Istanbul - Startphase und Proteste

U

User 677

Eine Anmerkung vorneweg: Es gab zwei Proteste von Danny Engels und einen von Christian Niehaves, die in der Startphase lagen. Das ist nicht notwendig und erzeugt unnötigen Aufwand. Da beide Rookies sind, belassen wir es dabei. Ich poste es hier eigentlich nur noch mal als Erinnerung für alle, dass Proteste für die Startphase zu unterlassen sind.

Achtung! Christian Hauck hat 21 Punkte gesammelt und ist für Spa gesperrt.

Grid 1

Race 1

Erlekotte verbremst sich, dreht sich und sorgt für Durcheinander, Platzverluste und Blechschäden.
Strafe: 4 Punkte für ERlekotte

Race 2

Startschwierigkeiten bei Erlekotte. Ursache waren wahrscheinlich technische Probleme bei Erlekotte. Engels, der hinter ihm startet, erfasst die Situation zu spät und fährt auf.

Es werden in diesem Fall keine Strafpunkte vergeben. Erlekotte kann schlecht für Technikprobleme bestraft werden und Engels hat sich selber am meisten geschadet. Der Vorfall wird nur in die Sichtung mit aufgenommen, um die Aufmerksamkeit aller Fahrer noch mal zu schärfen. Dass das Fahrzeug vor Euch nicht losfährt, ist eine Situation, mit der Ihr einfach rechnen müsst!

T4: M. Hähnel stößt beim Anbremsen Schreiner kurz an und schiebt ihn so von der Ideallinie. Hähnel überholt ihn danach. Die eigentlichen Probleme von Schreiner resultieren aber daraus, dass er wegen dem vor ihm fahrenden Tübel sehr hart bremsen muss.
Strafe: 1 Punkt für M. Hähnel (Verwarnung)


Grid 2

Race 1

T3: Kamradt verpasst den Bremspunkt und trifft Keilwitz. Es kommt noch zu einer Kollision mit Wille, der seinerseits aber bereits Probleme hatte. Kamradt lässt im Nachhinein alle Fahrer passieren.
Strafe: 5 Punkte für Kamradt

T4-T5: Kluge wechselt die Linie und kollidiert mit dem neben ihm fahrenden Niehaves, der ins Aus muss und Plätze verliert.
Strafe. 6 Punkte für Kluge


Race 2

T1: Spindler überholt kurz nach dem Start Kimmes, zieht jedoch vor T1 etwas zu früh nach links in Kimmes Linie. Es kommt zur Kollision, Spindler stellt sich leicht quer und rutscht in Kluges Wagen. Dieser verliert 5 Plätze. Danach rutscht Spindler noch gegen Rauch, ohne Folgen.
Strafe: 9 Punkte für Spindler

T1: Kamradt überschätzt Helds Geschwindigkeit in T1 und berührt ihn hinten. Held dreht sich daraufhin. Kamradt wartet, kein Platzverlust von Held.
Strafe: 3 Punkte für Kamradt


Grid 3

Race 1

Hauck demonstriert hier, wie man es nicht machen soll. Es lässt erst Luft nach vorne zum "Ausholen, wechselt dann seine Startseite und überholt zu guter Letzt vor der Start/Ziel Linie Fahrzeuge seiner Startseite und macht so insgesamt 3 Positionen gut.
Strafe: 5 Punkte für Hauck

T1: Meyer berührt Baggendorf in der Anbremsphase am Heck und stellt ihn leicht quer. Zudem kommt es in Folge zu einigem an Unordnung und diversen Blechkontakten.
Strafe: 3 Punkte für Meyer

T1 : Borgmann drückt Fugmann auf die Seite und gewinnt so einen Platz.
Strafe: 3 Punkte für Borgmann


Race 2

Keine Vorfälle


Grid 4

Race 1

T1: Broich verschätzt sich in seiner Geschwindigkeit und fährt in T1 Schaefer vor den Wagen. Der verliert an Speed und wird von dem überraschten Grundau neben die Strecke geschickt.
Strafe: 5 Punkte für Broich


Race 2

T3: Sonntag verbremst sich und sorgt für Chaos. Glücklicherweise bleiben große Schäden aus, Uehlein verliert 2 Plätze, Sonntag gibt das Rennen danach auf.
Strafe: 8 Punkte für Sonntag

T4: Kollision zwischen Laub und Kampschulte. Offensichtlich ein fast missglücktes Überholmanöver, welches durch einen Schaltfehler Laubs doch noch klappt. Für die Startphase zu ambitioniert.
Strafe: 2 Punkte für Kampschulte


Grid W

Qualifikation:

Mehrere Fahrer sind in der Boxengasse zu schnell unterwegs gewesen. Teilweise mit bis zu 155 km/h.
In der Boxengasse wird mit Pitlimiter (60 km/h) gefahren!



Rennen 1:

Einführungsrunde:

Beim anfahren fährt Raetz Leistner ins Heck und verursacht sichtbaren Schaden an der Stoßstange.


Startphase:

Bierwirth fährt Hesse beim einbiegen in T1 ins Heck. Hesse kann den Wagen noch abfangen. Keiner verliert Positionen.

Hillman fährt Teigeler beim einbiegen in T1 ins Heck, Teigeler kann den Wagen abfangen gerät aber durch diese Situation in Nachteil und verliert seinen Platz an Hillmann.

Quella fährt Teigeler bei Einfahrt in die Doppellinks ins Heck, wessen Wagen quer zur Fahrbahn rutscht. Pabinger kann nicht ausweichen und und fährt Teigeler ins Heck. Meier muss über das Gras ausweichen.



Rennen 2:

Startphase:

Die Strecke ist überflutet, was dazu führt, das viele Fahrer kleine Fahrfehler begangen sind.

Raetz kommt in T3 von der Strecke und trifft beim befahren der Strecke T4 nicht optimal und kann die Linie nicht halten. Er schiebt Teigeler auf der Aussenlinie fahrend von der Strecke, welcher dadurch 7 Positionen verliert.

Hillman kommt in T4 von der Strecke, als er wieder auf die Strecke fährt achtet er nicht auf den neben sich fahrenden Grundman und fährt diesen Eingangs der folgenden Doppellinks in die Seite. Grundman kommt von der Strecke und verliert dadurch 3 Positionen.

Seyen fährt Bierwirth Eingangs der Doppellinks ins Heck und schiebt ihn von der Strecke. Bierwirth verliert 3 Positionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 677

Schaefer vs. Kroll

NAME Michael Schaefer
PROTESTGEGNER Thomas Kroll
EVENT Istanbul
RENNEN Grid 4
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 966

Urteil: stattgegeben

Begründung: Kroll verpasst im Zweikampf mit seinem Hintermann den Bremspunkt und trifft Schäfer im Heck. Dieser dreht sich und verliert 3 Positionen, Kroll wartet jedoch und lässt ihn wieder fair passieren.

Strafmaß: 6 Punkte für Kroll
 
U

User 677

Bräutigam vs. Engels

NAME Michael Bräutigam
PROTESTGEGNER Danny Engels
EVENT VRTCC Istanbul
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 428

Urteil: stattgegeben

Begründung: Auszug aus dem Reglement:
"Es ist nur einmal erlaubt die Spur zu wechseln. Ein anschließender Wechsel in der Bremszone zurück auf die Ideallinie ist verboten."

Engels geht nach innen, als Bräutigam aufschließt. Im Moment als Bräutigam nach außen (zurück auf die Ideallinie) will, fährt Engels auch nach außen. Als Bräutigam wieder nach innen ziehen will, geht Engels wieder mit. Das sind in der Summe 2 regelwidrige Spurwechsel.

Bräutigam verliert als Konsequenz eine Position an Förtsch.

Strafmaß: 3 Punkte für Engels
 
U

User 677

Böttcher vs. Spindler

NAME André Böttcher
PROTESTGEGNER Jörg Spindler
EVENT VRTCC Istanbul
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 980-995

Urteil: abgelehnt

Begründung: Rennunfall. Als Spindler sieht, dass sich Böttcher rechts auf der Strecke befindet wählt er eine andere Linie durch die Kurve. Dummerweise ist es die, die ihn am Ende der Kurve etwas weiter rausträgt, wo sich der mittlerweile wieder beschleunigende Böttcher befindet. Schwer zu sagen, ob Spindler den Unfall hätte verhindern können, wenn er anders reagiert hätte, ein schuldhaftes Verhalten ist aber nicht festzustellen.

Strafmaß: -
 
U

User 677

Engels vs. Schreiner

NAME Danny Engels
PROTESTGEGNER Michael Schreiner
EVENT VRTCC - V / Istanbul
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 737.37

Urteil: stattgegeben

Begründung: Schreiner befindet sich auf der S/Z-Gerade im Zweikampf mit Bräutigam. Schreiner verpasst auf der Innenlinie seinen Bremspunkt, rutscht mit blockierenden Reifen in die Ideallinie und rammt den davor fahrenden Engels von der Strecke.
Engels verliert 8 Positionen und sein Wagen erleidet sichtbaren Schaden.

Strafmaß: 10 Punkte
 
U

User 677

Mat. Meier/Hyna vs. Buettgen

Hier gab es 2 Proteste zum selben Vorfall

NAME Matthias Meier, Robert H.
PROTESTGEGNER Christian Buettgen
EVENT Istanbul
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 408

Urteil: stattgegeben

Begründung: Büttgen dreht Meier in einer aussichtslosen Situation völlig unnötig herum. Meier fällt bis ans Ende des Feldes zurück. Der Nachfolgende Hy. verliert seinerseits 8 Positionen.

Strafmaß: 9 Punkte
 
U

User 677

Kurth vs. Schlott

NAME Tobias Kurth
PROTESTGEGNER Uwe Schlott
EVENT VRTCC Istanbul
RENNEN Grid 3
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 275

Urteil: stattgegeben

Begründung: Nach mehrmaligem beiderseitigem Kontakt verbremst sich Schlott und drängt Kurth von der Strecke. Dieser kollidiert erst mit einem Fahrzeug, dann mit der Streckenbegrenzung und verliert 2 Positionen.

Strafmaß: 4 Punkte
 
U

User 677

Hempel vs. Ghammachi

NAME Mirko Hempel #465
PROTESTGEGNER Gilbert Ghammachi #1269
EVENT VRTCC Istanbul
RENNEN Grid 4
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 320-360

Urteil: abgelehnt

Begründung: Dieser Zweikampf ist zwar hart, aber ein unfaires bzw. nicht regelkonformes Verhalten von Ghammachi ist nicht zu erkennen. Auch Hempel ist in diesem Zweikampf nicht zimperlich. Letztendlich ist es eher Pech, dass er bei dem Gerangel von der Strecke abkommt.

Strafmaß: -
 
U

User 3549

...
Grid 3

Race 1
...
T1 : Borgmann drückt Fugmann auf die Seite und gewinnt so einen Platz.
Strafe: 3 Punkte für Borgmann
...

Ja war meine Schuld, aber nicht, weil ich ihn beiseite drücke, sondern weil der Lag hier zugeschlagen hat!
Im Replay, daß ich mir vom Server gezogen habe, ist das auch deutlich zu sehen und ich habe auch schon direkt nach dem Rennen den Hintergrund dazu gepostet.

Ob es dafür nun Punkte gibt oder nicht ist mir egal, aber da hier von der Reko ein unfairer Eindruck über mich vermittelt wird, kann ich das so nicht unkommentiert stehen lassen.
 
U

User 3008

T4-T5: Kluge wechselt die Linie und kollidiert mit dem neben ihm fahrenden Niehaves, der ins Aus muss und Plätze verliert.
Strafe. 6 Punkte für Kluge

So sieht´s aus! Hatte einen Bildsteher und bin dir voll in die Seite rein. Komischerweise sieht man das aber im Replay nicht, in anderen Szenen sieht man ganz deutlich wie mein Fahrzeug nach Bildstehern verschwindet und stehen bleibt. Pech nur, das es in dem Fall nicht sichtbar ist, da ich genau so wie Elmar auch Technik Probleme hatte.
 
U

User 1233

Ist das nun der Direktabstieg? Dann sag ich mal Herzlichen Glückwunsch da vorne an die Spitze, ihr macht den Titelkampf entgültig unter euch aus!
Aber ganz ehrlich, wenn ich bei der Aktion den Titelkampf verloren haben soll, dann muss ich das kopfschüttelnd akzeptieren...

Wegen der Startphase wusste ich nicht, und die Startphase ist im Briefing ja sowieso untergegangen, aber ok, man lernt dazu...

Nagut, der Protest ist das passende Schlussstück des Gesamten Istanbul Rennens, nachdem man getötet wird in race1, überrascht wird in race2, wird man nun auch hingerichtet in der Reko.
Was solls, man sieht sich o/
 
U

User 1233

Die Strafen fehlen atm noch im Ranking, afaik
Ich mein ich hatte schon 170 ohne Strafe, whatever...
 
U

User 328

glaub nicht. wenn ich auf deinen namen klicke, sehe ich 3 strafpkt in istanbul (r1)

edit: oh, sorry, wenn man das eventergebnis sieht, steht da 170 pkt, obwohl da schon 3 stafpkt angezeigt werden. rechnet man aber alles zusammen, ergibts 167 points => g2...

shitte... :(
 
U

User 4030

@Danny: Elmar und Michael Schreiner fallen durch die höhere Zahl an Strafpunkten hinter dich zurück, bist also wieder auf P19 und hast nochmal Glück gehabt :)
 
U

User 677

Wegen der Startphase wusste ich nicht, und die Startphase ist im Briefing ja sowieso untergegangen, aber ok, man lernt dazu...

Das Ding habe ich ja auch auf meine Kappe genommen, aber von einer Sache kannst Du ausgehen, egal ob ich mal wieder vergesse, den Bereich im Briefing zu nennen, es ist auf jeden Fall immer länger als bis T1. :D Faustregel ist so der erste Sektor, aber wie gesagt, gehört wirklich ins Briefing. Ich werde versuchen, dass das nicht noch mal vorkommt.

Ansonsten verstehe ich Deine Kritik nicht so recht und die Wortwahl auch nicht gelungen. Michael hat mit 10 Punkten eine doch deutliche Strafe bekommen. Und dass Du em vor Dir in der Startaufstellung stehenbleibenden Fahrzeug auffährts, hätte durchaus auch Punkte für Dich rechtfertigen können. Das kann immer passieren und passiert im Motorsport auch immer wieder. Und da das ein FWD vor Dir war, hätte Du sowieso schon mit eingeschlagenem Lenkrad dastehen müssen. ;)

Deine Rennen sind echt mies gelaufen, aber die Reko hat bestimmt keine Schuld daran.

BTW Ich warte immer noch auf eine Antwort von Dir oder Deinem Teamkollegen. ;)
 
U

User 677

Ich habe mal die Gewichte durchgesehen. Christian Hauck hat 21 Punkte zusammen und kann somit in Spa nicht antreten.
 
U

User 1233

Ist ja nicht so das ich beim Start schon nach innen gezogen bin, nech, aber beim Start überholen mich doch im Normalfall sogar FWD's. (wie man aus Race1-3 gelernt hat)

Wie gesagt das mit den Protesten war Unwissenheit ;)
Wie soll ich denn eine andere Wortwahl an den Tag legen, nach dem ganzen Raceday. Ich nehme es den Jungs nicht übel das sowas passiert ist. Ich denke mit Michael und Elmar war das per PN / After Race Thread, schnell nach dem Rennen geklärt. Auch nicht der Reko.. sondern eher die Situation das es passiert ist, trägt die Schuld.
Ich kritisiere da soweiso weniger die Entscheidung in der Reko. Die Situation passt einfach wieder komplett ins Bild des Rennens weil es beidseitig verhinderbar war.
Ich muss diesen Meter nicht nach links fahren, jedoch muss man sich da auch nicht unbedingt berühren...

Das dann auch noch wirklich ein Protest kommt von ner Situation die an so 'nem Wochenende bestimmt über 10x vorkommt, macht dann halt noch alles perfekt.
Das Glück ist letzendlich dann doch auf meiner Seite, aber wie es sei... wenn ich austeile muss ich auch einstecken können.

Edit:
Aber eins magst du mir noch erklären aus Interesse :)
Warum rechtfertigt es Strafpunkte wenn man einem (direkt vor dir) stehenden Fahrzeug beim Start hinten drauf fährt?
Sicherlich sollte man auf den vor die Acht nehmen, aber sollte man nicht auch bei Grün losfahren? ;)
Und wir sind hier ja auch immernoch im Sim-Racing und nicht beim echten Motorsport. Da gibts wohl mehrere Faktoren die beim Start stören könnten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 677

Danny, ich nehme noch etwas auf meine Kappe. Du hast sogar regelkonform protestiert, denn in den Regeln (Allgemeines Race Reglement) steht, dass die Startphase nicht automatisch gesichtet wird. :D Ist halt gängige Praxis geworden und manchmal vergisst man, dass Regelwerk nachzuziehen. Ich habe das aber gerade beim VRTCC Reglement ergänzt.

§3.4.4 In Abweichung zum allgemeinen Race-Reglement erfolgt in der VRTCC eine automatische Sichtung der Startphase durch die Reko. Der Bereich dieser automatischen Sichtung umfasst in der Regel den ersten Sektor. Der Bereich wird aber immer noch einmal im Briefing angegeben. Für Vorfälle in diesem Streckenabschnitt brauchen und sollen keine Proteste eingereicht werden.

Also insofern alle i.O.. :)

Und ich habe mich nur am Wort Hinrichtung gestört. Das fand ich etwas martialisch. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben