immer immer wieder diese Freezes

U

User 44

so ich hatte jetzt eine Zeitlnag ruhe davon...

Naja einmal pro woche und da meistens form Rennen.

Dahcte das liegt vielleicht weil mein Rechner 24 stunden läuft und da halt einmal abstürzt.

Wenn ich ihm dann vor dem Race restarte muss das passen....

Ok aber seit einer woche habe ich permanent wieder dieses freezes.

Mein PC:
650 AMD Duron
Gforce 3 Ti 200 64 mb
detonator 27.7 hatte ich bis heute, habe aber auch 27.2 jetzt probiert ohne erfolg....

ich bin am ende meiner weissheit.

lg

michi
 
U

User 26

Ähhh, Michael,

sorry, aber über welche "Rennen" sprichst Du? N4 oder GPL?
Wäre ganz hilfreich zu erfahren.

Tja, und allgemein würde ich mal blind tippen, dass die Einstellungen Deine GeForce nicht ganz passen. Ich empfehle Dir diese GeForce FAQ Seite anzuschauen, da steht was man im Bios einstellen kann, falls man Probleme mit der karte bekommt http://www.geforcefaq.com/faq.cgi

Natürlich alles ohne Pistole.

Und allgemein glaub ich, dass Deine GF3 sich bei einem 650 Prozessor sowieso nicht ganz entfalten kann. Du kannst auch weiterhin an den Detonatoren weiter probieren, davon gibt es ja genug :D Bei einigen nützt der eine Treiber, bei anderen ein anderer. Einfach probieren. Ich bin mit den 21.83 recht zufrieden.

Also, viel Erfolg,

Roberto
 
U

User 17

Guck mal wieviel Watt dein Netzteil hat.

Spontane Freezes können auch an einem zu schwach dimensionierten Netzteil liegen. So eine GeForce frisst ne Menge, und auch wenn der Duron genügsamer als ein Athlon ist könnte ein 230W Teil möglicherweise zu schwach sein.

Überhitzung können wir beim Duron wohl ausschliessen.
 
U

User 124

Hast Du ne Netzwerkkarte drin ?

Bei mir lags daran, daß die Netzwerkkarte und die GraKa den selben IRQ hatten. Seit dem sie getrennte IRQ's belegen hab ich keinen Freeze mehr gehabt! - Danke Ole! :]


Olaf
 
U

User 44

also mal alle info`s zusammen fassen

ich glaube ich werde noch Irre....

Also mein Hauptrechner ist ein:

ASUS A7V
Via Apoolo KT133 Chipset
Geforce 3 200 Ti
Cpu ist ein 650 MGHZ von AMD duron (glaube ich zumindest)
Netzwerkarte 3com
soundblaster 16 ISA (ur alt aber ausrreichend)

So bisher geändert:
driver 27.7; 27.2; 28.32(da haltet es am kürzersten aus); 21.81 (bis jetzt noch kien freeze ist aber erst kurz drauf)

VIA chipsatz 4 in 1 (was auch immer da heissen mag)
Laut Nvidia homepage ist es in erster Linie der AGP driver, aber soweit ich das verstanden habe, ist der neue eh in dem VIA chipsatz 4 in 1 drinnen...

BIOS erneuert (allerdings angeblich auch in dem 4 1 drinnen)

3dBenchmark und 2002benchmark test gemacht...
(Freund hat gemeint, da wird die Karte so belastet, dass wenn es das Netzteil wäre, dann stürtzt es sicher ab)
Test verlief ohne probleme...
!Nur Nascar nicht!

dann habe ich irgendwo so einen Atholn registry file gefunden (weiss nicht ob der alles verschlimmert oder nicht) allerdings geholfen hat er auch nix...

Dann Netzwerkarte umgehängt auf anderne slot, da in der system einstellung steht, dass der genau so wie die grafikarte den IRQ9 benutzt...
Doch da hat sich nichts geändert, eintrag bleibt gleich (in der Systemsteuerung und freeze gab es auch wieder...

DA ich dann so verzweifelt war, da es schon 18:30 und das Rnnen ja um 20:00 gestartet wird, habe ich mal Windows ME probiert...

das war nur drauf installiert ohne das ich dort schon öfter gewesen bin.

Geforce treiber 28.32, weil ich der alte 21.81 defekt war.
und habe Nrtzwerkarte wieder zum laufen gebracht spiel installiert...

Das Rennen hat es gehalten ;o) Nebenbemerkung, dafür lief das rennen besch....

Aja und was mir sonst noch aufgefallen ist, sowohl Nascar 4 und Nascar 2002 sind bei mir auf Direkt3D nicht spielbar, mit dem 27.xx auch 28.xx (mit dem 21.81) habe ich es nicht probiert) aufjedenfall habe ich da die totalen grafikfehler drinnen und es stürtzt gleich ab....

so das ist mal meine Sammlung, werde aber weiter daran arbeiten...

irgendwie galube ich schon langsam, mit INTEL wäre mir das nie passiert :rolleyes:
 
U

User

Also hab nen Athlon XP und bin voll zufrieden, lass mal die Finger von den lahmen Intel Kisten ;)

Haste im Bios vielleicht irgendwas geändert? z.B. Arbeitsspeicher zu scharf gestellt. Falls du was geändert hast notier dir doch einfach die momentanen Einstellungen und stell mal auf Default.
 
U

User 182

also für die GF2 gilt: keine Treiberversion über 23.11, ansonsten Freezes ohne Ende X(
(So stehts glaub ich auch irgendwo im Sierra/Papy Forum)

Vielleicht isses ja bei der GF3 auch so ?(
 
U

User

Original von Michael Fiedler
BIOS erneuert (allerdings angeblich auch in dem 4 1 drinnen)

Also Bios-Update ist soweit ich weiss bei den VIA Treibern nie dabei. Da muss man was extra runterladen bei Asus-
 
U

User 20

Dann Netzwerkarte umgehängt auf anderne slot, da in der system einstellung steht, dass der genau so wie die grafikarte den IRQ9 benutzt...
Doch da hat sich nichts geändert, eintrag bleibt gleich (in der Systemsteuerung und freeze gab es auch wieder...

Soweit ich informiert bin darf der IRQ einer AGP
Karte nicht geteilt werden. Daher bleibt auch der PCI
Steckplatz direkt unter dem AGP Slot immer frei (der
verwendet denselben IRQ wie der AGP Slot).
Ich würde Dir mal empfehlen die Netzkarte testweise
komplett auszubauen und wenns dann klappt einen PCI
Steckplatz suchen, der einen anderen IRQ verwendet.

Gruss Matthes
 
U

User 84

RE: also mal alle info`s zusammen fassen

Original von Michael Fiedler
ASUS A7V
Noch was: schalte die automatische Speichererkennung im Bios ab und stell die Werte von Hand ein, ich hatte auch pausenlos Abstürze, seltsamerweise nur mit N4 und damit waren alle Probleme gelöst.
Gruss Arndt
 
U

User 33

kann leider nitt weiterhelfen!!!

aber mein motto "never change a running system"!!!

bei mir läuft der 23.11 ohne probs

gruss boris
 
U

User 23

Also - beim A7V teilen sich PCI 1 und AGP definitiv den Interrupt. Ich selbst hab die Soundkarte in PCI 3, Netzwerk in 4 und ISDN in 5. Das klappt ganz prima. Wie du allerdings eine ISA-Soundkarte auf dem A7V unterbringst ist mir nicht klar. Es sei denn es gibt Versionen die nen ISA-Slot haben. Meins hat jedenfalls keinen.
Davon ab hab ich den 21.81er in der Asus-Variante laufen - ohne Probs bei GPL und N4.
Wie ich neulich feststellen musste kann aber auch ein Soundkartentreiber Freezes verursachen. Ich hatte in im Abstand von ca. 5 - 10 Sek. jeweils kurze Freezes von ein paar Zehnteln - nachdem ich nen anderen Soundkartentreiber installiert hatte. Noch dazu trat das erst nach so ca. 15 min fahren auf, sodaß ich auch erst an die Graka dachte. Wars aber definitiv nicht!

Malle

Nachtrag: Hab erst nach dem erstellen gemerkt, daß der thread schon gut 2 Wochen alt. Aber vielleicht hilfts ja trotzdem :D
 
U

User 195

hai michael,

das gefühl mit dem irre werden hatte ich über ostern auch.
hatte zwar in der vergangenheit ab und zu immer mal wieder einen freeze, aber kurz vor ostern hat es sich dann so zugespitzt das ich im prinzip nur noch freezzes hatte, obwohl ich an meinem sys seit 4 monaten nix geändert habe.
(athlon xp1600, msi.kt266 u pro, gf2).
dann hab ich angefangen die vielen guten tipps aus diesem tread hier anzuwenden, von irq wechsel graka & netzwerkk., bis bioseinstellungen usw.
...im endeffekt hat es zwar ein bißchen was gebracht, aber nach 2 sauberen rennen kam der freezze wieder.

und jetzt kommt der knüller:
neu aufgesetztes system, n4 und n2002 installiert und wieder freezzes - daraufhin n2002 deinstalliert (war aber auf einer anderen part.) und seither läuft alles problemlos, keinen einzigen freezze mehr seit über einer woche.
das ist doch der witz, oder???
auf alle fälle kann ich mir keinen reim darauf machen....
einer von euch vielleicht??? ?(
bin für alle weiteren tipps und anregung absolut offen!
 
U

User 47

Versteh das wer will,aber seit ich das Brennprogramm aus der Taskleiste entfernt hab sind die screen freezes weg.


Rainer
 
U

User 181

hmm ich schätze mal es liegt entweder an deinem netzteil, oder du hast im bios die speichertimings zu scharf angesetzt. schau doch erst mal nach den timings und setze die mal zum testen auf laangsamsten wert. in 90% aller fälle liegt es an zu scharfen ram-timings oder netzteil. "freezes" sollten aber nicht durch einen geteilten irq kommen! aber auch das kannst du mal nachschauen. was für ein betriebssytem hast du eigentlich?


gruss marc
 
U

User 124

Re:

Original von Marc Dibo
"freezes" sollten aber nicht durch einen geteilten irq kommen! ....

Doch! :)
Bei mir war es der Fall. Ich habe auch jetzt vorige Tage erst irgendwo gelesen, daß Geforce Graka schonmal Probleme hervorrufen können, wenn sie keinen eigenen IRQ haben. War in irgendeiner Spiele-Zeitschrift glaub ich.

Seitdem meine GF2 nen eigenen IRQ hat (nochmal Dank Ole :) ) hab ich diese Probleme mit Freeze die ich vorher hatte, nicht mehr.

so long

Olaf
(the driver formely known as the Rodlerin from Venezuela, which hates the biketrack Martinsville as much as he can) :P
 
U

User 181

probleme auf alle fälle! jeder der winXP mit einem amd prozessor betreibt sollte mal unter "START"- alle programme-zubehör-systemprogramme-syteminformationen"schauen. hier sind unter "hardwaresdourcen" im untermenü alle IRQs aufgelistet.schaut mal ob die grafikkarte die gleiche kennziffer wie ein anderer komponent abbekommen hat. bei mir hat sich anfangs der usb-controller den irq mit der geforce geteilt. schlimmer ist wenn sich die graka einen irq mit der netzwerkkarte oder noch breitbandigeren geräten teilt. da kommst es dann zu einen starken performanceverlust oder wie olaf schon meinte: "abstürzen". aber wie gesagt, das ist nur eine mögliche ursache...
 
U

User 195

glaube kaum das es am netzteil liegt, ich habe das enamax 300watt, das hat eigentlich genug power.

das mit den speichertimings ist sicherlich richtig, hab da auch schon rumgefummelt, muß mich aber vielleicht nochmals genauer dahinterklemmen.
auf der anderen seite hab ich im bios "spd" eingestellt, das sollte ja eigentlich alles selber machen???

mein sys läuft unter me und das eigentlich störungsfrei, das sollte wohl nicht das problem sein.

was vielleicht noch eine mögliche fehlerquelle wäre der onboard-raidcontroller und meine 2x 40 g platten, aber wie gesagt, es läuft ansonsten eigentlich ganz prima.

aber ich will euch nicht weiter verrückt machen, seit ca. 1 woche läuft es eigentlich wieder einigermassen und das rennen konnte ich auch ohne probleme fahren, hoffen wir mal das es so bleibt.

auf alle fälle vielen dank für die tipps und anregungen, hat mich doch ein gutes stück weitergebracht.

*dervoreinerwochenochambodenzerstörte*undlangsamwiederaufrechtgehende* :]
 
Oben