Internet

U

User 1548

Tach zusammen ;(

suche nach echten Alternativen zu DSL per Telefonanschluß

soll heißen: wenn DSL nicht verfügbar ist und Internet per 56k-Modem auch keine Alternative darstellt, was fällt Euch dann noch ein???

USB-Sticks per UMTS (geht zu 70% auch nicht bei mir)
ist das das Gleiche wie WebnWalk?

was ist per SAT möglich? UP und DOWNLOAD oder nur DOWN und UP per Telefon oder wie habe ich das mal verstanden...

was kann man noch "machen" ?(?(?(

Bitte helft - sonst sterbe ich ;(
sitze echt auf dem Trockenen
 
U

User 784

Handy Netz "DSL Karten"?

Tom Green hat letzten darüber seine Live Übertragung gemacht in der USA Tour, sollte wohl reichen.
 
U

User 670

Inzwischen gibt's auch Sat ohne zusätzliche Telefonverbindung, d.h. beide Richtungen über den Satellit. Der Name des Anbieters ist mir allerdings entfallen.
 
U

User 105

Alternative Übertragungsarten - onlinekosten.de

Alles ohne Kabel ist zum Online-Fahren problematisch. Falls du das vorhast.

Fernsehkabel (geht auch ohne TV-Vertrag) wäre wie erwähnt die beste Alternative.
Powerline (übers Stromkabel) ist nicht sehr breit, teuer und kaum verfügbar.
Wimax ist breit und relativ günstig, Verbindungsqualität eher mäßig.
HSDPA funktioniert wohl recht gut, auch zum Fahren. HSDPA-Hardware ist allerdings teuer oder man bindet sich lange.
UMTS ist zum rumsurfen ok, Fahren ist je nach Signal und Netzauslastung mittelprächtig (abseits der Primetime) bis schlecht (Primetime) möglich.
WLAN kann man noch gucken. Da gibts manchmal regionale Initiativen.
Sat hab ich keine Erfahrung. Dürfte aber auch an hohen Pings leiden.

Bei den meisten Funksachen kann man bei Zweifel erstmal einen Testzugang bekommen.

Auf der obigen Seite, auch im Forum gibts mehr Infos.
 
U

User 794

Funk (WiMax) ist sehr instabil, was die Latenzen angeht. Spielen geht, aber meist brauch man sich damit zu keiner Liga anmelden, da man nie weiß, wann die Verbindung stabil läuft.
Satelit ist ungeeignet um online zu spielen.
 
U

User 1548

Viiiieeelen Dank schon mal :]

Telekom bietet sogar SAT an mit UP und Down per Schüssel

320 Euro für die Hardware
220 bekommt man zurück
39,95 im Monat inkl. FLAT
soll wie nen 1000er DSL funktionieren

das werde ich wohl testen und bei guter Funktion auch nehmen

sehe gerade auf der oben verlinkten Alternativen-Seite die Telekom damit so günstig wie STRATO ist und das Radio + Fernsehen auch noch inkl. ist

wenn es dann gehen sollte, muss man 24 Monate gebunden bleiben - bei Umzug kann der Kram wenigsten ohne Zeitausfall mitgeschleift werden ;)

Und Ulee - natürlich will ich damit fahren :]
 
U

User 147

es geht ja nicht um die groesse der datenpakete sondern um die ping zeiten.
etwa vergleichbar mit einem bus mit 50 leuten der lahm ist (sat) und 50 kleine motorraeder, die zwar immer nur einen transportiren, dafuer aber viel schneller (alles andere als sat) wir haben im buero eine sat anlage mit 1Mbit gehabt. der daten durchsatz war gut, die ping zeiten liegen aber im bereich von eintueten und mit der post schicken.
aber vielleicht hat sich da ja mittlerweile viel getan und alles ist besser als vor 3 jahren.
 
U

User 1245

aber vielleicht hat sich da ja mittlerweile viel getan und alles ist besser als vor 3 jahren.
Ich weiss schon was Du meinst :D
Hattet Ihr eine Anlage nach herkömmlichen Muster (Down SAT / Up ISDN o.ä.)?
Ich denke nämlich mal, das dort der "Hund" dabei begraben liegt.
 
U

User 147

wir hatten eine 3 meter durchmesser sat anlage auf dem dach mit nem modem der 5 kilo klasse und einem raum voll batterien als UPS und zwei router als crypto boxen. kein ISDN. Up und Down alles ueber British Telecom, schweineteuer aber dafuer unabhaengig und bezahlt wird ueber daten volumen. das ganze in einem pool mit china und bagladesh. wenn china feierabend hatte, wurde es bei uns ein wenig flotter.
GPLen konnte ich jedenfalls damit nicht (auch nicht, nachdem ich die rouer mal "testweise" :) nicht im netzwerk hatte)
 
U

User 775

?( etwas komisch find

Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es für dich an deinem neuen Wohnort kein I-Net.
Jetzt aber schreibst du das du per W-Lan an deinem Nachbarn dranhängst. Das heisst für mich das er I-Net hat.
Ähmm, und warum du nicht? Oder macht ihr das mit dem W-Lan über Richtfunk?
Nicht falsch verstehen, mag ja sein das der Ausbau genau bei deinem Nachbarn zuende ist.
Da er das mit dem W-Lan zulässt (oder hasst du dich reingehäckt :D ) und die Entfernung nicht utopisch groß und mit einem Kabel überbrückbar wäre würd ich eventuell versuchen einen Deal mit ihm zu machen.

PS: Das mit den Abrüchen könnte eventuell auch an Mobiltelefonen bzw der Basisstation liegen. Die entweder zu dicht am Router (oder deinem Laptop) oder gleicher bzw einstreuender Frequenz senden.
 
U

User 1

Es ist kein weiterer DSL Anschluss in diesem Dorf möglich. Sein Nachbar kam einfach eher. Der frühe Vogel fängt den Wurm, wie man so schön sagt. ;) Aber wenn man erst durch die halbe Welt reist, um dann nach Bayern zu ziehen, dann darf man sich nicht beschweren. :D
 
Oben