iOpener - GPS-Powered Sim Racing

U

User 773

Was habe ich denn davon, wenn die KI nur kurz zum Überholen einsetzt und mich beim Rest des Rennens ignoriert? Totgeburt meiner Meinung nach.
 
U

User 358

Absoluter Knaller!

Lustig sind auch die Anforderungen für Bewerber bei iOpener:
Good sense of humour
:D

Was habe ich denn davon, wenn die KI nur kurz zum Überholen einsetzt und mich beim Rest des Rennens ignoriert? Totgeburt meiner Meinung nach.
Du hast das Konzept verstanden :no:

Es geht nur darum, dass die KI mal kurz übernimmt, wenn das reale Fahrzeug sich in der Nähe des virtuellen Fahrers befindet. Ansonsten werden halt die Fahrzeuge anhand der GPS- und Telemetrie-Daten in das Spiel reinprojiziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 784

Jo weil der reale Fahrer in seinem realen Rennen, dich ja nicht sieht auf deiner Coutch. :)
Finde das ziemlich beeindruckend. 8o

Bloß das man eben gegen Fahrer fährt die einen nicht sehen finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. Nun ja, für Leute die in keiner Liga fahren ist das vielleicht interessant.
Aber das interessante am Rennfahren ist doch gerade der Zweikampf und dort soll der Computer dann übernehmen? :(
 
U

User 1086

Klingt schon irgendwie interessant. Ich denke mal im Auge behalten sollte man es.
 
U

User 6329

Hab das hier auf autosimsport gefunden:


First taste of iOpener Enabled: Real-time Racing Portal
AUTOSIMSPORT
Aachen – 3 March 2009
The pre-registration has now officially started for the Real-time Racing Portal at
its website of Registration .This portal contains the first game with
the iOpener Enabled feature integrated. With the completion of a series of successful
test days at the race-track of Zolder in Belgium, the beta testing phase is drawing closer.
The pre-registration is aimed at satisfying the widespread interest and curiosity amongst
the people as well as further optimising the iOpener enabled feature.
 
U

User 561

Auch wenns da viele Dinge gibt, die mich zweifeln lassen, dass das wirklich interessant wird, habe ich mir schon länger vor allen Dingen folgende Frage gestellt:

Was mag wohl passieren, wenn man einen Fahrer zu überholen versucht? Mich würde es wundern, wenn der echte Hamilton zur Seite springt, wenn ein virtueller Gegner innen reinsticht. :D Also was passiert?
 
U

User 1484

Auf der realen Strecke müsste ein dummy mitfahren....eine 1:1 RC Car, welcher vom virtuellen Gegner gesteuert wird. :happy:
 
U

User 329

Die Fahrzeuge aus dem realen Rennen müssten auf die virtuelle Strecke halb transparent projiziert werden, so ähnlich wie beim Fahren gegen sich selbst, wenn das Geisterfahrzeug eigene Fahrt aus der schnellsten Runde zeigt. Alles ohne Kollisionsabfrage natürlich, sonst hat es ja keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4575

Klingt irgendwie spannend, allein die Umsetzung stelle ich mir komisch vor. Renntauglich ist das ganze jedenfalls nicht, dient bestenfalls dazu die echten Piloten zu frustieren weil man ohne Popometer schneller ist...
 
U

User 755

Wurde nicht mal gesagt, dass eine "schlaue" KI das Fahrzeug der Gegner übernimmt, falls der Spieler in dessen Nähe kommt?

Aber auch so finde ich das Thema nicht gerade interessant...zumindest spricht mich das in keinster Weise an.
 
U

User 677

Ja Thomas, da muss ich Dir recht geben. Da tut sich rein gar nichts bei mir. :rolleyes:
 
U

User 434

Was soll es auch bringen gegen "echte" Fahrer zu fahren, wenn man über iRacing wirklich gegen echte Fahrer fahren kann.
 
U

User 3086

Mir fehlen momentan auch die Argumente, um die Idee wirklich toll zu finden.
Vom Prinzip ne feine Sache, das man die Linie des echten Wagens in die SIM spiegelt, aber das wars auch schon. Der echte Fahrer kann nicht auf den SIM-Fahrer reagieren, da er ihn nicht sieht. Und so einen Modus, wo man gegen den Ghost eines echten Fahrers fährt um ihn zu schlagen gab es doch in Race06 schon?

In meinen Augen bisher Spielerei.
 
Oben