Martinsville Busch

U

User 124

Hallo.

Ich muß mich leider abmelden für morgen abend. Kann nicht mitfahren ;( .
Da wir die Karten schon seit Monaten haben, hab ich nicht dran gedacht - ich muß mit Frau und Kind zur Sesamstraße in die Dortmunder Westfalenhalle 8) , daran hat mich meine Holde heute nochmal ganz zärtlich erinnert .. :hammer: :titop:

Wünsche allen aber gutes Gelingen!
:ciao:

so long
Olaf
 
U

User 101

Meiner Ansicht nach ist es in Martinsville sogut wie unmöglich zu überholen, zumindest so wie wir es normal praktizieren, danebensetzten und vorbei.
Bei diversen Trainigsrennen stellte ich fest das , obwohl der Angreifer bei freier Fahrt 0.3-0.4 Sekunden schneller fahren kann , er es nicht schaffte risikolos zu passen.
Dadurch komme ich zu dem Schluß das in Martinsville die Positionskämpfe auf Innen und Aussen Linie ausgetragen werden müssen um ein „Rennen“ zu gewährleisten.
Beide Linien sind mit etwas Übung gleich schnell zu fahren und ca. 0.4 sek. langsamer als die Ideallinie.

Ein, der war ja nicht neben mir führt hier nur zu einem Unfall. Dafür ist es zu eng.
Wenn einer durch ausscheren anzeigt, das er innen angreifen will , laßt ihn auf der Aussenlinie verhungern.

So haben wir dann hoffentlich auch in Martinsville ein Rennen und eine angemessene Anzahl an Yellow Flags.
Ich weis, das dazu jeden Menge Disziplin gehört , aber anders geht’s in Martinsville einfach nicht. :]
 
U

User 124

@ Klausi:

Nene, Knecht Ruprecht wird doch erst am 6.12. gebraucht. :D

Olaf
*der sich schon auf Grobi freut :rolleyes: *
 
Oben