jetzt wird es waermer

U

User 147

wie im thread "wie warm darf's denn sein" bereits erwaehnt, ist es nicht ganz einfach, einem athlon beizubringen nicht zu heiss zu werden.
hab jetzt aber ein neuen oder aber kombiniertes problem:
the infinite loop
via KT333 chipsatz (gigabyte)
geforce 2
windows XP

hier nachzulesen:
http://members.home.nl/marf/Infinite Loop.html

habe staendig reboots (nach 10-30 minuten) mit anschliessender fehlermeldung:

BCCode : 100000ea BCP1 : FFA9D328 BCP2 : FFB2EF60 BCP3 : 81EA9788
BCP4 : 00000001 OSVer : 5_1_2600 SP : 0_0 Product : 256_1

hab schon einiges darueber gelesen aber keine loesung gefunden (werde heute auch mal den MS patch installieren, glaube aber nicht so recht, dass das die loesung ist)

ich habe die kiste nun schon 7-10x neu formatiert, hilft aber nix.
hardware-problem sind natuerlich auch nicht auszuschliessen, nicht genug kuehlung, schlechter speicher und so weiter....

da aber genug leute das problem haben, glaube ich eher an eine software loesung.

hat wer von euch dieses problem schon gehabt und auch vielleicht behoben?
 
U

User

Also erstens glaube ichnicht an einen Wärmefehler und
zweitens: in welchen Situationen passiert das? Passiert das auch, wenn Du nichts tust?
Hast die Motherboard-Klamotten schon installiert? (VIA, USB, evtl. ATA133.....)

Dann Bios: wie ist der Speicher eingestellt? CAS sollte auf 2,5 stehen (es sei denn, Du hast den noch schwer zu bekommenen CL2-333-Speicher)

Noch ne Möglichkeit: steck den Speicher mal in einen anderen Slot, bzw. tausch sie untereinander aus, wenn Du zwei hast.

Und-: sach was ;)
 
U

User 147

es passiert am seltesten, wenn xp frisch installiert ist, also noch keine 3rd party treiber oder andere software installiert ist. aber auch dann, nur spaeter.

hab zwei 333 cl2 drin, hab die auch schon vertauscht und nur mit einem versucht (in verschiedenen slots und einmal den einen, dann den anderen)

- neuster VIA installiert, (auch die beta und einen version davor probiert)
- neusten nvidia installiert
- SBlive treiber ist auch drauf

der reboot erfolgt im idle als auch bei last.
im idle dauert es laenger (da funktioniert der pc schon mal eine stunde) wenn aber irgendwas mit grfik (spiel, DVD oder so) laeuft, danngeht es schneller.
OpenGL scheint hier noch mehr zu beschleunigen als directX

- CAS 2.5 eingestellt (aber scheint egal zu sein ob 2 oder 2.5 auch auto (controlled by HW) aendert nix.
- hab agp schon auf 1x stehen, FSB auf100 runter, im prinzip alles ausgeschaltet, was den pc flott machen koennte (da kann ich eigentlich auch wieder meinen PIII 600 installieren...)
- hab das BIOS auch schon upgedatet.
- habe auch DVD, brenner and zweite HD abgeklemmt

aaaaaaargh

war heute morgen um 3 im bett (und das seit dienstag)
und hatte zudem noch mein power-backup in die luft gejagt (waehren der installation von windows war mir so langweilig und hatte kein bier mehr, da habe ich mal eben eine steckdose repariert, was aber nicht so gut gelang. hatte aber eine gute ausrede, heute erst um 13.00 zur arbeit zu kommen weil ich auf die elektriker warten musste die kein wort englisch koennen und ich kann kein hindi. lustig, gehoert aber nicht hier hin...)
 
U

User 23

Schonmal ein anderes Betriebssystem ausprobiert? Wenns tendenziell kein Hardwarefehler ist, und eh schon die Vermutung nahe liegt, daß das Sch......XP irgendwie rumzickt, wär das doch angebracht?

Ist evtl. der Prozessor schrott? Das gibt auch sehr lustige Fehlerbilder...

Malle
 
U

User 147

hab mal kurz win98_se versucht, blieb beim 3. neustart haengen (laut MS wegen 512BM ram.
passiert allerdings, nachdem ich die grafikkartentreiber installiert hatte. (ohne via agp treiber...)

ich hatte auch schon befuerchtet, dass es die CPU ist, aber die VIA foren sind voll mit leuten, die das gleiche problem mit AMDs, VIA, XP und Gforce karten haben.
ich denke also nicht, das bei allen die Hardware schrott ist (hoffe ich zumindest)

werde heute nochmal eine XP neuinstallation vornehmen (von einer anderen CD)
wenn dies nicht geht, wird es mal mit Win2K versucht werden, sollte dies auch nicht funktionieren dann wird es wohl wieder 98SE sein.

nochwas: ich meine, das die abstuerze haeufiger vorkommen, sobald ich die monitor Hz zahl auf irgendwas hoeher als 60 stelle.
 
U

User

Wenn Du neu installierst, mach das mal mit nur der Hardware, die Du wirklich brauchst. Abklemmen, bzw. ausbauen nach der Installation bringt evtl. nicht viel.
Das kenn ich von meiner Installation W2K: sobald ich USB UND PS/2-Tastaturtreiber drin hatte, hat's geknallt. Obwohl die PS/2-Tastatur gar nicht dran war. Solange ich nur den USB-Tastaturtreiber drin hatte, war es OK.
Du kannst auch erstmal im Safemode starten (F8) und alle Software rausschmeißen, die Du nicht wirklich brauchst. Neustart, dann schauen, ob`s noch crasht. Wenn nicht, nach und nach neu installieren.

Ähm, Netzteil ist stark genug? Sieht ja ein wenig danach aus, als hätte die Grafikkarte nicht genug Saft.
 
U

User 239

Hatte das problem auch !! hat mich fast bis zum
wahnsinn getrieben konnte kein rennen mehr fahren
ohne das der rechner neustartet
solange man im windows war lief alles oder eben nur
selten neustarts nur wenn man ein spiel startet
wars vorbei mit lustig ....

hab auch alles versucht auch win me auch das selbe

beim xp wird das dann immer schlimmer zeigt dann
beim start immer mehr fehlermeldungen an das
ihrgend welche dateien beschädigt sind und so weiter
bis es dann fast garnicht mehr starten will

als ich am ende meines latein war (und vor allen meiner nerfen )
hab ich mir ein neues mainboard (elitegroup) gekauft
und siehe da läuft ohne probleme ..

ach ja wie heiss wird er eigentlich ? alles unter 70 dürfte keine probleme bereiten ausser er is übertaktet ....

vileicht liegt es ja an den via treiber
oder ihrend welche treiber zum beispiel maus
hatte mal eine compaq maus dran die hat auch nur probleme bereitet
mehr kann ich über das problem auch nicht sagen :(
 
U

User 147

hab jetzt (nochmal) win 98 SE installiert und alles scheint zu funktionieren :D
allerdings ke\ann ich keinen wirklich neuen grafikkartentreiber installieren (hab irgebndwas vom letzten jahr, funktioniert aber ganz gut) wenn ich versuche, eine neueren zu instalieren, dann startet der PC, man sieht aber nur die hintergrundfarbe und den mauszeiger. das wars. (rechner funktioniert aber und man kann im blindflug runterfahren)

wenn ich nun das tolle gigabyte tool zur messung der temperatur installiere, dann knallts.

wenn ich den VIA BIOS Tweak installiere um die temperatur runterzubringen, dann knallt es ebenfalls.
der tweak funktioniert allerdings grundsaetzlich. die temperatur faellt um locker 5-8C. schade nur, dass es mit meinem board nicht richtig funktioniert, es scheint nicht mit der soundkarte kompatibel zu sein, ist aber fuer alle VIA besitzer einen versuch wert.

da jetzt alles laeuft, werde ich ein ghost image erstellen und alles nochmal mit XP versuchen.

uebrigen: 300W netzteil, sollte eigentlich genug sein.
und werde ein XP installation dann auch mal nur mit DVD und einer HD versuchen.

waere ja gelacht.

danke fuer die unterstuetzung :]
 
U

User 147

nach 17 XP installationen und etwa 6-9 W98SE installationen bin ich nun bei W2K angelangt.
alles das gleiche, nix geht oder besser ging!

habe den PC neben einer Klima-anlage aufgebaut und er lief bei 17C idle und 43C load. und stuerzte trotzdem ab. temperatur kann es also nicht sein.

hab auch das 300W gegen ein 550W Server Netzteil ausgetauscht. immernoch alles muell, zuwenig strom kann es also auch nicht sein. Hardware Monitor bestaetigt auch, das nirgendwo ein leistungsabfall zu sehen ist.

dann ich habe den FSB von 133 auf 100 runtergesetzt und jetzt laeuft es ziemlich lang stabil.

was sagt mir das?
RAM (2x samsung 256 PC2700 CL 2.5 (oder auch 2, weiss nicht genau) schlecht?
 
U

User 23

Könnte gut sein, daß einer der Speicherriegel hin ist oder einfach nur schlecht funktioniert - den Prozessor hast du schon mal ausgetauscht?

Malle
 
U

User 147

nee, habe ich leider nicht, weil ich keinen zweiten athlon habe. die sind relativ schwer zu bekommen, hierzulande...
ich werde nochmal den speicher rausnehmen und in verschiedensten variationen reinsetzen.
habe ich zwar auch schon mal versucht, aber wer weiss.
danke
 
U

User 181

das hört sich für mich auch nach fehlerhaftem speicher an! prüfe am besten erst einmal die speicherriegel mit ct-spd durch. CT-SPD

wenn es doch nicht der speicher ist, bleibt noch mainboard oder grafikkarte. hast du noch eine alte graka zum testen?

der cpu ist es denke ich nicht, mir sind nur seehr wenige fälle bekannt wo ein prozessor noch ging nachdem er defekte schaltbereiche aufwieß....



[EDIT]AARGH :(, sorry... ich hab vergessen, dass CT-spd nur für sdr riegel ist und (noch) nicht mit DDR arbeitet :rolleyes: sorry[/edit]

gruß marc
 
U

User

Hab da noch was gefunden Artikel
Laß Dich nicht von dem angegeben Fehler irritieren, es geht auch um Deine Fehlermeldung. Hier nachzulesen
Ich würde den dort angegeben Patch mal probieren.

Und noch eins: hast Du eigentlich Wärmeleitpaste zwischen CPU und Lüfter getan?
Ich frag nur so, weil die Ableitung fast schon wichtiger ist als Temperatur selbst (passt nicht ganz, aber kann ich nicht besser erklären). Einige Leute hatten gute Erfolge dadurch, daß Sie einfach die Paste aufgebracht haben. ;)
 
U

User 147

mark,
leider geht es ja nicht mir CT-SPD. wie du schon sagtest. wenn du oder sonstwer einen DDR tester kennt, her damit.

rene,
ja, artic silver werde ich auch probieren, sollte kein problem sein zu bekommen.,
den patch hatte ich schon installiert...hat leider nicht geholfen (3dmark lief einmal ohne fehler durch, beim zweiten versuch gab es dann wieder einen neustart)
ich warte jetzt erstmal auf die neue grafikkarte aus thailand, da es mit der alten ziemlich egal ist, ob der pc mit 100 oder 133 oder sonstwas laeuft.
danach geht es weiter mit langasam hochtakten des speichers ( vielleicht neuer speicher?)
wenn alles nichts hilft, dann werde ich mir wohl doch einen P4 kaufen muessen, was ich aber eigentlich nicht will.

vielen dank jedenfalls fuer den DDRzone artikel.
 
U

User 23

@Marc: Ich hatte neulich auch mit nem defekten Athlon XP zu kämpfen. Dem war äußerlich keine Beschädigung anzusehen, der Kühlkörper war wohl leicht schief aufgesetzt. Die Kiste lief nen Monat problemlos, dann hing er beim booten. Mal bootete er relativ weit, mal hing er schon im BIOS. Reset ging gar nicht, aber wenn man den Rechner ausschaltete liess er sich auch wieder einschalten etc. Man watt hab ich geflucht - Netzteile getauscht, Speicher getauscht, graka rein, graka raus, usw.
Langer Rede kurzer Sinn: Die Dinger funktionieren also durchaus auch teilweise.

Malle
 
U

User 181

klar ausnahmen bestätigen ja auch die regel :D.
nachdem was ich von axel bisher gelesen habe, getraue ich mir mal zu sagen, dass ich eine defekte CPU eher ausschließe und erstma auf andere faktoren wie speicher oder grafikkarte setzen würde. "infinite loop" ist es glaube ich auch nicht. hatte alex nicht irgendwo geschrieben, dass er ein kt333 hat?

@alex: was hast du eigentlich für speichertimings gesetzt? ich hatte anfangs auch samsung pc2700 cls2,5. hatte ähnliche probleme wenn ich versuchte den riegel mit 2er timings laufen zu lassen. du sagtest, dass du probleme hast treiber zu installieren, hast du es mal mit den standart XP treibern probiert? xp bringt eigentlich die nötigsten treiber schon mit. ich habe hier zb. lieber garkeine via-4hoch1-kacke installiert. habe nur probleme mt gehabt und habe auf meiner (spiel)-installation nur einen aktuellen grafikkartentreiber installiert, der rest ist noch im "rohzustand" (trotzdem 10500 3dmarks...).


grüsse marc
 
U

User 147

- ja, ist ein KT333,
- ist samsung speicher pc2700
- cl is 2.5 (hab 2 aber auch probiert)
- hab windows xp installiert (1000x)
- hab es ohne treiber 3rd party neubooten sehen, mit diversen versionen der 4-1 treiber (vom aeltesten bis zum neusten, jedesmal mit einer neuen installation)

jetzt ist windows 2000 drauf und es macht die gleichen probleme, mit oder ohne 3rd-party treiber.

wenn ich es auf 100mhz setze geht es mit welchem os auch immer und dann ist es auch egal ob da treiber patches oder sonstwas installiert ist.

wie geasgt: ich lasse es jetzt erstmal so und warte auf die neue grafikkarte und dann geht der tanz von vorne los.
danke an alle ich werde euch wissen lassen, was passiert (falls es jemanden interessiert...)
 
U

User 179

ich hatte solche reboots mal nach nem bios-update. kam auch immer bei völlig unterschiedlichen situationen. hab dann ein neues bios drauf gemacht-und dann gings.
lad dir mal motherboardmonitor runter und vergleiche die spannungen auf den verschiedenen leitungen. gerade die 5v-leitung für den agp-port ist da berühmt berüchtigt.
 
U

User 147

danke fuer den tipp.
ich kann ja mal versuchen, ein aelteres bios zu installieren (hab ja dual bios)
hardware monitor laeuft und sagt mitr auch, dass spannungen ok sind...
 
Oben