GTC Twelve | Event 8 | Circuit Bugatti | Bericht der Rennleitung

U

User 14873

Grid 1

PitLane Speeding

Qualifikation


niemand

Rennen

Jakob O.
Stop&Go:
absolviert
Strafe: keine

Kein Frühstart

Sichtung Qualifikation

Perfekt.

Einführungsrunde

Vorstart


Trotz oder wegen der ungewohnten Startaufstellung äußerst diszipliniert!
Einführungsrunde ohne Mängel.

Double File

Einwandfrei.

Start

Alle anwesend

Markus D. vs. Kristian W. vs. Manuel R.
Manuel zieht stur geradeaus seine Bahn. Kristian hat Überschuss und setzt sich in die Scheunentor-breite Lücke zwischen Markus und Manuel. Ziemlich deutlich und ziemlich unerwartet zieht Markus noch vor T1 Richtung Fahrbahnmitte und trifft Kristian seitlich, der dadurch wiederum Manuel seitlich an der Front erwischt. Manuel dreht sich raus, knallt gegen die Mauer und verliert viel Zeit sowie alle Plätze.
Strafe: 12 SP gegen Markus


T2

Borris G. vs. Domi H.

Borris ist sehr spät auf der Bremse, vermeidet den Kontakt mit Tobias K., trifft aber Domi H. am Heck. Domi geht quer, kann sein Auto aber fangen und verliert 2 Plätze gegen Florian D. und Jan R.
Strafe: 12 SP gegen Borris

T3

Manfred R. vs. Jakob O. vs. Björn S.

Im Scheitel von T3 trifft Björn S. Manfred R. am Hinterrad, Manfred muss sein Auto einfangen und verliert dadurch Schwung. Renngeschehen Dahinter versucht Jakob die Situation zu nutzen und Manfred im OffTrack-Bereich von T3 anzugreifen. Das gelingt nicht ganz. Er schafft´s nicht vorbei, bleibt lange im OffTrack, fährt erst im folgenden Linksbogen (ohne T-Bezeichnung) wieder auf und Manfred auf´s Heck. Manfred dreht es auf die Wiese, er verliert dort viele, viele Plätze.
Strafe: 16 SP gegen Jakob

Proteste

Manfred R. vs. Stefan H.

Zeitstempel / Runde: 42:32
Streckenabschnitt: Garage Vert / 6
Stefan steckt gerade so seine Nase neben Manfred, was nie und nimmer für einen sauberen Angriff gereicht hätte. Er trifft Manfred am rechten Hinterrad, der darauf hin sein Auto stabilisieren muss, was Stefan erst die Chance gibt, sich vorbeizudrängeln.
Strafe: 4 SP gegen Stefan

Jakob O. vs. Tobias K.
Zeitstempel / Runde: 14:36
Streckenabschnitt: Garage Vert / 6
Auffahrunfall nach deutlichem Verbremser. Jakob verliert 2 Plätze.
Strafe: 10 SP gegen Tobias K.

Jakob O. vs. Felix E.
Zeitstempel / Runde: 1:34:39
Streckenabschnitt: La Chapelle / 4
Am Kurveneingang ein schöner Formationsflug. Jakob geht selbstverschuldet weiter als nötig und verliert am Ende das Auto aus Eigenverschulden.
Strafe: keine

Grid 2

PitLane Speeding

Qualifikation


Niemand.

Rennen

Ralf W.
Stop&Go:
absolviert
Strafe: keine

Kein Frühstart.

Sichtung Qualifikation

Alles in Ordnung

Einführungsrunde inklusive Double File

Sehr gut.

T2

Frank L. vs. Florian M. vs. Ralf W.

Frank L. bremst zu spät und fährt Florian M. hinten auf, der dadurch wiederum auf Ralf W. geschoben wird. Es werden noch weitere Kontakte ausgelöst. Ralf dreht sich ins Kies und verliert alle Plätze.
Strafe: 4 x 3 - 0 = 12 SP gegen Frank L.

Anmerkung der Rennleitung

Jakob O.
überschreitet die 30-Punkte-Grenze und erhält daher eine Rennsperre für das Abschlussrennen in Bahrain.
 
U

User 2610

Hallo Reko,

ich bin von euer Arbeit mehr als enttäuscht!!!

T3

Manfred R. vs. Jakob O. vs. Björn S.

Im Scheitel von T3 trifft Björn S. Manfred R. am Hinterrad, Manfred muss sein Auto einfangen und verliert dadurch Schwung. Renngeschehen Dahinter versucht Jakob die Situation zu nutzen und Manfred im OffTrack-Bereich von T3 anzugreifen. Das gelingt nicht ganz. Er schafft´s nicht vorbei, bleibt lange im OffTrack, fährt erst im folgenden Linksbogen (ohne T-Bezeichnung) wieder auf und Manfred auf´s Heck. Manfred dreht es auf die Wiese, er verliert dort viele, viele Plätze.
Strafe: 16 SP gegen Jakob

Wer hat sich diese Situation angesehen, diese stimmt nicht wie geschrieben.
1. Jakob ist in der rechts Kurve ausgewichen um mit Manfred nicht zu kollidieren, Manfred hatte rechts einen Kontakt, Jakob war aber links von Manfred, deshalb war Jakob kurz Off-Track
2. Jakob hat Manfred hinten angeschubst, als Manfred seine Linie extrem ändert, er hat einen Schubser von rechts bekommen, dadurch hat es Ihn nach links geschlagen, wo Jakob ist, was soll er da machen? Eure Auswertungen sind nicht korrekt!

Ihr Versucht schon seid Beginn der MS Jakob schlecht aussehen zu lassen, gebt ihm Strafen wo früher es nie Strafen gegeben hat, es werden neue Strafen ausgelegt. Es gibt leider Mitarbeiter in der Reko die schon seid langem gegen Jakob sind, vor allem ein Mann versucht alles um Ihn, oder auch uns GADDI Fahrer schlecht aussehen zu lassen.
Ich finde es sehr traurig dass alle sich einschüchtern lassen, anders kann ich mir das nicht vorstellen, weshalb so beschlossen wird.

Nächste Fehlurteil!
Jakob O. vs. Felix E.
Zeitstempel / Runde: 1:34:39
Streckenabschnitt: La Chapelle / 4
Am Kurveneingang ein schöner Formationsflug. Jakob geht selbstverschuldet weiter als nötig und verliert am Ende das Auto aus Eigenverschulden.
Strafe: keine

Jakob geht selbstverschuldet weiter als nötig??? wo soll er hin, er muss aussen bleiben!!, was aber in der Kurve geschah, wird falsch dargestellt von Euch!!!
Bei dieser Situation, wurde Jakob eindeutig von der Strecke gedrängt, auch leicht angeschubst und beim Wiederbefahren vom Selben Fahrer gedreht, aber hier geht es ja gegen Jakob, da kann man auf Rennunfall plädieren.

Es ist Traurig und ich bin von Euch REKO MA sehr enttäuscht, aber jetzt habt Ihr Euren Meister!


Hiermit verabschiede ich mich von der VR
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 14873

Ich verstehe gut und habe erwartet, dass ihr als Familie sauer seid. Es macht wenig Sinn, jetzt noch einmal jede Lenkbewegung und jedes Argument für den Startunfall sich gegenseitig um die Ohren zu hauen. Ich kann nur sagen: ich habe die Erstsichtung in diesem Fall gemacht, ich hätte mir sofort bei Ansicht der Bilder gewünscht, das nicht gesehen zu haben und meine Bewertung ist noch ein-zwei Punkte härter ausgefallen, als sie am Ende im Durchschnitt der sichtenden REKOs zustande gekommen ist. Ich finde es extrem unschön, dass eine Meisterschaft am grünen Tisch entschieden wird (noch ist sie nicht vollständig gegen Jakob entschieden). Aber wir können ein potenziellen Meister nicht anders behandeln, als jeden anderen Fahrer auch. Jakob wusste, dass er nur noch 4 Punkte bis zur Rennsperre brauchte; er hätte andere Optionen, gerade in dieser Situation, gehabt. Es tut mir leid. Für Jakob, für euch, aber auch für die GTC.

Was der Vorwurf gegen Guido hier soll, weiß ich nicht. Ich habe einen eigenen Kopf.
 
U

User 2446

Sorry, Edgar, aber ohne die Beurteilung durch die ReKo zu bewerten muss man klar sagen, dass Deine Darstellung keinesfalls objektiv und zutreffend ist.

In der ersten Situation muss Jakob von der Strecke, weil er nicht bereit ist, sich hinter dem Gegner einzuordnen. Er geht nicht für einen Moment vom Gas, als er neben der Strecke ist, er lässt sich nicht hinter den Gegner zurück fallen, um sich wieder einsortieren zu können. Er versucht eine nicht zu seinem Vorteil zu lösende Situation nicht aufzugeben und schadet damit letztlich einem Gegner, der sich korrekt auf der Strecke bewegt. Das muss zu einer Strafe führen und hat überhaupt Nichts mit den beteiligten Personen zu tun.

Und bei der zweiten Situation trägt auch sehr zum Geschehen bei, dass er schlicht zu lange versucht, noch dagegen zu halten. Das ist uns vermutlich allen schon passiert. Das sollte man auch einsehen können und etwas daraus lernen.

Ich weiß nicht, ob ich gleich entschieden hätte, aber über die Strafwürdigkeit der ersten Situation kann es eigentlich keine Diskussion geben und die Rennsperre hätte es auch mit 4 Punkten schon gegeben, weil Jakob davor sein Konto so gefüllt hatte. Das musste ihm auch bewusst sein.

Selbst wenn Dein Vorwurf berechtigt wäre und Jakob strenger beurteilt würde, als andere, müsste man am Ende noch immer darüber reden, dass er auch erst mal Gelegenheiten liefern muss, Strafen über ihn zu verhängen. Es gibt hier sogar Leute, die ohne Strafpunkte über eine komplette Saison kommen und das nicht, weil sie keine Zweikämpfe ausfechten und auch nicht, weil sie einen Sympathiebonus genießen.

Es ist schade für Jakob, wenn er nun den Titel nicht holt. Mit seiner Leistung auf der Strecke hat er sich ein anderes Ende der Saison verdient. Aber diese Vorwürfe sind, bei allem Verständnis für Enttäuschung und Emotionen, schon ziemlich heftig und so einseitig schaut die Realität üblicherweise nicht aus. Es wäre schon ratsam nicht aus dem Blick zu verlieren, welche Fehler man selbst gemacht hat und wo man sich geschickter hätte anstellen können, bzw. das in Zukunft machen könnte.
 
U

User 19295

Also ich weiß ja nicht aber eigentlich müsste Manfred R. mich im HeliCorsa deutlich sehen er hat nach rechts mehr als genug Platz trotzdem lenkt er obwohl die nächste kurve eine rechtskurve ist immer weiter nach links und irgendwann bin ich dann da und ich glaube keiner kann es mir verübeln das ich in t1 Manfred ausweichen möchte um dort eine Kollision zu vermeiden also denke ich habe ich auf jeden fall das Recht auf Platz von Manfred welchen er mir trotz der vorhandenen Überlappung nicht gegeben hat.

"er hätte andere Optionen, gerade in dieser Situation" z.B. ? Wir fahren alle Rennen und müssen in Bruchteilen einer Sekunde entscheiden was wir machen und ich denke jeder hätte so entschieden und wäre in T1 nach außen gegangen weil nirgendswo anders Platz war. Das Manfred mir keinen Platz gelassen hat darauf brauch ich jetzt nicht nochmal zurück kommen.
 
U

User 19295

Michael S. vs. Florian H. vs. Felix Q.
Ausgangs T2 ist Florian mit stetiger Überlappung vor Felix Q, und fahren danach im Treewide mit Michael in T3. Dabei geht Florian der Platz aus, da Michael leicht nach links zieht und innen immer noch Felix mit Überlappung daneben ist. Felix berührt Florian am linken Hinterrad, so dass das Auto von Florian instabil wird und gegen Michael gedrückt wird und diesen in die Wiese schickt. Florian dreht sich danach mitten im Feld ein. Es handelt sich um eine wirklich schwierige Situation; Florian hatte auf Felix zu achten, wurde von Michael aber immer mehr in Richtung Apex und damit Felix gedrückt, wobei Michael durchaus versucht hat, Platz zu lassen. Sicher hätten alle drei die Situation anders lösen können, aber ein Schuldiger, der das kommende Chaos ausgelöst hat, ist so nicht auszumachen.
Bewertung: Renngeschehen
Strafe: keine

genau die gleiche Situation damals wurde Renngeschehen entschieden
 
U

User 2446

Jakob, Du bist neben der Strecke. Das Reglement hat jeder zu kennen.

§3.3.5 Verlassen der Fahrbahn
Wer von der Strecke abkommt, muss beim Wiederauffahren sicherstellen, dass niemand behindert wird. Das Auffahren sollte in einer möglichst parallelen Fahrlinie geschehen, um die rückwärtige Strecke im Spiegel einsehen zu können. Führt der Verlauf der Ideallinie an der Fahrbahnseite entlang, auf der man wieder auffahren möchte, ist besondere Sorgfalt geboten. Rücksichtsloses Auffahren auf die Strecke wird besonders streng bestraft.


Die Ideallinie ist hier links und Du hast in dieser Situation sicherzustellen, dass niemand behindert wird, es also auch nicht zu einem Kontakt mit einem Fahrzeug kommt, das sich auf der Strecke bewegt.
 
U

User 16792

Stefan steckt gerade so seine Nase neben Manfred, was nie und nimmer für einen sauberen Angriff gereicht hätte. Er trifft Manfred am rechten Hinterrad, der darauf hin sein Auto stabilisieren muss, was Stefan erst die Chance gibt, sich vorbeizudrängeln.
Strafe: 4 SP gegen Stefan
Nur 4 SP dafür, dass er mir vollkommen bewusst an der Stelle ins Auto und dann vorbeifährt. Da gab es 0,0 zu holen für ihn.
Gibt halt wohl gewisse Fahrer oder ein Team, was sich alles erlauben darf.
 
Oben