Mal ne Frage zu den Protesten

U

User 69

Also Jungs ich versteh das wirklich nicht so ganz:

Alle Yellows werden doch von der REKO untersucht und letztendlich so auch die Schuldigen ermittelt.

Wieso wird dann protestiert, wenn sich sowieso eine Yellow aus der jeweiligen Situation ergeben hat? ?(

Meiner Meinung nach sollte ein Protest dafür gedacht sein, Dinge wie "Pass under Yellow", "Unfall bei dem keine Yellow ausgelöst wurde" oder Dinge, die der REKO sonst verborgen bleiben würden, mitzuteilen.

Bei diesen Situationen kann man schon davon ausgehen, dass die REKO die richtige Entscheidung trifft.

Oder was meint Ihr dazu?

Euer,
 
U

User 16

Was ich aus meiner jeweiligen Rennposition sehen konnte gabs einige Unfälle bei denen keine Yellow ausgelöst wurde und dort wurde dann protestiert.
 
U

User 65

@Michael

Ich habe nur deswegen protestiert, weil das Unfaelle waren, die mich sehr weit zurueckgeworfen haben und dabei auch noch meine Karre zerstoert haben. Ob es dabei wirklich gelb gab, kann ich nicht beurteilen, ich weiss es einfach nicht mehr... Sonstige Rempler unter Yellow sind meiner Meinung nach kein Grund, zu protestieren, wenn dabei kein Schaden entsteht. Aber es ist eben sehr aergerlich, wenn man eingermassen dabei ist (fuer meine Verhaeltnisse :D :D ) und man dann einfach abgeschossen wird... Und ich akzeptiere da auch, wenn ich fuer den Unfall mit Alf eine Strafe bekomme, denn es gab zwar dadurch keine Yellow, aber Schaden entstand ihm relativ sicher...
Nur deshalb die zahlreichen Proteste...

Markus
 
U

User

An einem Protest ist nix unanständiges. Wann immer man sich
unberechtigt behandelt fühlt sollte man protestieren.
Wenn sich jetzt Proteste mit ner Yellow decken iss dies auch kein Problem. Dies wird ratzfatz erkannt und bedeuten im Prinzip keinerlei Mehraufwand, es zählt dann die bestrafte Yellow.
Sicherlich kann mans auch übertreiben mit dem protestieren,
aber ich denke die Letzten rennen war da alles im grünen
Bereich.

Gruss Klausi
 
U

User 69

@ Markus: Keine Sorge ich wollte jetzt hier keinen persönlich irgendwie damit ansprechen. Obwohl ich der Meinung bin, wenn Jens nicht so forsch angegangen wäre, hätte er mich auch nicht in Dich reingedreht. Naja, das wird sich schon klären.

Mein Rennen war nach dem Problem mit der Telefonanlage 15 Runden vor Schluss sowieso gelaufen :) - da lag ich übrigens vor Marco an Platz 1 :D . Da rege ich mich auch nicht über einen Protest auf. Schliesslich hat jeder das recht dazu zu protestieren!

@Klausi: Genau das meine ich - in den meisten Fällen decken sich ja Yellows und Proteste. Deshalb würde ich ganz persönlich nicht protestieren, wenn ich weiss, dass es eine Yellow gegeben hat. Natürlich hast Du recht, dass ein Protest nichts Unanständiges ist :). Bei diesem Rennen ging es ja, jedoch haben wir auch schon fast inflationäre Protestorgien erlebt.

Also wie ich vorher schon gesagt habe ist ein Protest meiner Meinung nach dafür da, alle Dinge zu erfassen, die von den normalen Kontrollen der REKO nicht erfasst werden.

So, ich bin mal gespannt, was Eure Auswertung der 20 Yellows ergibt.

CU und ein schönes Wochenende noch :)
 
Oben