HILFE - Fehler beim BOOTEN

U

User 1225

HILFE - Fehler beim BOOTEN / erledigt !!!

hallo...

in meinem system sind zwei platten, eine IDE und eine SATA, und auf beiden ist XP installiert.
beim 1. hochfahren hat es super mit dem windows-bootscreen funktioniert, konnte zwischen beiden sytemen auswählen.
beim 2. neustart bekam ich folgenden fehler:


normales hochfahren:
bildschirm bleibt mit folgender einstellung stehen: DISK BOOT FAILURE,INSERT DISK AND PRESS ENTER

hochfahren mit F8:
bootscreen vom mainboard
Auswahl: festplatte 1st Master Samsung (IDE)

dort bekomme ich wieder den normalen bootscreen und ich kann zwischen beiden systemen auswählen.
xp auf IDE 160gb -> ok!
xp auf SATA 640gb -> ok!

fahre ich allerdings im mainboard-bootscreen mit:
Auswahl: festplatte 3rd Master WDD (SATA) hoch, bekomme ich wieder folgenden fehler angezeigt: DISK BOOT FAILURE,INSERT DISK AND PRESS ENTER


meine frage ist: Wie bekomme ich das wieder weg und der rechner fährt bis zum normalen bootscreen wieder hoch?

Mainboard ist ein ASUS A8N-SLI
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2937

ich denke mal da ist was in der boot.ini krumm... ich hatte mal sowas ähhnliches mit linux und windows, da konnte ich diesen linux bootmanager neuinstallieren, vll. klappts ja bei dir mit fixboot per reparaturkonsole (über die windows-cd booten)
 
U

User 1225

dank TS und Roberts und Volkers Hilfe, habe ich den Fehler schon gefunden.

es war eine einstellung im BIOS. :rolleyes:
 
U

User 1225

ich hatte nicht gesehen, dass ich die IDE als master im BIOS unter Festplattenmanagment stellen kann/muss.

bei first bootdevice konnte ich nämlich nur FESTPLATTE auswählen.
 
U

User 3116

Same problem here.
Leider ist die Festplatte nicht mal mehr im BIOS zu sehen. Ist via SATA angeschlossen.
Hat wer ne Idee wie man die wiederbeleben kann? Hoffnungsloser Fall, oder?
 
U

User

Du könntest versuchsweise mal mit Parted Magic einen Blick drauf werfen.
Läuft die Platte denn beim booten noch an? Ich habe bei einer "stummen" Platte auch schon mal erlebt, das die mit verwenden eines anderen Stromsteckers wieder ansprang.
 
U

User 3116

Eine andere Stromleitung habe ich schon probiert, allerdings hängt hinter der Stromleitung noch eine Verlängerung und an der Verlängerung noch ein SATA Stromadapter. Fujitsu Siemens lässt grüßen. :rolleyes:

Kann parted magic was erkennen, wenn das Teil nicht mal mehr im BIOS auftaucht?
 
U

User 3116

parted magic hat leider keine Festplatte erkennen können. Danke für die Hinweise.
 
U

User 689

Hab auch grade nen Kundenrechner hier stehen, bei dem die Platte zwar noch anläuft, aber in mehreren Rechnern und im externen Gehäuse nicht mehr erkannt wird.
Sterben wohl den Hitzetod derzeit :)
 
U

User 420

bei mir scheint die festplatte auch das problem zu sein (?):

rechner fährt hoch, produziert einen bluescreen, der so schnell weg ist, das man nichts lesen kann und startet dann direkt wieder neu

hab versucht mit f8 den automatischen neustart zu unterbinden, komme aber nur in ein auswahlmenü, in dem ich bestimmen kann, von wo ich booten möchte - da ich keine boot cd habe (oder sie nicht finde), kann ich nur festplatte auswählen mit dem immer selben ergebnis

jemand eine idee? einen tipp?
 
U

User 3116

Versuch mal in den abgesichter Modus zu kommen, beim Booten F5 drücken und dann z.B. abgesichtern Modus mit Netzwerkunterstützung starten, falls die Windows-Installation noch so weit kommen sollte.
 
U

User 420

danke marc :)
f5 hat geholfen, den automatismus zu stoppen

fehlermeldung ist: unmountable boot volume

werd mal googlen, aber hört sich für mich nach festplatte an, oder?
 
U

User 3116

Die defekte vermeintlich Festplatte, welche die Meldung "disk boot failure" ausgab, war nicht defekt, sondern der SATA Kontroller des Mainboards. Mit SATA via PCI Karte läuft die Festpaltte nun wieder. :rolleyes: Daher kann es nie schaden, wenn man bei 4 SATA Anschlüssen 2 SATA Controller auf dem Mainboard hat. ^^

Vielleicht noch ein kleiner Hinweis an dieser Stelle auf testdisk, einem kleinen Tool, Ein Kumpel von mir hat damit gestern eine Partition innerhalb von 10 Minuten komplett wieder herstellen können, wofür ein anderes Programm über 500 Minuten mit unsicherem Ausgang brauchen wollte.
Muss nicht installiert werden und sollte auf keinem Rettungssystem bzw. LiveDVD fehlen.

TestDisk is a powerful free data recovery software! It was primarily designed to help recover lost partitions and/or make non-booting disks bootable again when these symptoms are caused by faulty software, certain types of viruses or human error (such as accidentally deleting a Partition Table). Partition table recovery using TestDisk is really easy.

TestDisk can
  • Fix partition table, recover deleted partition
  • Recover FAT32 boot sector from its backup
  • Rebuild FAT12/FAT16/FAT32 boot sector
  • Fix FAT tables
  • Rebuild NTFS boot sector
  • Recover NTFS boot sector from its backup
  • Fix MFT using MFT mirror
  • Locate ext2/ext3 Backup SuperBlock
  • Undelete files from FAT, NTFS and ext2 filesystem
  • Copy files from deleted FAT, NTFS and ext2/ext3 partitions.
TestDisk - CGSecurity
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben