Kleine Auffrischung

U

User

Saisonauftakt, was muss ich alles wissen ?

Iss ne menge :D, deswegen empfiehlt es sich offline zu gehen und das nachfolgende
gründlich zu lesen.
Das hier gilt für Winston, Busch und Busch Junior.
Hier möchte ich nochmal kurz die wichtigsten Sachen ansprechen die als wichtig
im Ligabetrieb einzustufen sind. Ein "Das habe ich nicht gewusst" werden wir nicht
gelten lassen. Jeder Fahrer ist für sein tun alleinigs auf dem Track verantwortlich.
Es wird die vorgesehene Strafe dafür ausgesprochen, egal wie sie aussehen mag.

Fangen wir mit den Regeln an:
Regeln zu lesen iss langweilig, dass kann ich verstehen. Doch geht es nicht ohne und
die bilden eigentlich das Kernstück einer Liga. Wenn jemand Regeln nicht einhalten will
oder kann, dann bekommt er Strafen dafür. Dabei ist es unerheblich inwieweit Regel-
kenntnisse vorhanden sind. Regelverstösse in einem Rennen ahndet die Rennkommission (Reko)
Die Richtlinien stehen dafür in den Regeln.
Sollte ein Fall auftauchen der nicht in den Regeln mit drinn steht dann kommt §4.3
zum Zuge und die GNL wird ein geeignetes Strafmass festsetzen.

Rennbetrieb
Jeder Fahrer ist alleinigs dafür verantwortlich sicherzustellen das er
a. im richtigem Rennen ist
b. und dieses auch fahren darf
Das heisst, jeder kann sich über seinen Status in der Datenbank selber informieren.
Sollte jemand gesperrt sein und trozdem einem Rennen joinen so bekommen wir Admins
von der Datenbank automatisch ein E-Mail. Dieses Rennen wird dann nichtgewertet und
der Fahrer bekommt als Dankeschön von uns nochmal 4 Races Sperre zusätzlich.
Dasselbe gilt wenn ein Fahrer in einem anderem Grid mitfährt wofür er keine Lizenz
besitzt. Zählen wird der Staus in der Datenbank des jeweiligen Renntages ab 18:00 Uhr.
Ligarennen werden nicht mehr angekündigt. Jeder ist selber dafür verantwortlich sich
im Kalender schlau zu machen wann und wo gefahren wird.
Da die Merheit der Fahrer unmöglich an allen Rennen teilnehmen wird gibt es
Provisionals. Das heisst das man sie nicht setzen muss, sondern sie werden automatisch
bei nichtteilnahme vergeben. Sind diese aufgebraucht werden die Rennen mit 0 Points
gewertet. Ein Fahrer wird automatisch aus dem Grid genommen wenn er sich für die Dauer
seiner abwesendheit länger als 3 Ligarennen nicht abmeldet. Damit verliert er automatisch
die Startberechtigung in seinem Grid.
Wenn jemand unter Saison die Lust verliert, so bitte ich denjenigen seinen zugewiesenen
Admin zu informieren. Das ist nur eine Sache der Fairniss.

Pitstops:
Die GNL behält sich vor Strichproben vom Pitprozedre zu machen. Dazu werden dann
in unregelmässigen Abständen ganze Rennen herangezogen. Das beinhaltet Piteinfahrt,
dass pitten selber und die Ausfahrt aus den Pits auf die Strecke. Wie das auf jeden
Track gehandhabt wird steht im Fahrerbriefing (einschliesslich das verhalten beim pitten)
Also sollte dies im eigenen Interesse sein, die Regeln fürs pitten zu befolgen, denn bei
missachtungen gibt es empfindliche Abzüge die mit in das Strafenkonto einfliessen.
Also lernt sie auswendig, wir werden das von Zeit zu Zeit überprüfen.

Grids:
Jeder Grid hat seinen verantwortlichen Admin.
Winston/Arndt Röttgers - Reko: Robert Kniest
Busch/Klausi Wember - Reko: Mike Kadlcak
Busch Junior/Heiko Hopfner - Reko: Marko Hopfner
Wir bitten Fragen, egal welcher Art nur an die zuständigen Admins zu stellen.
In den Regeln stehen unter jedem Grid der zuständige Admin den man nur anklicken
muss um ihm eine E-Mail zu senden.
Allgemeine Themen können auch in Forum angesprochen werden, doch wir werden auf Dauer
nicht die Zeit aufbringen können jeden Tag bis zu 300 Postings zu lesen.
Also sollte der Weg so aussehen. Zuerst eine Frage im Forum stellen, sollte dann keine
ausreichende Antwort folgen so ist mit dem verantwortlichen Admin Kontakt aufzunehmen.

Strafen:
Auch hier gibt es ein Prozedre das eingehalten werden muss. Das fängt schon bei den
Protesten an. Dabei ist zu beachten das die Reko nur vollständig ausgefüllte Formulare
annimmt. Die Rundenanzahl sollte zu +- 2 Runden korrekt sein.
Das ist die Aufgabe des Fahrers. Unzureichende oder falsch eingereichte Proteste wandern
in den Papierkorb. Desweiteren ist bei dem absenden darauf zu achten das alles ordnungs-
gemäß ausgefüllt ist.
Yellowsichtung
Der verantwortliche Reko bestraft die ausgelösten Yellows automatisch. Diese werden dann
im Forum veröffentlicht. Gegen diesen Strafentscheid kann man innerhalb 24 STD Protest
nach §4.6 einreichen warum man mit die Strafe nicht akzeptiert. Dann behandelt ein Gremium
immer aus 5 unabhängigen Leuten bestehend diesen Fall. Nach diesem Entscheid ist dann das
Urteil rechtskräftig. Ich bitte in diesem Sinne zu beachten das die GNL keine 100%
Sicherheit gewährleisten kann was die Strafenfindung der einzelnen Fälle betrifft.
Wie im richtigem Leben gilt hier auch "Recht haben und Recht kriegen sind 2 paar Schuhe".
Die Reko besteht durchwegs aus rennerfahrenen Leute die sich ihrer Verantwortung bewusst
sind. Die Rekos werden sich auch nicht im Forum äussern oder gar in eine Disskusion um die
Strafen einmischen.
In der Praxis hat es sich als vorteilhaft herausgestellt nach der Strafenfindung unter seinen
Racekollegen einige Meinungen einzuholen und dann nach Bedarf zu §4.6 schreiten.
Dies geht ausschliesslich unter dem Punkt : Proteste

Chaten:
Ich hab immer wieder das Gefühl das sich Leute während dem Race unbedingt mitteilen müssen.
Alles was nicht Autochat ist wird wärend dem Quali+Rennen ausnahmslos bestraft.
Dafür gibt es minuspunkte die in den Strafenkatalog miteinfliessen.
Egal aus welchen beweggründen gechatet wird. Ausnahmen gibt es hier keine.

Warpen:
Wenn jemand schlimm warpt, dann ist von dem Fahrzeug ein wenig abstand zu nehmen. Dies kann je nach anbindung nur kurz oder auch länger anhalten. Dafür kann eh keine einheitliche regelung gefunden werden, da dies Internet abhängig passiert und niemand einen direkten Einfluss darauf hat.
Sollte jemand schon im Practise und Warmup warpen so sollte er aus Sicherheitsgründen nicht
an dem Rennen teilnehmen. Kommt immer wieder mal bei jemanden vor, also stehen die Chancen
für jeden wie bei einem Disco gleich. Deswegen sollte ein Fahrer sich nicht nur auf das fahren
konzentrieren sondern auch immer den Status seiner Mitstreiter im Auge haben und es ihnen mitteilen
solange sich möglichkeiten dazu bieten.
 
Oben