Hilfe erbeten: Der Porsche in der Eau Rouge...

U

User 32826

Servus zusammen,
Als kurze Einleitung: ich fahre seit Januar 2022 und war mit Frontantrieb auf Spa eigentlich sehr sicher und konstant mit tiefen 2:18er Zeiten unterwegs. Eau Rouge ging gut Vollgas und am Ende der Gerade standen 265/266 auf dem Tacho.

Nun bräuchte ich mal etwas Hilfe von den schnellen Proschejungs hier, nachdem ich vor Kurzem auf den Porsche umgestiegen bin ;-) Einfach, weil er das schönste Auto ist und mich er mich schon immer reizt. Ebenso macht er vom Fahrverhalten einfach viel mehr Spaß. Auf allen Strecken komme ich gut zurecht.
Mittlerweile bin ich auf Spa nach etwas Training offline im Hotlapmodus im Porsche auch bei tiefen 2:18er Zeiten auf Spa angekommen. In einigen Kurven sehe ich selbst noch etwas Potential. Mit noch viel Training und etwas Glück könnte vllt eine 2:17.9 drin sein

Ein großes Problem bleibt: Eau Rouge mit Vollgas bereitet große Probleme.. mal gehts (dann Ende Gerade 261/262 Tacho), mal nicht... einfach zu unkonstant ;-) Aber vor allem online (etwas schlechterer Grip?!) kann ich Eau Rouge NIE Vollgas nehmen und verliere immens Zeit. Ich habe bezüglich Setup jetzt schon etliche Stunden reingesteckt. Welchen Heckflügel fahrt ihr denn auf Spa? (und welches Rake?) Bin für alle Tipps dankbar (y)
 
U

User 32826

Evtl habe ich mich falsch ausgedrückt: Welche Setup-Einstellungen (von den schnelleren Porschejungs hier) bringen in der Eau Rouge mehr Sicherheit ?
Linie ist mir klar, offline im Hotlapmodus bekomme ich es ja auch meistens mit Vollgas gut hin.. hier scheint das Gripniveau aber wohl einen Tick besser zu sein als online.
 
U

User 27830

Frontmotor, Dominik. Kann man aber drauf kommen.
Ja könnte man, bin ich aber auf die Schnelle nicht und dachte nur ???

Welche Setup-Einstellungen (von den schnelleren Porschejungs hier) bringen in der Eau Rouge mehr Sicherheit ?
Wie Marcus schrieb muss man das sehen, um zu wissen wo man ansetzen muss.
Untersteuern oder übersteuern, wo (rechts bergauf oder links über Kuppe oder beim lastwechsel,…)
Zu viele Möglichkeiten um eine pauschale Antwort geben zu können.
Und grade der Porsche ist - wenn auf schnell getrimmt - nicht einfach zu fahren
 
U

User 32826

Gripverlust "Ende rechts bergauf", sodass ich die folgende "links über Kuppe" zu stark schneide und das Tracklimit überschreite.
 
U

User 21315

Fährst du die Standardsetups? Die sind vollkommen unbrauchbar. Versuch mal Max. Negativer Sturz, Spur vorne wie hinten -0.2 (+ - 0.1), federraten komplett weich, Federweg vorne zwischen 5-15mm, hinten 0, Anschlagpuffer vorne 2000-2500 und hinten etwas weicher. Höhe vorne 53mm und hinten zwischen 64-67mm je nach Flügel (5-7, Splitter 0). Fahre 16er Qualifyingpace und 17er rennpace.

Bitte vergiss den hotlapmode, der ist absoluter Mist und spiegelt nicht die Verhältnisse einer normalen Wochenendsession wieder.
 
U

User 21315

In Angelegenheiten des Porsche kannst du dich gerne bei mir melden, schau dafür mal im Howe Simracing Discord vorbei ;)
 
U

User 32826

Danke Dennis für deine konstruktive Hilfe.(y)(y)(y)
Ich fahre keine Standard-Setups, sondern baue auf jeder Strecke selber. Ich bin relativ nah an den von Dir geposteten Settings.
Federweg vorne 13mm, hinten fahre ich allerdings schon etwas Federweg auf SPA, weil es mir subjektiv stabiler vorkommt. Anschlagpuffer etwas weicher und Federrate um einen Klick härter.
 
U

User 32826

Kurze Rückmeldung für andere, die es vllt auch interessiert und mitgelesen haben:
Meine (falschen) Spureinstellungen haben mir in der Eau Rouge Probleme gemacht, mit etwas mehr Ausprobieren rund um -0.2 harmoniert es bei meinem persönlichen Setup deutlich besser. Nochmal danke für die Hilfe an Dennis.

Es wäre schön, wenn hier Leute etwas offener bzgl. Setup wären und man sich gegenseitig hilft. Manchmal habe ich das Gefühl hier herrscht etwas Geheimniskrämerei als würden alle gegeneinander um die Weltherrschaft fahren ;-) Gibt doch bestimmt mehr Proschefahrer hier, die schneller als meine 2:18:0 sind.
 
Oben