In 66 Stunden um die Welt!

U

User 1328

124314.lufthansa_cargo_md11_cdg_17.jpg


Vorgeschichte:


Als grosser Freund der Weldumrundungen plane ich schon die Nächste. Nur soll es dieses Mal etwas schneller gehen. Angeregt von der Doku 'In 66 Stunden um die Welt' (Youtube: TEIL 1 | TEIL 2 | TEIL 3, Rapidshare: http://rapidshare.com/files/18516102...66_Stunden.rar), in der eine MD-11 der Lufthansa Cargo von EDDF aus einmal um die Welt fliegt, habe ich bereits eine Route ausgearbeitet, die die Flüge um zusätzliche Aufenthalte erweitert und somit auf maximal 5 Stunden verkürzt (teilweise sind auch 2 Stunden Flüge dabei). Auch um die Szenerie habe ich mich bereits gekümmert, fast alle Stationen sind als Freeware (FS2004) erhältlich. Im Anschluss die Destinationen (die aus der Doku sind kursiv dargestellt).

Flugroute:

EDDF DAFIF Frankfurt [Rhein-Main], HE, DE
BGSF AIP Kangerlussuaq (Sondre Strømfjord), GL
KORD FAA Chicago [Chicago O'Hare Intl], IL, US
KSFO FAA San Francisco [Intl], CA, US
PHNL FAA Honolulu [Intl], Oahu, HI, US
NFFN DAFIF Nadi [Intl], FJ
NZAA AIP Auckland [Intl], NZ
YMML DAFIF Melbourne [Tullamarine Intl], Vic, AU
YPPH DAFIF Perth [Intl], WA, AU
WARR DAFIF Surabaya [Juanda], Java Island, ID
WMKP DAFIF George Town [Bayan Lepas Intl (Penang Intl)], Penang, MY
OPLA DAFIF Lahore [Allama Iqbal Intl], PK
OMSJ DAFIF Sharjah [Intl], AE

LTBA DAFIF Istanbul [Atatürk/Yesilköy Intl], TR
EDDF DAFIF Frankfurt [Rhein-Main], HE, DE

Routenstart:

Freitag, den 20. Februar 2009.

Flugzeit:

Jeden Freitag, ETD 1900 local (wer zum ETD nicht takeoff-bereit ist, wird zurück gelassen).
Treffpunkt ist im VACC-SAG Teamspeak ab 1800 local.

Fluplan (M0.82):

14 segment path: 26262 mi 48:29
EDDF (50°01'35"N 08°32'35"E) BGSF (67°01'01"N 50°41'22"W) 322° (NW) 2322 mi 4:17
BGSF (67°01'01"N 50°41'22"W) KORD (41°58'51"N 87°54'24"W) 237° (SW) 2224 mi 4:06
KORD (41°58'51"N 87°54'24"W) KSFO (37°37'08"N 122°22'30"W) 272° (W) 1846 mi 3:24
KSFO (37°37'08"N 122°22'30"W) PHNL (21°19'07"N 157°55'21"W) 252° (W) 2399 mi 4:26
PHNL (21°19'07"N 157°55'21"W) NFFN (17°45'19"S 177°26'36"E) 213° (SW) 3162 mi 5:50
NFFN (17°45'19"S 177°26'36"E) NZAA (37°00'29"S 174°47'30"E) 186° (S) 1336 mi 2:28
NZAA (37°00'29"S 174°47'30"E) YMML (37°40'24"S 144°50'36"E) 259° (W) 1643 mi 3:02
YMML (37°40'24"S 144°50'36"E) YPPH (31°56'25"S 115°58'01"E) 274° (W) 1681 mi 3:06
YPPH (31°56'25"S 115°58'01"E) WARR (07°22'47"S 112°47'13"E) 352° (N) 1702 mi 3:09
WARR (07°22'47"S 112°47'13"E) WMKP (05°17'50"N 100°16'37"E) 314° (NW) 1226 mi 2:16
WMKP (05°17'50"N 100°16'37"E) OPLA (31°31'18"N 74°24'13"E) 320° (NW) 2463 mi 4:33
OPLA (31°31'18"N 74°24'13"E) OMSJ (25°19'43"N 55°31'02"E) 254° (W) 1224 mi 2:16
OMSJ (25°19'43"N 55°31'02"E) LTBA (40°58'37"N 28°48'53"E) 311° (NW) 1874 mi 3:28
LTBA (40°58'37"N 28°48'53"E) EDDF (50°01'35"N 08°32'35"E) 309° (NW) 1160 mi 2:09
 
U

User 1328

Der erste Flug der Weltumrundung mit der PMDG MD-11 ist abgeschlossen. Und was für ein toller Flug das war. Zuerst erwischten wir den EDDF Apron, dann Amsterdam CTR und zum Schluss noch Rekjavik CTR. Es war also durchaus was los am Funk. Zum ersten Mal konnte ich die Nordlichter des Flusi bestaunen, ein tatsächlich ungewöhnliches Schauspiel. Begleitet von Frank (LeipzigAir) und Florian (Fedex) vergingen die Stunden recht schnell und schon bald konnte ich zum Landeanflug in Kangerlussuaq ansetzen. Hier stellte der herrschende Rückenwind die Fähigkeiten nochmals auf die Probe, erst beim 2. Anflug hatte mich die Erde wieder.

Alle Bilder mit Klick aus Bild, aufgrund des Nachtflugs sind natürlich alle etwas dunkel.

Alle Bilder nun auch auf der neuen MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00013.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

Im 2. Leg ging es nach Chicago. 3 MD11s und eine Boeing 767-300 starteten gegen 1 Uhr Ortszeit von Kangerlussuaq in kurzem Abstand. Schon fast über der Hudson Bay gingen bei mir die Warnlampen an, 'TAIL FUEL LOW' und 'FUEL TEMP LOW' stand da. Ein schnelles Sinken um die Sprittemperatur wieder auszugleichen half nichts, ich stürzte 80 Meilen nach der Küste ab. Ursache. Einfrieren des Sprits bei einer TAT von -68°C, mein Sprit war nur bis -40°C flüssig. Von einem kleine Flughafen in Canada aus setzte ich den FLug fort, diesmal mit der maximalen Sprittemperatur von -55°C. Kaum auf FL320 angekommen, hatte ich aber diesselebn Warnungne wieder. Diesmal war ich schnell genug beim Sinkflug und konnte die Temperatur auf FL240 stabilisieren. Da es nur mehr 1 Stunde bis Chicago war, blieb ich dort. Und dann kam VATSIM ins Spiel, zuerst in Gestalt des Toronto Center und dann war auch noch Chicago mit APPR, TWR und GND besetzt. Plus feinstes Schneetreiben im Endanflug. Es gin etwas chaotsich zu, viele Flugzeuge waren in der Luft. Just wie ich zur Landung ansetzte, war dann der TWR nicht zu erreichen. Nachdem die RWY frei war, bin ich ohne Clearance rein, ich dürfte nicht der Einzige gewesen sein. Taxi to South Cargo Ramp, thx for flying with Lufthansa Cargo.

Alle Bilder mit Klick aufs Bild. Laden lassen dann gibt es auch ne schöne Slideshow.

Alle Bilder nun auch auf der neuen MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00014.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

Im 3. Leg geht es einmal quer über die Staaten, schon beim Start in Chicago dürfen wir uns dank ATC alle schön auffädeln. Der Start und Abflug verläuft ohne Probleme, 4 MD11s gehen in kurzem Abstand in die Luft. Ich darf nach einem Flusiabsturz nochmal und bin dann Letzter. Entlang der Route gibt es zuerst einen Gegenverehr, dann eine nette Unterhaltung mit dem ATC in Denver. Durch einen etwas geringeren Gegenwind hole ich alle Kollegen wieder ein und bin in San Francisco der Erste im Endanflug. Da macht uns dann noch ein funkstiller Pilot ein bisschen Ärger im Appraoch, aber wir kommen alle sehr sauber nacheinander rein und sind innerhalb weniger Minuten am Cargo Terminal fürs Gruppenfoto aufgestellt.

Alle Bilder nun auch auf der neuen MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00012.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

Im 4. Leg schafft es leider kein anderer MD11 Pilot ans Gate in San Francisco und ich hebe alleine ab. Kaum über der Küste geht dann die Sonne auf. Vor mir der Mond, hinter mir die Sonne. Dazu zaubert FSMetar noch ein paar Wolken in den Himmel, die ich so noch nicht gesehen habe. Auf dem Weg überhole ich schon bald eine 767 eine englischen Kollegen, mit dem ich mich ein bisschen unterhalte, bis Hawaii habe ich ihn allerdings fast eine Stunde hinter mir gelassen. Kurz vor dem Descend bekommen ich im Teamspeak dann Besuch von einem neuen jungen Piloten und der Sinkflug vergeht demenstprechend schnell. Und als sich dann noch Honolulu CTR im Approach meldet, ist der langweilige Flug dann endgültig vorbei. Im Endanflug macht mir Rückenwind Probleme und ich komme etwas zu schnell auf der 04 rein. Trotzdem 'safe', wenn auch nicht 'on the numbers'. Aloha!

Alle Bilder auf der MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00009.jpg
 
U

User 1328

Der längste Leg der Worldtour ist geschafft, von Hawaii auf die Fijis waren 6h angesagt. Der eher langweilige Flug wurde durch den Ausfall des ILS in Nadi dann noch mal richtig spannend. Und mit Dual Monitor Setup macht das Ganze gleich doppelt so viel Spass.

Alle Bilder auf der MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00009.jpg
 
U

User 1328

Von den Fijis geht es weiter nach Neuseeland. 3 MD11s waren diesmal dabei. Leider hat mein SimPicShot sich verabschiedet, daher kaum Bilder. Das nächste Mal gibts wieder mehr.

Alle Bilder auf der MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00002.jpg
 
U

User 1328

Die B314 Worldtour macht gerade Pause, bis diese Weltumrundung, die ja weit schneller geht, abgeschlossen ist. Danach geht es mit der B314 von den Malediven aus weiter.
 
U

User 300

Fliegst du eigentlich in Echtzeit und schaltest du nach dem Start die Zeitbeschleunigung ein?
 
U

User 1328

Nix da. Online gibt's keine Zeitbeschleunigung, da wird nur Echtzeit geflogen. ;)

Ok, hin und wieder wenn ne Gruppe fliegt und einer ist hinterher (wegen Flusiabsturz z.B.) und es ist kein anderer Verkehr oder ATC da, dann kann man die Zeitbeschleunigung schon mal anschmeissen. Wird aber nicht gerne gesehen und mache ich auch nur in oben beschriebenen Fall.
 
U

User 1328

Ins Morgenland geht es heute, Sharjah ist angesagt. Persönlich finde ich das einen viel schöneren Flughafen als das nahe Dubai.

Alle Bilder auf der MD11 World Tour Seite!

FSPIC_00007.jpg
 
U

User 1086

Respekt und schöne Bilder.

Was machst du eigentlich während der Flugzeit?
 
U

User 1328

Hm. Ich zitiere mal den Lufhansapiloten aus der Doku: "Es gibt immer was zum Durchchecken." Insofern prüfe ich regelmässig Höhe, Geschwindigkeit, Flugplan, Spritverbrauch. Ausserdem werfe ich einen Blick aufs Radar, wo andere Flugzeuge sind oder ob Controller online gegangen sind. Die Daten bespreche ich dann fortwährend mit meinen Mitfliegern. Und natürlich Wetterbericht regelmässig checken und Anflug planen.

So geht ein 2-3 Stunden Flug sehr schnell über die Bühne, da braucht es sonst nichts. Wenn es mal länger dauert, dann kann ich mir am 2. Rechner nen Film anschauen oder ich schmöker ein bisschen im Handbuch und schau mir die Systeme im Flieger an. Meistens esse ich auch was bei meinen längeren Flügen.
 
Oben