LP Saison 7 - Veränderungsvorschlägethread

U

User 214

Huhu,


die Fahrerzahlen der letzten Saison waren gerade zum Ende hin doch ein bisschen enttäuschend.

Wir haben selbst schon einige Ideen, und so manches wird sich in der nächsten Saison ändern.

Da 30 Köppe aber mehr denken als 5, würden mich eure Ideen interessieren.
Was müsste sich ändern, damit ihr wieder frisches Interesse am LP bekommt?
 
U

User 5145

Ein zweites 3 Stunden (oder mehr!) Rennen als Team (2 Fahrer) Event veranstalten. Jeder der Teilnehmer muss 2 Stints (auf 3 Stunden bezogen) fahren.
Zwecks Teilnehmer zahl sollte es eine kleine bis mittle Strecke von LFS sein.
Die Teams werden vor der Quali oder danach zusammen gesetzt. Teamzusammensetzung: würfeln, losen, raten ... hier bedarf es noch etwas Diskusionsbedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 5145

Fahrzeuge die in ihrer Klasse deutlich schneller sind etwas bremsen, also da währen Suschlik, FXO, LX6 und FZR. Knackpunkt ist hier, dass es von Strecke zu Strecke unterschiedlich ist und dann auch noch auf den Fahrer an kommt.
 
U

User 3020

Die Einbremsung ist unmöglich, wenn diese subjektiv passiert! Selbst, wenn Du WR-Zeiten als Maßstab nimmst, wird's eher ekelig. Die Frage ist, ob man wieder Gewichte oder Luftrestriktor für Siege einführt - ähnlich Masters (Vorsicht, Verwechsungsgefahr ;))
 
U

User 2159

Ich fahre zwar nicht mit, habe aber trotzdem eine Idee bzgl der Rennen mit verschiedenen Klassen.

Dass es Leistungsmäßig doch schon krasse Unterschiede gibt, ist jedem klar. Vielleicht könnte man neben den normalen Punkten auch Auto-intern noch ein paar Punkte vergeben, damit die besten Fahrer auf den jeweiligen Autos belohnt werden und nicht nur der, der mit dem schnellsten Auto am schnellsten fährt. Würde vielleicht auch das Grid etwas bunter und gemischter gestalten.

Habe mit die Punkte vom letzten Jahr angeschaut, gab ja 50 für den Sieg. Zusätzlich bei verschiedenen Autos dann vielleicht noch 10-6-4-3-2-1 Punkte...
 
U

User 4444

Man zähle wie oft welches Auto gewählt/genutzt wurde im Rennen.
Die Fahrer des am wenigsten genutzten Autos kriegen 5, zweites Auto 2, drittes 0?

Dann müsste man nicht mal überlegen welches Auto welche Punkte kriegt.
Vielleicht dazu passend eine "geheime" Autowahl.
 
U

User 6297

1.Jahreshälfte mit GT-Fahrzeugen UF-FZ 50 mit Klasseneinteilung.2 Jahreshälfte mit Openweehler MRT-V8.Oder jeweils im Wechsel.

Gruss,Uwe
 
U

User 561

Masters of endurance: MOE

Sowas gibt es auf nationaler Ebene bis heute nicht und ich wette, es gäbe mehr Interessenten und Anmeldungen, als freie Startplätze, wenn man der Sache etwas Vorlauf gibt und innerhalb und ausserhalb der VR Werbung macht.
Alleine den ganzen etablierten VR-Teams, seien sie dem NASCAR-, GTR- oder RACE-Bereich entsprungen, kann man schon verklickern, dass ihr Team in dieser Meisterschaft ein Fahrzeug stellen muss.
Das Ganze etwas weniger hardcore, als die MOE, und verhältnismäßig offen gestaltet, damit auch Neueinsteiger teilnehmen können.
Die Renndistanzen statt 6h, 12h und 24h auf die Hälfte schrumpfen ---> Standarddistanz 3h, plus 2 Saisonhighlights.

Sollte man sich irgendwann in 10 Jahren mal zu so einer geilen Meisterschaft entschließen, würde ich mich sofort mit allem was ich habe zur Verfügung stellen: als Fahrer, als Organisator, als einfacher Admin, als Moderator, oder meinetwegen auch alles gleichzeitig.
 
U

User 3695

Hört sich interessant an.

Dass es das auf nationaler Ebene nicht gibt, dem würde ich aber widersprechen. Spontan fällt mir da die "Desire of Patience Tour" der Burnout Crew ein.

* 29.10.2009 90 Minuten
* 28.11.2009 12h Rennen
* 17.12.2009 90 Minuten
* 21.01.2010 90 Minuten
* 20.02.2010 24h Rennen

Die DoP kommt als Teamevent, mit einer DoP Tour Gesamtwertung. Gefahren und gepunktet wird in der GTR, N-GTR und der LRF-Klasse. Alle bewährten und funktionalen InSim Tools aus den vergangenen DoP Rennen gehen auch dieses Mal wieder an den Start. Also mit Anmeldetool & Qualify Server, natürlich dem Livetracker und hoffentlich mit Euch!
 
U

User 509

Masters of endurance: MOE

Sowas gibt es auf nationaler Ebene bis heute nicht und ich wette, es gäbe mehr Interessenten und Anmeldungen, als freie Startplätze, wenn man der Sache etwas Vorlauf gibt und innerhalb und ausserhalb der VR Werbung macht.
Alleine den ganzen etablierten VR-Teams, seien sie dem NASCAR-, GTR- oder RACE-Bereich entsprungen, kann man schon verklickern, dass ihr Team in dieser Meisterschaft ein Fahrzeug stellen muss.
Das Ganze etwas weniger hardcore, als die MOE, und verhältnismäßig offen gestaltet, damit auch Neueinsteiger teilnehmen können.
Die Renndistanzen statt 6h, 12h und 24h auf die Hälfte schrumpfen ---> Standarddistanz 3h, plus 2 Saisonhighlights.

Sollte man sich irgendwann in 10 Jahren mal zu so einer geilen Meisterschaft entschließen, würde ich mich sofort mit allem was ich habe zur Verfügung stellen: als Fahrer, als Organisator, als einfacher Admin, als Moderator, oder meinetwegen auch alles gleichzeitig.

+1

Entspricht auch den Vorschlägen, die ich mal gemacht hatte. So kommt auch mal wieder frischer Nachschub von aussen rein, wenn die Szene erfährt, das die VR eine deutschsprachige MoE veranstalten würde. Eine entsprechende nationale Veranstaltung in dieser Klasse gibt es nämlich derzeit nicht. Könnte u.U. sogar was Großes werden. Potential hat es definitiv. Aber wenn dann nur als "Team-Pokal" und keine Einzelkämpfer-Klassen.
 
U

User 686

:banger: jawoll gefällt mir ...incl Teampokal und den 2 GTR-Klassen :daumen:

mfg
wows.gif
 
U

User 4330

Ich fänd's auch sehr gut wenn man aus dem LP ein Team-Event macht. Wozu gibts denn sonst die Fahrerwechseloption usw. in LFS? ;)

Außerdem ist der Unterschied vom LP zu den Masters ansonsten einfach nur in der Länge zu finden, was meiner Meinung nach den LP oder die Masters (je nachdem ob man lieber längere oder kürzere Rennen fährt) überflüssig macht.

Als Renndistanz fände ich dann so 4h im Normalfall und zwei mal was besonderes (bspw. 8 oder 10h) ganz angenehm, was aber persönlichen Vorlieben entspricht.

Außerdem würde ich einen Rennabstand von jeweils 3 oder 4 statt nur 2 Wochen sehr begrüßen, da die viel zu seltenen Wochenenden meist auch mit anderen Aktivitäten verbracht werden könnten (Familie, Partner, Sport, andere Hobbys?). 8)

just my 2 cents...
 
U

User 2159

Also wenn es so einen Teamcup geben sollte, könnte ich mir auch vorstellen, dort zu starten. Wird wahrscheinlich wieder an den Terminen scheitern, denn Wochenende = Arbeit. Und in der Woche machen solche Rennen für Normalsterbliche natürlich keinen Sinn...
 
U

User 4444

Bei größeren Abständen (alle 4 Wochen) würde ich auch drüber nachdenken können.
Ansonsten macht das familär keinen Sinn alle zwei Wochen.
Außer man will sich scheiden lassen, aber das geht auch einacher. ;)

Team-Cup mit 4h Länge klingt verlockend, ansonsten sehe ich das wie Stefan, einfach als längeres Masters-Event.

Maguggen was kommt ... :D
 
U

User 3285

die letzten vorschläge gefallen mir ausnahmslos sehr gut. dem schliesse ich mich doch gleich mal an ;)
 
U

User 5145

Bei den letzten Vorschlägen bitte auch Mindestanzahl von Stints berücksichtigen ;)

nett das einer bei 4h Rennen, dann 3 Stunden und 55 Minuten fährt und der andere 5 Min :vogel: :hammer:
 
U

User 561

Lustig, dass Ihr Euch schon Gedanken über reglementarische Feinheiten macht. Die Idee ist vermutlich noch nicht mal bei der LFS-Adminschaft angekommen, geschweige denn diskutiert oder gar verabschiedet worden.

Wie dem auch sei, ich bekräftige gerne nochmal mein Angebot, weil das vielleicht nicht als ernst gemeint wahrgenommen wurde: wenn man sich im LFS-Adminteam für eine solche Sache entschließt, bin ich bereit, mich voll an der Organisation zu beteiligen. Ich brüte im Kopf seit Jahren so eine Meisterschaft aus und habe viele Ideen, wie man sie sehr attraktiv gestalten könnte.
 
U

User 509

Ich biete mich ebenfalls an, dort organisatorisch (nicht fahrtechnisch) mitzuhelfen. Da die GSL - aufgrund der Wirtschaftskrise - weiter auf sich warten lässt, hätte ich schon einige Dinge vorbereitet, die man eventuell verwenden kann. Auch Event-Neuerungen wären m.M.n. sehr interessant (Service-Car, Full-Course-Yellow, Live-Administration, Live-Pace-Car) oder auch Reglement-Technik (Balance-Weight, Multi-Class oder Sporting Code).

Da ich fahrtechnisch keine Zeit mehr habe (Nachwuchs), würde ich ebenfalls gerne in einem Team bzgl. Administration einsteigen, da ich keine eigene Liga mit meinem Team basteln will und die Endurance-Angelegenheit immer schon genial fand. Natürlich nur wenn Interesse besteht, bzw. eine Zusammenarbeit gewünscht wird oder sinnvoll ist. Mich würden auch die Ideen von Marcus interessieren. Vielleicht kann man ja mal die Köpfe zusammenstecken. Nach der SHAC und der GSL sind sicher einige Dinge auch erprobt worden, die man gebrauchen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben