Ich habe die Schnauze voll , endgültig

U

User 331

Original von Andreas Ruehl
ich finde, ein "vr"-rating ist allemal besser als das chaos im moment. vielleicht einfach mal probieren - und dann sehen, wies wird.

Was nützt es denjenigen die OFFLINE üben oder auf Servern fahren die kein RATING haben ?
 
U

User 57

Was glaubst Du denn wo die anderen VR'ler ihr Rating her haben? Mein LPI ist z.Zt so ca. 50, alles auf öffentlichen Servern erfahren. Wo ist das Problem? 'Nen LPI von 20 bekommt man an 2 Abenden zusammen.

Bernard
 
U

User

Hat ja auch jeder und da fahren alle sinnig
Naja, bei Wrecker biste machtlos.
Aber man kann selber viel zur Unfallvermeidung beitragen, um die geht es hier letztendlich. Das heisst nichts anderes das sich das jeder shooti selber aneignen muss was später eh in einem Cup verlangt wird.
Ich habe einige von den "Ich werde immer geschrottet" Postings der letzten Zeit mir zu gemüte geführt. Also Replay besorgt und nachgekuckt was dort Sache war. Ziemlich viele verurteilen das verhalten im Rennen was sie sich selber rausnehmen.
Klar, wenn ich nen Fehler mache dann heisst das nur.
Wenn jemand anders nen Fehler macht dann ist das der HighRisk Racer.
Nascar bedeutet nicht nur auf andere aufzupassen, sondern in erster Linie auf seinen Arsch zu gucken den man ins Ziel bewegen sollte.
 
U

User

Also zu einem Unfall gehören in 98% der Fälle immer zwei. :]

Die anderen 2% bestehen aus Fahrern die meinen sie sind alleine auf der Strecke. Dummerweise fahren diese 2% in jedem Rennen mit. :D

Ich lass mich dann mal überraschen mit den Ratings, so wie ich es verstanden habe wird momentan ja nur drüber nachgedacht.

PS: Ein Voting der Shooties zu dem Thema wäre nicht schlecht, dann können wir uns eine Diskussion wie bei den Regeln für 2003 sparen. So bringt jeder seine Meinung ein und am Ende entscheidet die Mehrheit.
 
U

User 195

Original von Klausi Wember
Nascar bedeutet nicht nur auf andere aufzupassen, sondern in erster Linie auf seinen Arsch zu gucken den man ins Ziel bewegen sollte.

hab ich mir so oder so ähnlich auf die stirn gemeisselt...! :]
 
U

User 358

Sind damit jetzt die Ratings auf Sierra gemeint? ?(
Wenn ja, dann kann man es wieder so und so sehen.
Einerseits will jeder seine LPI halten oder ausbauen, andererseits will jeder seine Ratings verbessern, und fährt daher womöglich riskanter.
Ich glaube kaum, dass dadurch die SOs verbessert werden.
Es kann sich ja schon jeder mal nen zweiten Account auf Sierra anlegen, quasi einen "Ratings-sind-mir-wurscht"-Account, damit kann man das "Problem" ganz einfach umgehen.
Ist zwar rien hypothetisch gedacht, andererseits kann man es auch folgendermaßen sehen:
Jemand - z. B. ich :D - fährt ab und zu auf Open Servern, um sich ein gescheites Rating anzulegen.
Und da das auf Open Servern meist recht schwierig ist, solange man noch niedrige Ratings hat (-> keinen Zugriff auf die meist recht guten, Rating-beschränkten Rennen), wird sich erst recht keiner, der schon ein gutes Rating hat damit im Shootout fahren.
Dadurch macht man sich es zwangsläufig kaputt, denn wenn man das mal mit jemandem durchspielt, der eine 5 im Rating hat (sagen wir bei den SW´s), dann kann er im SO vermutlich einfach nur verlieren.
Derjenige wird sogar auch bei einem Sieg vermutlich einfach nur seinen Durchschnitt halten können, Aufstiegchancen bzgl. eines besseren Ratings gibt es nicht.
Die Konsequenz:
Derjenige wird - falls man irgendwie erzwingen kann, dass man nur einen Account hat (wohl eher nicht) - im Rennen dementsprechend fahren und vielleicht dadurch den einen oder anderen Crash verursachen.
Somit würden - nach meiner Einschätzung - Ratings die Rennen eher verschlimmern, also ich sehe da nicht wirklich einen Vorteil bzw. ein Verbesserungspotential, mein Beispiel würde sogar noch darauf hinauslaufen, dass Fahrer, die sich ein gutes Rating auf Open Servern angelegt haben, bestraft würden.
Aber wie gesagt, das ist alles rein hypothetisch - in Wirklichkeit könnte das ganz anders aussehen.
Und da sich dann wohl jeder rational denkende Fahrer einfach einen "Ersatz"account für den SO anlegt, bleibt die Wirkung von Ratings doch absolut ohne Nutzen.

just my 2 cents...korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 
U

User 331

Da habe ich etwas aufgewirbelt ! :rolleyes: ;)

Ich meinte natürlich die Gefahr immer auf Wrecker zu stoßen. Ich für meinen Teil will mein knapp 80 LPI nicht verlieren und fahre lieber OFF oder auf unserem Teamserver.
 
U

User 88

Pffuh, das war ja richtig viel zu lesen.

Wir haben jetzt den 4. November. Die Teilnehmerzahl an den Shootouts sinken seit ein paar Rennen wieder. Haben doch vor gut einem Monat noch viele gejammert, die Shoot-outs sind übervoll weil 40 und mehr "fuhren" sind es mittleriweile wieder sinnvolle 25. Es gibt zwar keine Studien zu dem Thema, aber ich glaub ab einer gewissen Schwelle (sozusagen Konstante) steigt die Anzahl der Unfälle mit steigender Teilnehmerzahl exponentiell.

Alex, (Thread-Starter) ich weiss ja nicht wann du das letzte mal mitgefahren bist, aber probier es einfach wieder. Falls es nicht besser wird,

* warte auf nächstes Jahr wenn selbst die Shootouts nach einer gewissen Zeit kostenpflichtig werden (meiner Meinung nach wird es spätestens im März sehr einsam auf den Servern)

* oder es werden wirklich Ratings eingeführt. Und zwar BEIDES, nämlich die LPI als auch das "normale" Rating für SS/SW/ST/RC. Dann allerdings sollte man in den Samstags-Trainingssessions ebenfalls Ratings (0-9) einführen, denn wer fährt schon gerne mit Real-Name auf Papy?

Von den "Pre"Sichtungen in den Shootout-Trainings am Montag halt ich nicht soviel, die würden das Problem nur verlagern. So wie wenn die Polizei einen bekannten Drogenumschalgplatz "räumt" und dann dafür woanders gedealt wird.

Dem Argument von Christian "ich möchte mein LPI von 80 nicht verlieren" kann ich nichts abgewinnen. Was willst du wem damit beweisen? Du bist schon in der besten Online-Liga!?! Wohin willst du denn noch? :happy:
 
U

User 407

Original von Reinhard Frey
oder es werden wirklich Ratings eingeführt. Und zwar BEIDES, nämlich die LPI als auch das "normale" Rating für SS/SW/ST/RC. Dann allerdings sollte man in den Samstags-Trainingssessions ebenfalls Ratings (0-9) einführen, denn wer fährt schon gerne mit Real-Name auf Papy?
...was die Frage aufwirft, wie es mit den Realnamen gehandhabt werden soll. Ich z.B. fahre bis jetzt auch nicht mit meinem Realnamen auf den Papy-Servern, habe deswegen da auch kein Rating. Wäre praktisch, wenn man seine Ratings auf einen anderen Account sozusagen verschieben könnte, aber ich nehme mal nicht an, dass das geht.
 
U

User 88

Das ging nur von Nascar-4 auf N2002. Aber soweit ich weiss nicht zwischen N2002-Accounts. Eben deswegen auch die Möglichkeit auf VR-Servern (nämlich beim Samstags-Training) Ratings aufzubauen. Einerseits hat man dann ein Rating, andererseits ist man den Track SICHER schon mal gefahren - also zwei Fliegen mit einer Klappe. Toll, was? :]
 
U

User

Original von Reinhard Frey
Das ging nur von Nascar-4 auf N2002. Aber soweit ich weiss nicht zwischen N2002-Accounts. Eben deswegen auch die Möglichkeit auf VR-Servern (nämlich beim Samstags-Training) Ratings aufzubauen. Einerseits hat man dann ein Rating, andererseits ist man den Track SICHER schon mal gefahren - also zwei Fliegen mit einer Klappe. Toll, was? :]

hehe reinhard,

wir sind schon wieder mal einer meinung. allerdings muß ich sagen, daß ich nur mir realname fahre - ob auf openservern oder nicht, mir doch wurscht! - und meine lpi immer um die 20 rumdümpelt, weil ich rennen auf papyservern nicht ernst nehme. egal, kann man ja verbessern.

zu der realname geschichte: ich bin noch kein einziges rennen - gpl, nascar - unter nick gefahren und wüßte auch ehrlich gesagt den grund nicht. was interessiert es mich, wenn alle andern es nicht tun? selbst bei ego shootern hatte ich anfangs mal nen nick (the lawyer (das zog schüsse magisch an!)) habs aber dann aufgegeben. ruehl wirkt so entschlossen und furchterregend :D klär mich doch einmal einer auf, wozu nicks auf open servern gut sind. danke

gruß

rühl
 
U

User 402

pffhh...diese rating-diskussionen entwickeln immer schwerst nachzuvollziehbare argumentationstränge, dass a wahre freud is...

1. es ist so, dass die häufigen "incidents" in den shoots nicht aus boshaftigkeit, sondern unvermögen (sprich mangelnder übung) bzw. zu wenig seriosität(blödes wort...mir fällt jetzt ka anderes ein) entstehen.

wie wir alle von div. openraces wissen, reichen 1-2 wrecker um ein ganzes race zu ruinieren...

mit einer min. lpi (wwi 10 laps) und einem rating von sag ma 2, sind leute die komplett "unbedarft" zu den shoots erscheinen zumindest gezwungen, das absolute erforderliche minimum an practice in open races zu erbringen. (btw...eine schlechte vorbereitung für ein shoot sind openraces bei gott nicht...würd die openraces fast als SO-simulation bezeichnen...da lernst du wrecks avoiden wie bei nichts anderem...wertfrei gesprochen)

i müsst lügen und i fahr kaum open races, aber a lpi von 10 kann ka problem sein und a rating von 2 hat ma nach ca. 4-5 halbwegs sauberen races...muss ma noch net mal annähernd gewinnen...

wenn du kein rating von 2 schaffst, machst was falsch und dann is die zeit für ne liga auch noch net reif...ne ganz "natürliche" auslese...dazu sind die ratings ja auch da...

2. die jungs die sich um ihre mörder-ratings sorgen machen:

a. is doch scheissegal, ob ich wegen nem shoot einen rang verliere...also ich kenn kaum wen, der phatte probs für ratings verteilt...

sind einem seine ratings aber sooo unnachvollziehbar heilig, dann...

b. ...bedenkt, dass das shoot EIN rennen pro woche is...fährst du noch EIN-ZWEI practices mit...sind das 3 races pro wochen in denen die "heilige kuh"-rating in gefahr gerät...meine fresse...verlierst nen rank und hast ihn in 3-4 open races wieder...kann für einen alten "rating-rocker" doch kein problem sein...was solls...vor allem in anbetracht dessen, dass es den shoots qualitativ was bringen könnte...was wieder deine rating-verlust-gefahr verringern würde...

fazit: die ratings sind sicher kein allheilmittel und machen aus den shooties net über nacht musterschüler...darum geht's auch nicht...aber es gibt sie und man könnte sie verwenden um eine (nach der aktion verschärfte "shoot"-regeln, weitere) verbesserung der shootout voranzutreiben...

hurz...ich habe gesprecht :)

yours fvn.
 
U

User 282

Genau Frank!!

Irgendein gefordertes Rating kann doch nur eine Sache von 2 Nächten sein...

Und man kann sich die Hörner abstossen und kommt nicht völlig unvorbereitet in die SO

Also wo ist das Problem???

Meine lpi's sind um die 40 obwohl ich nur SS mit möglichst vielen Leuten fahre (also die gefährlichen)

Soooo schwer kanns ja nicht sein.

Ausserdem gibts ja die Chance eines lpi-Verbesserungs-Race, einer hostet, man fährt ganz easy z. B. 200 Runden....

Andy
 
U

User 157

Ich würde noch etwas weiter gehen und ein gewisses Rating in den einzelnen Strecken-Wertungen fordern (also ss, sw, st und rc). Jemand, der sich ein Rating von z.b. 3 auf ss eingefahren hat, hat mit Sicherheit mehr Erfahrung im Vergleich zu einem Fahrer, der 1 oder 0 Rating hat.
 
U

User 331

Original von Reinhard Frey
Dem Argument von Christian "ich möchte mein LPI von 80 nicht verlieren" kann ich nichts abgewinnen. Was willst du wem damit beweisen? Du bist schon in der besten Online-Liga!?! Wohin willst du denn noch? :happy:

Ich weiß und ich bin auch froh, daß "mein" TEAM hierher wechselt. Zudem haben wir CHRISTOPHER BETZ, #216 als TEAM-Mitglied aufgenommen. :D
 
U

User 331

Original von Steffen Schmoranz
Ich würde noch etwas weiter gehen und ein gewisses Rating in den einzelnen Strecken-Wertungen fordern (also ss, sw, st und rc). Jemand, der sich ein Rating von z.b. 3 auf ss eingefahren hat, hat mit Sicherheit mehr Erfahrung im Vergleich zu einem Fahrer, der 1 oder 0 Rating hat.

Das wird zu kompliziert/hart. So ist ja jeder gezwungen sich tagelang auf SIERRA-Servern "herumzutreiben". Nicht das das schlecht wäre, aber (wi schon festgestellt) wurde nimmt die Zahl der SHOOTIES doch rapide ab seit dem Beitrag gezahlt werden soll. Also warten ! :D
 
U

User

das ist einfach nicht richtig. du must nicht tagelang rumeiern auf irgendwelchen papy servern. du kannst dein rating auch bei trainings verbessern (soferns angeschaltet ist). und ich denke mal, daß jeder, der dann "privat" hosted auch mit ratings hosted und da haste ruckzuck ein rating.

die einstellung: ich trainiere stunden und tagelange "offline" und komme dann mal schnell zum online rennen ist GRUNDFALSCH. offline und online haben NIX miteinander zu tun. ein offline-race ist keine vernünftige vorbereitung auf ein shootout. und schon gar nicht reines hotlappen.

wieso will das nicht in die köpfe? weils keiner wahrhaben will, etwa? weil die onlinekosten ins unermeßliche wachsen? dazu ein wort von einem, der schon ne weile dabei ist im online-renn"sport":

dies ist kein rennsport für arme. wer sich onlinezeiten, die das 4-5fache pro woche der zeit betragen, die man für 1 shootout braucht, nicht leisten kann, sollte einen rückzieher machen. es mag ausnahmen geben. mir ist nur noch keine begegnet in 4 jahren.

gruß

rühl

ps.: doch! jan beyer in gpl. aber ausnahmen bestätigen die regel :D
 
Oben