GNOS Kansas - After Race

U

User 3959

Ich dachte wirklich das Rennen läuft ohne Caution ab.
Das ganze Rennen über lief kaum was zusammen, bezeichnend der Schluß. ;)
 
U

User 490

Und ich habe die erste ausgelöst. :( Weil George in jedem der beiden Stints immer wegziehen konnte, bin ich beim zweiten Stop (bei 40 to go) volles Risiko gegangen: Trackbar auf 14, Wedge auf -75 und 1 1/2 Kannen Sprit = großer Fehler. war nur noch am Rumschlingern, der Dreher war damit eigentlich vorprogrammiert. Aber was soll's, hätte ja auch klappen können. :D
Trotzdem bitter für George am Ende, warst klar der Schnellste heute. Grats Marvin!
 
U

User 1431

war eigendlich ein geiles rennen. von ganz hinten ohne hoffungen gestartet. kam immer besser ins rennen. danach war ich sogar in ausichtsreicher position. mit tollen reifen und nem vollen tank konnte ich den speed der schnellen gehen (kirchhofer, wurm, bayer, aulmann). ich hab mich zurückgehalten um im richtigen moment zuzuschlagen. da geht der motor von flo hoch. ich blieb zuerst hinter im auf der aussen linie, da ich dacht, dass er sofort nach innen geht. als er aussen blieb wollte ich ihn innen überholen, da geht er runter. ich geb im nen riesen bump und wir fliegen ab. aus die maus. heck im eimer.
wäre sonst dem marvin identisch in die pit gefolgt. glaube zwar eher weniger, dass ich ihn kassiert hätte, aber hinter ihm wäre der weg frei gewesen.

blödes hätte wäre wenn...

was fakt ist, ist dass ich noch mit klaus aneinander geraten bin. ganz blöde situation. haben wir ja noch im chat besprochen.
 
U

User 768

Oh Mann, was für ein Rennen für mich. Zunächst im ersten Stint trotz zurückhaltendem Beginn die Karre ein paar Mal mit der Wand kaltverformt und entsprechend zurück gereicht worden (konnte nicht mal im Draft dran bleiben), dann "kurz" gepittet, was nicht so schlecht aussah, so bei 45 to go nochmals unter Grün rein, als ich rauskam ging George als Führender an die Box und kam nach mir wieder raus, also freue ich mich, daß ich noch in der Führungsrunde bin - denkste, 3 waren noch nicht pitten und prompt kommt die erste Caution, ich natürlich der Angeschmierte.

Also 1 Runde zurück und ziemlich gefrustet, daß ich zeitlich ungünstig drin war. Gleich nochmal rein und die Karre endlich ausklopfen lassen.

Dann Glück gehabt, weil kurz nach Restart wieder YF ausgerufen wurde, Conner mit massig Schaden und ich also wieder in die Führungsrunde zurück. Dann erwartete ich eigentlich einen rund 25-30 Runden dauernden Schlußstint, kann und will die Vorderleute auch gleich gar nicht halten, weil ich mich zu dem Zeitpunkt nicht so wirklich wohl fühlte mit Set und Strecke.

Es wurde aber bald nochmals unterbrochen, dabei konnte ich ein paar Plätze gut machen, ging nochmals an die Box für 4 Reifen und einen Klopfer.

Als ich rauskam lag Conner auf P9 vor und Gabi auf P11 hinter mir. Ich startete in den Schlußstint, verlor zunächst Boden auf die Vorderleute und hatte Schwierigkeiten, Gabis verbogene Karre hinter mir zu halten (welchen Schaden auch immer die hatte, sie ging noch wie Schmitz' Katze!). Conner verkürzte die Strecke im Trioval immer recht heftig, mir war das zu haarig. Nach ein paar Runden kam ich aber näher an "vorne" ran, konnte mich ausgangs T4 innen neben Conner setzen (nix mit verkürzen :D ) und mit Gabi im Schlepptau immer weiter nach vorne robben. Bis auf P6 war ich schon, als es zwischen Gabi und mir zu eng wurde - schade, ich hätte gerne Andy noch ein wenig ins Schwitzen gebracht auf den letzten Metern ... :(

So auf P10 ins Ziel gehumpelt, da der Motor glücklicherweise doch nicht ganz über den Jordan gegangen war ... aber da wäre mehr drin gewesen. Nächstes Mal weiche ich Gabi großräumig aus, der hat was Ansteckendes :happy:

Ernsthaft: aus meiner Sicht Rennunfall mit dem schlechten Ende leider bei mir :(

That's Racing.

Ansonsten war's ein geiles Rennen, ich weiß nur immer noch nicht, wieso ich auf einmal ohne Setup-Änderung mit einem tendenziell tighten Set wo noch dazu der Tank nicht ganz voll war, dermaßen gut zurecht kam ... :gruebel: - muß wohl Gabis Turboboost gewesen sein ...

Grats noch an Marvin - und ich geh' mich jetzt noch eine Runde Restärgern ... :p

lg,
Klaus
 
U

User 755

Herzlichen Dank an meine Cheffin, dass ich eine Stunde eher zu Hause sein durfte. ^^

Die letzten paar Runden waren einfach genial. Vorher hatte ich mich über die Cautions geärgert, doch die letzten paar Runden mit Andreas und Matthias waren einfach der Hammer. Mal inside, mal outside und immer verdammt eng beieinander. Da hatte die Pumpe noch mal ordentlich was zu tun. :)
 
U

User 20

Herzlichen Dank an meine Cheffin, dass ich eine Stunde eher zu Hause sein durfte. ^^

Die letzten paar Runden waren einfach genial. Vorher hatte ich mich über die Cautions geärgert, doch die letzten paar Runden mit Andreas und Matthias waren einfach der Hammer. Mal inside, mal outside und immer verdammt eng beieinander. Da hatte die Pumpe noch mal ordentlich was zu tun. :)

Jau Thomas, ich hab alles getan um Dich hinter mir zu halten obwohl Du viel schneller
warst. Sehr fair gefahren von Dir.
 
U

User 20

Und ich habe die erste ausgelöst. :( Weil George in jedem der beiden Stints immer wegziehen konnte, bin ich beim zweiten Stop (bei 40 to go) volles Risiko gegangen: Trackbar auf 14, Wedge auf -75 und 1 1/2 Kannen Sprit = großer Fehler. war nur noch am Rumschlingern, der Dreher war damit eigentlich vorprogrammiert. Aber was soll's, hätte ja auch klappen können. :D
Trotzdem bitter für George am Ende, warst klar der Schnellste heute. Grats Marvin!

Ich habe bei 40 To Go 1/2 Kanne Sprit und +4 Track Bar genommen.
Das war am Ende 1/2 Klick pro fehlende Gallone.
 
U

User 2529

Lief eigentlich ganz gut, habe am Anfang ein mittelding aus Speed und Reifenschonen gewählt und konnte meine Position ganz gut halten. Habe dann leider meinen ersten pitstop versaut und so einiges an Zeit verloren. Glücklicherweise kam die erste Yellow genau zur richtigen Zeit, so dass ich wieder in der Leadlap war.
Restart ging auch ganz gut, aber in der darauffolgenden Runde ist es in T1 ein bisschen eng geworden. Glaube Thomas Otto war aussen, Diego innen und ich in der Mitte. Diego hat mich dann leicht berührt oder umgekehrt und ich bin dann voll in Thomas rein. Motor war sofort hinüber und das Rennen leider vorbei.
Echt schade, denn bis dahin hat es richtig Spaß gemacht und ich war eigentlich auch ganz gut unterwegs.
 
U

User 2695

@Johannes- da gibt es keinen Vorwurf an deine Adresse.
Der ThreeWide hat eben seine Tücken, wollte Dich Eingangs T3 innen vorbei winken- warst ja in der Leadlap, doch der Plan war eben Eingangs BS Schall und Rauch.
Hatte bis dahin ein sauberes Rennen ohne Fehler und im Rahmen meiner Möglichkeiten. Grats an´s Podium!
 
U

User 3116

Schwache Vorstellung meinerseits. Letzte Qualiposition rausgefahren und dann nur rumgeeiert und teilweise pro Sekunde ein zehntel auf die Vorderen verloren. :o Dann musste ich den Wagen abfangen und hätte beinahe noch eine YF ausgelöst. Schließlich musste ich, um einen Einschlag in die Mauer zu verhindern, einen Gang herunterschalten und als ich dann den 4. Gang wieder reingehauen habe, hat es den laut gekracht und er war hinüber.

Ich halte mich besser erstmal von den GNOS Karren fern bis ich wieder mehr Zeit habe für solche Späße, sprich trainieren und so einen Kram. ^^
 
U

User 1431

jo marc. das mit dem mauereinschlag hab ich gesehen. ich habs im replay aber nicht nochmals angeguckt. sah für mich wie ein zu frühes einreihen aus. war einen kontakt zur folge hatte. da ist man outside meistens der mit den schlechteren karten :(
 
U

User 490

Rene Sowada übernimmt ab sofort die GNOS-News fürs Portal:

GNOS_18_Kansas_Aulmann.jpg

Aulmann gewinnt in Kansas und macht Punkte gut
News auf Stockcar-News.de
 
Oben