Heusinkveld Sim Pedale SPRINT in Kombination mit DD1

U

User 15691

Hallo zusammen,

wie der Titel sagt überlege ich auf die Heusink Pedale zu wechseln.


Da ich bis dato noch keine Berührungspunkte mit diesen Pedalen hatte, interessiert mich, wie sie in Kombination mit dem DD1 und Formula V2 funktionieren.

Sind sie einfach Plug&Play, oder gibt es hier etwas zu beachten?

Wo stelle ich dann z.B. den Bremsdruck ein? Funktioniert das auch weiterhin im Tuning Menü vom Wheel, oder wird hierfür zusätzliche Software benötigt?

Muss ggf auch etwas in den Games beachtet bzw eingestellt werden? In meinem Fall ACC, Race Room und F1 2021.

Entschuldigt bitte die vielleicht dummen Fragen. Ich würde übrigens von den V3 Pedalen wechseln.

Besten Dank vorab.

LG Thomas
 
U

User 20791

Alle „nicht FanatecPedale werden per Usb, also nicht direkt an der Base angeschlossen. Haben ihre eigene Software und können daher auch nicht in einem Fanatec Controlpanel oder am Lenkrad selbst konfiguriert werden


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 15691

Dafür braucht's vermutlich noch diese Software, korrekt?


Wie aufwendig ist das ganze? So wie es ausschaut kann wohl jedes Game einzeln eingestellt werden?

Es gibt auch verschiedene Profile.


Was beinhaltet so ein Profil? Vermutlich nur die einzelnen Pedaleinstellungen für das jeweilige Game?

Entschuldigt bitte, aber ich habe gerade einige Fragezeichen im Kopf.

LG Thomas
 
U

User 27900

Hallo,

ich bin erst kürzlich von den V3s zu Heusinkveld gewechselt, allerdings zu den Ultimate+ gewechselt. Diese werden allerdings auch von der Heusinkveld Software betrieben.

Als Base betreibe ich auch die DD1.

Läuft alles perfekt und Setup ist easy.

Pedale werden direkt per USB angeschlossen.

Adjustiert werden sie direkt über die Heusinkveld Software. Du stellst sie einmal auf dich ein un gut ist, eh Bremsdruck etc.
 
U

User 30598

Hallo,

ich bin erst kürzlich von den V3s zu Heusinkveld gewechselt, allerdings zu den Ultimate+ gewechselt. Diese werden allerdings auch von der Heusinkveld Software betrieben.

Als Base betreibe ich auch die DD1.

Läuft alles perfekt und Setup ist easy.

Pedale werden direkt per USB angeschlossen.

Adjustiert werden sie direkt über die Heusinkveld Software. Du stellst sie einmal auf dich ein un gut ist, eh Bremsdruck etc.
Kann mich da nur anschließen, habe die beinahe identische Kombi im Einsatz, nur die Ultis mit Nachrüstsatz auf Ulti+ hochgerüstet.
Ich nutze dabei die oben verlinkte HE-Software sehr viel. Zwar ausschließlich für iRacing, da aber für jedes Auto ein eigenes Profil.
Anwendungsstelle sind dabei teils minimale Anpassungen von Pedal-Input zu Pedal-Output, stellenweise sind die Profile aber auch identisch und nur der Vollständigkeit kopiert.

User 15691
Die HE-Software ermöglicht eine Kurve je Pedal zu hinterlegen, die Input (Pedal-Bewegung) zu Output (Rohwert-Ausgabe an Sim) referenziert.
Heißt als Beispiel, 100% Bremspedalweg gibt mir beim 991 Cup nur 80% Rohwert an die Simulation, weil das Ding gerne überbremst. Bei Autos mit ABS ist das obsolet, daher habe ich dort eine andere Kurve. Gleiches Prinzip gilt auch für Gas und Kupplung.
Kann man machen, braucht ein bisschen Arbeit, muss man aber nicht. Die vorgegebenen Profile von HE sind für den Anfang ganz ok, es fehlen aber halt jegliche Formel-Autos und einige Sims....
Man muss sich halt dran gewöhnen, bei Fahrzeug-Wechsel in der Sim auch ein neues Profil zu laden, analog Fanalab und/oder Simhub.

Gruß, Mike
 
U

User 15691

Hallo Mike,

besten Dank auch für deine ausführliche Rückmeldung! Ich habe bereits gestern Abend das 2er Set inkl. Platte bestellt und freue mich nun auf den DHL-Mann. :-D

In meinem Fall wird es mehr ACC und Race Room sein, aber ich bin auf die Einstellmöglichkeiten gespannt. An den Pedalen selbst wird ja dann nichts mehr verstellt. Wobei, der Preload muss ja noch am Pedal selbst eingestellt werden. Ab Minute 7


Ich melde mich, falls ich noch Fragen habe.

Grüße, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 30598

Hallo Thomas,

das kommt ganz darauf an.
In meinem Fall ist es so, dass ich ausschließlich GT-Fahrzeuge (GT4, GT3, GTE) und gelegentlich mal LMP oder den Radical fahre. Ich habe mir daher die Pedale mechanisch und in Bezug auf die Gummis einmal auf meine "Wohlfühlzone" mit relativ viel Weg eingestellt. Also im Endeffekt mit der softesten Version der härteren Gummis auf dem Bremspedal und Endandschlag ganz hinten auf dem Gas.
Damit kann man Formel-Autos fahren, wäre aber eher unrealistisch (wie z.T. auch LMP in meinem Fall).
Ähnlich wie wenn Du nur Formel-Autos fährst, die einen deutlich kürzeren Pedalweg haben.

Legst Du Wert auf ein "realistisches" Pedal-Gefühl, dann wirst Du auch öfters die Gummi-Puffer/Spacer/Endanschläge umbauen müssen, zusätzlich zu den Einstellungen in der Software, die eher eine Fein-Anpassung liefert.
Ich bin da eher unrealistisch und faul, daher adaptiere ich mir alle Fahrzeuge auf ein ungefähr identisches Bremspedal-Gefühl per Software.
Wichtig ist dann nur, das Profil-Umstellen nicht zu vergessen. Ist mir auch schon mal passiert und habe verzweifelt versucht, mir die 1 Sekunde Rückstand pro Runde im Setup zu suchen, bis ich gemerkt habe, dass ich das falsche HE-Profil geladen habe.... ;)
Daher habe ich wirklich für jedes Fahrzeug ein eigenes Profil, auch wenn die teilweise identisch sind (991 Cup zu 992 Cup z.B.).
Ansonsten gerne melden, wenn was unklar ist.

Gruß, Mike
 
U

User 30598

Noch was wichiges:
Bevor Du mit den Profilen spielts, solltest Du das generische, lineare Profil fahren und Dich erst einmal auf die mechanischen Einstellungen konzentrieren (Gummipuffer, Vorspannung, Endanschläge), sonst machst Du Dir die Arbeit mit den Profilen doppelt und dreifach....
Im Profil passieren dann nur noch die Feinanpassungen.
Konkretes Beispiel: Im Cayman GT4 habe ich mich immer schnell gedreht, wenn es in niedrigen Gängen aus einer Spitzkehre heraus zum Beschleunigen kam. Daher habe ich meine Gas-Kurve im unteren Bereich ganz minimal konkav eingestellt (Pedal-Input 20% = Output 17%, Input 40% = Output 38%, Rest linear). Das macht aber nur Sinn, wenn Du Dich mechanisch schon auf die Pedale "eingeschossen" hast....
 
U

User 15691

Hallo Mike,

besten Dank mal wieder für die weitere Aufklärung! (y) Eigentlich fehlt unter den Beiträgen ein "Danke" Button. ;-)

Ich glaube wir sind da ziemlich gleich was die "Wohlfühlzone" betrifft. Mir geht es aktuell mit den V3 ja genauso. Mir ist unklar wie man einen sehr kurzen Bremsweg fahren kann und dann noch Trailbraking machen soll. Wobei ich Trailbraking auch nur nach Prinzip Zufall umsetzen kann. :P

Für iRacing habe ich aktuell kein Abo, weil mir die FFB Einstellungen nicht zusagten. Es war mit dem DD1 und dem Formula V2 immer irgendwie zu viel, aber vielleicht sollten wir hierzu mal quatschen. Wenn es soweit ist...

Ich habe mir das o.g. Video auf jeden Fall zu Gemüte geführt und werde es dann umsetzen, sobald die Pedale geliefert sind. Mal sehen wann sie losgeschickt werden, laut Homepage sind sie lagernd.

Gruß, Thomas
 
Oben