Kombination aus HP Reverb G2 V2 + 3x AOC C32G1 + ASUS RTX 3080ti

U

User 31079

Hallo zusammen,


gibt es für die oben genannte Kombination eine "elegante" Lösung, ohne immer ein Displayport freizumachen?

Die Grafikkarte hat 3x Displayport (1.4a) und 2x HDMI (2.1), die Monitore jeweils einen Displayport (1.2) sowie 2x HDMI (1.4) Eingang.



Ich hab hierzu mal über 3 Lösungsansätze nachgedacht:

1) Die 3 AOC C32G1 Monitore über HDMI anschließen, die Reverb über einen der Displayports

Hierzu müsste 1 Adapter von DP (GraKa-Seite) auf HDMI her, und die beiden HDMI-Ausgänge an der GraKa gehen auf die anderen Monitore.

So wie ich das bisher gelesen/verstanden habe funktionieren dann entweder keine 144 Hz und/oder kein "G-Sync/FreeSync" (was die AOC-Monitore ja irgendwie trotz nvidia Grafikkarte können). Irgendwo hab ich was von möglichen 120 Hz gelesen, was ja auch vollkommen ausreichend wäre.

- Ist das so einfach umsetzbar und läuft es stabil mit 120 Hz?
- Funktioniert trotzdem das "G-Sync"? Gerade in ACC habe ich nicht immer stabile 120 FPS
- Gibt es Probleme mit nvidia Surround bzw. generell irgendwelche Probleme mit dem Triple-Setup und HDMI (bzw. Mix aus DP+Adapter + 2x HDMI)?


Am zweiten Displayport würde ich den momentanen Desktop-Monitor anschließen (Wechsel zwischen Triple & Desktop über WIN-P), wie müsste ich denn dann auf die VR-Brille umschalten (es gibt ja keine Funktion wie z.B. "auf dritten Monitor umschalten)?

In einem anderen Thread wurden mir bereits "Display Fusion" und "Monitor Profile Switcher" empfohlen (danke nochmal für die damaligen Antworten), vielleicht ist ja hiermit eine denkbar einfache und elegante Lösung möglich?



2) Splitter bzw. Y-Stück für einen der 3 Displayports an der GraKa

Wäre mir irgendwie die liebste Lösung, wenn das denn so funktionieren könnte. Ich denke die meisten Probleme wird hier nvidia Surround machen, wobei es hier ja auch Alternativen gibt (Dan Suzuki Video). Im Prinzip wäre ja immer nur das Triple oder die VR-Brille an, vielleicht kann an den Splitter auch eine Verlängerung dran, an dem ich das VR dann immer ein- und ausstecke. Ich möchte unbedingt vermeiden, immer an der GraKa selbst die Kabel ein- und auszustecken.



3) Irgendwie von der HP Reverb auf HDMI 2.1 (GraKa) adaptieren

Wahrscheinlich nicht möglich, aber das wäre irgendwie die allerbeste Lösung, da ein HDMI-POrt an der GraKa ja sowieso noch frei ist (ursprünglich sollte da mal ein zweiter Monitor dran, die Idee habe ich aber wieder verworfen).



Gibt es sonst noch irgendwelche Alternativen?


Die Occulus Quest 2 hatte ich mir mal von meinem Bruder ausgeliehen, da war die kabellose Funktion natürlich echt top, allerdings kommt die qualitativ leider nicht an die Reverb G2 ran. Könnte ich zwar noch mit leben, aber die weiße Farbe geht halt gar nicht :-)

Ich will halt weder immer hinten am Rechner direkt die Kabel umstecken, noch jedesmal irgendwelche komplizierten Konfigurationen vornehmen, wenn ich mal zwischen VR und Triple wechseln will.

Hab ich sonst irgendwas vergessen, das mir deutliches Kopf zerbrechen bei der Konfiguration verursachen könnte? :-)



Danke und Gruß
Thomas
 
Oben