Lauf #5; ADAC Frühlings Rally Deutschland; 09.06.2016 - 22.06.2016>5

U

User 14509

Schliesse mich meinem Vorredner an.
Martin keinen Stress.
Freue mich schon wieder auf deinen Tip Top geschriebenen Bericht.
Gut Ding braucht Weile.
Grüsse Didi
 
U

User 11147

So Michi, ich hab mir gerade mal den Fiesta gegönnt.
Strecke war Oberstein bei Mittag. Ein bisschen Setup gemacht nach Gefühl und Erfahrung.
Was ich zum Fiesta im Vergleich zum Polo sagen kann:
- er lenkt viel schneller ein, ist reaktionsfreudiger
- späteres bremsen
- in der mitte einer kurve leichte tendenz zum untersteuern, liegt nicht ganz so neutral
- in schnellen Kurven etwas hecklastiger und nervöser

vor allem den letzteren Punkt hast du wohl hier in Deutschland gespürt. Das nimmt natürlich ne Menge Vertrauen ins Auto weg und schnell ist man dann nicht unbedingt.

Zeiten:
Polo
Training mal ne 5:39 gefahren (vorm Zeitenlöschen von CM....), war aber wirklich volle Bude, viel schneller kann ich dann auch nicht mehr
Vorhin stand da im Tableau ne 5:42,8, die bin ich wohl später mal kurz als einstieg wieder vor der liga-etappe gefahren oder bei der liga, falls er das auch in seine liste zählt.

Fiesta:
Da bin ich jetzt nach kurzer Eingewöhnung ins Auto ne 5:43,5 gefahren.
Wenn ich den noch häufiger fahre und noch etwas das Setup verbessere, sollte ich auch recht nah an die 5:39 kommen.

Das Setup habe ich hier in meinem Workshop, probiers aus: http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=713729768
Ich hoffe, ich konnte dir helfen wieder den Spaß am Fiesta zu finden und wieder die Zeiten gehen kannst, die du von dir selbst erwartest.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14509

Beantrage hiermit eine Endmündigung für Hr. Jan. Sen.......Ramspopo.
Fährst mitn Fiässsta einen Wimpernschlag langsamer.
Du und Seppo seid komplett Sinnbefreit.
Obwohl wenn man nach "seppo...." googelt, weiss man mit welchen "Kalibern" sich der Pöbel
hier geschlagen geben muss.
Bin trotzdem stolz auf mich.
Denn nach der 1. Wp lag ich auf Rang 23, wie immer ohne Training und Setupeinstellung.
Und am Ende wurde es mit einer beherzten Fahrt immernoch Rang 10.

Wie immer, alle edlen WRC Ritter welche die Schlacht überstanden.
Tiefsten Respekt für eure gefahren Zeiten
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 11147

Du und Seppo seid komplett Sinnbefreit.
Das stimmt schon irgendwie....ja. ^^

Hab jetzt auch meine beiden Fahrten im Nassen hochgeladen.
Dass ich da nicht schlecht dastehe sollte mich eigentlich nicht wundern, schließlich hab ich glaube ich mindestens meine ersten drei Siege im Regen bzw bei wechselhaften Bedingungen in GTR2 gefeiert.....
Aber ich denke auch, dass mir da mein Fahrstil seh entgegen kommt. Das Hecklastige Setup, immer am Anfang der Kurve zu spüren, dass das Heck sich etwas mit eindreht und das Auto immer schnell reagieren kann.
Denn im Regen ist es wichtig, dass die Bremsbalance und die gesamte Balance des Fahrzeugs etwas nach hinten geht, damit man nicht so viel untersteuern hat. Könnt ihr ja auch mal ausprobieren. ;)

Aber genug palavert, hier sind die beiden Stages:

 
U

User

Hey Jan,

hatte das völligst aus den Augen verloren. Danke erstmal für Dein Set. Hab das gestern mal getestet. Bin mit dem auch nicht schneller. Fährt sich fast so wie meines. Der Fiesta ist beim einlenken deutlich indirekter als der Polo. Da fehlt deutlich Grip auf der Vorderachse. Hab mit Deinem Set 0,2 sek auf meiner Setup-Strecke meine PB verfehlt. Bin dann nochmal mitm Polo gefahren, und siehe da meine Polo PB um 0,1 verbessert. Die ist satte 1,3 Sek schneller auf einer kurzen Etappe.

Da Du mit dem Fiesta schneller bist, heißt dass wohl ich fahr ihn falsch. Der Polo liegt mir deutlich besser. Da ich nun weiß dass es am Fahrer liegt, muss ich für Deutschland eben nochmal bisschen trainieren. Danke Dir für Deine Mühe. Die Erkentnisse aus Deinem Setup helfen auf jedenfall weiter.
 
U

User 11147

Ok, so wie ich es momentan noch in erinnerung habe, musste man den Fiesta etwas ruihger fahren. Also man darf es nicht mit den Lenkbewegungen übertreiben, dann wird er instabil und recht hässlich zu fahren.
Ich bin mit dem dan nrecht schnell warm geworden, wei ldas mein normaler Fahrstil ist, den ich bei iRacing, Assetto etc auch habe. Im Normalfall muss ich da imemr aufpassen, dass die Reifen auf Betriebstemperatur bleiben, weil mein Fahrstil seit ca 2 Jahren sehr sanft ist (naja, oft auch je nach auto ^^). Davor war ich immer derjenige, der die Reifen als erstes runtergefahren hatte und auch sehr aggressiv gelenkt habe.

Der Polo verzeiht da mehr, ich muss ihn immer brutal in die Kurven werfen, damit ich da zu meiner Zufriedenheit rum komme. Heißt, ich bremse kurz, lenke einmal stark in die entgegengesetzte richtung dabei, dann wieder voll aufs gas und in die kurve lenken. So sehen da die engeren Kurven aus. Bei den meisten anderen Autos muss ich das nicht so extrem machen.

Naja, jeder hat hat seinen Fahrstil. Und jetzt weißt du ja vllt worans liegt. Das ist schonmal viel Wert, wenn man weiter kommen will. :)
 
U

User 9083

OT;
Also mit dein Setup in Finnland Jan, ist alles andere als ruhig fahren:)) Musste erstmal.paar Dämpfer n Klick weicher machen.
Was ich nicht versteh warum du dein Diff quasi auf offen gestellt hast.. kommt die karre mal heftig, kann man sie nicht abfangen weil bei Flatout das Heck sich dreht..
Bei Schotter fährt man doch generell mehr Sperre.. und die Bremsbalance erst:))
Schon krass wie die Fahrstile sich unterscheiden. Dennoch ein gutes Gesamtsetup
 
U

User 11147

Wenn ich die Dämpfer in Finnland weicher mache, bewegt sich der Aufbau viel zu schnell und federt zu lange nach. Ich bin da absichtlich näher an die kritsiche Dämpfung ran gegangen, um das zu verhindern und der Polo schneller wieder ruihg liegt für die nächste große Bodenwelle/Sprung.

Und ich meine ja: ich bin ein fahrer der normalerweise ruihg fährt, dafür aber auch mittelmotor Diven (Ferrari, Ford GT etc) bevorzugt, weil die einfach schneller agieren. Damit der Polo auch schneller agiert und die Räder sich stark unterschiedlich schnell drehen können, ist das Diff so weit offen. Damit er eben agiler ist.

Und ich gebe in eigentlich jeder Kurve Vollgas, weil ich vor der kurve abbremse und mit der Bremsbalance ihn anstelle....ich drehe mich damit nicht weg, von mir aus könnte er teilweise noch mehr übersteuern haben. :D
 
Oben