KRE Pedale von Kapral Simracing Store

U

User 24972

So ich habe/hatte die KRE Pedale seit gut 5 Monaten im Einsatz.

Mitlerweile habe ich das Problem, dass die Pedale nach einem vollen drauftritt ganz ganz ganz minimal leicht blockiert, aber ich dank der LC normal bremsen und trailbraking machen kann.

Hatte leider von Anfang an das Problem, dass es leicht geschliffen hat aber dann nach 3-4 Bremsungen weg ging. Dies habe ich als normal betrachtet.

Mike habe ich heute angeschrieben und er hat mir geraten, dass ich es mal richtig schmieren soll. Mal schauen, war sicherlich etwas was ich vorher hätte merken müssen.
Dann kann ich auch gleichmal alles reinigen.


Nun zum Langzeitfazit:
Einen Ausfall hatte ich NIE zu reklamieren. Auch neu verbinden etc. Musste ich nicht. Seit dem 1. Anschliessen funktioniert es immernoch tadellos.

Bisher musste ich einmal die Pedale und das war glaube ich nach 2 Monaten. Danach nicht mehr.
Einstellen kann ich immernoch viel und habe mir jetzt das Elastomerkit bestellt und werde auch mal bisschen die verschiedenen Federn zu prüfen.

Bremsen kann ich immernoch sehr gut und der Druckpunkt ist auch sehr gut spürbar und der Endanschlag ebenfalls.

Ich hatte jetzt Zeit mal Heusinkveld Sprint zu testen und muss sagen, dass die 200€ mehr nicht unbedingt berechtig sind - für meinen Geschmack.

Heusinkveld ist bisschen smoother auf der Bremse aber kann auch meiner Bremse + Federn liegen die ich habe. Zudem merkte ich dabei nicht, ob ich die 100% erreiche oder nicht. Aber auch hier eventuell einstellungsbedingt.

Wenn ich von den ganzen Lieferschwierigkeiten am Anfang und dem Kabel löten mal absehe, haben sich die knapp 400€ doch gelohnt und ist eine riesige Steigerung. Denke danach kommen nur noch finessen dazu.
Aber ich bin zufrieden.

Diese Woche werde ich sie mal gründlich reinigen und schmieren, damit alles smooth läuft.
Denke der einzige Grund für Heusinkveld ist meiner Meinung nach der Widerverkaufswert.

Das einzige was noch fehlt:

Müsste mal Mike fragen ob er vor hat Vibratoren am Bremspedal zu machen für das ABS.
Ansonsten alles gut bis jetzt.
 
U

User 27510

Schleifen bei dir auch die Beilagscheiben die zwischen den Elastomeren sind an der Führungsstange?
 
U

User 24972

Jep ich glaub das ist es was schleift.

Muss ich mal schauen ob fetten bisschen hilft, aber es ist relativ wenig wahrnehmbar.

Denke es ist geheben von der Pedalstellung die man fährt.
Bei meinen CSL Elite hatte ich dies auch je nach Stellung gehabt.
 
U

User 24972

Also ich habe jetzt mal WDaufgesprüht zwischen fie Elastomerlager und die Scheiben. Ebenso auf die Gelenke.
BUTTERWEICH!!!

Probier es mal aus.
Ich glaub ich kauf mir die Vaseline und mache ne kleine Schicht drauf. Dann hält es auch länger.
Quitschen tut auch nichts mehr. Gaspedal habe ich auch behandelt.

probier es mal. Dauert keine 30 Sekunden
 
U

User 24216

Ich würde ja bei Gummi eher Silikonspray oder -fett nehmen als WD40, wenn es blöd läuft löst WD40 das Elastomer auf und es klebt irgendwann mehr als vorher...
 
U

User 27510

Hab ich schon gemacht, zuerst mit Vaseline dann mit Sprühfett. Habs komplett zerlegt damit ich überall gscheid rannkomm.. Leider ohne Erfolg
 
U

User 23124

Mein Gaspedal hat auch das ein oder andere mal gequietscht. Dachte es kommt von der Pedalaufnahme/Messingbuchse…
Bis mein Nachbar feststellte, dass es die Führung der „Kolbenstange“ war…

194469ea9c9ace1f43848d1b7de35cf1.jpg
 
U

User 24972

Mein Gaspedal quitscht nicht.
Ebenso nach dem WD-40 Probeeinsatz ist alles butterweich.

Werde mir Ersatzelastomere und Federn bestellen und alles schön reinigen und schmieren.
Was ich nirgendsfinde sind solche Kunststofffederteller, welche zusätzliche Reibung reduzieren sollten beim Bremspedal.

Weiss dass einer:
Gemäss ISO sind grüne Federn weicher als blaue Federn.
Jedoch bei KRE sind die blauen weicher als die grünen.
Möchte mein Gaspedal minimal härter machen, jedoch befürchte ich, dass die roten zu hart sind und daher kommt nur noch der Blaue in Frage.
 
U

User 23124

So wie ich das sehe, ist die Reihenfolge bei

Federn:

WEICH - grün - blau - rot - gelb - HART

Elastomere:

WEICH - schwarz - gelb - rot - HART
 
U

User 24972

Genau gemäss Norm ist dies so.

Denke es ist auf der Website der KRE falsch.
Naja probieren wir es mal
 
U

User 23124

Ich hatte mal kurz die Kupplungsfeder (blau) im Gas verbaut. War mir persönlich zu strong.

Vielleicht kannst du ja mit Buchsen/U-Scheiben arbeiten und so die Vorspannung noch erhöhen.

Wenn auch nur zum testen…
 
U

User 24972

Ja ich habe ein Verstellgewinde und kann die Federwinkel einstellen für die Härte.

Allerdings springt dann die Feder bei zu steilen Winkel und das Verstellgewinde isch schon am Anschlag

daher habe ich die Überlegung wegen der starken Feder.

Den Winkel kann ich immernoch niedriger machen für die Feder (habe noch genug) und es so weicher einstellen.
 
U

User 27510

Ah na das könnt ich auch probieren. Muss mal schauen, ich denke wir haben welche in der Firma! Aber danke für den Tipp :)
 
Oben