Heute CC Indy: Geht das so weiter ???

U

User 257

Noch so ein Katastrophenrennen wie Pocono. Irgendwie ist seit den Neuzugängen der Hund drin (obwohl ich diesen nicht die Schuld an dem Desaster geben will). Die Leistungsdichte ist einfach zu groß. Manche sind urschnell, und andere führen sich auf als würden sie das erste Mal Nascar fahren. So kann das doch nicht weitergehen! Da ist schade um die Zeit. Da gibts Leute die bleiben bei Gelb stehen (in der letzen) und winken die anderen vorbei, (normal gibts da doch Black Flag bei überholen unter Gelb) dann wird beim Restart 3wide in die erste Kurve gefahren, dann blocken die Langsamsten die Führenden und fahren zick zack als würden sie Probleme mit der Carcontrol haben ...

Ich tue mir das in Watkins Glen nicht an, da gibts ja sowieso dauergelb.
 
U

User 287

Naja was gibts da zu sagen.. vielleicht müsste das Grid echt mal aufgeräumt werden. Leute wie Claudis Karch, Dirk Reiter, Roland Rauch und 1-2 andere haben meiner Ansicht nach nichts mehr im CC zu suchen und sollten zu den Bushis oder gar in den Winston Cup geschickt werden. Aber das würde vermutlich nichts daran ändern, dass die nächsten Rennen weiter sehr yellowlastig bleiben werden. Da hilft nur üben, üben, üben oder man schickt jemanden wieder zurück in den SO.. aber so hats wirklich wenig Sinn, auch wenn die wenigen Green Phasen mir tierisch Spaß machen.
 
U

User 315

also ich bin immer vorsichtig direkt nach einem Rennen im Forum was zu schreiben...aber ein paar Dinge möchte ich schon ansprechen:

1.) scheiss yellows
2.) ich werde mir wohl eine völlig andere Boxen Strategie (wenn überhaupt) ausdenken müssen. Ich habe schwer nachgedacht ohne Stop durchzufahren, besser wär´s gewesen.
3.) Wieso haben manche Leute Probleme damit dass man beim Start probiert zu überholen (3-wide auf der Fronstraight) ? Ich meine soll ich ewig vom Gas gehen um nicht zu überholen ? 3-wide in Turn1 ist natürlich völliger Schwachsinn.
4.) Wozu gibts autochat ? zb "pass low" ?
5.) Manche Leute fahren auf den Geraden Zick-Zack. Was soll das ??? Blocken ???
6.) Unforced errors...kann jedem mal passieren...war einmal auch richtig quer gestanden...aber manch einer sollte sich fragen ob er nicht ein stabileres setup verwendet.
7.) Kein Bock auf Watkins Glen, und schon garnicht mit Yellows.

Ich hoffe Ulli macht ein paar Statements.
 
U

User 269

Wars echt so schlimm?
Last euch nicht entmutigen!

Habe Glen gerade auch in einem Race gefahren und finde die Strecke viel besser als Sears (wegduck)!

Auch mit wenig Lust, diese Stercke sollte man nicht auslassen, nur meine Meinung (Euphorismus).

Kopf hoch, wir sind doch Alle nur Menschen!

Fahrt, fahrt... fahrt die Strecke!!!!!!!!!!

Ciao BF
 
U

User 287

Nujo, mit Yellows on hats da wenig Sinn, weils da normalerweise noch mehr Ausfälle gibt. Wir sind gerade einmal glaub ich 5-6 Laps am Stück gefahren.. bei 48 Runden. Da ist der Wurm drin.. *nachdenk*
 
U

User 269

Uups,

jetzt war ich von Glen noch so begeistert, da habe ich glatt übersehen, daß es hier um Indy geht.

Sorry, sorry!!

Jeppa, jeppa irgendwann muß doch mein Orientierungssinn auch mal "Hallo" sagen.

Einfach drüber wegsehen, mach ich auch so. :P

Ciao BF
 
U

User 304

Kleiner Hinweis: Road Course = Yellow OFF (lt. VR-Regeln)

Glen wird also wieder Yellow frei. ;)
Und meine persönliche Meinung ist, daß man auf einem RC am meisten lernt. Hab' ich heute Abend beim Race auf dem Smudo-Server selber festgestellt.

Markus
 
U

User 315

ein kleiner "Rennbericht" ist online. naja vielleicht ein wenig zu zynisch :)

link ist unten

mfg

Claudius
 
U

User 307

Tja, was soll man dazu sagen ?(

Liegt es wirklich an "uns" Neuen, oder vielleicht daran, daß das Feld doch erheblich voller geworden ist.

Ein 3-wide in Turn 1 löst bei mir allerdings schon Kopfschütteln aus, da ich dies, das gesamte Rennen in der Spitze (obwohl sicherlich möglich gewesen) nicht gesehen habe.

Warum die Yellows auch immer ausgelöst wurden.
Am Beispiel von Christoph sieht man, wie man es richtig macht. :]

Trotz eines Stops ist er weit nach vorn gefahren und das wohl nur, weil er nicht mit kalten Reifen gleich "volle Kante" gefahren ist.

Fehler können jedem passieren, wie man an meiner Black Flag in Pocono gesehen hat. Aber bei derart vielen Yellows ist es für mich eine Selbstverständlichkeit mal eine Rennfluß hineinzubekommen, indem man nicht voll pusht.
 
U

User

weil er nicht mit kalten Reifen gleich "volle Kante" gefahren ist.
Genau das ist was viele noch nicht begriffen haben.
Weniger bedeutet bei 2002 meistens etwas mehr.
Ich seh ein Fahrzeug vor mir, den krieg ich, koste es was es wolle.
Wir fahren schliesslich Rennen hier.
Meine Meinung dazu...kurzsichtig und ohne jegliche Rennintelligenz.
3 Wides in Turns zu gehen iss eine reine hopp oder Topp angelegenheit. Wenn mans kann isses klasse, nur dazu brauch es 3 die was es können.
Ich werde einen kleinen dokumentierten Yellowbericht zu diesem Race machen. Nur das man sieht das mindestens 80% der Yellows aus stupid errors bestehen.
Aber das wird nichts schlimmes :rolleyes: , nur viele sehen bei sich kein Fehlverhalten und wissen es einfach für sich selber noch nicht besser.
Dannach können wir über die einzelnen Situationen ausführlich sprechen.
 
U

User

Nochmal was von Alex Geissler


Das Race

Nun geht es los der Ticker läuft runter und schon manch einer hat den Start verschlafen. Also gehe her und checke nur kurz ob das richtige Setup noch aktuell ist, und dann auf die Piste. Wenn du nun auf der Start zurollst und du bist etwas nervös, bzw du merkst das der Puls etwas hoch geht, dann ist das ein Indiz dafür das dir Nascar Racing Spass machen tut (-:.
Zurück zum Start:
Beim Online Racing Start gilt es erstmal clean durchzukommen, das heisst für dich zunächst:
° Riskier nichts
° Fahre die ersten Runden sehr verauschauend und vermeide jedes Risiko
° Gib viel Raum wenn du in 2 Wide in die Kurve musst
Sodele die ersten Runden sind hinterdir wie nun weiter
° So nun ist es Zeit dich mit Rennen nach vorne zu konzentrieren
° Leben und leben lassen ist sehr wichtig, wenn dich einer überholen mag, mach es ihm nicht unnötig schwer, denn du magst ja auch vorbei wenn du siehst das du schneller bist.
° beobachte in Regelmässigen abständen deine Reifen temp und Reifenzustand
° bei einem Unfall vor dir, Fuss vom Gas ( mehr Grip mehr Zeit )
° mache deinem Boxenstop nach deiner Planung (wenn dein Auto beschädigt ist evt. früher)
° fahre das Rennen zu Ende, auch wenn dir am Anfang ein grösseres Mischgeschick passiert ist, du weisst ja Erfahrung kann man nur durch noch mehr Erfahrung ersetzen (-;
 
U

User 275

hallo,

grats dirk, aber auch an roland und claudius :daumen:
hatte in dieser spitzengruppe nie das gefühl, das was schiefgehen könnte. nur schade, dass wir nie zum fahren kamen.

dachte eigentlich, indy sei ne leichte strecke. nunja :(

ich hoffe doch, wir fahren in glen mit yellow off, weil sonst wirds ne quälerei.

aja, bei diesem link konnte ich wieder lachen
www.skizzers.org/andy/lego.html
:)
 
U

User 307

@Robert LOL, dto.

Wußte bei meinem Blick in den Spiegel immer was Du machst und konnte ohne Crahsangst anbremsen und meine Runden drehen.
Selbst als es mich einmal etwas verrissen hat.

@Klausi

Wieso komme ich mir jetzt beobachtet vor. Woher weiß der Redakteur Deines Zitates, was in mir vorgeht? :happy:
 
U

User 275

@dirk

hätte dich höchstens bei nem groben fehler deinerseits angegriffen, aber den haste nich gemacht . ausserdem warste auf der geraden recht schnell. konnt trotz draft nur schwer mithalten. also wäre doof gewesen, unsere platzierung, aber vor allem das fehlerfreie fahren hinterm pacecar zu riskieren :D
 
U

User 257

Original von Claudius (TRM)

2.) ich werde mir wohl eine völlig andere Boxen Strategie (wenn überhaupt) ausdenken müssen. Ich habe schwer nachgedacht ohne Stop durchzufahren, besser wär´s gewesen.
3.) Wieso haben manche Leute Probleme damit dass man beim Start probiert zu überholen (3-wide auf der Fronstraight) ? Ich meine soll ich ewig vom Gas gehen um nicht zu überholen ? 3-wide in Turn1 ist natürlich völliger Schwachsinn.
5.) Manche Leute fahren auf den Geraden Zick-Zack. Was soll das ??? Blocken ???
6.) Unforced errors...kann jedem mal passieren...war einmal auch richtig quer gestanden...aber manch einer sollte sich fragen ob er nicht ein stabileres setup verwendet.
7.) Kein Bock auf Watkins Glen, und schon garnicht mit Yellows.

Ich hoffe Ulli macht ein paar Statements.

Ja, deine Boxenstrategie hat heute nicht hingehauen. Man wäre locker ohne durchgekommen.

Ich glaube auch nicht das ICH Probleme habe mit 3wide in Turn 1, aber andere verlieren bei sowas total die Kontrolle übers Car und das führt zum Crash. Wenn´s jemand kann, laß ich mich auch in T1 nach dem Restart überholen wenn ich merke der will unbedingt nach vorne. Ist er zu schnell trägt es ihn hinaus und ich geh innen wieder vorbei, hält er es durch dann Gratulation und er ist vorbei. Aber schon nach der 2. Gelbphase ist mir einer nach dem Restart hinten rein noch in der Anfangsphase, nächste Yellow ...

Das mit dem Zick Zack hab ich in dem Tread angesprochen. Ich habs von hinten gesehen wie dich da einer voll aufgehalten hat. Das ist alles andere als sportlich. Ich hab dich ja auch vorbeigelassen weil du schneller warst. Der vor mir aber war noch langsamer als ich und der hat dich aufgehalten.

Watkins kann mir auch gestohlen bleiben da fahr ich lieber mit dem "Smudo" mit macht sicher mehr Spaß.
 
U

User 257

Original von Markus Neugebauer
Kleiner Hinweis: Road Course = Yellow OFF (lt. VR-Regeln)

Glen wird also wieder Yellow frei. ;)

Markus

Hab ich überlesen, das ist dann was anderes. Wenn ich mitfahre werde ich als langsamster und vorsichtigster sicher wieder einige Punkte machen wenn einige im Kiesbett landen :happy:
 
U

User 78

Ok, mal wieder einige Erfahrungen von nem etwas älterem Hasen:

Das Problem liegt IMO in der Unerfahrenheit vieler Fahrer. Unerfahrenheit in Bezug auf "Yellow-Liga-Races". Na klar kann ich auf Papy oder sonstwo schon 1000 Runden gedreht haben und ne Skill von 3-3-4-5 haben, aber wenn yellows on sind, merkt man zum ersten mal, was es heisst, wenn nach jedem Unfall im Schneckentempo gefahren wird. Auf offenen Server fahre ich (zumindestens war das früher so) etwas riskanter. Wenns kracht geht das Rennen trotzdem weiter, oder man steigt sogar ganz aus. Ist ja im Prinzip egal, dann gehts eben zum nächsten Rennen.

Wenn yellows aber on sind, führt jeder Unfall zum Frust für ALLE anderen. Man muss also im Hinterkopf haben, das ein Unfall nicht nur das eigene Rennen belastet, sondern alle anderen auch nicht besonders erfreut. Macht auf offenen Servern (selbst 5-10 rated) einfach mal die Augen auf, wie oft es kracht und stellt Euch vor, es wäre yellow on.

Und genau mit der Einstellung fahre ich persönlich: Wenige yellows auslösen, um das Rennen für die anderen nicht unnötig zu vermiesen und damit meine ich alle Mitfahrer, nicht nur den, den ich abgeschossen hab. Rennspass kommt schliesslich nur auf, wenn möglichst lange grün ist. Das ist eine leicht abgeänderte Einstellung, wie Klausi sie oben beschreibt..., ändert aber nichts am Ziel.

Daher sollte jeder folgende Punkte beachten, wenn er in ein Rennen geht:
1) Beherrsche ich das Setup, oder beherrscht es mich? Ich weiss zu jedem Zeitpunkt, wie es reagieren wird und muss nicht auf das Setup reagieren!
2) Beherrsche ich die Strecke oder beherrscht sie mich? Ich weiss genau, wie schnell ich wo fahren kann, Anbremspunkte, Apex, usw.
3) Weiss ich wo mein Limit ist, oder nicht? Max. Anbremspunkt, Max. Geschwindigkeit bei verschiedenen Linien, usw.
4) Kenne ich meinen Gegner oder nicht? Wo bremst er, welche Linie fährt er.
Wenn ich bei den ersten drei Punkten das erste mit Ja beantworten kann, bin ich reif fürs Rennen. Den vierten Punkt muss ich während dem Rennen lernen um mit Ja beantworten zu können. Dann werden yellows nur noch durch Flüchtigkeitsfehler/Konzentrationsschwächen ausgelöst. Und das sind nur noch ganz wenige.


Natürlich fällt es Leuten die direkt in einem bestehenden Grid reinkommen einfacher, sich diese Punkte zu beherzigen, denn sie haben Respekt den "Alten" gegenüber und profitieren auch von deren Erfahrung. Und dabei spielt ein 'grosser Leistungsunterschied' eine untergeordnete Rolle. Aber auch das Winston-Grid hat erst einmal diesen Prozess durchlaufen müssen. Das Winston war vor einem Jahr noch lange nicht das, was es heute ist. 4 Yellows in Indy ist Euer Ziel fürs nächste Jahr!

Also: Kopf hoch und durchbeissen.

Robert

P.S.: Ohne arrogant zu wirken: Diesen Post sollten sich alle im Challenge-Cup mal durchlesen. Ich gebe hier nur meine Erfahrungen weiter......
 
U

User 298

Original von Claudius (TRM)

3.) Wieso haben manche Leute Probleme damit dass man beim Start probiert zu überholen (3-wide auf der Fronstraight) ? Ich meine soll ich ewig vom Gas gehen um nicht zu überholen ? 3-wide in Turn1 ist natürlich völliger Schwachsinn.

6.) Unforced errors...kann jedem mal passieren...war einmal auch richtig quer gestanden...aber manch einer sollte sich fragen ob er nicht ein stabileres setup verwendet.

in punkt 6 stimm ich dir völlig zu

zu punkt 3 zitier ich mal am besten aus dem regelwerk:

§10.6
KEINE JUMP STARTS! Der Führende diktiert das Tempo, wobei er möglichst genau das Tempo zu wählen hat, dass das Pace Car fährt. Erst bei Grün darf er beschleunigen. Es darf vor der S/F Linie nicht zum Überholen ausgeschert werden.

wenn du dich daran halten würdest kämen die 3-wide in T1 beim restart rest gar nicht zu stande.

Ps. grats Dirk und allen die den richtigen riecher hatten und aufs pitten verzichtet haben :]
 
U

User 217

§10.6
KEINE JUMP STARTS! Der Führende diktiert das Tempo, wobei er möglichst genau das Tempo zu wählen hat, dass das Pace Car fährt. Erst bei Grün darf er beschleunigen. Es darf vor der S/F Linie nicht zum Überholen ausgeschert werden.

wenn du dich daran halten würdest kämen die 3-wide in T1 beim restart rest gar nicht zu stande.
Würde ich so nicht unterschreiben.
Es gibt viele Leute, die einen nicht ganz unwichtigen Teil der Vorbereitung auslassen:
Das Einstellen der Gänge 1-3.
Die sind oft irgendwie übersetzt, Folge: diese Leute kommen beim Restart nicht in die Gänge, und zwar sowohl vor als auch nach der S/F.
Eine passende Übersetzung für Indy wäre z.B.:
6.0xx:1
4.6xx:1
3.600:1
3.600:1

@3 wide:
Sollte in Indy unbedingt vermieden werden, sowohl am Start als auch später. Auf der Geraden übrigens auch, weil sonst die Gefahr besteht, dass man sich nicht einig wird, wer nun zurücksteckt.
3 wide kann man auf den SS und auf den 2 mile tracks fahren (sollte man aber auch nur dann machen, wenn es sich wirklich lohnt), auf allen anderen Strecken würde ich es sein lassen.
 
Oben