Leider nun auch Probleme mit dem SFX100

U

User 16307

Hallo zusammen,

mein knapp 1 1/2 Jahre junges SFX100 macht mir nun leider Probleme. Es lief von Anfang an sehr gut und ich hatte glücklicherweise keinerlei Schwierigkeiten mit EMI o.ä.

Gestern nun, ist es zum ersten Mal passiert, dass das SFX von selbst herunter gefahren ist. Simfeedback ist weiterhin gelaufen, alle drei Lämpchen waren grün. Heute ist das Gleiche beim Starten von RF2 wieder passiert. Der Arduino scheint nach dem selbsttätigen Herunterfahren nicht mehr erreichbar zu sein, das Disconnecten klappt nicht mehr. Der Arduino hängt wie der Rest der Simracing-Peripherie an einem aktiven USB-Hub. Den Arduino habe ich bereits nochmal neu geflasht.

Auch habe ich nun das EMI-typische "wie von Geisterhand drücken von Buttons" z.B. geht plötzlich der Scheibenwischer (Button auf dem Lenrad) an oder es aktiviert sich die Bremshilfe (Taste F3 auf der Tastatur).

Geändert hat sich, im Vergleich zum "Urzustand", der Standort des PC. Der stand vorher rechts nebem dem Rig auf dem Schreibtisch, jetzt direkt auf dem Boden zwischen Schreibtisch und Rig. Ein Rückbau auf den Urzustand hat leider nichts gebracht. Nach dem Rückbau war ich guter Hoffnung denn ich konnte ein 20 Minuten Rennen ohne irgendwelche Probleme fahren. Die Freude hielt leider nur bis heute.

Dass ich nun eine Problem mit EMI habe scheint klar zu sein. Kann denn das selbsttätige Herunterfahren des SFX auch damit zusammen hängen?

Gruß
Manfred
 
U

User 16307

Nein. Ich bin aber dem Fehler auf der Spur.

Ich hatte auch das Kabel meiner VR-Brille anders verlegt und das lief dann oben am Rig sehr nah am vorderen rechten Aktuator entlang. Vorher hing es vom PC, der auf dem Schreibtisch steht, auf den Boden und lief in der Nut des Rig-Grundrahmens zum Sitz. Möglicherweise war das die Einstreuung in USB.

Gestern und heute bin ich jedenfalls dreimal 20 Minuten in RF2 ohne den geringsten Muckser gefahren.
 
U

User 15157

ok. ich hätte evtl Simhub vermutet, da das Programm in den Grundeinstellungen sämtliche Com Ports scannt.
Viel Erfolg

Gruß
Basti
 
U

User 18304

das runterfahren hat meiner info nach 2 gründe
entweder simhub oder eine andere sw die simfeedback stört
oder ein windows problem welches dazu führt das der arduino nicht mehr erkannt wird
ist es wie ein not-aus runterfahren oder wie das beenden von simfeedback
womit ich zu einer frage komme - wenn es passiert - läuft dann noch simfeedback - und wenn ja, was steht dort bei den controllern
und dann noch eine frage - kannst du wieder starten ohne simfeedback neuzustarten
LG - Peter
 
U

User 16307

Hallo Peter,

das Herunterfahren ist so, wie wenn ich in Simffedback auf Stop drücke, also das sanfte Herunterfahren.

An zusätzlicher Software läuft Simvibe, der Crewchief und joy2key (das hatte ich so von Anfang an)

Simfeedback läuft nach den selbsttätigen Herunterfahren noch. Ein Starten ist dann aber nicht mehr möglich, weil Simfeedback immer erfolglos versucht zu disconnecten, was aber scheinbar nicht mehr klappt. Nach einem Beeneden und Neustarten von Simfeedback kann ich das Rig wieder ganz normal hochfahren.

Aber wie geschrieben, scheint es, nachdem ich die Verkabelung wieder in den Urzustand versetzt habe, wieder ohne Probleme zu funktionieren. Bei meinen drei Versuchen hatte ich weder ein Herunterfahren noch unerwünschte Tastendrücke auf Lenkrad, Buttonbox etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18304

Hi, dann dürftest du den fehler gefunden haben
eine kleine geschichte die ich kürzlich hatte
einen neuen laptimer rechts über der handbremse montiert
weil ich beim testen zu faul war das usb kabel zu verlegen habe ich es zusammengerollt und über den rechten SFX motor gelegt
nun rate mal - ich hatte plötzlich ghost shifts meiner ascher shifter in verbindung mit SC2 wireless - das hatte ich noch nie
kabel schön verlegt - keine ghostshifts mehr
dürfte als Antenne gewirkt haben
 

Ähnliche Themen

Oben