huch, fritz walter....

U

User

tot.

und das während einer wm :( :( :(

nachruf an der stelle kommt nicht, weil ich dazu ja viel zu jung bin... jaja...

aber ein paar solche typen mehr würden dem deutschen sport und fußball im moment recht gut tun.

da geht einer im falschen augenblick, naja, er konnte es sich wohl nicht aussuchen.

rühl
 
U

User 79

Es ist zwar leicht den Alten hinterher zu trauern,aber im Falle Fritz Walters muß man schon schlucken. ;(

Ich geb Dir Recht Andreas.Von Ihm sollten sich viele ne Scheibe abschneiden.Immer noch!!!!
 
U

User

Da ich Fritz flüchtig kannte, darf ich wohl sagen, dass auch er kaum einen richtigen Moment zum Sterben hätte benennen können... ;-)

Ich denke nicht, dass ich trauere, dass Fritz tot ist, weil Menschen nunmal sterben und Fritz mitnichten superfit im Saft stand, sondern sehr alt geworden war.

Fritz war ein einfacher, leicht bis schwer naiver Mensch - frei von jeder Arroganz oder Selbstherrlichkeit. Bösartig würde man sagen: Ein Einfaltspinsel.

Im guten würde man aber eingestehen müssen, dass die einfachen, braven Menschen schon immer die wahren Helden waren. Auch wenn sie nicht Fussballspielen können und ihr Leben nur damit verbringen ihre Familien zu ernähren, zu lieben und ansonsten keinem weh zu tun. Bescheidene Menschen eben.

Deshalb möcht ich viel lieber wissen, dass es solche Menschen überhaupt noch gibt.

Fritz war ein unheimlich Netter. Mehr kann man im Leben nicht erreichen.

Für Menschen wie Fritz müsste man fast "Danke" sagen.

Grüße an Seppl (der ja unmittelbar nach dem 5:0 gegen Wales gestorben war - insofern haben die beiden den perfekten Zeitpunkt gewählt)!

Tschüüß...

P.S.: Nachdem die deutsche Elf nun für ihn gewinnen möchte, frage ich mich indes, ob im Falle eines tatsächlichen Sieges vor dem nächsten Spiel auch einer sterben muss, damit die Equipe auch dann wieder gewinnen möcht...
 
U

User 15

P.S.: Nachdem die deutsche Elf nun für ihn gewinnen möchte, frage ich mich indes, ob im Falle eines tatsächlichen Sieges vor dem nächsten Spiel auch einer sterben muss, damit die Equipe auch dann wieder gewinnen möcht...

:happy: :happy:

Ich seh jetzt schon die Schlagzeilen: Deutschland unglücklich im Halbfinale gescheitert und Kaiser Franz ist schuld :] :D :D

gruß

Uli
 
U

User

Vielleicht zählt ja der südkoreanische Fan, der sich am Strand verbrannte, um als Geist und 12. Mann seinem Team zu helfen...

Aber Beckenbauer und / oder Rühl wären ja auch net schlecht. Titop ist ja sicher schon untergetaucht...
 
U

User 40

Man stelle sich vor, Ramelow würde sich verbrennen und wäre als Geist immer dabei, man würde ihn nur durch Exorzismus los.
 
U

User

lol

In dem Fall würde das der Papst auch mal wieder selber machen - wenn Edmund "Bitte, bitte..." sagt.. ;-)
 
U

User

Aber Beckenbauer und / oder Rühl wären ja auch net schlecht. Titop ist ja sicher schon untergetaucht...

tja, da haste dich schon wieder geirrt. tse tse tse. mit titop ists wie mit bob in "whats about bob?" er ist nie weg. sehr anhänglich der kerl :D

übrigens hier mein tip für das spiel gegen die usa:

die deutsche mannschaft gewinnt 2:1 in der verlängerung.

grüße

rühl
 
Oben