Initiative pro Überholverbot

U

User 23

Ich starte hiermit eine Initiative pro Überholverbot in Lap 1 nach Restart. Die ca. 22 Restarts im gestrigen Busch Race waren größtenteils eine einzige Katastrophe.

- Vorne kamen einige nur langsam in die Gänge -> Rückstau
- Mindestens zweimal gabs direkt beim Restart Crashs
- Fast regelmäßig wurde nach Restart extrem aggressiv gefahren. Mehrere Male wurde noch in Lap 1 wieder yellow ausgelöst.

Mein Vorschlag: In Lap 1 nach Restart absolutes Überholverbot. Vorteile:
1. Das Feld kann sich erstmal sortieren.
2. Nach dem yellow-geschleiche muss man sich an die höhere Speed gewöhnen und außerdem die Reifen wieder warmfahren. Auch daraus resultieren Fahrfehler. Mit Überholverbot hat man eine Runde, um den Rythmus wiederzufinden.

Sagt mal was ihr davon haltet.

Malle
 
U

User

obwohl ich in der beziehung gestern unglaubliches glück hatte, find ich den vorschlag ok..denn nach der ersten runde hat sich das feld auch ein wenig auseinandergezogen und alle sind auf rennspeed..da klappt´s dann auch eher mit dem überholen..
 
U

User 64

bin dafür, allerdings...

wäre ich dafür das nicht als regel einzuführen, sondern als verhaltensregel. ja genau so eine altmodische bescheuerte ehrensache.... DAS MUSS DOCH AUCH BEI UNS MÖGLICH SEIN!

ohne extra regel einfach nur alle bitte das zu tun und fertig... blauäugig, naiv??? JA bestimmt aber das will ich mir bei meinem FREIZEITVERGNÜGEN (und genau das sollen die rennen doch sein!) nicht nehmen lassen :-)

ach ja warum keine regel? WEIL vielleicht mache leute andere mit ABSICHT sofor passieren lassen wollen, warum auch nicht, wenn noch 150 runden zu fahren sind?!?!?

gruss
till-der-gestern-im-letzten-renndrittel-auch-scheisse-gebaut-hat :((
 
U

User 31

eigentlich war es doch gestern \"zumindest in meinen Umfeld\" so, das es bei Yellow gesittet und auch beim Restart gesittet zu ging.

Restart -> Vorne in Feld wurde ordentlich beschleunigt, und als ich hinten im Feld war haben die Fahrer im meinen Umfeld auch behutsam und fair auf die Tube gedrückt. Es wird wohl bei einem Online rennen nie anders zugehen können, als das hintere Feld erstmal zurückhaltend beschleunigen muss.
Eine Gentleman agreement Regel in bezug auf Restart, heisst natürlich, das es die Reko nicht diktiert \"naseweis gug\" :-).
 
U

User 23

Gegen ein Gentlemans Agreement habe ich natürlich nix einzuwenden. Im Gegenteil - ich bin sonst der Meinung je weniger feste Regeln desto besser.
Nur hatte ich gestern teilweise den eindruck, daß gut zureden und die ganzen Diskussionen nach dem indy-Race halt nix genützt haben.

Malle
 
U

User 54

Kann mich Malle nur Anschliessen !

Ich war eigentlich auch damit einverstanden, die Regeln erstmal unangetastet zu lassen, aber besser wäre es, wenn die Reko das nochmal überdenken würde !
Näheres dazu hab ich vorhin unter
\"Bush in Lowes\" gepostet !

Gruß
SloMo
 
U

User 30

ich bin gegen eine weitere Regel die nichts bringt:hammer:

Alleine 50 von der Simulation vergebene Penaltys in beiden Rennen sprechen doch eine allzu deutliche Sprache wo der eigentliche Grund liegt.

Sorry, aber gegen Unfähigkeit hilft auch noch so viel Rücksicht nicht. X(

Halbwegs positiv aus meiner Sicht im Winston Rennen waren gestern nur die ersten 40 Runden. Darauf liesse sich aufbauen.
 
U

User 15

Solange ich gestern fahren konnte,hab ich das Gefühl gehabt,das sich jeder auch so dran gehalten hat.
War schon schlimmer.

Sind zwar immer noch ein paar sehr ungeduldige dabei,aber die kannste mittlerweile an einer Hand abzählen.

Tja und wenn ich merk,das es da hinter mir einer sehr eilig hat,lass ich ihn halt vorbei.Is mir jedenfalls lieber als ne ellenlange Diskussion hinterher darüber wer nu Schuld an dem Crash is,der zwangsläufig entsteht,wenn man sich mit einem anlegt der auf Biegen und Brechen zwanzig Plätze auf einmal nachm Restart gutmachen will.

Aber wie gesagt.....soviele kann ich da gar nich mehr ausmachen,die das so handhaben.

gruß Uli
 
U

User

Vielleicht sollten wir erst mal versuchen, die Restart-REGEL einzuhalten, bevor wir uns noch zusätzlich auf ein Gentleman\'s Agreement einlassen.
Die da sagt nämlich, dass man zum Vorderman aufschliessen soll und dass es nicht erlaubt ist, vor dem Start ein Lücke zum Vordermann aufzumachen um dann früher beschleunigen zu können (Jumpstart).
Und gerade diese Jumpstarts habe ich leider nur zu häufig gesehen! Klar kann man sich jetzt drüber streiten, wie gross denn der Abstand zum Vordermann jetzt sein soll, und ich sehe auch ein, dass man den Abstand nicht konstant halten kann. ABER: gezielte Lücken von 3 Sekunden sind eindeutig zu viel!!!
Ausserdem endeten diese Manöver meistens damit, dass doch zu früh beschleunigt wurde und kurz vor S/F gings dann notgedrungen ordentlich auf die Bremse um keine Strafe zu kassieren...

Also lasst uns einfach mal den sauberen Restart üben: In der letzten Pace-Lap zum Vordemann aufschliessen und den Abstand zum Vordermann bei 0.5 bis 1 Sekunde halten! Das erfordert zwar einiges an Konzentration, aber die braucht\'s im Rennen auch.

Gruss,
Oli
 
U

User

ich möchte dazu auch mal was sagen, weil ich eigentlich jemand von der sorte \"stormin\' restarter\" bin und deswegen die leutz mal verteidigen will.

ich finds absolut unpassend, beim restart ein überholverbot einzuführen. jetzt mal ehrlich, was soll das? macht es etwa spass sich von jemandem einbremsen lassen zu müssen, der ne runde lang die hohe linie (kurve) fährt weil er sich verschätzt hat?

wer seinen wagen nicht sofort nach einen restart optimal durch die kurve bewegen kann, muss damit leben überholt zu werden. so ist das nunmal im motorsport.

oder hab ich bisher irgendwas verpasst? :P
 
U

User 16

Also ich fand die Regel schon immer gut, in der ersten Lap nach Restart ein Überholverbot zu machen.

Ich hatte (leider) das Glück, sowohl am Ende als auch am Anfang des Feldes zu fahren, da ich mich unehrenhaft auf dem letzten Startplatz positioniert habe, mh weiss auch nich wie dass passiert ist ?( .
Ich habe festgestellt dass ein restart im hinteren Feld schwerer ist da hier der Rückstau, auch Ziehamonika genannt, ziemlich heavy ist.
In deren Folge versuchen einige dann gleich vor T1 Plätze gutzumachen was meisst mit einer 4-5 rundenlangen Ruhepause für das gesamte Fahrerfeld endete. Ausserdem ist es wie oben schon erklärt bei Restart immer schwer weil es wieder Renntemp geht, Reifen kalt sind und Rückstau gibt.

Es gibt eben immer noch welche die unter yellow riesenabstände lassen oder einem zigmal ins Heck rauschen. Aber ich war schon immer Optimist und hoffe dass es von rennen zu Rennen besser geht. Die ersten 40-50 Runden bei Winston haben gezeigt dass es geht. Vielleicht sind wir ja beim nächsen Race schon nach 23 uhr fertig damit ich noch Dirty Harry schauen kann. Bitte: Tut es für mich! :D

Also ich bin dafür :thumpup:

Gruss Denny
 
U

User 55

Ich halte ein Überholverbot unter grün für unsinnig. Lasst uns die Regeln doch möglichst einfach halten. Die Strafe für einen Crash bei einem Restart ist doch nun wirklich nicht gering, das werden auch die Ungeduldigen früher oder später merken.
Und als kleiner Tip: Macht euch beim Restart möglichst breit. Dem Hintermann einfach keine Überholmöglichkeit bieten bis das gesammte Feld sich in normaler Renngeschwindigkeit befindet.

cu
Michael
 
U

User 57

@ Jens:

Es gibt aber auch Leute, die optimal langsam durch die erste Kurve fahren weil sie erstmal Reifen auf Temperatur bringen wollen, oder die langsam machen, weil vor ihnen andere Leute in Schwierigkeiten geraten sind. Wenn dann von hinten jemand der Meinung ist, daß diese Rücksichtsnahme vielleicht zuviel des Guten ist und die Vorsicht anderer ausnutzen, um Plätze gutzumachen, dann ist die Frage doch wohl angebracht, worüber wir hier eigentlich seit Wochen diskutieren. Entweder jeder nimmt Rücksicht auf jeden anderen oder keiner. Also ich weiß, was mir lieber ist. Wenn natürlich jemand einen Fehler macht und die innere Spur verläßt, dann hat er IMO das Recht auf die Ideallinie für den Rest der Kurve verloren. Klar, daß in diesem Fall überholt werden darf. Aber wenn jemand beim Start gleich drei bis vier Plätze gutmacht, dann halte ich es für fragwürdig, ob alle diese Fahrer vor ihm tatsächlich nur inkompetent oder nicht vielleicht doch im Sinne der Regeln unterwegs waren. Um nochmal daraufhinzuweisen:

§3.4 Plant Euere Überholmanöver klug voraus, lange Rennen benötigen viel Zeit. Nehmt Euch die Zeit und opfert nicht das eigene oder andere Autos. Rücksichtsloses und unsicheres Fahren wird hart bestraft.

Mein absoluter Lieblingsparagraph. Zudem möchte ich noch behaupten, daß wenn Leute auf kalten Reifen Probleme haben ihren Wagen sicher zu bewegen, die Situation mit Sicherheit nicht entschärft wird, wenn durch Überholen noch zusätzlich Druck aufgebaut wird. In dem Fall überlege ich es mir zweimal, ob ein Überholen ohne großes Risiko für mich wie auch für den anderen möglich ist. Es hilft mir nämlich auch nicht, wenn ich vorbeigehe, der Überholte dann aber vor Schreck seinen Wagen in die Wand schmeißt. Dann ist wieder Yellow und ich habe gerade einen Platz gutgemacht. Na Toll.

Bernard
 
U

User

Wenn natürlich jemand einen Fehler macht und die innere Spur verläßt, dann hat er IMO das Recht auf die Ideallinie für den Rest der Kurve verloren. Klar, daß in diesem Fall überholt werden darf.

eben

Aber wenn jemand beim Start gleich drei bis vier Plätze gutmacht, dann halte ich es für fragwürdig, ob alle diese Fahrer vor ihm tatsächlich nur inkompetent oder nicht vielleicht doch im Sinne der Regeln unterwegs waren.

sowas hab ich noch nie in der gnl gesehen, schick mir mal bitte das replay.

Zudem möchte ich noch behaupten, daß wenn Leute auf kalten Reifen Probleme haben ihren Wagen sicher zu bewegen, die Situation mit Sicherheit nicht entschärft wird, wenn durch Überholen noch zusätzlich Druck aufgebaut wird. In dem Fall überlege ich es mir zweimal, ob ein Überholen ohne großes Risiko für mich wie auch für den anderen möglich ist. Es hilft mir nämlich auch nicht, wenn ich vorbeigehe, der Überholte dann aber vor Schreck seinen Wagen in die Wand schmeißt. Dann ist wieder Yellow und ich habe gerade einen Platz gutgemacht.

ist dir das schonmal passiert? oder meinste das das passieren könnte?

egal wie schnell jemand ist, dieses bisschen carcontrol was du ansprichst hat jeder fahrer der eine lizenz hat. das ist das fundament auf dem alle halbwegs professionellen ligen aufbauen.

ich find dafür grad keinen paragraph, ich hoffe das geht so? :P
 
U

User 57

Ist mir schon passiert, im Qualifikationsrennen, Texas war\'s glaub ich.

\"egal wie schnell jemand ist, dieses bisschen carcontrol was du ansprichst hat jeder fahrer der eine lizenz hat.\"

Dann muß ich wohl meine Lizenz wieder abgeben. Deine Einschätzung finde ich angesichts der Tatsache, daß wir bei Restarts immer wieder Crashs erleben, etwas optimistisch.

Und wenn Du schon auf meine Aussagen eingehst, dann würde ich gerne auch mal wissen, wie Du zu meinen ersten drei Sätzen stehst?

ein mal wieder diskussionsfreudiger
Bernard

:))
 
U

User

Es gibt aber auch Leute, die optimal langsam durch die erste Kurve fahren weil sie erstmal Reifen auf Temperatur bringen wollen, oder die langsam machen, weil vor ihnen andere Leute in Schwierigkeiten geraten sind. Wenn dann von hinten jemand der Meinung ist, daß diese Rücksichtsnahme vielleicht zuviel des Guten ist und die Vorsicht anderer ausnutzen, um Plätze gutzumachen, dann ist die Frage doch wohl angebracht, worüber wir hier eigentlich seit Wochen diskutieren. Entweder jeder nimmt Rücksicht auf jeden anderen oder keiner.

über die gegenseitige rücksichtnahme red ich garnicht, weil das für mich selbstverständlich ist. wir sind noch nicht oft gegeneinander gefahren, deswegen betone ich das vor dir nochmal ausdrücklich.

aber ansonsten sehe ich das doch genauso ... bis auf die tatsache das optimal optimal ist ... optimal langsam oder optimal schnell ist nicht optimal. ;) ( wer rausgekriegt hat wie oft optimal in dem absatz vorkommt kriegt nen keks :D )

um aber nochmal mein anliegen auszudrücken:
ich sprach in meinem ersten posting nur darüber dass ich die belohnigung erhalten möchte wenn jemand vor mir einen fehler macht (zum beispiel in der ersten runde die reifen überbelastet und nach aussen pusht). regeln die einen in solchen situationen einbremsen find ich mies.

und wenn ich dadurch auch nur einen platz gewinne (was auch wichtig sein kann) ... egal, es geht mir mehr ums prinzip.
 
U

User 57

Mir geht\'s auch um\'s Prinzip. Du redest von dem einen speziellen Fall, wo Dein Vordermann einen Fehler begeht. Geschenkt. Da sind wir uns ja einig und das Überholen sollte auch nicht durch ein Verbot verhindert werden.

Ich rede von vorsichtigen Fahrern und denen, die das ausnutzen, ob absichtlich oder nicht. Wenn jemand vor mir sich vorsichtig durch die Kurve bewegt und dabei keinen Fehler macht, dann habe ich das zu respektieren und muß mein Tempo anpassen, auch wenn ich wesentlich schneller könnte und eventuell eine Wagenbreite Platz ist. Der wird schon seinen Grund haben so langsam zu fahren und ihn in dieser Situation zu überholen wird die Sache für ihn bestimmt nicht leichter machen. Es ist halt einfacher, wenn die schnelleren Fahrer unter uns ihren Fahrstil für diese eine Kurve mal dem der langsameren anpassen. Umgekehrt ist dies ja wohl kaum möglich.

(Und überhaupt, was haben die schnellen Jungs eigentlich beim Restart hinter den langsamen zu suchen? Wer sich selbst in eine solche Situation gebracht hat muß ja schon vorher evtl. was falsch gemacht haben ;). Dumm gelaufen.:D )

\"über die gegenseitige rücksichtnahme red ich garnicht, weil das für mich selbstverständlich ist.\"

Kann hier aber nicht oft genug betont werden.

\" wir sind noch nicht oft gegeneinander gefahren, deswegen betone ich das vor dir nochmal ausdrücklich.\"

Ich will Dir auch keineswegs rücksichtsloses Fahrverhalten vorwerfen. Aber was für die einen durchaus im Rahmen des Fairen liegt, kann für die anderen schon ganz anders aussehen. Mann sollte sich halt nur mal in die Lage der langsameren Fahrer versetzen und sich vor einer riskanten Aktion auch überlegen, was das denn für den anderen Fahrer für Folgen haben könnte. Die letzten Diskussionen haben ja gezeigt, daß wir hier teilweise völlig unterschiedliche Auffassungen von korrektem Verhalten auf der Rennstrecke haben. IMHO sollten wir deshalb, solange wir Probs mit zuvielen Yellows haben, immer erst einmal von dem kleinsten gemeinsamen Nenner ausgehen.

ein Haare spaltender
Bernard
 
U

User 7

(Und überhaupt, was haben die schnellen Jungs eigentlich beim Restart hinter den langsamen zu suchen? Wer sich selbst in eine solche Situation gebracht hat muß ja schon vorher evtl. was falsch gemacht haben . Dumm gelaufen. )

Pit Stop ;)
 
Oben