Kaufberatung Playseat (Gamingseat, Rennsitz) für Einsteiger

U

User 6697

Hallo zusammen,

Da ich aktuell mit dem Gedanken spiele mir einen Playseat zuzulegen, bin ich gerade dabei mir einen Überblick über das aktuelle Marktangebot zu verschaffen. Da das neue Cockbitbau-Forum dazu noch keinen Thread hat dachte ich, es kann ja nicht schaden meine Erkenntnisse hier festzuhalten. Teilweise ist es nicht ganz einfach gute/vergleichende Reviews zu finden. Ich werde daher zunächst mal alles zusammentragen was ich an Resourcen und Reviews finden kann (mit Fokus auf unterem Preissegment), sei es hier im Forum oder auch extern.

Ich sehe den Thread aktuell als WIP und will noch ein paar weitere Resources hinzufügen...

Hersteller: Playseat (Hersteller)

  • Playseat Evolution Black/White: Preis etwa 300€; Lenkradstange zwischen den Schienbeinen könnte störend sein;
  • Playseat Alcantara: Preis etwa 300€; scheint von Typ her dem Evolution identisch zu sein.
  • Playseat Revolution: Preis etwa 400€; Lenkradstange "im Schritt" könnte von Vorteil sein :].
  • Playseat Challenge: Preis etwa 200€; sieht sehr wacklig aus wie auch in diesem Thread vermutet.
  • Playseat Gran Turismo: Preis etwa 450€
  • Playseat WRC: Preis 450€ in deren Shop, für 390€ auf Amazon; wird in diesem Review als eher wackelig beschrieben.
  • Playseat Dirt3: gibt es für ca. 390€ auf Amazon, ist aber nicht auf Herstellerseite geführt; verwirrend...
  • Playseat F1: Preis etwa 1000€; auch ohne je ein Review gelesen zu haben wäre ich bereit zu glauben, dass der cool ist ;).

Hersteller: Speedmaster


Hersteller: Race Star (oder vielmer Race Room? Link)

Bei Race-Star finde ich die Produktpalette komplett verwirrend (Shop zeigt andere Sachen als eigentlich Homepage...).
  • RR 1000 (also ohne Grid2): Preis etwa 300€ (wird nur im Shop angezeigt, wenn man auf "RR-T500RS Bundle" geht; Auslaufmodell?); Review von InsideSimRacing
  • Race-Star RR 1000 GRID2: Preis etwa 350€; Technischer Unterschied zum normalen RR 1000 ist mir noch unklar.
  • RR 2000 und RR 3000: Werden auf Homepage zwar erwähnt, gibt es aber noch nicht.
  • Race-Star Evolution GT: Früher muss es wohl ein solches Modell gegeben haben (hier ein Review); teilweise ist mir dieses Modell auch unter dem Namen "Evo Pro" begegnet.

Hersteller: Racing Parts Rennsitze (Hersteller; Vertrieb läuft über eBay)

  • Racing Parts Rennsitz G27: Gibt es für 299€ und 319€ auf eBay. Unterschied scheint hauptsächlich der verwendete Bezug?

Hersteller: Fanatec

  • CSL Seat: Preis ca 300€; YouTube Review; Fazit: Qualitativ gut, aber nicht sehr variabel einstellbar und auch nicht übermäßig komfortabel (wohlgemerkt: Der Host von Sim Racing Review ist verwöhnt ;)).

Hersteller: Motedis / KPCR (Link)

Ist die hier oft empfohlene semi-DIY Lösung. Vorteile: hohe Verwindungssteifigkeit, Lenkradposition ist sowohl bezüglich vorne/hinten als auch oben/unten sehr frei wählbar. Gleiches gilte für den Abstand zu den Pedal als auch deren Neigung. Ein Rennsitz muss separat erworben werden. Update: Nach einigen intensiveren Recherchen bin ich nun auch der Überzeugung, dass diese semi-DIY in Sachen Stabilität und individuelle Anpassbarkeit weit über die Standardangebot hinaus geht :). Ich werde weitere Information hier verlinken sobald vorhanden. Die beste kompakte Informationsquelle ist momentan wahrscheinlich das hier.


Weitere relevante Threads hier im Forum:



Für jeden Erfahrungsbericht mit Produkten aus diesem Feld wäre ich natürlich sehr dankbar! Punkte wie Kompatibilität zu Wheels/Pedals, genaue Einstellmöglichkeiten, Stabilität und Komfort sind für die meisten der genannten Produkte noch unklar. Welche weiteren Hersteller/Modelle könnte man noch in Betracht ziehen?

Nicht unerwähnt sollte auch bleiben, dass hier im Forum eine DIY-Lösung gegenüber diesen fertigen Angeboten oft bevorzugt wird (z.B. hier). Üblich scheint eine Bauweise mit Item Profileschienen. Interessant wären hier Erfahrungsberichte, wie ein simpler Eigenbau in Sachen Stabilität/Flexibilität/Preis gegenüber den genannten Angeboten abschneidet (typischerweise haben Item Eigenbauten keine Querstreben für die Lenkrad-Halterung. Problematisch? Anwinkeln der Pedale könnte auch eher kompliziert werden?).
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 7746

Ist doch über die Item Profile fast alles geschrieben worden. Egal wie konstruiert, sind sie ein mehrfaches stabiler und steifer als die normalen Gameseats. Bauen kannst du alles wie du es genau willst.

Gesendet von meinem GT-N8000 mit Tapatalk 2
 
U

User 6697

@Henning: Es ist mit Sicherheit schon vieles dazu geschrieben worden. Leider bin ich neu hier und es ist sehr schwierig diese Information zusammenzutragen (den über 300 Seiten langen Cockpit-Thread konnte ich bisher leider nur überfliegen und würde sagen, dass dieser Umfang auch für andere Neueinsteiger schwer zu verarbeiten ist). Daher würde ich mich über konkrete Links zu einzelnen Posts natürlich freuen und oben verlinken.
 
U

User 6634

@ Fabian

Schau dir den 1. Link von mir mal genauer an .
Da brauchst du nur noch einen Sitz und hast alles was du brauchst und bist variabel. besser und billiger geht es doch fast nicht.
Bei beiden ist doch die Pedalverstellung vorhanden.
Mehr braucht man doch für den Anfang nicht .

Noch einen Sportsitz ( gibt es auch bei EBAY ) für 100 - 150 € und du bist immer noch günstiger dran und dabei Flexibler als mit diesen PLAYSEATS

Der untere ist die Basis von Henning

KPCR SimRacing Rig SEMI

865_0.JPG



KPCR Piez RIG Expert

866_0.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6697

Ja, das sieht sehr interessant aus. Ich habe es oben entsprechend ergänzt. Ein paar Fragen dazu hätte ich noch:

  • Sehe ich es richtig, dass die Neigung der Pedale ergänzt werden kann?
  • Wie ist es bei der günstigeren Variante mit der Befestigung des Lenkrads. Im Allgemeinen würde man vermutlich eine Holzplatte anbringen, auf welche dann das Wheel geschraubt werden kann? Die Schrauben der Holzplatte selbst können dabei wohl mehr oder weniger nur in einer Achse angeordnet. Ist das in der Praxis ein Problem, also wackelt die Platte u.U. um diese Befestigungsachse, oder wie könnte man das vermeiden?
  • Gibt es bei den Rennsitzen irgendwelche Normen für die Befestigung? Mir ist nicht klar was ich da konkret drauf schrauben kann/soll? Wie würde man z.B. eine reine Sitzschale befestigen, wenn diese keine passenden Sitzschienen bietet?
 
U

User 8174

Wenn es um die Befestigung des Lenkrades geht ist wohl das EXPERT-Rig die flexibelste Wahl, weil man dort wirklich mittels einer Holzplatte eine Basis für wohl alle Lenkräder schaffen kann. Ich habe das seinerzeit auch so gemacht, wobei Hennings Basis-Rig mir als "Inspiration" diente. Wenn ich heute sehe was das bei Motedis kostet -> ein "Super-Schnäppchen"!

Die Neigung der Pedale läßt sich durch die seitlichen Klemmhebel variieren und durch die Möglichkeit mit den Schrauben auch vor-und zurückschieben!

Wenn ich nochmal von Grund auf sowas machen sollte würde ich so eine Basis nehmen!
Die Holzplatte habe ich mittels Nutensteine eingeschraubt - da wackelt gar nichts!
 
U

User 10475

Leider bin ich neu hier und es ist sehr schwierig diese Information zusammenzutragen (den über 300 Seiten langen Cockpit-Thread konnte ich bisher leider nur überfliegen und würde sagen, dass dieser Umfang auch für andere Neueinsteiger schwer zu verarbeiten ist).

Ich habe die beiden langen Cockpitbau-Threads komplett gelesen, also man kann es schaffen wenn man sich ein wenig Zeit nimmt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich jeden Tag 3h Zug/Bus fahre und somit viel Zeit für solche Dinge habe:D
 
Oben