[Grid4] Macau - After Race Talk - Grid 4

U

User 755

Hmpf. Seit drei Saisons mit den gleichen Grafikeinstellungen unterwegs, diesmal fängt es plötzlich im Rennen an zu ruckeln...und das bei so wenig Fahrern. Entschuldigt aber nicht gerade meine bescheidene Fahrweise...

@Race 1: Sry an alle. Keine Ahnung, was da mit mir los war. Ich hab dann auch gegen Mitte alle durchgelassen, um mich mal wieder zu sammeln. Keine Ahnung, warum ich bis dahin so viel Mist gebaut habe...gerade in Macau kenne ich mich nicht so.

@Race 2: Was war denn das? Auf einmal fliegt meine Karre mitten in der Links vor den Solitude Esses senkrecht nach oben, landet, springt gegen die Leitplanke, wieder nach oben, wieder nach unten, dann fährt jemand in mich rein und ich fliege erneut durch die Luft. o_O
Danke SimBin?

Naja, mein wohl schlechtestes Rennen und zugleich mein letztes in der VRTCC und mit Race. Nicht gerade eine tolle Vorstellung. Meine Fahrweise tut mir leid, es hat wohl kein anderer so viel unnötigen Schrott produziert...aber hiermit schließe ich auch mit dem Kapitel ab.

Danke an die Admins...und vielleicht sieht man sich ja mal in anderen Sims wieder.
 
U

User 4552

Hui, Quali und beide Rennen jeweils den 3. Platz.

Persönliche Bestplazierungen.

R1: Lange hinter Jörg Leipold gehangen und mit ihm schöne Kämpfe gehabt. Dann verbremst und gedreht und somit Dennis Hillmann vorbeilassen müssen. Ihn habe ich dann ziemlich bedrängt. Der Remmpler in der Haarnadelkurve war zwar nicht schlimm (denke und hoffe ich zumindest), hätte aber nicht sein müssen. Dennis hat mich dann vorbei gelassen. Ich konnte den Vorsprung von Jörg dann zwar aufholen, aber ihn nicht mehr überholen.

R2: Gestartet von Platz 6 dann erstmal 2 plätze an Jörg Leipold und Uwe Schlott verloren. am Ende des ersten Sektors hat man mich dann leicht angeremmpelt. Das war zwar soweit nicht schlimm, ich musste mich aber trotzdem erstmal fangen und habe dann direkt Uwe Schlott am Heck berühert, der sich darauf drehte. Dickes Sorry dafür. Ansonsten habe ich dann nach und nach auf Platz 3 vorrücken können.
 
U

User 3550

Mangels Beteiligung Muster ohne Wert. :( Trotzdem ein kleiner Bericht.

Q: PB mit 2:29,440 gleich im zweiten Anlauf. Scheinbar darf man hier nicht viel trainieren, immer schön locker bleiben.

R1: wurde dann langweilig da vorne, ohne Risk P1 nachhause gefahren.

R2: wesentlich ereignisreicher. Am Ende der Bergauf wurde es eng, wie immer in Macau. Meine Vorsicht gegenüber den Schlingernden vor mir wurde gleich bestraft. Zu Glück ist dort eine Lücke im Mauerwerk. Mit Aufhängungsschaden die Verfolgung aufgenommen. In Runde2 stehen plötzlich zwei Fahrzeuge quer, Volltreffer. Nun wedeln die Mechaniker schon mit dem Werkzeugkasten. Glücklicherweise blieb der Splitter dran. Mit stumpfen Waffen noch auf P5 gekämpft.

Meine, mit großem Abstand, Lieblingsstrecke und so wenig Beteiligung, schade drum.

Man sieht sich in Saison hoffentlich wieder. Aber jeden Einzelnen! :]
 
U

User 5609

Quali
Über eine Sekunde unter meinen Möglichkeiten, hat einfach nicht geklappt. P9

Rennen 1

Eigentlich ganz ordentlich, wenn man davon absieht, dass mich meine Frau mal kurz abgelenkt hatte (kam ins Büro und wollte irgendwas) und ich mir daraufhin die Aufhängung in der Bande zerstört hatte... Trotzdem P8 im Ziel.

Rennen 2
Von P1 gestartet und sehr gut weggekommen :daumen: (yeah, es wird so langsam). Zwischen San Francisco Hill und Maternity einen Zweikampf mit Marc Degen gehabt. Leider haben wir uns touchiert und ich bin dauraufhin in die Bande und habe mich beinahe noch gedreht. Ein Rennunfall der mich 4 Plätze gekostet hat ->P5. Eine Runde später hat Jörg Leipold doch tatsächlich versucht mich in der Melco Haarnadel zu überholen :rolleyes: Ging natürlich nur indem er mich wegrempelte. Ich habe dann zurückgerempelt und ihn wieder überholt, keine Ahnung ob ihn das schlechte Gewissen plagte und er Gas weggenommen hatte?!
Dann bin ich irgendwann ordentlich in die Bande eingeschlagen und habe dabei meinen Splitter eingebüßt. Auf der langen Geraden war nur noch Topspeed 230 möglich und am Berg Ping Pong zwischen den Banden... Trotzdem noch P6 am Ende.

Meine erste Saison ist zuende. Hat Spaß gemacht. Danke an die Orga, Reko usw. Danke auch an die Kollegen. Auch an die die nicht dabei waren gestern, einigen rufe ich zu "Surrender is not an option" , auch in Macau nicht :D
 
U

User

waren echt 2 nette Rennen, aber auf diesen Stadtkurs könnte man echt verzichten.

Im ersten rennen konnte ich den Uwe nicht folgen. Der war einfach zu schnell.
Ich war mehr mit Michael Grundau beschäftigt, der mächtig Druck machte.
Schon da merkte ich das ich zum vergleich zu Michael Grundau nicht gut genug auf der Bremse bin.

Im Zweiten Rennen ist dann meine Bremse zu einen richtigen Problem geworden.
Der Start war Super, gleich 2 Plätze gut gemacht. Um selbst nicht überholt zu werden musste ich schauen das ich immer am limit Bremste, so
das ich öfters einen mal einen Schupser gab. (SORRY) So hab ich auch Ulrich Max in der Haarnadel kurve eine verpasst. (ich musste da nach innen um noch ein paar Meter zum Bremsen herauszuholen) Sorry Ulrich :wand: das geht voll auf mich. deswegen bin ich auch vom Gas gegangen.

Und Schuld war der Michael Grundau ;). Der hat mir ganz schön eingeheizt.
Respekt :daumen: Das war 1a Michael

In der letzten Runde zerlegte ich noch mein Auto Bergauf am Pfosten.
grrrr
Das hat mir zum Glück nur 1 Platz gekostet.

war aber trotz dieser ... Strecke ein schöner Abend.
 
U

User 4938

Man sollte immer aufhören wenn es am schönsten ist, das ist mir im letzten Rennen dann auch gelungen. :]

In der Quali kam ich auf Platz 4, was mich in Hinsicht aufs Zusatzgewicht zufrieden gestellt hat. Der Start hatte auch gut geklappt, und ich konnte auch die ersten paar Runden einigermaßen an den drei Schnellen vorne dran bleiben.

Aber wie so oft, wenn es kein anderer tut, stelle ich mir selbst ein Bein. Verbremser und frontal in eine dieser miesen kleinen Ecken, die es in diesem Monaco für Arme überall gibt. Einigermaßen geschickt zurückgesetzt, einer derweil vorbeigeschlüpft, die nächsten 2 pirschten sich auch gerade an, als ich wieder Fahrt aufnahm. Habe mich dann erstmal schön links gehalten, damit sie vorbeikommen, falls sie mehr Speed für Bergauf mitbringen. Als wir dann zu dritt nebeneinander auf gleicher Höhe waren, haben wir die Entscheidung der folgenden 90 Grad-Kurve überlassen, was überraschend harmlos verlief.

Den Rest vom Rennen habe ich dann versucht, mit angeblich beschädigter Radaufhängung vorne den Hobel auf der Piste zu halten. Da er nur in den 2 bis 3 schnellsten Kurven etwas stärker untersteuerte als sonst, nehme ich an, daß der Boxenheini wieder mal den Splitter meinte...

Konnte irgendwann sogar Druck auf Nolli auf P6 machen, der mir den Platz dann später einfach so schenkte. Mittlerweile kenne ich ja die Gründe. Bis zum Ziel habe ich dann keinen mehr gesehen, was ziemlich langweilig war, da ich mich gerade an die Strecke gewöhnt hatte.

Neues Rennen, neues Auto, neuer Startplatz P3. Gut weggekommen und sofort an Andreas auf P2 gehängt. Auf der langen Geraden konnte ich mich schon links vorbeisaugen, im leichten Rechtsknick mußte ich entweder etwas reinziehen und hoffen, daß er mich von dort aus sieht oder ahnt, oder voll auf den Anker treten, was aber nicht so attraktiv erschien. Andreas spielte super mit und hielt seine Linie, und ich kam auf der günstigeren Seite in den vollen Genuß des möglichen Schwungs.

Dies wiederum brachte mich Ulrich ziemlich schnell näher, der sich gerade am Mandarin um die Ecke verdrücken wollte, und eifrig mit dem Hintern wedelte, als er mich kommen sah. Ich nahm die Einladung dankend an und rückte näher. In der nächsten Kurve vor der langen Bergauf wedelte er wieder so verlockend, und ich war vollends überzeugt, daß er einen Tanzpartner suchte.

War dann schnell links neben ihm, wohlwissend, daß gleich ein leichter Linksknick kommt, auf dessen Innenseite eine miese kleine hervorstehende Ecke lauert, die einen sofort ins Hafenbecken schleudert, wenn man zu weit innen bleibt. Also mußte ich ganz leicht aufmachen, aber nur wenige Zentimeter. Leider berührten wir uns da ganz leicht, worauf ihm vor Freude einer abging (ein Volvo). Völlig ausgelassen zeigte er daraufhin meisterhafte Pirouetten, gekonnte Ausfallschritte und andere Kunststückchen aus seiner früheren Eisläuferkarriere.

Leider konnte ich ihn zu diesem Zeitpunkt nicht gebührend bewundern, da ich selbst zugucken mußte, meine Kiste vor der nächsten Kurve wieder zu fangen, was mir seine Take Fives, Shake Hands und Bump Offs nicht gerade vereinfachten...

Später haben wir uns beide die TV-Aufzeichnungen von unserem Auftritt angeguckt, und es als Rennunfall (mit hohem Unterhaltungswert) klassifiziert.

Weitere Tanzpartner habe ich danach nicht mehr finden können, so schnell ich auch fuhr. So wurde auch dieser Lauf schließlich etwas langweilig, und ich mußte mich, wohl oder übel, mit dem 1. Platz zufrieden geben :D

Tja, hat das mit dem Aufstieg also doch noch geklappt diese Saison. Doof nur, daß das schon das letzte Rennen war :wand:

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir so tolle Rennen ermöglicht haben. Meinen Tanzpartnern, Opfern, Bezwingern, Admins und Rennkommissaren. Sowie allen anderen, die irgendwie dabei waren, die ich aber nicht auf der Strecke gesehen habe. Wegen dem ausgeklügelten Gridsystem finde ich so ein großes Fahrerfeld sehr reizvoll, jedes Event ein neuer Anreiz zum Aufstieg.

Hoffe, daß ich nächste Saison Zeit für mehr Rennen haben werde, bin auf jeden Fall wieder mit dabei.

Kommt alle gut durch den Sommer! Und trainiert nicht soviel, es sind Sommerferien! :daumen:
 
Oben