Event GTC Twelve | Event 8 | Circuit Bugatti - Endurance | 10.06.21

U

User 17072

OK, ich halte solche Anpassung am Renntag zwar für fragwürdig, möchte ohne zu testen aber auch nicht vorverurteilen. :-)
Jetzt habe ich ausgiebig getestet, es war Mist.

Lieber Frank, du hast durch deine grandiose Orga-Leistung mehr als 1000 Bonuspunkte, das steht außer Frage.

Die TL am Renntag zu ändern ist jedoch absoluter Mist, direkt nach dem Testrennen wäre noch ok. Bitte mach sowas nicht wieder :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2446

Mich hat auch Kurve 8 zunächst ein paar mal erwischt. Aber ehrlich gesagt waren die neuen Limits einfach besser, da näher dort, wo sie hin gehören und bis zur Quali hatte ich mich darauf eingeschossen. An der Stelle bin ich dann im Rennen ein oder zwei mal zu weit gegangen, wenn ich nicht irre.
Und hätte ich größere Probleme gehabt, müsste ich auch nur mir selbst vorwerfen, dass ich bewusst eine Linie eintrainiert habe, bei der ich die Strecke verlasse und dann nicht mehr im Stande war, mich anzupassen.
 
U

User 17072

Hallo Tobi,

das mag ja für den Nissan zutreffend sein, das kann ich nicht beurteilen. Für den Porsche war es eine mittlere Katastrophe. Unser Setup hätte nochmal anders aussehen müssen.

Die Anpassung wäre auch völlig in Ordnung gewesen, wenn sie zu einem angemessenen Zeitpunkt eingebracht worden wäre.

In der Sache kann ich also mit den TL gut leben, wir hatten nur zu wenig Vorbereitung um das zu berücksichtigen.

Gruß
Stefan
 
U

User 2446

Wo hat es Dich denn so arg erwischt, Stefan?

Es ist doch nicht so, als ob sich massiv was verändert hätte und das Setup wird auch nicht verhindert haben, dass Du an der einen oder anderen Stelle etwas Geschwindigkeit raus nimmst.

Sorry, aber bei dem Thema spielen sich immer wieder ähnliche Dinge ab und Leute, die verflucht schnell fahren können und ihr Fahrzeug ganz offensichtlich hervorragend beherrschen stellen sich plötzlich hin, als wären sie nur Passagier und hätten keine Möglichkeit, ihre Linie anders zu wählen.
 
U

User 17072

[...] Leute, die verflucht schnell fahren können und ihr Fahrzeug ganz offensichtlich hervorragend beherrschen [...].
Davon fühle ich mich hier nicht angesprochen :P

Die Verengung der ersten Schikane war kein Problem. Mein Problem war vor allem die schnelle Schikane, hier hat einfach die Präzision gefehlt und ggü. dem Testrennen und der Vorbereitung hat die Veränderung mich persönlich deutlich getroffen, bin dort sehr oft in den Resi gerasselt...

Der Faktor ist nicht ausschließlich das Setup, sondern auch die Übung.
 
U

User 22558

User 2305 und Bernd.
Bevor ihr euch beide gemeinsam ein Zimmer nehmen müsst. Ich finde das es richtig war die Resi´s zu ändern ( ich glaube ich war derjenige mit den 50+ Resi´s). Ich würde mir nur für die Zukunft wünschen falls wir wieder so einen Fall haben, dass eine Veränderung früher statt findet. Dann sind beide Parteien glücklich und Frank hat weiterhin die A-Karte und muss es irgendwie umsetzten.;-)

Schönes Wochenende euch allen!

Achso.. Glückwunsch an Michael S. PC hat gehalten...!!! Der brauchte bestimmt ein bissi Wärme unnerum!!!!!!!! Deswegen ging da nichts an kalten Tagen🥶
 
U

User 17804

Bin gespannt ob die Theorie stimmt 🤣

Thema TL .... ich stimme da beiden Seiten zu... die TL haben mich jetzt auch nicht gestört... ich fand manche aber auch einfach nur sinnlos... z.b. links Knick vor der Boxeneinfahrt .... kommt man zu weit raus ... resi .... wozu?

Sollte der resi nicht dafür sein, dass man zeitgewinne und cutting verhindert? An der Stelle gewinnt man nichts und es ist auch nicht die normale Linie wenn man dort etwas rausdriftet ... aber boooom Resi ..... wozu? 🤷‍♂️ Wird der resi jetzt überall gesetzt damit man innerhalb der weißen Linie bleibt? Find ich irgendwie übertrieben.
 
U

User 2446

Das außen vor der letzten Kurve hatte, in meinen Augen, schon alleine deswegen sein Berechtigung, weil sonst sicher massiv ausgeholt worden wäre, um in der Quali Schwung für eine schnelle Runde zu holen.
Und sonst konnte man da im Trainingsrennen eben auch noch sehr gut kompensieren, wenn man die Kurve davor etwas zu optimistisch genommen hat und nach außen rutschte. Ein Zeitgewinn ist ja nicht nur gegeben, wenn man tatsächlich schneller ist, sondern auch, wenn man nach einem Fehler den Zeitverlust durch das Verlassen der Strecke wiederum in Grenzen halten kann.
 
U

User 17804

Bernd ich rede von Turn 10. Zwischen T10 und der Boxeneinfahrt ... wenn man da zu weit nach rechts rauskommt. Da holt man kein Schwung vor ne Runde
 
U

User 14873

Im Trainingsrennen ist dort ein nicht kleiner Teil des Feldes regelmäßig durchs PIT-Schild gefahren (was während des Rennens dort noch nicht stand). Sah nicht schön aus.
 
U

User 17804

Also lieber ne Mauer hin 😎🤪

Bin ja auch 2x knapp durchgefahren .... aber 80% dafür ? Wie gesagt es ist ne Stelle wo man eher Zeit verliert wenn man zu weit raus kommt 🙄
 
U

User 2446

Bernd ich rede von Turn 10. Zwischen T10 und der Boxeneinfahrt ... wenn man da zu weit nach rechts rauskommt. Da holt man kein Schwung vor ne Runde
Ah, sorry. Irgendwo in meinem Hirn hat sich einfach noch die ursprüngliche Boxeneinfahrt festgesetzt und ich war geistig sofort bei der Zielkurve.

Da gilt für mich aber etwa dasselbe. Zu früh am Gas, dann kann es einen nach außen tragen und ohne TLO kannst dann halt voll am Gas bleiben, statt zu lupfen.
Es ist kein Vorteil gegenüber einer sauberen Linie, aber es minimiert den Nachteil, wenn man die Strecke verlässt.

Solche Stellen gehören, für mein Empfinden, genauso gehandhabt, wie andere, bei denen man tatsächlich Zeit gewinnt.
Und den Restriktor kassiert man ja nicht sofort...

Eigentlich kann man doch sagen, dort, wo es leicht ist, auf der Strecke zu bleiben, sollte niemand merken, dass es überhaupt Tracklimits gibt. Dort, wo es schwer ist, schadet eine solche Erinnerung auch nicht, wenn jemand meint, er müsse riskant fahren. Es wird schon einen Grund haben, dass er da raus gerät. Er hat vermutlich versucht, schneller zu sein.
 
Oben