Guillemot(Thrustmaster) FFB Wheel zu anfällig?

U

User 162

Hi :( ,
also das Guillemot FFB Wheel raubt mir langsam die Nerven :baby: . Ich hab das jetzt 2 Jahre und hab das Gefühl das die Pedale so langsam auseinander fallen ;( . Nachdem Neukauf damals fing das schon mit Schaltwippenbrüchen an, im Januar dann die Feder vom Gaspedal gebrochen und eben im BJ Train ist das Pedal gebrochen 8o (Plastikscheiße) und zwar unterhalb der Fußauflage. Mir scheint so als wären die Pedale ein echter Schwachpunkt weil das Wheel selber eigentlich ganz gut und griffig ist. Ist ja nicht so das ich auf die Pedale wie ein Wahnsinniger trete, eigentlich ganz normal :] . Jetzt muß ich mal schauen ob ich das Pedal, auf der Arbeit, bis Dienstag irgendwie wieder hin kriege. Hab mir schon überlegt ob ich mir mal das Microsoft holen soll oder besser die Technik(Potis) aus meinen Pedalen hole und ne vernünftige ALU-Konstruktion oder so baue.
 
U

User 204

Die Schaltwippen-Probs sind bekannt:

http://www.slottweak.com/ferraripaddles.htm

Da gibt es Abhilfe :-)

Zu den Pedalen den MS FFB kann ich noch nichts sagen, habe ich erst 3 Monate.
Allerdings machen die auch nicht so einen soliden Eindruck, scheinen aber doch langlebig zu sein, zumindest gibt es relativ (zum Verbreitungsgrad) wenig Klagen, ausser den Federbrüchen, aber die Federn sind ja ersetzbar, siehe hier im Forum.

Die Pedalen meines Logitech Formula Pro (ohen FFB) waren auch überhaupt nicht toll, da musste ich schon nach 3 Monaten die Potis von Gas und Bremse tauschen.
Leider auch noch Spezial-Potis (von der Bauform her, ansonsten nix besonderes), und Logitech verschickt keine Ersatzteile :-(

Guillemot ist übrigens nicht gleich Thrustmaster!
Siehe:

http://www.slottweak.com/tmferrari.htm
 
U

User 162

So, konnte mein Pedal auf der Arbeit wieder flicken, habe die Bruchstelle mit 2 Komponenten Kleber geklebt und an den Bruchstellen Vertärkungen aus Aluminiumblech angeschraubt, sollte erstmal wieder halten.
Peter die Seite kenne ich schon, die ist wirklich gut. Hatte damals nach meinen Schaltwippenbrüchen auch die Wippen modifiziert, so wie es auf der Seite angegeben ist und seitdem war Ruhe. Die Pedale des Thrustmaster scheinen ja stabiler zu sein. Aber ich glaub wenn man was stabiles haben will muß man wohl zum MOMO greifen, dort sind die Pedale ja aus Aluminium. Es hat halt seinen Preis ;( .
 
U

User 247

Hi,

ich bin auch grad lahmgelegt wegen Thrustmaster Modena, das Gaspedal lässt sich nicht mehr ordentlich kalibrieren, Reparatur dauert 3 Wochen ;(
Das Lenkrad find ich aber sonst gut.

Kriegt man eigentlich die Pedale getrennt dazugekauft, dann könnt man wenigstens weiterfahren?
 
U

User 241

häää?
momo pedale aus alu???
dann frag ich mich was bei uns im media-markt rumsteht, das momo dort hat nämlich plastik pedale mit sehr wenig weg.

der geringe weg ist für mich ein grund das teil nicht zu kaufen.
 
U

User 162

Re:

Original von Veit Kötting
häää?
momo pedale aus alu???
dann frag ich mich was bei uns im media-markt rumsteht, das momo dort hat nämlich plastik pedale mit sehr wenig weg.

der geringe weg ist für mich ein grund das teil nicht zu kaufen.

Hi,
ich dachte die wären aus Alu ?( , ich mein das hätt ich mal gehört kann mich aber auch irren. Naja für den Preis müßt es doch drin sein?.
 
U

User 162

Hi Veit,
das war aber dann kein Momo schau mal hier:

MOMO® Force bietet Profiqualität mit Vorzügen wie einem authentischen, von MOMO entworfenen, handgenähten Lederlenkrad, Stahlschalthebeln, Präzisionskugellagern und Aluminiumpedalen. Sechs programmierbare Tasten auf einer Aluminiumnabe, Rotation des Lenkrads um 270 ° und eine Bodenplatte aus Metall vervollständigen das professionelle Fahrerlebnis. Zwei Jahre Garantie.

nur das Rot gefällt mir nicht :(
 

Anhänge

  • MOMO.jpg
    MOMO.jpg
    12,1 KB · Aufrufe: 67
U

User 169

Hallo Michael,

Die Produktbeschreibung von Logitech ist bezueglich der Pedale leider inkorrekt! Habe selbst seit ein paar Monaten so ein Momo-Lenkrad und aus Alu besteht bei der Pedaleinheit sinnigerweise nur die sog. Bodenplatte, keinesfalls aber die Pedale selber. Die sind in "Praezisionsbauweise" konsequent aus Kunststoff gefertigt und koennten in der Tat etwas mehr Weg vertragen.


Gruss
Frank
 
Oben