LP Spa-Grid B

U

User 1834

Track: Spa Tue Jun 03 22:13:29 2008

PRACTICE TIMES

Pos No Driver Team Nat Time Diff Laps
1 17 Matthias Weiner Eagle GER 3m17.583s 5
2 12 Ralf Ebert Honda GER 3m18.493s 00.910s 6
3 11 Klaus Jonke Eagle AUT 3m18.818s 01.235s 7
4 10 Sascha Lagler Eagle GER 3m18.929s 01.346s 6
5 18 Steffen Kriesch BRM GER 3m19.077s 01.494s 7
6 14 Martin Fass Cooper AUT 3m20.005s 02.422s 3
7 9 Alex Bungartz Brabham GER 3m20.105s 02.522s 2
8 3 Daniel Stuehler BRM GER 3m20.511s 02.928s 6
9 8 Otto Michael Lampert Lotus GER 3m21.196s 03.613s 5
10 15 Hans Josef Schmitz Lotus GER 3m22.474s 04.891s 4
11 6 Fabian Casula Ferrari SUI 3m26.804s 09.221s 5
12 2 Uli Haase Lotus GER 3m26.941s 09.358s 2
13 16 Andi zuschauer Ferrari USA No time No time 0
14 4 VR GPL-10-1 Brabham GER No time No time 0

All times are official
Generated with GPL Replay Analyser


Track: Spa Tue Jun 03 22:13:29 2008

RACE RESULTS (After 19 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff Problem
1 11 Klaus Jonke Eagle AUT 19 63m35.259s
2 14 Martin Fass Cooper AUT 19 64m04.100s 28.841s
3 10 Sascha Lagler Eagle GER 19 64m19.311s 44.052s
4 12 Ralf Ebert Honda GER 19 64m33.333s 58.074s
5 9 Alex Bungartz Brabham GER 19 65m31.951s 1m56.692s
6 8 Otto Michael Lampert Lotus GER 19 65m58.936s 2m23.677s
7 15 Hans Josef Schmitz Lotus GER 19 66m01.996s 2m26.737s
8 3 Daniel Stuehler BRM GER 19 67m12.317s 3m37.058s
9 6 Fabian Casula Ferrari SUI 18 63m58.393s 1 lap(s)
10 18 Steffen Kriesch BRM GER 14 47m49.846s 5 lap(s)
11 2 Uli Haase Lotus GER 14 51m43.380s 5 lap(s) Accident
12 17 Matthias Weiner Eagle GER 3 11m22.485s 16 lap(s)
13 16 Andi zuschauer Ferrari USA 0 DidNotStart 19 lap(s)
14 4 VR GPL-10-1 Brabham GER 0 DidNotStart 19 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Klaus Jonke 3m17.797s 17
2 Sascha Lagler 3m19.059s 18
3 Ralf Ebert 3m19.303s 17
4 Steffen Kriesch 3m20.130s 12
5 Martin Fass 3m20.671s 12
6 Otto Michael Lampert 3m20.756s 13
7 Alex Bungartz 3m21.794s 10
8 Daniel Stuehler 3m22.342s 18
9 Fabian Casula 3m23.314s 16
10 Hans Josef Schmitz 3m24.207s 6
11 Uli Haase 3m25.328s 8
12 Matthias Weiner 3m31.068s 1
13 Andi zuschauer No time
14 VR GPL-10-1 No time


LEADERS

Driver Laps
Klaus Jonke 1-19

Number of lead changes: 0
Number of leaders: 1


LAPS LED

Driver Laps led
Klaus Jonke 19


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Martin Fass 6 2 4
Otto Michael Lampert 9 6 3
Hans Josef Schmitz 10 7 3
Alex Bungartz 7 5 2
Fabian Casula 11 9 2
Klaus Jonke 3 1 2
Uli Haase 12 11 1
Sascha Lagler 4 3 1
Andi zuschauer 13 13 0
Daniel Stuehler 8 8 0
VR GPL-10-1 14 14 0
Ralf Ebert 2 4 -2
Steffen Kriesch 5 10 -5
Matthias Weiner 1 12 -11


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Hans Josef Schmitz (15/19) 78.95
Klaus Jonke (13/19) 68.42
Otto Michael Lampert (12/19) 63.16
Alex Bungartz (11/19) 57.89
Sascha Lagler (9/19) 47.37
Ralf Ebert (6/19) 31.58
Martin Fass (4/19) 21.05
Uli Haase (4/14) 28.57
Fabian Casula (4/18) 22.22
Daniel Stuehler (3/19) 15.79
Steffen Kriesch (2/14) 14.29
Matthias Weiner (0/3) 0.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Martin Fass 0.516 0.699 3m21.947s 19
Sascha Lagler 2.004 2.398 3m22.689s 19
Klaus Jonke 2.038 3.620 3m20.370s 19
Alex Bungartz 2.889 4.208 3m25.462s 19
Ralf Ebert 2.895 4.061 3m22.535s 19
Hans Josef Schmitz 2.926 5.074 3m27.086s 19
Otto Michael Lampert 4.817 5.252 3m26.757s 19
Steffen Kriesch 4.948 7.133 3m24.503s 14
Fabian Casula 6.423 8.802 3m32.233s 18
Daniel Stuehler 9.117 -1.#IO 3m29.980s 19
Uli Haase 10.100 11.200 3m41.023s 14
Matthias Weiner 18.120 18.120 3m56.320s 3


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with GPL Replay Analyser
 
U

User 3409

Da freut man sich über die Pole und im Rennen funktioniert überhaupt nix :(
Hoffentlich hab ich bald mal ein Erfolgserlebniss.

Euer Matze
 
U

User 728

Du willst zu viel, für den Anfang!
Sei relaxt und nimm, was du kriegen kannst, dann hast bald dein Erfolgserlebnis
 
U

User 3409

inwiefern verbuggt. kann es sein, dass meine polezeit nicht hinhaut? hat mich arg überrascht, weil 2 sek. schneller, als mein PB bis dato.
 
U

User 768

Nicht aufgeben, Matthias. Einen Gutteil der ersten Runde dachte ich, daß Du davonziehen wirst und fürchtete schon die Meute im Windschatten hinter mir. Dann konnte ich aber doch aufschließen und Dich aufgrund Deiner Fehler mit kalten Reifen und vollem Tank auch noch in Runde 1 überholen. Aber das wird schon, da hilft nur fahren, fahren, fahren.

Hatte dann einen sehr starken Martin im Cooper hinter mir, dem ich aber dann doch entkommen konnte, womit mal etwas Druck weg war. Dann kam Steffen Kriesch als Verfolger aufs Pit-Board. Irgendwann war wieder Martin da und der Abstand dafür mit einem Mal etliche Sekunden größer. Hat da wer einen Tankstop eingelegt?

In Runde 8 hatte ich einen heftigen seitlichen Einschlag, nachdem ich den Adler kurvenausgangs in den Sand gesteuert hatte. Danach hatte ich vor allem in Eau Rouge ein seltsames Gefühl in der Lenkung, aber glücklicherweise keine echten Probleme. Später noch einmal die Heuballen in La Source getestet und einmal ohne Kontakt ausgangs der Stavelot quergestellt. Da hatte ich aber so viel Abstand zu allen anderen Fahrern, daß nicht mal das notwendige Reversieren ein Problem darstellte.

Trotz etlicher Fehler konnte ich einen ungefährdeten Sieg holen, obwohl ich eigentlich einen harten Kampf mit Ralf, Sascha, Steffen und Martin und einen vorne weg fahrenden Matthias erwartet hatte.

Tja, schön langsam zahlt sich die Erfahrung aus - man wird etwas ruhiger und kann dann auch mal Fehler wegstecken, ohne aus lauter Ärger darüber gleich in die nächsten zu laufen ;)

lg,
Klaus
 
U

User 3792

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Klaus Jonke 3m17.797s 17
.
.
.
9 Fabian Casula 3m23.314s 16


bei den "normal" langen strecken bin ich schnell mal 4-6 sekunden langsamer, hier in Spa aber "nur" 5.5s - auf die z.T. vielfache distanz.
was soll ich daraus schliessen? dass ich vor allem bei "langsamen" kurven boden verliere..?? falsche kurventechnik? (eher rhetorische frage....:rolleyes:) hmm.... :gruebel:
 
U

User 403

Schnelle Kurven liegen einem NASCAR Fahrer eher als langsame.

Jetzt wo ich heute den letzten Tag habe mußte ich gestern am Nachmittag Halschmerzen bekommen es kotzt mich an. Dann war ich wieder total müde und die Konzetration ließ irgendwann stark nach.
Der Kampfgeist brach dann total als es ein Problem mit einem Lotus gab. ruckig Lenken total Gaswegnehmen und dabei Runderschalten führt auch bei 80 km/h zu einem lustigen Dreher wenn man dabei in die Box will. Dann zerlederte ich mich nochmal in der Masta und hatte dann keinen Bock mehr.

Die Qualizeit war übrigends ne PB.
 
U

User 784

Zeitung im Anhang



Kurz vor der Quali im Training schon wieder fast ne PB bzw es hätte eine 19ener werden können. Konnte dies aber im Quali nicht so umsetzten. Verlor irgendwie im 1. Sektor 5 Zehntel mindestens.

Am Start ist die Drehzahl in den Keller gesunken und vor mir stand auch noch nen Wagen und ich bin leider ohne zu gucken rechts an ihm vorbei gefahren. Danke allen die hinter und neben mir waren die aufgepaßt haben. :)

Dann der Horror.
In Burnenville der langen Rechts komm ich rechts! in die Hecken und verhake mich dort so komisch das ich mich in Malmedy drehe und quer auf der Strecke stehe in R1. :(
Hajo fuhr mir leider rein, mir ist dabei nichts passiert. Sorry Hajo. :(
Ich brauchte 10 Jahre um zu wenden weil ich nur mit dem Lenkradius lenken kann den ich im Treiber eingestellt habe ohne Lenkhilfenunterstützung. :)

Vor mir gabs wohl auch trouble und ich konnte aufschließen und sah den Abstand zu Alex konstant pro Runde um eine Sekunde rum immer größer werden.

Dann kurz vor Schluß steht der Lotus von Uli Haase auf dem Dach quer nach Stavelot. 8o
Ich links vorbei und so nah links vorbei das ich wieder in den Hecken hänge und diesmal sind mir Hajo und Otto dann vorbei gebraust.
Ja ich hab vorher nen paar kleine Fehler gemacht, aber so überholt zu werden und um 2 Plätze beraubt zu werden hat mir die Motviation voll genommen.

In der letzten Runde hatte ich dann nen grandiosen Dreher und entschied dann rückwärts weiter zu fahren statt wieder 100 Jahre zum Wenden zu brauchen. Hab dann beim rückwärts fahren einen Salto hingelegt und stand wieder vorwärts da. Dachte ich mir so einfach lass ich mir das nicht nehmen und drehte nach der Spitzkehre nen 180iger hin und überquerte die Ziellinie mit dem H16 zuerst. :D
 

Anhänge

  • spa_gpllp_b.jpg
    spa_gpllp_b.jpg
    94,5 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1834

Matthias, hör auf Manfred. Du willst die Welt zerreißen. Kann ich ja verstehen wenn du Pole hast. Aber ein Rennen dauert nun mal 19 Runden. Und es tät ja schon reichen, wenn du nur 1cm vor deinem Gegner liegen würdest. Soviel dazu.

Grats Klaus, obwohl es langsam Zeit wird, das du auch auf ein anderes Chassis umsteigen solltest. ;)

Im Training mit einer 20.0 gleich mal PB gefahren, obwohl ich den Cooper hier sonst nie fahre.
Hab gleich mal einen super Start erwischt und 2 Plätze gut gemacht. Von nun an hab ich mich auf die "langsamen" Kurven konzentriert, und versucht aus diesen in einen Windschatten zu tauchen. Hat bis zur La Source super funktioniert, wo mich Matthias im Spiegel übersehen haben muß. Ich hab mich ganz normal innen reingebremst, da seh ich nur ganz kurz einen feindlichen Reifen.

Zu denken, Klaus zu halten, wär schwachsinnig gewesen. Also bleib ich weiter auf Zug und fighte rundenlang mit einem viel schnelleren Steff im BRM. Als er vorbei war konnte ich nur kurz folgen, da kleine Fehler von mir nicht mehr auf zu holen waren.

Doch es geschieht doch noch: die Tüchtigen werden belohnt. Und so haut es Steff 2x fest auf die Fresse. Beim ersten Dreher kam er relativ schnell wieder heran. Beim 2. Mal ward er nimma gesehen.

So kann ich sehr stolz auf P2 sein, und bin für Freitag besten Mutes.
 
U

User 3792

tja, bei Matthias muss man eben ganz vorsichtig sein und mit dem schlimmsten rechnen.... :D

edit: vorschau-version wär auch möglich gewesen, oder?
 
U

User 3409

Martin,

sorry nochmal. Ich sag doch nicht, dass du Schuld warst:)
Ich war mal wieder nur frustriert. Wie gesagt meinte Daniel, dass man zum Vordermann Sicherheitsabstand lassen soll. Das hab ich bei Klaus auch getan. War ich mal wieder zu gutmütig:(

@Fabian

Bei mir muss man doch nicht mit dem schlimmsten rechnen. Ich bin doch kein Rowdy, der jedem nach Lust und Laune reinfährt. Ich finde, dass ich mich im Gegensatz zum Anfang schon gebessert hab. Das ich schnell sein kann und fair fahren kann, sieht man ja an der Pole und der 1. Runde, exclusive La Source;)

Euer Matze
 
U

User 3792

ja, war spassig gemeint, gelle. trotzdem: ich trau dir (noch) nicht 100%ig und ehrlichgesagt hab ich gestern fest mit einem abschuss gerechnet, als du an mir die pfähne :titop: ausgebissen hast... hehehe ;)

nu mal im ernst. fand's toll, dass du im gleichen grid warst. das wird wohl leider immer seltener der fall sein... ;(
noch ein bisserl erfahrung sammeln, ein bisschen geduld üben und du gehörst schon bald zu den ganz grossen mit deinem hammerspeed. *grün vor neid*
:daumen:
 
U

User 1834

Mein Tip, wenn zu Beginn eines Rennens Sicherheitsabstand gelassen werden will, und man selbst nicht überholt werden will:

1). Innen bleiben.
2). Trotzdem nicht extrem weit vor dem eigentlichen Bremspunkt bremsen.
3). Immer in den Rückspiegel schauen. Falls der gefühlte Gegner nicht mehr in Sicht ist, ganz kurz einen Seitenblick, oder noch besser F10.

Du mußt halt noch viel Erfahrung sammeln, bist aber am besten Weg dazu, einer der Großen zu werden.

Geduld-Erfahrung-Killerinstinkt

Alles nach der Reihe. ;)
 
U

User 728

@mathias - und bitte nicht falsch verstehen. unsere kritik will dir nur helfen, aber nicht die freude am racen mit uns verderben. wir haben alle anfangs solche oder ähnliche fehler wie du fabriziert. darum wissen wir auch ganz genau wovon wir reden.
du solltest nur trachten rasch daraus zu lernen.
ganz wichtig - speed ist nicht alles. konstanz und sichere runden sind in einem rennen gefragt. nur so gehts voran
 
U

User 3793

Quali

Quali war ganz ok. Bin schon meiner 3 Runde eine 3.20 gefahren und hab mich damit schon ab gefunden, sollte eigentlich mindestens für die top eight gut sein in grid B. War knapp...

Rennen


Bin ganz gut weg gekommen und hab meine Position gehalten. Wollte die erste Runde ganz easy an gehen. Zu easy... Hab viel zu früh in die Masta eingelenkt, korrigiert und ab in die Leitplanke - Shift R... GRRRR
Fängt ja schon super an... :mad:
Ich hoffe der Lotus hinter mir von Otto ist nicht durch mich auch in die Leitplanke geknallt!? Wenn ja SORRY! (auch an Ralf der draufhin in den Lotus geknallt ist)
Trotz Shift R in der Masta und Boxenstop nur 2 Positionen verloren!

Otto musste auch stoppen und so war er mir dicht auf den Fersen bis Malmedy, dort stand der Ferrari von Fabian quer und der Lotus von Uli. Kein Chance zum ausweichen und ab in den Lotus! Glück gehabt, alles heil geblieben. Danach ein schönes Duell mit den beiden Lotus von Uli & Otto, bis sich Uli in Blanchimont drehte.
Hinter mir hörte ich auch schon den BRM von Herrn Stuehler. 8o
Otto dreht sich dann kurze Zeit später auch. Daniel machte mir mit seinem H16 so viel Angst das ich ihm sogar weg fahren konnte... :D
Lief dann auf den Lotus von Hajo auf der einen Fehler in Stavelot machte und mich beinahe abgeräumt hätte. Ich glaub das war richtig kanpp... :D

Tja, Daniel dreht sich dann gegen Ende auch noch so das ich nach vorne und hinten 30 sek. hatte. Konzentration ließ nach und bin heil froh die letzen Runden ohne Fehler überstanden zu haben!
Am Ende P5 hat mich gefreut! :ziel::hops:

Der Freitag kann kommen... :D
 
U

User 403

Mein Tip, wenn zu Beginn eines Rennens Sicherheitsabstand gelassen werden will, und man selbst nicht überholt werden will:

1). Innen bleiben.
2). Trotzdem nicht extrem weit vor dem eigentlichen Bremspunkt bremsen.
3). Immer in den Rückspiegel schauen. Falls der gefühlte Gegner nicht mehr in Sicht ist, ganz kurz einen Seitenblick, oder noch besser F10.

Du mußt halt noch viel Erfahrung sammeln, bist aber am besten Weg dazu, einer der Großen zu werden.

Geduld-Erfahrung-Killerinstinkt

Alles nach der Reihe. ;)

Der Eagle bremst scheiße. Die Autos sind schwer und Matze ist auch (noch) kein Alien der sonst wo bremst. Von daher war sein Bremspunkt richtig auch weil Klaus noch vorne ist. Zu dem Zeitpunkt liegste du etliche Wagenlängen hinten.
Sicher im Cooper muß man jede Chance nutzen aber sich von Sonstwo bei einen Unerfahreren Fahrer wie Matze reinzubremsen finde ich ehrlich gesagt ziehmlich optimistisch. Wenns geknallt und es dich richtig weggehauen hätte, hättest du dich nicht beschweren brauchen.
Übrigends hätte ich dir an der Stelle auch die Tür zu geknallt. In F10 hätte ich dich erst gesehen wenn alles zu spät ist. Wenn du ganz rechts bist und ich ganz links kann ich dich durch den Winkel nicht sehen deshalb mußt du um in F10 gesehen zu werden dicht neben fahren, also mittig anbremsen.
 
U

User 1834

Das mag stimmen Steffen. Aber meine Tipps wären als Optimum zu verstehen. umsetzen muß er es eh selbst.

Ich hätte meine Aktion nur dann "unfair" gefunden, wenn ich viel zu spät auf der Bremse mit Gewalt innen vorbei gegangen wäre. Aber ich hab Platz gelassen. Sehr viel Platz. Kein Reifen hat blockiert. Ein mustergültiges manöver aus meiner Sicht.

Die LP Rennen sind zu 80% als gutes Training gedacht. Die restlichen 20% dienen dem Wettkampf.
Um was willst du wetten, das sich der Matthias nicht mehr so plump ausbremsen lässt??! :D

Ich wett mit dir, beim nächsten Rennen wird er sich breiter machen den je.
Und vor allem vor einer Spitzkehre kurz kucken ob da wer rasant näher kommt. ;)
 
Oben