GTCX by VRL | Event 5 | Jerez | Bericht der Rennleitung

U

User 14873

Grid 1


PitLane Speeding


Qualifikation


Rene B. (2x), Gregor Sch.
Stop&Go: alle absolviert
Strafe: keine


Rennen


Felix Q.
Stop&Go: absolviert
Strafe: keine


Frühstartverdacht


Nils K., im Replay nicht bestätigt.


Qualifikation


Alles in Ordnung.




Einführungsrunde


Jakob B. war nur ganz kurz mal über 100 km/h, was wir aber tolerieren: keine Strafe


DoubleFile
Jakob B. war leicht unter der geforderten 80km/h: keine Strafe




Es wurde auch die Position von Leon O. im DoubleFile überprüft: perfekt: keine Strafe.




Rennen




T1


Jakob B. vs. Leon O. vs. Michael S.
Michael berührt Jakob in der Anbremszone zu T1 sehr leicht, sicher ist Jakob auch deshalb in T1 etwas weit gegangen, mit seitlichem Kontakt zu Leon. Der Kontakt am Kurvenausgang von Michael gegen Jakob war dann schon deutlicher und durchaus geeignet, einen weniger versierten Fahrer von der Strecke zu drehen. Da Jakob in der Folge einen Platz (gegen Leon) verliert:
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 6 SP gegen Michael


T2


Florian H. vs. Felix Q.
Florian muss dem leicht quer gehenden Michael vor ihm nach links ausweichen; dadurch wird der Platz gegen Felix eng. Florian bremst T2 zwar etwas eher an als Felix, kann dennoch die Mittelbahn nicht halten. Mit mehreren Kontakten auf das rechte Hinterrad von Felix macht er dessen Auto instabil und zwingt ihn zum Nachbremsen, wodurch Florian Felix zunächst überholen kann. Die Kontakte waren gering, der ganze Vorfall an der Grenze zum Renngeschehen.
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 6 SP gegen Florian


T3


Michael S. vs. Florian H. vs. Felix Q.
Ausgangs T2 ist Florian mit stetiger Überlappung vor Felix Q, und fahren danach im Treewide mit Michael in T3. Dabei geht Florian der Platz aus, da Michael leicht nach links zieht und innen immer noch Felix mit Überlappung daneben ist. Felix berührt Florian am linken Hinterrad, so dass das Auto von Florian instabil wird und gegen Michael gedrückt wird und diesen in die Wiese schickt. Florian dreht sich danach mitten im Feld ein. Es handelt sich um eine wirklich schwierige Situation; Florian hatte auf Felix zu achten, wurde von Michael aber immer mehr in Richtung Apex und damit Felix gedrückt, wobei Michael durchaus versucht hat, Platz zu lassen. Sicher hätten alle drei die Situation anders lösen können, aber ein Schuldiger, der das kommende Chaos ausgelöst hat, ist so nicht auszumachen.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Florian H.
Florian H. ist nach dem Dreher außerhalb der Strecke. Er fährt in recht parallel wieder auf die Fahrbahn zu. Die Hinterherkommenden haben zwar reagiert, allerdings nicht ausreichend; Lasse Sch. wird in einen Kontakt mit Florian D. verwickelt und dadurch selbst mit 2 Rädern neben die Strecke gedrückt, wo er das rechte Hinterrad von Florian H. trifft und diesen Richtung Strecke eindreht. Insofern kann die REKO hier mehrheitlich kein unsicheres Wiederauffahren von Florian H. erkennen.
Strafe: keine


T4




Michel B. und andere
Michel kann nur ganz kurz aus seinem Cockpit den vorherigen Unfall sehen, als der vor ihm fahrende Jarno K. schon auf der Bremse steht. Michel fährt Jarno aufs Heck, so dass Michel mit viel Schwung neben die Strecke kommt und das Auto nicht mehr abfangen kann. Er kommt danach wieder quer auf die Strecke mitten ins Feld und nimmt Stefan sowie Jan-Marcel mit. Beide verlieren viele Plätze.
Elias F. fährt mit einer kleinen Lücke auf den Unfall auf und donnert Niklas hinten aufs Heck, so dass er sich ebenfalls quer auf der Fahrbahn dreht mit dem Ergebnis, dass einige weitere Fahrer nicht ausweichen können. Elias bremst eigentlich einen ticken zu spät, aber die Reaktionszeit war zu kurz war um ihm ein Vorwurf zu machen, zudem der vor ihm fahrende Niklas ebenfalls auf Jan-Marcel auffährt und so mehr verzögert als normal.
Bewertung : Die REKO hat in dem ganzen Geschehen keinen Schuldigen ausmachen können; daher Renngeschehen.
Strafe : Keine


T5


Rene B. vs. Sven R.
Beide fahren unterschiedliche Linien zu T5. Am Einlenkpunkt war Sven noch weit hinter Rene, der in T5 eine weite Linie fährt und danach Richtung Apex zieht, wo mittlerweile aber Sven schon leicht versetzt neben Rene ist. Beide berühren sich leicht, so dass Sven den Schwung ein wenig verliert und gegen Manfred einen Platz verliert.
Bewertung : Renngeschehen
Strafe: keine




Proteste


folgende Proteste fallen in die Startsichtung


Grid 1 - 7:27 Min. - Jan-Marcel D. vs. Niklas H.


Grid 1 - 7:29 Min. - Jan-Marcel D. vs. Niklas H.


Grid 1 - 7:30 Min. - Jan-Marcel D. vs. Michel B.


Elias F. vs. Manfred R., 15:25, Curva Lorenzo
Manfred bremst zu spät, kann die Spur auf der Innenbahn nicht im Ansatz halten, fährt Elias aufs Heck und dreht ihn um. Elias verliert mehrere Plätze.
Bewertung : schweres Vergehen
Strafe : 13 SP Manfred


Jan-Marcel D. vs. Florian D., 39:31, T2 / Michelin
Florian ist zwar zu spät auf der Bremse und fährt Jan-Marcel seitlich leicht ins Auto, aber Jan-Marcel verliert dabei keine Zeit und keinen Platz.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Florian F. vs. Stefan N., 46:05, Kurve 1
Florian hatte einen Dreher Eingangs S/Z und hatte daher danach weniger Speed auf T1 zu. Stefan kam hier mit Überschuss und konnte an Florian vorbeifahren. Am Einlenkpunkt ist Stefan ganz klar vorne; die Überlappung ist viel zu gering. Florian hätte den Konter schon vorher abbrechen müssen. Er bleibt der einzige Geschädigte.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Max B. vs. Florian F., 48:56, Angel Nieto
Vermutlich kein echter Angriff von Florian, aber er fährt halt Max auf die Ecke und dreht ihn ein. Max verliert 2 Plätze und seine Chancen nach vorn.
Bewertung : schweres Vergehen
Strafe: 11 SP gegen Florian


Max B. vs. Stefan N., 43:01, Michelin
2 Kontakte beim Herausbeschleunigen nach einem sauberen Angriff von Stefan. Der erste Kontakt geht auf Stefans Kappe, der zweite auf Max.
Bewertung: Renngeschehen.
Strafe: keine


Max Bär vs. Stefan N., 44:14, Ducados
Max fährt zur Verteidigung legitim Kampflinie. Er bremst einen kurzen Augenblick früher als Stefan, so dass der ihm leicht hinten auffährt. Max geht weit, aber Stefan verzichtet auch auf Angriffshandlungen, geht mehrfach nochmal vom Gas. Am Ende ist bis auf leichten Schaden nichts passiert.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Sven R. vs. Manfred R., 1:00:30, T11
Manfred beschleunigt besser aus T10 und kommt somit neben Sven. In T11 ist er jedoch zu schnell und kann die Innenbahn nicht halten. Es kommt zum seitlichen Kontakt und Sven wird von der Strecke gedrückt; er verliert 2 Plätze.
Bewertung: schweres Vergehen
Strafe: 11 SP gegen Manfred






Grid 2


PitLane Speeding


Qualifikation


Steven K.
Stop&Go: absolviert
Strafe: keine


Rennen


niemand


Frühstartverdacht


niemand




Qualifikation

Alles in Ordnung




Einführungsrunde




Marc Schl. wedelt noch heftig nach T16 wo eigentlich das Doublefile gebildet werden sollte
Strafe: 6 SP


Doublefile


Marc Schl. lässt während langer Zeit zu großen Abstand zum Vordermann, im Speziellen dann auf S/Z kurz vor dem Start, so dass die Hintermänner einen Nachteil hatten. Durch den grösseren Abstand hatte Marc dann auch den Vorteil, dass er besser beschleunigen konnte und so direkt auf T1 überholen konnte.
Strafe : 6 SP Marc


Erwähnenswert war die vorbildliche Einführungsrunde und Doublefilebildung von Polesetter Lars K.


Rennen


T2


Bernd W. vs. Johannes B. und weitere
Bernd und Johannes liefern sich ein Beschleunigungsduell und beide bremsen dadurch zu spät. Johannes B. fährt Lars H. aufs Heck und Bernd zieht rechts direkt Richtung Apex, wo die Linie eigentlich zu geht. Dadurch berühren sich Bernd und Johannes, so dass Bernd auf die Curbs gedrückt wird und das Auto nicht mehr unter Kontrolle hat und so Lars anschiebt der wiederum Daniel Z. fast umdreht. Alle bringen aber ihr Auto unter Kontrolle. Johannes verliert gegen Bernd einen Platz.
Bewertung : mittleres Vergehen.
Strafe : 6 SP Bernd


Felix E. vs. Sebastian K.
Felix E. ist beim Einlenkpunkt nur knapp am Heck von Sebastian und bremst noch einen Moment später, so dass er noch knapp eine Überlappung erreicht, aber bei weitem nicht auf halber Höhe war. Beide berühren sich, da Sebastian auch kompromisslos Richtung Apex zieht. Sebastian wird so fast umgedreht und verliert dabei 4 Plätze.
Bewertung: schweres Vergehen
Strafe: 11 SP Felix


Sascha K. vs. Ralf W.
Sascha wählt die ganz weite Linie und fährt neben der Strecke außen an Ralf vorbei. Als er wieder auf die Strecke zurück kommt, fährt er Ralf seitlich ins Auto. Ralf verliert einen Platz gegen Florian B..
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 6 SP Sascha


Es gibt einen Protest von Nick S., der der REKO vorschlug, die Sichtung auf T6 auszudehnen, ersatzweise gegen den Verursacher zu ermitteln.


T6


Benny G. vs. Markus S. und andere
Benny zieht auf der Bremse in die Spur von Markus, der vorher auf dieser Linie jede Menge Platz gehabt hätte. Benny bremst dabei auch noch ausgesprochen früh. Markus weicht nach rechts aus, wo er Florian B. trifft, der gerade für eine bessere Anfahrt der Kurve etwas nach links zog. Florian fliegt ins Feld ab, Markus hat keine Kontrolle mehr, trifft Felix E. und Sebastian S.. Es entsteht ein Massenunfall. Die Frage, ob hier jemand unter Gelb überholt hat, würden wir verneinen. Letztlich waren alle entweder betroffen oder vorsichtig.
Bewertung: schweres Vergehen von Benny
Strafe: 13 SP gegen Benny


Proteste


Nachfolgende Proteste wurden damit schon in der Startsichtung erledigt und sind somit hier nur noch formhalber aufgeführt :


Grid 2 - 7:45 Min. - Benjamin F. vs. Markus S./ Florian B.


Grid 2 - 7:45 Min. - Nick S. vs. Markus S.


Grid 2 - 7:46 Min. - Florian B. vs. Markus S.


Benjamin F. vs. Stefan K., 14:25, T4/T5
Bis dahin sauber und respektvoll geführter Zweikampf über mehrere Kurven; am Ende fährt Stefan jedoch Benjamin aufs Heck, dreht ihn von der Strecke. Benjamin schlägt hart ein und verliert unmittelbar 2 Plätze.
Bewertung: schweres Vergehen
Strafe: 12 SP gegen Stefan


Daniel Z. vs. Lars H., 57:54, T6
Divebomb von Lars, der die angepeilte Innenbahn in der Kurve nicht annähernd halten kann. Daniel reagiert richtig und lässt die Tür auf, wodurch die Aktion von Lars aber natürlich nicht legitim wird.
Bewertung : mittleres Vergehen
Strafe: 8 SP gegen Lars


Jan R. vs. Max Sch.
Max hat an Schwung verloren und will den Angriff von Jan abwehren und zieht voll vors Auto von Jan, um ihn bewusst zu blocken und ihn so auflaufen zu lassen.
Bewertung : mittleres Vergehen
Strafe : 6 SP Max




Gird 3


PitLane Speeding


Qualifikation


Marc P.
Stop&Go: absolviert
Strafe: keine


Rennen


Daniel M.
Stop&Go: absolviert
Strafe: keine


Frühstartverdacht


niemand




Qualifikation


Alles in Ordnung.


Einführungsrunde


DoubleFile


Max M. wedelt nach T10, als eigentlich das DoubleFile gebildet werden sollte.
Strafe: 6 SP


Rene P. lässt während des ganzen DoubleFiles zu viel Abstand.
Strafe: 3 SP


Rennen




Start/Ziellinie


Guido W. vs. Markus W. und weitere
Markus W. bremst immer wieder auf Start/Ziel. Als der Start freigegeben wurde geht er kurz aufs Gas und bremst danach wieder kurz. Der hinterher fahrende Guido hat im gleichen Moment Gas gegeben und hatte keine Chance auszuweichen und fährt dem Markus hinten aufs Heck. Danach gibt es nach hinten eine Kettenreaktion, so dass Ronny F. und Max M. ebenfalls auf die Vordermänner auffahren. Beide verlieren Plätze.
Bewertung: Markus Bremsmanöver war notwendig, um nicht vorne aufzufahren. Es erfolgte leider im ungünstigsten Moment. Renngeschehen.


Ron P. vs. Sven M.
Rene P. und Sven M. verschlafen den Start, so dass Ron sofort an Rene vorbei war und auf Sven aufgelaufen ist, der im gleichen Moment von Josef K. nach links gedrückt wird. Dadurch fährt Ron dem Sven hinten aufs Heck.
Beurteilung : Renngeschehen
Strafe : Keine




T1




Jens J. vs. Josef K.
Josef hat auf T1 hin mehr Überschuss und kann neben Jens fahren. Beide Linien ziehen ganz leicht gegeneinander, so dass sie sich leicht berühren und Josef sich eindreht. Josef fällt bis ans Ende des Feldes.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Frank Sch. vs. Markus G.
Ausgangs der Kurve zieht Markus leicht nach links, da er wohl vor ihm Fahrende attackieren wollte. Dadurch drückt er Frank auf die Wiese, der einige Plätze verliert. Auch Markus muss über die Wiese und fährt bei T3 wieder auf die Strecke und, wohlgemerkt von OffTrack kommend, Frank direkt vor die Nase. Dabei fährt Frank ihm hinten leicht aufs Heck. Markus verliert einige Plätze.
Bewertung: schweres Vergehen
Strafe: 11 SP gegen Markus




Proteste


Daniel M. vs. Luis R., 33:50, Curva Lorenzo
Unnötiger vermeidbarer Auffahrunfall. Daniel verliert 2 Plätze.
Bewertung : schweres Vergehen
Strafe : 12 SP Luis


René P. vs. Sven M., 7:55, T6
Sven kann sich auf der Geraden an Jens ansaugen und setzt zum Überholen an. Jens bremst am normalen Bremspunkt. Sven ist aber nicht weit genug rechts und fährt Jens hinten rechts leicht auf und verliert sein Auto, kommt auf die Wiese und räumt Rene unkontrolliert ab. Rene verliert 4 Plätze.
Bewertung : schweres Vergehen
Strafe : 12 SP Sven




Grid 4


PitLane Speeding


Qualifikation


Andreas W.
Stop&Go: absolviert
Strafe: keine


Rennen


niemand


Frühstartverdacht


niemand


Qualifikation


Alles ok.
Alexander P. hat seine Qualisperre abgesessen.


Rennen


Einführungsrunde




Bastian R. fährt im SingleFile über größere Zeiträume mehr als die Erlaubten 100 km/h.
Strafe: 6 SP


Florian M und Thomas S. schließen bei der Bildung des DoubeliFile nicht nach vorne auf und ließen erst einen großen Abstand.
Strafe: 3 SP für beide


Hannes H. ließ nach T10 sehr weit abreißen. So kommt es im hinteren Feld erschwert zur Bildung des DoubleFile.
Strafe: 3 SP


Christoph G. ließ ebenfalls ab T10 sehr viel Abstand, dabei fuhr er T12, wo das Doublefile schon gebildet wurde, nach innen über die Rennlinie und behinderte Alex P.
Strafe: 6 SP


Rennstart


Karl K. vs. Maik T.
Karl K. hat einen Disconect. Beim Start beschleunigt er nicht. So kommt es, dass Mike (da er das nicht erwarten konnte) Karl, kurz vor dem Moment als Karl vom Server geht, am Heck trifft und sich eindreht. Dabei wird Michael S. in Mitleidenschaft gezogen.
Strafe: keine


Alexander P. sticht auf der Geraden in eine nicht vorhandene Lücke, überholt Harald und rüpelt sich dann an Jens vorbei. Die Lücke entsteht nur, weil er da im Endeffekt Jens ins Sandwich verfrachtet und damit rausdrückt aus dem Zweikampf.
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 8 SP gegen Alexander


T1


Max S. bremst sich in zwischen zwei Kontrahenten und macht so einen Three-Wide auf, es kommt zu leichten Kontakten und Florian M. macht die Lenkung auf und kommt von der Strecke.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Alain R. vs. Volker M. & Maurice H.
Alain R. trifft Volker im Apex leicht am Heck, Volker's Wagen wird instabil und er muss ihn abfangen. Hierbei kommt Volker etwas weiter nach außen. Alain R. beschleunigt und muss auch nach außen, um Volker nicht noch mal zu treffen, da dieser noch das Auto abfängt. Hierbei trifft Alain R. Maurice H. am Heck und dreht sich selber von der Strecke.
Bewertung: da nur der Verursacher selbst geschädigt wird: Renngeschehen
Strafe: keine


Alain (car #230) makes contact with the rearend of Volker´s car (#137) right at the apex of the first corner. Car #137 is getting a bit loose and therefor getting pushed a bit off the racing line. In the follow up Alain bumps into Maurice (#84) and spins offtrack.
Conclusion: Alain is the only one suffering a significant disadvantage and therefor no punishment.
Penalty: Nothing


T2


Marc-Philipp E. vs Gerijon M.
Marc-Philipp trifft Gerijon beim Anbremsen am Heck. Dies versetzt Gerijon einen Satz nach vorne.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


Frank W. vs. Markus H.
Frank bremst zu spät und trifft Markus hart am Heck. Markus kommt etwas aufs Grass und dreht sich ein, kann das Auto aber abfangen. Er verliert einen Platz. Bernd H. konnte wegen der abrupten Verzögerung von Frank nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und trifft Frank, wobei sich Frank eindreht.
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 8 SP gegen Frank


Bernd. H vs Andreas W.
Nach dem Auffahrunfall von Bernd steht dieser still und wird von Alexander P. getroffen. Dies buchsiert ihn von der mittleren Linie auf die äußere Linie. Andreas W. versuchte außen vorbei zu fahren und verlässt dabei die Strecke. Am Ende der Kurve war jedoch kein Platz mehr für Andreas, wieder auf die Strecke zu kommen und es kommt zu einem Kontakt mit Bernd, wobei Andreas sich wegdreht.#
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


T3


Michael S. vs. Harald P.
In T2 setzt sich Michael S. neben Harald, Harald neben Christian L. und Christoph G. setzt sich ganz innen auch neben Christian L. So kommt es zu einem 4-Wide ausgangs T2, welcher nicht ganz ohne Kontakte ausgeht. Harald ist damit ausgangs T2 außen auf der Strecke, neben ihm befindet sich Michael S. neben der Strecke auf dem Astroturf. Beim Einlenken T3 trifft Harald Michael S. und beide drehen sich.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine


T5


Marc-Philipp E. vs. Gerijon M.
Marc-Philipp fährt Gerijon leicht auf, also Folge verliert jedoch nur er selbst einen Platz.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine






Anmerkungen der Rennleitung


Marc Sch. und Luis R. haben die Grenze von 30 SP überschritten und erhält eine Rennsperre.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2446

Bernd W. vs. Johannes B. und weitere
Bernd und Johannes liefern sich ein Beschleunigungsduell und beide bremsen dadurch zu spät. Johannes B. fährt Lars H. aufs Heck und Bernd zieht rechts direkt Richtung Apex, wo die Linie eigentlich zu geht. Dadurch berühren sich Bernd und Johannes, so dass Bernd auf die Curbs gedrückt wird und das Auto nicht mehr unter Kontrolle hat und so Lars anschiebt der wiederum Daniel Z. fast umdreht. Alle bringen aber ihr Auto unter Kontrolle. Johannes verliert gegen Bernd einen Platz.
Bewertung : mittleres Vergehen.
Strafe : 6 SP Bernd

Dazu würde mich eigentlich nur interessieren, warum es keine Erwähnung findet, dass
a) mein Bremsweg durch eine Kollision mit Johannes beeinflusst wird, der seinerseits vor dem Einlenkpunkt von ganz links die Seite wechselt und
b) eine Kurve später Johannes wiederum vor mir war

Würdet Ihr darauf verweisen, dass Daniel im Zuge der Situation schlussendlich eine Position gegen Lars verliert, ok, das wäre so weit nachvollziehbar, wobei ich zur Schuldfrage weiterhin eine andere Sichtweise vertrete. Aber Johannes war vorher vorne, ist dann in der Kurve, in der es passiert, kurz hinter mir und anschließend wieder vorne und ich hätte auch keinerlei Möglichkeit gehabt, hier früher einen Platztausch zu ermöglichen.

Das ist eine Strafe für einen Nachteil eines anderen, der gar nicht existent ist.
 
U

User 14873

Entscheidungskette:

Du hast schon nochmal deutlich später gebremst als Johannes und nicht nur ihn, sondern weitere Fahrer beeinträchtigt.
Johannes hat den Platz gegen dich zunächst verloren.
Macht ein mittleres Vergehen mit zunächst 8 SP im Normalfall.
Wars ein durchschnittlich "böser" Fehler? Eher nicht. Leichte Minderung.
Johannes geht in T3 wieder an dir vorbei. Weil du ihn vorbei lässt oder weil du auf einer ungünstigen Linie bist, da Daniel innen neben dir ist? Tendenz zu zweiterem, aber ok, im Zweifel für den Angeklagten. Allerdings hebt ein Gentlemens Agreement den Fehler nicht auf. Aber insgesamt so viel Minderung wie möglich:

Bei mittlerem Vergehen die geringst mögliche Strafe. 6 SP
 
U

User 2446

Danke für die Erläuterung.

Dennoch bleibt die Beurteilung der Schuldfrage für mich nicht nachvollziehbar. Mein Bremspunkt orientiert sich ja nicht am Auto schräg neben mir, das die Seite wechselt, sondern an dem vor mir. Da ist Nix zwischen mir und Lars.
 
U

User 1912

Ich möchte keine Diskussion aber mal kurz mein Unverständnis äussern zu meiner Jerez Strafe. Das ich einen Fehler machte ok. Strafpunkte auch ok. Aber ein schweres Vergehen erkenne ich hier im Hinblick darauf das ich eingeklemmt wurde mal gar nicht. Ich fahre ihm auch nicht ins Heck sondern die Wagen verhaken sich einfach. Einer Erläuterung bedarf es nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 18145

Ganz kurz zu meiner Angelegenheit. Den Benny gibt es im Feld nicht, dann bitte Benni mit i am Ende. Danke

Dieses angesprochene „früher“ bremsen auf Markus Spur lässt sich erklären weil direkt vor mir die 2 Nissans einen aus meiner Sicht „härter“ berührten. Ich hab das Replay nicht mehr, sonst hätte ich die Namen erwähnen können.
0444C914-05CC-4329-8BA4-2C1618120ECC.jpg
Der dunkle Nissan zieht in der „Bremszone“ nach links (weitaus schneller als ich zuvor) und kollidiert seitlich. Eine „zarte Berührung“ sieht anders aus, da er rechts auf die Blaue Fläche gedrückt würde.
Nimmt man rechts die weiße Linie als Orientierung für dem Bremspunkt in freier Fahrt, dann sieht man das ich zu dem Zeitpunkt schon mit der Front fast auf Höhe war.

jetzt aus meiner Cockpit Sicht. Wir kommen im Pulk mit kalten Reifen an, ich sehe rechts einen Nissan kreuzen. Da es immer heißt das man in der ersten Runde vorsichtig und bremsbereit sein soll um nicht als Divebomb zu enden.
vlt. war ich 1/10 früher dran mit bremsen, nur wenn’s vorne hektisch wird auf Anfahrt zu Turn 6.. Wie soll ich mich dann verhalten? Soll ich hoffen das es gut und damit noch später bremsen? Für die Zukunft werde ich meine Vorsicht und bekannte faire Rücksicht auf andere überdenken müssen.
Weil aus meiner Sicht war der Auslöser nicht mein Audi.


EDIT:
Da es meine Schuld gewesen sein soll, möchte ich mich bei ALLEN Fahren die dadurch Schaden erlitten haben und nicht ihre Performance fahren konnten - Entschuldigen!

Pubkt 2.

im Reglement steht doch geschrieben das ein Kreuztauschen nicht erlaubt sei. Demnäch hätte ich Deivid sein Platz einnehmen Bzw. aufrücken sollen, da dieser vor T6 einen Disconect hatte, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14873

Ich melde mich hier auch noch einmal zum Incident in der Haarnadel...
https://gyazo.com/50b819c78df9fabcd58beee806cb655b
Hier sieht man eindeutig dass Markus S. viel zu spät bremst. Warum gibt man Benni die Schuld, obwohl er in der Situation am besten reagiert hat?

Na ja. Was ich hier sehe ist, dass Markus jede Menge Luft nach vorne hat, bis Benni - das mit dem „y“ war mein Fehler, Sorry dafür - ihm auf der Bremse vor die Nase zieht.
 
U

User 18145

Ich melde mich hier auch noch einmal zum Incident in der Haarnadel...
https://gyazo.com/50b819c78df9fabcd58beee806cb655b
Hier sieht man eindeutig dass Markus S. viel zu spät bremst. Warum gibt man Benni die Schuld, obwohl er in der Situation am besten reagiert hat?

Na ja. Was ich hier sehe ist, dass Markus jede Menge Luft nach vorne hat, bis Benni - das mit dem „y“ war mein Fehler, Sorry dafür - ihm auf der Bremse vor die Nase zieht.

is ok... wird akzeptiert bevor es zu Diskussionen kommt.

nochmals die Frage 2 von oben.

Ein Kreuztauschen beim bilden der DF Ist verboten oder ?
 
U

User 18145

Sebastian mir gehts nicht darum Dich persönlich zu verpetzen. mir gehts um das penible....
 
U

User 14873

Ja, den Fehler haben wir übersehen. Wie immer in solchen Fällen gilt: Glück für den Delinquenten, eine nachträgliche Bestrafung wird es nicht geben.
 
U

User 17804

Jakob B. vs. Leon O. vs. Michael S.
Michael berührt Jakob in der Anbremszone zu T1 sehr leicht, sicher ist Jakob auch deshalb in T1 etwas weit gegangen, mit seitlichem Kontakt zu Leon. Der Kontakt am Kurvenausgang von Michael gegen Jakob war dann schon deutlicher und durchaus geeignet, einen weniger versierten Fahrer von der Strecke zu drehen. Da Jakob in der Folge einen Platz (gegen Leon) verliert:
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 6 SP gegen Michael


T2


Florian H. vs. Felix Q.
Florian muss dem leicht quer gehenden Michael vor ihm nach links ausweichen; dadurch wird der Platz gegen Felix eng. Florian bremst T2 zwar etwas eher an als Felix, kann dennoch die Mittelbahn nicht halten. Mit mehreren Kontakten auf das rechte Hinterrad von Felix macht er dessen Auto instabil und zwingt ihn zum Nachbremsen, wodurch Florian Felix zunächst überholen kann. Die Kontakte waren gering, der ganze Vorfall an der Grenze zum Renngeschehen.
Bewertung: mittleres Vergehen
Strafe: 6 SP gegen Florian


T3


Michael S. vs. Florian H. vs. Felix Q.
Ausgangs T2 ist Florian mit stetiger Überlappung vor Felix Q, und fahren danach im Treewide mit Michael in T3. Dabei geht Florian der Platz aus, da Michael leicht nach links zieht und innen immer noch Felix mit Überlappung daneben ist. Felix berührt Florian am linken Hinterrad, so dass das Auto von Florian instabil wird und gegen Michael gedrückt wird und diesen in die Wiese schickt. Florian dreht sich danach mitten im Feld ein. Es handelt sich um eine wirklich schwierige Situation; Florian hatte auf Felix zu achten, wurde von Michael aber immer mehr in Richtung Apex und damit Felix gedrückt, wobei Michael durchaus versucht hat, Platz zu lassen. Sicher hätten alle drei die Situation anders lösen können, aber ein Schuldiger, der das kommende Chaos ausgelöst hat, ist so nicht auszumachen.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine

So nach langem überlegen werd ich mich auch äußern.

Das ganze geschehen von T1-T3 war ja doch etwas schwieriger zu fahren und anzuschauen ... Ich habe es mir immer und immer wieder angeschaut.
Letztendlich ist selbst das auffahren auf Jakob mein Fehler auch wenn es nur minimal war und ich akzeptiere es. Was mich jedoch stört ist, dass sich das Replay wohl nicht ordentlich angeschaut wurde.

Wo bin ich Jakob in der Anbremszone aufs Heck gefahren? Es ist knapp ja (Selbst erschrocken im Replay wie knapp es war) aber aufgefahren bin ich ihm definitv nicht. Also wieso wird soetwas behauptet?
Als nächstes wird behauptet, dass Florian mir ausweichen muss. Er muss nicht ausweichen, er ist durch meinen quersteher einfach schneller und will mich überholen!
Die nächste Behauptung ist, dass ich Flo keinen Platz lasse Richtung T3. Ich mein im Helicorsa sah es so aus als wenn Felix hinter Florian steckt. (Und Sry das man dort im Startgeschehen nicht auf 1-2cm genau alles einschätzen kann)
Ich lasse FLo definitiv Platz damit er durch T3 kommt und wir beide einen sauberen Exit haben. Im Replay habe ich gesehen, dass Felix noch minimal neben ihm war. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wie er nahezu OFFTRACK (denn das ist er Stellenweise) die Kurve vernünftig fahren will. Ich bin mir auch sicher, dass Flo die Kurve normal fahren wollte. Laut meinem Verständnis und einigen anderen REKO Urteilen auf die man Rückschlüsse ziehen kann, hätte Felix einfach kurz lupfen müssen und sich hinter Flo einreihen. Stattdessen bleibt er weiterhin auf dem Gas bis Flo so dicht dran ist, dass sie sich berühren.

Was dann passiert ist unglücklich für Flo und für mich, die beide mehr oder weniger viele Plätze verlieren.

Und das Ergebnis darauf ist -> "Bewertung: Renngeschehen" ???

Das leuchtet mir NULL ein ... 0.0% ... mit viel Phantasie vll 0.1% ...

Manchmal frage ich mich, wie diese Urteile zustande kommen.

Hier mal ein paar Bilder und Video vom Start, wo man sieht, dass meine Front erst NACH T1 kaputt geht.

20200419_194514.jpg 20200419_194453.jpg 20200419_194546.jpg 20200419_194610.jpg 20200419_194123.jpg 20200419_194152.jpg 20200419_194324.jpg

<a data-cke-saved-href="https://youtu.be/BJ9eH91xxss" href="https://youtu.be/BJ9eH91xxss">

P.S. Ja ich weiß, dass die Bilder kein Schönheitswettbewerb gewinnen ;)
 

Anhänge

  • 20200419_194514.jpg
    20200419_194514.jpg
    538,6 KB · Aufrufe: 143
U

User 17763

Die kerbs zählen zur rennstrecke, warum also offtrack von felix?
edit: okay, du schriebst „nahezu“. Mein fehler...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 17804

Die kerbs zählen zur rennstrecke, warum also offtrack von felix?
edit: okay, du schriebst „nahezu“. Mein fehler...

Außerdem ...

§4.4.3.1 Tracklimits
Die Rennstrecke wird jeweils auf beiden Seiten der Fahrbahn durch eine weiße Linie begrenzt; die Linien selbst sind noch Bestandteil der Strecke. Die Kerbs dagegen sind nicht Bestandteil der Rennstrecke im Sinne dieses Artikels. Die Fahrer dürfen die Rennstrecke innerhalb der weißen Linien auf der gesamten Breite nutzen. Das bedeutet, daß sich jederzeit mindestens ein Fahrzeugteil, hier bestimmt als ein Reifen, mindestens im klaren Kontakt mit der weißen Linie befinden muss. Befindet sich ein Fahrzeug mit allen vier Rädern außerhalb der weißen Linien gilt dieses grundsätzlich als Verlassen der Rennstrecke. Die Rennleitung kann je Strecke einzelne Stellen definieren, an denen die Rennstrecke maximal soweit verlassen werden darf, dass sich noch mindestens 2 Räder in Kontakt mit den Kerbs befinden. Andereseits kann die Rennleitung die Streckenlimits bei Notwendigkeit enger definieren, z.B. wenn dies durch die bauliche Anlage der Strecke notwendig und/oder folgerichtig ist.

Mir ist jetzt nicht bekannt, dass der TLO die Tracklimits darstellt. Sonst könnte man den Passus ja einfach umschreiben in -> Der TLO definiert die Tracklimits.

Das ist aber nicht so.
 
U

User 14873

Der Kontakt zwischen Michael und Jacob in der Anbremszone war im Replay zu erahnen und steht in Race-Log, war minimal und hätte nicht zu einer Strafe geführt. Der Kontakt nach T1 war deutlich.

Die Scene in T3 war extrem kniffelig. Niemand hat gesagt, dass du, Michael, dort etwas falsch gemacht hast. Flo ist halt der Platz zwischen dir und Felix, den er sehr wohl auf dem Radar haben musste, ausgegangen. Die Frage, ob Felix im OffTrack war und schon deshalb hätte zurückziehen müssen, haben wir diskutiert und verworfen. Felix hat da auch nicht irgendwie die Nase reingesteckt, dass man von einem illegitimen Angriff hätte sprechen können; die Überlappung seinerseit zu Florian war volle Wagenlänge am Anfang von T3 bis Vorderrad auf Hinterrad im Augenblick des Kontaktes.

Ich glaube, die REKO steht nicht so sehr im Ruf, allzu gerne auf Rennunfall zu entscheiden. Manchmal bleibt nichts anderes übrig.

EDIT: auf keinem deiner Bilder ist Felix im OffTrack. So lange noch ein Rad im Kontakt mit der weißen Linie ist, ist das nach Regelwerk legal.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 17804

Der Kontakt zwischen Michael und Jacob in der Anbremszone war im Replay zu erahnen und steht in Race-Log, war minimal und hätte nicht zu einer Strafe geführt. Der Kontakt nach T1 war deutlich.

Die Scene in T3 war extrem kniffelig. Niemand hat gesagt, dass du, Michael, dort etwas falsch gemacht hast. Flo ist halt der Platz zwischen dir und Felix, den er sehr wohl auf dem Radar haben musste, ausgegangen. Die Frage, ob Felix im OffTrack war und schon deshalb hätte zurückziehen müssen, haben wir diskutiert und verworfen. Felix hat da auch nicht irgendwie die Nase reingesteckt, dass man von einem illegitimen Angriff hätte sprechen können; die Überlappung seinerseit zu Florian war volle Wagenlänge am Anfang von T3 bis Vorderrad auf Hinterrad im Augenblick des Kontaktes.

Ich glaube, die REKO steht nicht so sehr im Ruf, allzu gerne auf Rennunfall zu entscheiden. Manchmal bleibt nichts anderes übrig.

EDIT: auf keinem deiner Bilder ist Felix im OffTrack. So lange noch ein Rad im Kontakt mit der weißen Linie ist, ist das nach Regelwerk legal.

Wenn der Kontakt so minimal ist das er keine Strafe nach sich zieht, wieso schreibt ihr es dann hin?

Volle Wagenlänge Überlappung? Das ist die LETZTE Stelle an der Felix gleichauf mit Flo ist. Wenn das die Anfahrt zu T3 ist ... also dann weiß ich auch nicht. 20200419_212717.jpg

Selbst wenn man sagt, dass T3 dort beginnt wo der Sand das blaue hinter dem Curb berührt dann sieht das ganze so aus.
20200419_213253.jpg

Ach und wo wir dabei sind .... Wo fährt Felix da? Hab ich das Bild manipuliert, dass er auf einmal OFFTRACK ist? Vom ersten Bild an, wo sie auf gleicher Höhe sind ... fällt Felix stetig weiter zurück hinter Flo.

Und vor dem Kontakt .... siehe da ... nochmal OFFTRACK ...
20200419_212836.jpg

Ja ich weiß, dass man diese paar cm im Auto gar nicht mitbekommt. Aber kommt mir doch bitte nicht mit, "ob Felix im OffTrack war und schon deshalb hätte zurückziehen müssen, haben wir diskutiert und verworfen"


Ich will nicht das Felix SP bekommt oder sonst irgendwas, geht ja im nachhinein eh nicht.

Das was ich will ist, dass ihr vernünftige Auswertungen macht.

Ja ich weiß und honoriere euren Einsatz und die Zeit die ihr opfert. Aber gerade bei solchen Situationen, die mehr als heikel sind, bedarf es einfach mehr Fingerspitzengefühl.
 
U

User 14873

Michael, was möchtest du eigentlich.

Warum haben wir den ersten Kontakt erwähnt?
sicher ist Jakob auch deshalb in T1 etwas weit gegangen
. Nicht mehr, nicht weniger. Wir haben da überhaupt nichts draus gemacht.

War Felix zeitweise OffTrack? Ja war er. Nach einem seitlichen Kontakt mit Flo ist er nach links versetzt worden. Er hat mit Sicherheit nicht bemerkt, dass er OffTrack war. Seit Hockenheim haben wir toleriert, dass in engen Startsituationen die Auslaufzonen mit genutzt wurden, um Unfälle zu vermeiden. Dort sind in T1 Leute in voller Breite und neben die Strecke gefahren. Zwischen den Bildern 2 und 3 deines letzten Postings war Felix ohne Kontakt und in perfektem Winkel wieder auf die Strecke gefahren. Bild 3 ist richtig ein bisschen unfair als Argument. Felix versucht, den Kontakt mit Flo zu vermeiden, indem er wieder etwas nach links zieht. Das willst du ihm vorwerfen?

Wie sähe denn „Fingerspitzengefühl“ für dich in dieser Situation aus?
 
U

User 17804

Der Kontakt hatte auf Jakobs Linie keine Auswirkung. Nur der Kontakt nach T1. Und da habe ich die SP akzeptiert.

Und wie in meinem ersten Posting habe ich schon gesagt, dass er "nahezu" Offtrack war. Dort habe ich dies schon mit eingerechnet.
Worum es mir geht? Das habe ich gesagt, macht vernünftige Auswertungen.

Was mein Fingerspitzengefühl wäre?

Bitte nicht verurteilen und ich sage es bewusst etwas übertrieben.

Es ist ein Fahrer auf einer Linie und mit einer Pace, die in Richtung T3 schlecht ist. 2 Fahrer sind schneller und besser positioniert für die Kurve. Zurückziehen kommt aber nicht in Frage und somit wird T3 3 wide gemacht/versucht. 2 Fahrer die vorne liegen verlieren Plätze, aber der schlechteste Fahrer mit Position/Pace (was T3 betrifft) "schiebt sie raus" und fährt vorbei.

Mein Fingerspitzengefühl würde so aussehen, dass ich mir die 3 Fahrer schnappen würde und die Sache auswerte. Flo und mich befragen wie sie die Situation gesehen haben und eventuell darauf hinweisen mehr Platz zu lassen. Und Felix darauf befragen und hinweisen sich trotz der guten Rennpace am Anfang hinten anzustellen und so einen Unfall zu vermeiden, denn der war abzusehen nach der Rempelei in T2, wenn keiner nachgibt.
Das erspart dann der Reko und den Fahrern einiges an Arbeit für die zukünftigen Rennen.

Und meine ganz persönliche Meinung... Die beiden Autos die vorne waren, hatten kein Grund nachzugeben, denn bei denen war alles in Ordnung.


So... damit ist jetzt ein Schlusspunkt gesetzt und viel Spaß euch in RA.

Hab euch trotzdem alle lieb :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14873

Dein Vorschlag zum Fingerspitzengefühl ist leider überhaupt nicht leistbar (vielleicht hast du bemerkt, dass der REKO-Bericht so schon ziemlich spät kam), nicht Reglements-Konform und hätte, wenn ich dich richtig verstehe, zum selben Ergebnis geführt wie die REKO-Arbeit. .???

Ja, ich hab dich auch lieb. :D
 
Oben