Event GTC Fourteen | Event 2 | Road Atlanta | 17.03.2022

U

User 14873

GTC14_Event02_Road_Atlanta.jpg

Plakat bei Benjamin F.

Ablauf
  • 19:30 Qualifikationstraining - 60 Minuten
  • 20:30 Rennen - 60 Minuten + 1 Runde

Double File: nach T8, abgeschlossen bis T10A
Freigabe: Startsignal
Startsichtung: Start bis nach T5

Offizielles Training

10.03.2022 19:30 Trainingsrennen - :hier: Anmeldung



Wetterprognose

Rennstart:
13:00 Uhr
Prognose 1Prognose 2 Rennwetter
UV-Index57 (!)
Lufttemperatur:15 °C19 °C
Temperatur über dem Asphalt21 °C29 °C
Windstärke: 5 km/h8 km/h
Windrichtung: OSO 100°NO 45°



Streckenrekorde: :hier: Hier
Streckenreferenz: :hier:Hier


Streckengraphik:


1920px-Road_Atlanta_track_map.svg.png




Penalty-Zone:
Am Ende der Boxengasse vor dem ersten Boxenplatz rechts


Ergebnisse Trainingsrennen:
:hier: VR-Portal

Ergebnisse Wertungsrennen:
:hier: VR-Portal: Gesamtwertung
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14873

Der Server für´s Testrennen läuft. Ist ziemlich kalt geworden ...
 
U

User 14873

Was war bei den Starts los? Haben wir doch schon mal hinbekommen …
 
U

User 26795

Für den zweiten Start muss ich mich entschuldigen, ich hatte noch nie so starke Traktionsprobleme mit kalten Reifen, gerade in so einer weiten Kurve hab ich nicht mit so einem plötzlichen Haftungsabriss gerechnet, da ging alles viel zu schnell um den noch abfangen zu können.

Beim ersten Start hab ich mich einfach zu sehr auf Gerijon konzentriert und etwas in der Geschwindigkeit verschätzt, und was dahinter alles passiert ist hab ich nicht wirklich gesehen, da ich aber neben der Strecke war, würde ich sagen das war unabhängig.

Aber jetzt weiß ich für nächste Woche, dass ich mehr TC brauche:D
 
U

User 31029

Aus der Diskussion um den Start in Monza hatte ich entnommen, dass es eigentlich nur bei technischen Problemen einen Restart gibt. Was war denn der Grund für den Restart in Atlanta?

Ja, ein paar Autos (ich eingeschlossen) sind durch die Botanik gefahren und es gab ein paar Dreher. Beim Restart sah es aus meinem Cockpit aber noch wilder aus. :titop:
 
U

User 14873

In Trainingsrennen ist ein einmaliger Restart möglich, was gestern nicht viel genutzt hat. Ich hab mich auch selbst damit ins Knie geschossen; nach dem zweiten Start war ich letzter.
 
U

User 2446

Ich war nicht sonderlich überrascht von den Zwischenfällen. Das muss ich leider ganz klar sagen.

Den Restart fand ich falsch, auch wenn ich beim zweiten Versuch besser davon kam, als beim ersten. Nach den Diskussionen zuletzt bin ich der Ansicht, man sollte im Trainingsrennen nicht anders vorgehen, als im Wertungslauf, da sonst eben nur falsche Erwartungen geweckt werden. Ich bin sicher nicht der einzige, der sich an Restarts nach Unfällen erinnert und nie darüber nachgedacht hat, ob das immer nur bei Trainingsrennen der Fall war.

Meiner Meinung nach gibt es auch kein überzeugendes Argument dafür, ein Trainingsrennen nach Unfällen neu zu starten. Selbst wenn es mein Auto komplett zerlegt und ich erstmal zum Reparaturstopp rein muss, kann ich anschließend eine volle renndistanz mit anderen Autos gemeinsam absolvieren. Ich kann testen, was ich testen will und ich muss dafür nicht alleine meine Runden drehen.
Warum da nicht neu starten, wo der Zwischenfall weh tut und dort, wo er weniger schmerzhaft ist abbrechen und von vorne beginnen?
 
U

User 14873

Na Moment. Die Aussage galt fürs Testrennen gestern. Die Prognose fürs Wertungsrennen sieht gaaaanz anders aus.
 
U

User 25389

Ich muss sagen, dass ich diese "Rennen neu starten"-Thematik nicht ganz nachvollziehen kann. Es kann niemand der Fahrer außer der Admin nachvollziehen warum ein Rennen jetzt neu gestartet wird oder warum auch nicht und es ist immer nur eine subjektive Betrachtung der Geschehnisse...Trainingsrennen hin oder her.
Wenn jeder weiß, dass es nur diesen einen Start gibt und es keine Chance auf einen Restart gibt reißt man sich vielleicht auch etwas mehr zusammen...
Ich würde das also ganz einfach regeln. Es gibt einen Start und fertig. Bei technischen Problemen kann natürlich ein Neustart erfolgen, aber nicht bei Unfällen.
 
U

User 25551

Wenn jeder weiß, dass es nur diesen einen Start gibt und es keine Chance auf einen Restart gibt reißt man sich vielleicht auch etwas mehr zusammen...

Merkt man ja regelmäßig in den Ligarennen ..... :LOL:
 
U

User 19547

Mehr Schaden bringt meiner Meinung nach auch nichts, hat nur zur Folge das alle noch mehr Schaden am Auto haben auch die Unfallopfer die nichts dafür können.
Es muss einfach härter bestraft werden. Direkt Rennsperre wer einen größeren Startcrash verursacht oder häufiger am Start auffällt.
 
U

User 7651

Die Maximalstrafe für einen Fall kann 24 SP betragen und eine Rennsperre ist bei 30SP angesetzt.

Also müsste ein Fahrer der die Maximalstrafpunktzahl erhalten hat (was jedem einmal passieren kann), in den 2 nächsten Rennen sehr vorsichtig unterwegs sein, ansonsten er trotzdem eine Rennsperre riskiert.

Also, denke ich, dass das System doch schon richtig greifen tut :D
 
Oben