Lauf 3 Magny Cours - Startphase und Proteste

U

User 478

Hier als die Auswertung für Magny-Cours. Alles in allem sehr gut gelaufen denke ich ;)

Sichtung Grid 1


Vor-Startphase:


Marco Wust fährt während der Double-File-Phase mehrfach stark versetzt zu seinem direkten Vordermann, dies ist lt. Reglement nicht erlaubt. ("Ein Ausscheren oder vollständig seitlich versetztes Fahren ist bis zur Start-/Ziellinie nicht erlaubt.")

Urteil: Verwarnung für Marco Wust mit der Androhung einer Bestrafung bei Wiederholung



Thomas Tegen ist kurz vor der SZ seitlich versetzt und setzt zu einem Überholversuch an.


Urteil: Verwarnung für Thomas Tegen mit der Androhung einer Bestrafung bei Wiederholung




Startphase:

Keine nennenswerten Vorfälle.


Sichtung Grid 2

Vor-Startphase:

Martin Steinmetz überholt Eric Bümmerstedde (PoleSetter) in der Einführungsrunde und berührt diesen, als der sich zu Beginn der Double-File auf seine Startseite begibt.

Urteil: Leichtes Vergehen gegen Martin Steinmetz mit 1 Strafpunkt und 3 kg Zusatzgewicht.



Günther Chladek lässt während der Double-File-Phase zu viel Platz zum Vordermann und schließt diese Lücke bis zum Start nicht.

Urteil: Da er bereits in Monza deswegen verwarnt worden ist, wird dies nun als leichtes Vergehen bestraft und Günther Chladek mit 1 Strafpunkt und 3 kg Zusatzgewicht belegt.



Thomas Kiefer lässt während der Double-File-Phase zu viel Platz zum Vordermann und schließt diese Lücke bis zum Start nicht. Hier möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, das man sich in der Double-File-Phase grundsätzlich an seinem direkten Vordermann in der Linie orientieren muss.

Urteil: Dieses Mal noch eine Verwarnung, bei weiteren Verstößen werden diese in der Zukunft als leichte Vergehen geahndet.



Startphase:


Adriano Fugmann und Jörg Spindler berühren sich in der Startphase in T1 und T2 insgesamt 3 mal. Adriano Fugmann zieht doch sehr spät und mit relativ hoher Geschwindigkeit innen rein, damit musste Jörg Spindler nicht unbedingt rechnen, hier kommt es zur ersten Berührung. Danach gibt es weitere 2 Berührungen, wobei gerade die letzte Einfahrt K2 "abdrängenden Charakter" von Fugmann gegenüber Spindler hat. Fugmann ist unserer Meinung nach hier etwas zu aggressiv unterwegs.

Urteil: Leichtes Vergehen gegen Adriano Fugmann mit 1 Strafpunkt sowie 3 kg Zusatzgewicht.
[FONT=&quot]
[/FONT]
 
U

User

Die drei 1 Pkt. Strafen in der DB eingetragen.

Kann Marcs ersten Satz nur unterstreichen:
Bis auf kleinere Dinge in den Startphasen wieder alle sehr dizipliniert.
Das verdient Respekt. Muss ehrlich sagen, dass ich bisher keine
Meisterschaft erlebt habe, in der es so wenige Vorfälle gab. TOP !
Auch diesmal wieder keine Proteste.

Noch eine Anmerkung:
Es mag der Eindruck entstehen, dass die Reko gerade in der Vorstartphase
sehr kleinlich ist. Dem ist entgegenzuhalten, dass a.) die bisher ausgesprochenen
Strafen sehr moderat sind und b.) gerade durch die strikte umsetzung der Regelungen
in dieser Phase sehr viele Unfälle in der folgenden Startphase verhindert werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2252

Trainingsrennen heute

An alle Fahrer die heute das Trainingsrennen mitfahren,
ich bin leider nicht da, daher votet bitte um 19.30 einmal für ein neues Event.
 
U

User 3217

Wer hat sich den bitte die Rennszenen angeguckt?
Das ist woll mehr als lächerlich.
 
U

User

Die aktuelle GTR2 Reko:

- Thomas Tegen
- Robert Graf
- Uwe Kriebel
- meine Wenigkeit

(+ Marc Heymann als Rekochef/-Koordinator, der noch keine eigenen Urteile abgibt)

:)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3217

Sogar ne verwarnung wäre zu hart.
Das war ganz normales Rennen fahren sollte ich da etwa bremsen und den Jörg vorbei winken?:happy:

omg gt3 goes fia
 
U

User

Sollte jetzt passen (er hatte die aktuellen gewichte noch nicht berechnet)

EDIT: Fälschlicherweise stehen Dopplers und Grundmanns Gewichte noch drin.
Diese entfallen aber für Donington, da die beiden bereits 2 Rennen straffrei unterwegs waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

@Adriano: § 2.2 [...] Die Linie der Mitstreiter ist zu respektieren. [...]
 
U

User 3217

@Adriano: § 2.2 [...] Die Linie der Mitstreiter ist zu respektieren. [...]

Ja wo war den seine linie?
Der ist mir innen rein gefahren und da ich anspruch auf MEINE linie hatte wiso sollte ich da zurück stecken?
Ich lass mich nicht gerne überholen und von außen schon garnicht. Abdrängen war da garnicht vorhanden.
 
U

User 1328

Du warst aussen und hast die Tür zugeschmissen. Wo sollte Jörg denn hin? In den Kies? Und das er da war, muss du ja spätestens nach der 2. Berührung gewusst haben.
 
U

User 1328

Nicht in Kurve 2, da warst du aussen. Und dass der angesetzte Überholversuch in Kurve 1 etwas optimistisch war, wirst sogar du zugeben müssen. Ihr habt beide sehr viel Glück gehabt, dass ihr da nicht abgeflogen seit. Du am Allermeisten, denn wenn Jörg nicht in die Eisen geht, dreht er dich raus.

Die erste Berührung geht als Rennunfall ab, kein Thema. Die 2. auch, den du hast aufgrund der Ersten deinen Wagen verloren. Die 3. ist aber eindeutig Tür zumachen von deiner Seite aus. Und das schon fast mit Vorsatz, denn du musst gesehen, gehört und gefühlt (!) haben, dass da noch jemand anderer fährt.
 
U

User 3217

Hast du dir die Situation überhaupt angeguckt?
Ich fuhr die ganze Zeit auf der linken seite und Jörg auf der rechten.
 
U

User 3217

Ich glaub ihr habt einen ganz anderen Fahrer beobachtet.:rolleyes:
Ich war die ganze Zeit innen.
 
U

User 478

Hmm.... also es geht zuerst links herum, und danach rechts herum in die Kurve. Wenn man also nebeneinander ist, fährt man eine Kurve innen, und automatisch die zweite dann außen. Es sei denn, man tauscht die Positionen auf der Strecke auf dem Weg von der einen zur anderen Kurve, das habt ihr aber natürlich nicht getan. Ist doch nicht so schwer oder? ;)

Mal davon abgesehen das es hier um einen Punkt und drei Kilos geht und nicht um eine 6 wöchige Rennsperre...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3217

Genau das habe ich doch gemacht?
Erst innen und danach fuhr ich außen.
Nur war Jörg schon zu weit hinten und hat mich an der seite berührt.
 
U

User 1328

Und genau da liegt dein Irrtum, weder war Jörg zu weit hinten noch ist er dir ins Auto gefahren. Richtig ist vielmehr, du warst noch nicht weit genug vorne und hast ihm seine Linie, die du zu respektieren hast, bis der Überholvorganng abgeschlossen ist, 'genommen'.

Als Überholender ist es deine Verantwortung einen sauberen Überholvorgang durchzuführen, du bist einfach zu früh eingeschert und hast somit die Linie von Jörg NICHT respektiert. Und dein Glück war, dass Jörg gebremst hat, sonst wärst du vermutlich gut abgeflogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben