Kirchenzugehörigkeit feststellen?

U

User 5379

Hmmm ... könntest in deinem letzten Steuerwisch mal gucken, ob du die Kirchensteuer bezahlt hast ...

Falls ja, bist du wohl in der Kirche

Seit wann bezahlt man eigntl für einen Besuch im Standesamt Kohle ?
 
U

User 670

Auf Deiner Lohnsteuerkarte (die ja jetzt nicht mehr so heißt) ist vermerkt, ob Du einer Kirche angehörst, weil der Arbeitgeber die Kirchensteuer an das Finanzamt abführt.
Ansonsten mal beim Ordnungsamt anrufen, die Auskunft sollte ja wohl kostenfrei sein.
 
U

User 115

Beim Ordnungsamt bekommt er die Auskunft nicht, dafür ist das örtliche Standesamt bzw. Einwohnermeldeamt zuständig. Aber netter Versuch :D.
 
U

User 670

Nun ja, das Amt halt, das die Lohnsteuerkarten ausstellt. Sei es nun Ordnungsamt oder Bürgeramt (feine Sache hier in Hannover, eine Anlaufstelle für alle Arten von Amtserledigungen) oder wie das auch immer Busack-Town heißt.
 
U

User 331

Abwarten was auf dem ersten Lohnzettel steht und dann eben austreten. ;)
 
U

User 232

Sonst wirst du bestimmt die Infos von der Kirche selbst bekommen.
Da du was von Kommunion geschrieben hast, müsste das für den Raum Hannover das Bistum Hildesheim sein. Für Evangelisch wäre die Landeskirche Hannover zuständig.

Btw: Wir sind ja doch ein paar aus dem Raum Hannover.;)
 
U

User 2823

Tret auf jeden Fall rechtzeitig aus.. das dauert ein paar Monate bis es in kraft tritt.

Hier in Berlin musste ich erst zum Amtsgericht und dort sagen das ich aus der Kirche austrete. Da gabs dann ein Zettel wo das draufstand und ich meine drei Kreuze machen durfte. Danach gings zum Finanzamt um die Lohnsteuerkarte ändern zu lassen.
Das ganze hat dank fehlender Wartezeit keine 30 Minuten gedauert.
 
U

User 1834

Sehr kompliziert bei euch.
Nach dem Bundesheer bin ich einfach zur Sektionsabteilung(für den Bezirk) der Kirche, hab einen Grund für den Austritt genannt, und hab dann sogar noch die restlichen Monate die zuviel gezahlt waren, nach einer Woche zurück überwiesen bekommen.

Jetzt bin ich halt ohne Bekenntnis, und lebe gut damit.
 
U

User 1484

Darf man fragen wieso du austreten willst? :)

Wie gesagt, ich hab mit dem Verein noch nie was am Hut gehabt und sehe keinen Sinn daran, dann auch noch einen Teil meines Lohnes dafür abzudrücken ;).


hmmm....dann hoffe ich für dich mal, dass du in deinem Leben nie einen Diakonischen Dienst in Anspruch nimmst.
Verschiedene Entwicklungs- und Katastrophenhilfen, Brot für die Welt, Caritas....die kleinen diakonischen Werke auf den Dörfern....etc.
Dafür zahle ich die paar Euro im Monat gern. ;)


Außerdem....ist die Kirchensteuer gemäß EStG § 10 Abs. 1 Nr. 4 als Sonderausgabe absetzbar.
 
U

User 23

Es gibt auch genug nicht-religiöse Hilfsorganisationen. Die Kirche ist ja inerster Linie kein Verein für Hilfsbedürftige sondern es geht um Glauben. Das sieht man auch schön daran wenn der weltfremde Oberkathole in Afrika die Benutzung von Kondomen verteufelt.
 
Oben