Heusinkveld Shifter - Schaltgefühl klemmt/hakt/klebt

U

User 30220

Hallo zusammen,

ich besitze meinen Shifter schon etwas länger, bin aber bisher kaum damit gefahren.
Da ich ihn gerade etwas intensiver nutze, ist mir ein Verhalten aufgefallen, dass mich etwas nervt.

Und zwar ist beim ersten Schalten (am ehesten merke ich es beim runterschauten) immer ein Widerstand vorhanden, als ob der Hebel irgendwie ganz leicht klemmt oder vom Gefühl könnte man es eher wie ein Kleben beschreiben. Die weiteren Schaltvorgänge direkt im Anschluss flutschen ganz normal.
Beim nächsten Mal runterschauten nach einer Geraden wieder das Gleiche (beim Hochschalten fällt es weniger auf), das erste Schalten schwergängiger als die restlichen. Also immer wenn der Shifter ein paar Sekunden ruht, geht es einmal schwerer, danach alles geschmeidig.
Das schwergängig ist jetzt nicht wirklich extrem, es fällt aber ein Unterschied auf und es fühlt sich einfach nicht gut an.
Vielleicht ist das auch Jammern auf hohem Niveau, aber so richtig anfreunden kann ich mich damit nicht.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder weiß was hier Abhilfe schafft?
Ansonsten würde ich auch mal den Support anschreiben - auch wenn das kein Fehler ist, der sich eindeutig beschreiben lässt...

Gruß, Manuel
 
U

User 6261

Hallo, ich kann das exakt so bestätigen. Habe aber keine Lösung, mein Schmerz war nie so groß, dass ich mich darum gekümmert hätte,nutze ihn aber auch kaum.
 
U

User 30220

ok, danke für die Rückmeldung!
Dachte eigentlich auch, dass es kaum der Rede wert ist. Aber tatsächlich nervt es mich langsam, da ich einfach ständig drauf achte.

Habe gerade mal den Support bei Heusinkveld angeschrieben, ob sie dafür eine Lösung haben.
 
U

User 16307

Kann ich auch exakt so bestätigen.

Ich hatte mich damals an den Support gewandt und sehr schnell einen komplett neuen Shifter als Ersatz bekommen. Der hat allerdings nach kurzer Zeit auch wieder gehakt.
 
U

User 30220

hm, das klingt ja etwas ernüchternd - und wäre schade, da ich den Shifter ziemlich gelungen finde...
 
U

User 4652

Also meiner funktioniert seit Jahren völlig problemlos, vielleicht macht das ja ein bisschen Hoffnung :unsure:
 
U

User 27946

Nach meiner Erfahrung ist das auch von der Vorspannung der beiden "Druckstücke" abhängig.
Seit ich die etwas weicher gestellt habe ist der Effekt fast weg.

MFG Carsten
 
U

User 30220

Kann man da was verändern?
Hatte kürzlich nämlich die Gehäuse-Platte seitlich demontiert um die Halteplatte zu befestigen. Kann es nicht mehr mit Sicherheit ob es vorher auch schon so war, evtl verhält es sich seit der Aktion so komisch. :unsure:

Edit:
Jetzt weiß ich, was du mit Druckstücken meinst. Habe mir auch gerade nochmal Barry's Review dazu angeschaut.
Denke der Effekt war auch schon vorher da, aber nicht so ausgeprägt. Habe nochmal etwas rumexperimentiert. Denke der springende Punkt ist, dass ich die seitliche Montageplatte kürzlich angebracht habe. Hierbei habe ich die beiden Schrauben relativ fest gezogen. Die schienen mir ab Werk auch schon recht straff, oder da ist minimal Schraubensicherungslack drauf gewesen. Und alleine das feste Anziehen der seitlichen Schrauben bewirkt schon, dass der Effekt größer wird. Schraubt man weniger stark an wird es besser, dann hält aber die Montageplatte nicht mehr richtig. (und nur falls solche Gedanke aufkommen, nein ich bin da nicht mit einer Ratsche oder längerem Hebel ran; alles handfest, aber zwischen gut handfest und leicht handfest ist da schon ein Unterschied zu merken)
Ich denke, ich werde versuchen diese Druckkugeln minimal rauszudrehen, dann sollte es besser werden.

Interessant finde ich nur, dass diese Prozedur nirgends in der Anleitung steht :unsure: so als ob man da eigentlich auch nicht rumspielen sollte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben