Lauf #8; Sommer ADAC Rally Deutschland; 01.09.2016 - 14.09.2016>>

U

User 11147

Nachdems mich letztens im Training für die Rally nochmal gepackt hatte, kann ich mich ja fast nur noch blamieren bei der Liga....:rolleyes:
Bin mitm Polo auf Ruschberg ne 5:49.936 gefahren (P2, aber P1 ist noch 1:21min schneller.....kann man eigentlich wegrechnen denke ich ^^ ) und auf Frauenberg ne 5:36.803 (P2, aber P1 ist ne 5:03 gefahren....auch nicht so ganz normal denke ich mal).

Tja, wenn ich jetzt die Bude versenke oder nen großen Abgang mache habe ich mich irgendwie schon blamiert....es hat alles seine Schattenseiten. :p Wobei die mir grad noch relativ egal sind. ;)

Hab hier noch die Videos dazu, vllt hilfts dem einen oder anderen ja noch:


 
U

User 12635

Hej Jan. Nachdem ich deine Trainingszeiten gelesen habe, hatt´s mich auch nochmal gepackt. Bin in Ruschberg nur noch 0,4 sek und in Frauenberg knapp 1,5 - 2 sek hinter dir. Nicht das du meinst, du könntest geschmeidig durchrollen:D

Patrick, ich dachte ich komme auch nicht unter 5:54. Habe dann nochmal Kleinigkeiten am Setup verändert (bei mir Hinterachse noch einen Tick weicher) und schon ging es. Jetzt steh ich auf 5:50 und war in Zwischenzeiten auch schon schneller. Also nochmal Schrauben und nochmal üben. Soweit bist du da nicht weg...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9083

Weicher wäre unvorteilhaft in den schnellen 5-6 gang kurven in denen runter auf 2-3.gang gebremst werden muss. Vllt einfach bissl mehr üben, wobei ich nich mehr Potential seh. Mal Jans Replay ansehen.
 
U

User

Statement's von mir für'n Bericht. Bilder Videos folgen die kommende Woche.


Donnerstag vor dem Start der Rally

"Nachdem während der Testwoche die Polo's mit zwei neuen Weltrekorden, durch Sentkowski, sowie direkt dahinter Möckl Ihre Favoritenrolle in Deutschland unterstrichen, war klar dass wir aus eigener Kraft realistisch gesehen "nur" um Platz 3 kämpfen werden. Die Problememit der Vorderachse des Fiesta, speziell hier in Deutschland, bekommen wir einfach nicht in den Griff. Die Fahrer und das Auto von VW sind hier einfach besser."

Donnerstag
Die erste Etappe der Rally sauber gefahren. Vom Speed exakt das was wir in den Trainings mehrfach bestätigten konnten. Also durchaus zufrieden. Auch wenn wir mit dem Setup nicht klar kommen, durch die gute Vorbereitung wussten wir zu jeder Zeit exakt was das Auto tut. Es gab keine Überraschungen und das Vertrauen zum Auto ist da.

Freitag
Freitag lief super. Fehlerfrei und blitzsauberer Rallytag. Vom Speed konnten wir etwas zulegen. Motto: max Attack! Neue Personal Bestzeit am Morgen.

Samstag
Auch der Samstag lief gut. Eine 180% Drehung beim Anbremsen der Abzweigung nach dem Waldstück von der Panzerplatte Richtung Tal etwas zu schnell und das Auto drehte sich. Rückwärts das Auto dann zum stehen gebracht und ohne Einschlag direkt weiter. Das Auto ist absolut in Takt, keinerlei Beschädigungen oder Probleme, auch der sehr empfindliche Kühler ist absolut in Ordnung. Max Attack weiterhin.

Sonntag
Der Sonntag sollte nochmal eine Kopfsache werden. Da wir als einer der ersten auf die Strecke mussten, war es schwer einzuschätzen in wie weit am Ende noch Risiko nötig war. Ein kleiner Ausritt in die Wiese endete in einer "unverständlichen" 15 Sekunden Strafe, was die schlechte Zeit auf der vorletzten Etappe erklärt. Hoffentlich kostet und dies keine unnötigen Positionen. Am Ende dann sauber und kontrolliert vollends zu Ende gefahren. Eine sehr sauberer Rally damit beendet, mit welcher wir sehr zufrieden sein können.


1.jpg
2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14572

erstmal danke an Jan für das Focus 2007er Setup, doch ich kam nicht damit zurecht, da beim anbremsen das Heck an mir vorbei wollte.
Also mein altes Setup rausgekramt und gar net schlecht die 1-3 abgefahren, auf der 4. hat´s dann geknallt, war hier wohl zu euphorisch. Der anschließende Service konnte zwar einiges retten, aber wieso habe die immer wieder Schwierigkeiten mit dem Turbo. Jedenfalls, trotz reichlichem Schaden und einem recht risikoreiches Unterfangen die Strecke möglichst schnell durchzubrettern, kam ich irgendwie noch ganz gut durch. Bis, ja bis auf die letzte, da hat es den Focus doch nochmal ganz schön zerfetzt, nach Hinkelstein Kontakt. Bin mal gespannt wo ich letztendlich im Gesamt lande, denn ganz ohne Fehler wird es sicher keiner schaffen.
12.JPG
 
U

User 3688

Positiv: Die Vorbereitung
@ Lukas: gerne doch. Bin gespannt ob und hoffe dass es dich weiterbringt. ;)
Ja hat es! Nicht unbedingt Geschwindigkeit aber Konstanz und Sicherheit.
Also im Grunde doch schneller gemacht. ;)
Mir war es etwas zu untersteuernd beim Einlenken/Kurveneinfahrt. Habe erstmal die Drehmomentverteilung nach Hinten verlagert. Gebracht hatte es nix, außer Unruhe unter bestimmten Situationen.
Zweiter Versuch, die Vorspur auf der Hinterachse um 2 Klicks auf 0.75 erhöht und jetzt passte es für mich perfekt.
Ein weiterer Test mit anderen Sets am Freitag verstärkte nur den Eindruck, dass ich mit deinem Setup die richtige Wahl für die Rallye getroffen hatte.

Negativ: Die Rallye
Eigentlich bin ich gut gestartet. Versuchte schnell und sauber durch zu kommen. Etappe 1 lief bestens, überall immer etwas Luft gelassen und trotzdem nur wenige Zehntel hinter PB. Etappe 2 fühlte sich genauso gut an.
In der dritten wollte ich zu viel und schon passierte ein Dreher. Bin aber nirgendwo eingeschlagen und hab mich wieder schnell gefangen, so das am Ende nur 5-6 Sekunden verloren gingen.
Etappe 4 und da war er wieder mein geliebter 2D Leinwandbug :rolleyes:
Diesmal kein Neustart, sondern versucht schön langsam durchzufahren. Aber schon an der ersten Schikane blieb ich hängen. Ich reduzierte das Tempo deutlich, besser wurde es allerdings nicht, eher eierte ich unkontrolliert dem Ziel entgegen.
Resultat 44 Sekunden Zeitverlust, ein schrottreifer Subaru und die Erkenntnis das mir dieser Fehler gerade den ganzen Spaß an Ligateilnahme nimmt. :(
 
U

User 9083

So ich machs auch mal wie der Michael.

Vorbereitung: Nun, was soll man gegen die 2 schnellsten der Weltrangliste tun? Solange trainieren bis man selbst in die Top10 kommt?

Donnerstag: Mit einer guten 5:52er Zeit kam ich die Top10 der Weltrangliste.. Dennoch gibt es 2 die schneller sind, wie Sepponen bereits mit einer 5:50 bestätigte.

Freitag: Erstmal einen guten Kaffee schlürfen, denn die nächsten Stages werden schnell, sehr schnell.
Im Kreuzungsring Reverse gelang es mir doch tatsächlich schneller zu sein wie Sepponen.
Mit voller Elan ging es dann gleich weiter zu 2. Fahrt auf den Ruschberg. Diesmal jedoch kam der Fehlerteufel.
Zuerst sog es mich in den Graben nach der 2Links auf die lange 6er Geraden (1.Sektor), was jedoch nicht allzuviel kostete.
Mit vollem Fehlerwutbauch gab ich alles.. bis zur rechts links schikane. Mein Wagen sprang in der ersten rechts, daher buxierte es ihn über die 2.links... leider zu weit ihnen und +14Sekunden Strafe.. Das hat man davon.

Ich war bis auf 1,5sek an Sepponen dran, die Chance diesen zu bekommen ist jetzt erstmal gegessen.
Jetzt heisst es mich auf TheMic und Lukas zu konzentrieren. Ein anderer Platz, als der Mikkelsen Standard Platz, kommt bei den zwei Aliens vorne sowieso nicht in Frage.

Freitag Mittag: Schnell, Bergab, Hinkelsteine soweit das Auge sieht.
Schon beim Training wusste ich, wer bei Frauenberg Lang oder Short am Limit fährt, kann schnell mal sein Rad verlieren.. Komplett..
Also trainiern, trainiern und trainiern.
Der Waldabstieg ist wirklich eine harte Nuss. Wie manche hier eine 3:06 fahren können, ist mir schleierhaft. Wohl ein perfekt abgestimmtes Setup nur für diese Strecke.. Ich war mit 3:09 im Training dann zufrieden.
Also ging es los zum Abstieg. Die üblichen 2% Angstpipi vom Gasfuss abgezogen wurde es eine 3:10.
Anschließend zum 3.mal auf den schönen Ruschberg. Diesesmal wollte ich es richtig machen.
Mit dem bewusstsein, hier schon groß versagt zu haben, ging ich doch hier und da nicht volles Risiko. Resultat war ne mittlere 5:52.
Zur Mittagspause überholte ich somit wieder TheMic und Lukas und bin relativ zufrieden. Schade das ich Seppo nicht weiter ärgern kann.

Samstag: Der Morgen stand bevor und damit die gefürchtete Frauenberg WP. Im Training kam ich sehr gut an die Zeiten ran, doch was man auf den Punkt bringt ist oft anders.
Mein Wagen machte überraschend komische Dinge, Untersteuern Übersteuern, das schlug sich dementsprechend auf die Zeit in Frauenberg aus. Ich war schon etwas enttäuscht, weil ich durchaus schneller konnte.
Am Mittag aufn Flugzeugring WP7, lief es schon wieder etwas besser.

Danach erstmal zum Boxenstopp und den Dauerleidenden Turbo und Motor reparieren.
Es ging wieder zum Frauenberg und diesmal war die Zeit etwas besser, dennoch nicht zufriedenstellend.
Nachts am Verbundsring WP9, hatte ich auch hier und da kleinere Fehler.
Z.b. ein Halbdreher vor der rechts links Schikane.
Es zog sich wie ein roter Faden durch die Rallye.
Dann hieß es, erstmal drüber schlafen und am Sonntag nochmal alles geben.

Sonntag WP10 Frauenberg: Immer wieder diese tückische WP. Wie es kommen musste, mögen mich Strohballen.. Einer davon so sehr, dass er mich an das Gitter warf vor lauter Freude.
Ein kurzer Schreck und weitergings. Die Zeit war i.O. aber meilenweit von meiner Bestzeit entfernt.

WP11 Ruschberg. Schön langsam kannte ich das geschlängel und konnte meine PB nochmals steigern. Es wäre mehr drin gewesen, aber die Zeit war gut.

Zu guter letzt die Final Stage. Der Punkt der winkt. Natürlich wusste ich vornherein, das gegen die zwei Aliens nix gewachsen ist. Dennoch versuchte ich es.
Und falls ihr es noch nicht wusstet.. Strohballen lieben mich.. Diesmal buxierte mich einer ins Gras, was 2-3 Sekunden kostete. Wieder 7 Sekunden von meiner PB weg.

Fazit: Ich war noch auf keiner Rallye von der potenziellen Speed so nah dran wie diesesmal. Andersrum war ich noch nie so Fehlerhaft. Das lag wohl daran, das ich viel mehr am Limit war wie sonst. Da entscheiden Kleinigkeiten. 2% weniger Reifengrip und du rutscht auf die Wiese. Wiese heisst Dreher usw.

Dennoch hat es sehr Spass gemacht, wenigstens etwas Druck auf Sepponen auszuüben.
Ich hoffe ich kann P3 nach Hause nehmen um den Mikkelsen Standard Platz in der Meisterschaft zu holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12635

Ich auch noch.

Vorbereitung: Wenn der Jan die Weltbesten Zeiten im Training fährt, muss ich das auch können:D Hab etwas trainiert und siehe da... bin jetzt in Ruschberg in der Weltrangliste um 0,1 Sek. vor Jan.... Schalalalalalalalalalala8):king:.

Freitag: War gut... Nur 0,2 Sek. langsamer wie meine Trainingszeit (Schalalalalalala). Hab aber schon extra Gas gegeben, weil Patrick mit 5:52 mal so richtig einen rausgehauen hat. Pahhhhh... Er kommt nicht unter 5:56... von wegen... lag´s an der Hinterachse?

Samstag: Zwei Prüfungen bin ich bis jetzt gefahren. Kreuzungsring habe ich etwas verschlafen. Hatte keinen großen Fehler, war aber trotzdem relativ deutlich hinter meiner Trainingsbestzeit. Aber ich wollte eigentlich in Ruschberg nochmal schnell sein und was passiert... Ich Depp fahre untersteuernd in der ersten Kurve an die Hinkelsteine. Hat mich laut Zwischenzeit ca. 1,5 - 2 Sek. gekostet. Im Ziel war´s dann eine mittlere 5:52. Aber die Zeit passt schon... damit bin ich zufrieden.

Jan kommt noch und wie ich ihn kenne, wird er sicher ordentlich Gas geben. Die Zeiten von Patrick sind erste Sahne und es freut mich, das er die Zeiten ganz vorne mitfährt. Michael wäre im VW sicher schneller und bei Lukas kann ich mir das auch gut vorstellen. Irgendwie scheint die Deutschland Rallye spannender zu werden. Macht Laune...

Noch ein Wort zum Finnland Bericht. Wenn ich die Deutschland einigermaßen zügig beenden kann, schreibe ich noch etwas zur Finnland. Falls es sich zeitlich nicht ausgeht, fasse ich evtl. FIN und GER zusammen. Sorry dafür...
 
U

User

Noch ein Wort zum Finnland Bericht. Wenn ich die Deutschland einigermaßen zügig beenden kann, schreibe ich noch etwas zur Finnland. Falls es sich zeitlich nicht ausgeht, fasse ich evtl. FIN und GER zusammen. Sorry dafür...

Da gibt es nichts zu entschuldigen. Es ist und bleibt Hobby. Danke für Dein Bemühen.
 
U

User 9083

. bin jetzt in Ruschberg in der Weltrangliste um 0,1 Sek. vor Jan.... Schalalalalalalalalalala8):king:.

Freitag: War gut... Nur 0,2 Sek. langsamer wie meine Trainingszeit (Schalalalalalala). Hab aber schon extra Gas gegeben, weil Patrick mit 5:52 mal so richtig einen rausgehauen hat. Pahhhhh... Er kommt nicht unter 5:56... von wegen... lag´s an der Hinterachse?

Ihr seid doch freaks^^.. Und nein, meine Achsen sind schon optimal weich.. Nur training.
Freu mich auch einigermaßen mithalten zu können! Macht spass mit euch.
 
U

User 9083

Die ersten Zeiten sind soweit online. Übrigens:

Frauenberg Rangliste.jpg

Das gefällt mir :) Leider fehlten mir im Racebetrieb immer 2-3Sekunden.
 
U

User 987

Ich weiß nicht was los ist, im Training bin ich ca 15 sek schneller als beim Ligarun. Und das 3 Etappen lang ...
 
U

User

Setup geladen? Aufregung? Im Training einfach max attack im Ligabetrieb nicht? Mach mal nen Replay vom Ligabetrieb udn vom Training und lass beide laufen und schau Dir das an.
 
U

User 13757

Jetzt ist es mir auch passiert:

Stage 5 Blue Screen :/

Bis zur Stage 4 lief es eigentlich auch ganz gut...

Naja dann eben nochmal von vorne.

Ich fahre mit den Fiesta Settings von Jan und finde die wirklich gut, danke dafür! ;)
 
U

User 14671

Bin gestern in einem durch gefahren. Was ist denn mit euch los? Ich bin von Anfang bis zum Schluss letzter gewesen. Wie schnell ihr alle gefahren seid .
Ich hatte ja null Schnitte. Ich muss auch dazu sagen , das ich mich nicht wirklich drauf vorbereitet habe. Aber sonst hab ich eigentlich immer Gegner meiner Klasse vor oder hinter mir gehabt. Die habe ich alle garnicht gesehen .

Ansonsten lief die vr Performance diesmal besser als letztes Mal. Ausser bei einer Etappe war der VR Fenster wieder modus an.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 987

Bin nun auch angekommen, null Problemo mit Racenet (muß man ja auch mal erwähnen) :) Aber mein Lauf war einer von denen, die ich schnell vergessen muss und hoffen, das die nächste Veranstaltung wieder besser läuft. Diesmal stand ich irgendwie nebenmir und nach diversen Einschlägen in der 2. Hälfte wunderts mich, was die Mechanicos so alles geleistet haben, daß ich das Ziel doch noch sehen durfte.
 

Anhänge

  • vw.JPG
    vw.JPG
    77,8 KB · Aufrufe: 62
U

User 100

Nu hab' ich auch fertig! :ziel:

Immer wieder kleine Fehler eingebaut, 2x Reifenschaden, Fassrollen, Quersteher, es war alles dabei. :nut:
Vor den letzten 3 Prüfungen 18 Sekunden hinter TheMic gelegen, wollte ich voll auf Angriff gehen, um doch noch den zwischenzeitlichen 2. Platz zu ergattern. Nach Frauenberg nur mehr 12 Sekunden zurück gelegen, nach Ruschberg dann auf einmal einige Sekunden vor TheMic. Da hatte er wohl nen gröberen Fehler in der Stage, meine war knapp über meiner PB.

Die Power-Stage dann nochmal voll angegriffen, obwohl mein Focus schon ziemlich zerdeppert war. Getriebe- und Kühlerwarnlampe leuchteten ganz böse, sodass ich kurz daran dachte, sicher zu machen, da es ja eigentlich nichts mehr zu gewinnen gab. Aber schnell verworfen den Gedanken und angegast. Bist zur letzten Schlüsselstelle auch vorne gelegen, voll auf PB-Kurs. In der Bergabfahrt zur letzten scharfen Rechts dann aber zuviel gepusht, das Heck verloren, gedreht und überschlagen. Am Ende nur wenige Sekunden über PB, Mist! Das wäre wohl eine Verbesserung um mind. 4-5 Sekunden gewesen :(

Nichtsdestotrotz ganz gut gelaufen, ist aber auch eindeutig meine Lieblingsrallye. :racer:

Gratulation allen Ankommern und vor allem dem Podium! :bravo:



Carshape in der letzten Etappe :D

DiRT_Last_Stage.jpg
 
U

User

Durchgekommen!
Weitgehend problemlos, bis auf die üblichen Kleinigkeiten: 2 Etappen mit VR-Bug, Nachtetappe standesgemäss zur Hälfte ohne Licht, und in der Powerstage einmal auf Abwegen mit Recovery. Von der Pace her solide im letzten Drittel des Feldes, aber auch da innerhalb der Erwartungen.
 
U

User

...nach Ruschberg dann auf einmal einige Sekunden vor TheMic. Da hatte er wohl nen gröberen Fehler in der Stage, meine war knapp über meiner PB...

...Ein kleiner Ausritt in die Wiese endete in einer "unverständlichen" 15 Sekunden Strafe, was die schlechte Zeit auf der vorletzten Etappe erklärt.

Jap. Da hatte ich gepennt. Das war's wohl mit P3. Gratulation wie schnell ihr dort alle seid.
 
Oben