ noch besser... Sehr erwachsen das Ganze (ab 18 ), nicht nur was den Content betrifft, sondern auch die Community.

Für fast alle gibt es eine Demozeit, für AOC kann ich dir einen Buddykey geben, da kannst du dann mal probespielen.

YouTube - Age of Conan DX10 Footage HD NEW Jan '09


wow...das sieht ja mal richtig FETT aus...

edit fragt: von wem ist die musik???
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 656

Such dir ein paar Gleichgesinnte und hol dir die Regelbücher zu DSA (Das Schwarze Auge)

Pen&Paper mit einer lebendigen Geschichte, die von der Redaktion immer weiter geschrieben wird. Zwar ist der offizielle Plot teilweise etwas übertrieben dargestellt und nicht nachvollziehbar. So ist nach der dämonischen Invasion des Mittelreichs die ehemals stärkste Macht des Kontinents stark geschwächt und zerfällt auch politisch, die ständige Bedrohung durch die Orks im Norden ist aber z.B. ein Witz. Die wollen seit Jahrhunderten das Mittelreich überrennen, aber trotz bester Möglichkeiten aufgrund der militärischen und politischen Schwäche bohren die pelzigen Freunde eher mit dem Finger in der Nase, als mit dem Schwert im Gegner.
Wir haben uns in unserer Gruppe daher vom offiziellen Plot teilweise gelöst.

Die größte Schwäche von MMORPG's ist
Was mir aber generell bei allen diesen Spielen mittlerweile auf den Geist geht, sind diese "Sammelquests" - töte 20 hiervon, bringe mir 10 davon... Die hats leider in jedem dieser Spiele und das turnt mit der Zeit einfach ab...

Ob ich auf Lvl1 2 Bauerndeppen umnieten soll oder auf Level 50 10 Meagmonster ist schnuppe. Das :o -Prinzip bleibt.

Das hat man beim Pen&Paper nicht, da die "Quests" vielschichtiger sind und Lösung eines Problems differieren noch stärker. Man kann sich viel mehr auf das Ausspielen des Charakters mit allen Stärken und Schwächen konzentrieren und haucht ihm damit wirklich Leben ein. Dadurch kommt auch keine Langeweile auf.

Publikationsübersicht: DSA4.de Forum - Aktuelle Liste der DSA Bücher
 
U

User

Such dir ein paar Gleichgesinnte und hol dir die Regelbücher zu DSA (Das Schwarze Auge)

Pen&Paper mit einer lebendigen Geschichte, die von der Redaktion immer weiter geschrieben wird. Zwar ist der offizielle Plot teilweise etwas übertrieben dargestellt und nicht nachvollziehbar. So ist nach der dämonischen Invasion des Mittelreichs die ehemals stärkste Macht des Kontinents stark geschwächt und zerfällt auch politisch, die ständige Bedrohung durch die Orks im Norden ist aber z.B. ein Witz. Die wollen seit Jahrhunderten das Mittelreich überrennen, aber trotz bester Möglichkeiten aufgrund der militärischen und politischen Schwäche bohren die pelzigen Freunde eher mit dem Finger in der Nase, als mit dem Schwert im Gegner.
Wir haben uns in unserer Gruppe daher vom offiziellen Plot teilweise gelöst.

Die größte Schwäche von MMORPG's ist


Ob ich auf Lvl1 2 Bauerndeppen umnieten soll oder auf Level 50 10 Meagmonster ist schnuppe. Das :o -Prinzip bleibt.

Das hat man beim Pen&Paper nicht, da die "Quests" vielschichtiger sind und Lösung eines Problems differieren noch stärker. Man kann sich viel mehr auf das Ausspielen des Charakters mit allen Stärken und Schwächen konzentrieren und haucht ihm damit wirklich Leben ein. Dadurch kommt auch keine Langeweile auf.

Publikationsübersicht: DSA4.de Forum - Aktuelle Liste der DSA Bücher

DSA habe ich früher mit Freunden gespielt. War ganz lusitg.

Von den monatlichen Kosten tun sich die unterschiedlichen MMORPG ja nichts, liegen irgendwie immer zwischen 15 und 18 Dollar p.m..
 
U

User 260

wow...das sieht ja mal richtig FETT aus...

edit fragt: von wem ist die musik???

Das 1. weiss ich nicht...
Die anderen sind direkt aus dem Game. Von Knut Avenstroup Haugen. Wurde für den Gamesoundtrack für den OSCAR nominiert!! :] Den Soundtrack gab es bei der Collectors Edition gleich auf CD dazu. Kommt im Auto mal richtig gut, ingame sowieso...
 
Oben