macht es sinn mit einer 56k verbindung online zu fahren?

U

User 129

warte sehnsüchtig auf meine dsl verbindung. wer die telekom kennt und liebt weiss wie sehr man sich auf deren terminauskünfte verlassen kann von daher halte ich noch was durch mit meinem 56k modem bis was weiss ich wann...

also: geht was mit 56k bei nascar4? hat es gar keinen sinn? und jetzt eine ganz bescheidene frage: wo gehe ich hin um es auszuprobieren??? :rolleyes: ?(

thx for any advice...
 
U

User 16

1. Also meine Erfahrung hat gezeigt: Es geht nicht.
2. Testen ist eher problematisch da man normalerweise selbst nicht merkt dass man warpt. Oft sieht man zwar die anderen Cars aber die anderen sehen einen selbst nicht.

-----------------------------------

Dann muss ich auch gleich noch was fragen:


Hat schonmal jemand diesen Wert in der Core.ini auf 0 gesetzt? Sieht man dann mehr Cars etc? Bei mir steht der standardmäßig auf 1.

net_use_mdm_bandwidth_for_tcp_ip=1 ; Use modem bandwidthfor TCP/IP
 
U

User 84

Modem vs. DSL

So paradox es klingen mag, mit Modem kann es sogar besser klappen als mit DSL: bessere Pings und freie Providerwahl;
Nachteile: die Kosten!

(btw: ist immer genial, wenn der Vorredner genau das Gegenteil behauptet! :D )
 
U

User 16

?( ?? Oje was soll den Martinn jetzt denken. :D

Also oben geschildert ist meine persönliche Erfahrung. Die Pings waren mit Modem auch gut allerdings gabs ständig Aussetzer bei mir. Kann natürlich auch am ISP/Standort/Traffic gelegen haben aber ich würds zum wohle aller nie wieder tun (frag mal Arvid & Co. was in Texas mit mir los war :mad: )
 
U

User 84

Modem vs. DSL II

Also, ich versuchs noch mal *lufthol*

Laut README von Papyrus benötigt N4 21Kbit Bandbreite,
meine eigenen Nachmessungen haben ergeben: max 18Kbit down; max 12Kbit up. Ein 56k Modem kann 56k down / 33,6K up; reicht also in jedem Fall.
Das Modem ist bei den Pings theoretisch im Vorteil, weil es über eine Fehlerkorrektur (V42bis) verfügt, DSL hingegen über keine, deshalb werden bei DSL die Datenpakete immer schön hintereinander vom DSL-Router weitergegeben (Interleaving) und das erhöht den Ping um 40-50 ms.

kurze Antwort: Ich hatte mit meinem Modem eher weniger Probs als mit DSL. Das gilt aber NUR fürs Onlineracen.

Deine Probs lagen also entweder in der Verbindung von Deinem Rechner zum Provider, oder im Routing des Providers.

Die Einstellungen in der core.ini müsste ich mal in einem Rennen im LAN (CAR) ausprobieren.

Gruss Arndt
 
U

User 123

Hi martinn Ich habe das gleiche prob wie du ich warte auch auf DSL und bin zurzeit mit modem unterwegs. Und um der sache noch eins draufzusetzen *helmundschutzkleidunganzieh* sage ich nu, dass ich mit AOL unterwegs bin. Und ich muss sagen habe eigentlich kaum Probleme. Und Wrapen tue ich auch kaum. Klar kommt schonmal vor is aber eher selten.

Auf den GAMERSREVOLT und bei meinem 1. shootout gabs schonmal keine probs!
 
U

User 57

Also, eine saubere Installation und einen guten Provider vorausgesetzt, kann man auch mit 33.6er Modem fahren. Wichtig ist auch, daß man kein Winmodem, sondern einen "echten", sprich Hardware-Modem benutzt. Und Fehlerkorrektur sollte man eigentlich online auschalten. Bis das kaputte Packet korrigiert wurde ist es eh schon wieder veraltet. Als Inet-by-call-Provider kann ich msn empfehlen. Es kommt gar nicht so auf die Geschwindigkeit, sondern vielmehr auf die Stabilität der Verbinung an.

Bernard
 
U

User 7

Also ich kenn da ein paar EX-56kler die mit T-Online unterwegs waren die in den N4 Online Rennen ganz heftige Warps hatten.

Ein 33.6 auch wenns theoretisch passt mit den Datenpaketen, wird in der Praxis nur in einer Warp Origie enden.

Ich für meinen Teil hab mit DSL nicht mehr und nicht weniger Probs als ich mit ISDN hatte (und das waren ganz wenig).

Gruss
Arvid
 
U

User 57

"wird in der Praxis nur in einer Warp Origie enden."

Nicht zwangsläufig. Es geht, definitiv. Sogar mit 'nem k6-3 450 MHz und 'ner Vodoo3. Sieht nicht schön aus, ist aber fahrbar :).

Bernard
 
U

User 7

"fahrbar" ist für mich "katastrophal" ;)

Ich glaub ja das es geht, aber es wird keine Freude aufkommen, schon gar nicht für die beteiligten Fahrer.

Gruss
Arvid
 
U

User 57

Also ich hab's ein halbes Jahr lang ausgehalten. Und ich hatte auch keinerlei Beschwerden über mich gehabt :).

Bernard
 
U

User 7

Ja dann hast du wohl schlicht und ergreifend glück gehabt eine gute Verbindung zu haben.

Soll ja vorkommen. :rolleyes:

Gruss
Arvid
 
U

User

Na, da stehen doch die Chancen 50/50.
Also anmelden und joinen. Wenn die Verbindung passt isses
doch ok. Wenn nicht dann eben nicht, dass kriegste dann
ganz schnell mit :D

Gruss Klausi
 
U

User 109

Also bevor ich DSL bekommen habe hatte ich auch nur en 56k modem!Hat eigentlich auch immer gepasst :]
 
U

User 17

aaalso, auch auf die Gefahr hin dass ich aus der Liga geschmissen werde (Gefährdung anderer durch miese Verbindung):

Ich fahr mit Modem, und zwar am We zu Hause mit 33er, in der Woche (also auch N4) sogar nur mit 28er.
Ich hatte bei ca 50 GPL Ligarennen 7 Discos, davon eigentlich nur 3 echte, weil 2 wegen "nach 20 Minuten Trennen" (mann war ich doof) und 2 weil ich mal 56er Modem getestet hatte: die haben nämlich wegen dem Verwendeten Protokoll das u.U. die Verbindungsgeschwindigkeit zwischendrin neu aushandelt ab und zu kurze Aussetzer. N4 hatte ich einmal ein Problem, in Dega, aber das lag am Provider, denn nach Wechsel mitten im Rennen gings wieder super. Ansonsten hab ich im allgemeinen keine Probleme und Klagen über zuviel rumwarpen hatte ich bisher noch nicht (abgesehen auf dem EOLC, aber da haben seit ein paar Wochen sehr viele (auch mit DSL) immer mal Probleme, so dass ich denke dass liegt dort auch nicht nur an mir).

Marco
 
Oben